Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > FIP

FIP Diskussionen und Fragen zur Diagnose Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), dem Coronavirus und Symptomen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2008, 12:44
  #16
Nina
Erfahrener Benutzer
 
Nina
 
Registriert seit: 2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 243
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Die Punkte von Nina übernehme ich mal - ich hoffe, sie hat nichts dagegen....
Habe ich natürlich nichts gegen, schön dass es der Thread hierhin geschafft hat, danke Ela Hier mal die Informationen zu FIP bei meinem Paco, der Weihanchten 2004 leider gestorben ist:

1. Name und Geschlecht der Katze
Paco / Kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Tierheim Malaga

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
ca. 8 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Nasse FIP

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Anfang Dezember 2004, Paco hat damals ca. 6 Monate bei uns gewohnt

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Paco wurde Ende November 2004 kastriert

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Paco hatte sein ganzes Leben lang schlimmen chronischen Schnupfen, der mit allen Mitteln nicht zu bekämpfen war. Trotz Schnupfen war er aber die größte Zeit ein "normaler" aufgeweckter kleiner Kater

8. Anfängliche Symptome
Ständige Müdigkeit nach der Kastration, nach einer Woche dann auch Fieber

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Sehr hohes Fieber, meistens über 40, das mit Antibiotika nicht zu senken war. Fiebersenkende Mittel halfen ca. 24 Stunden, danach war das Fieber aber wieder da. Paco hatte während der gesamten Zeit keinen Durchfall. Paco war insgesamt sehr matt und hat eigentlich nur geschlafen. Zum Spielen war er nicht mehr zu bewegen und hat nur noch die nötigsten Gänge zu seinem Fressnapf und zum Klo gemacht. Anfangs hat er noch normal gegessen, mit der Zeit immer weniger, gegen Ende hatte Paco ca. 4 Tage gar nichts mehr gefressen und eine Gelbsucht bekommen. Flüssigkeit im Bauch war während der gesamten Zeit nicht festzustellen, erst am letzten Tag wurde mittels Ultraschall Flüssigkeit festgestellt.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Das hohe Fieber wurde mit Antibiotika behandelt, anfangs ohne Erfolg. Fiebersenkende Mittel brachten ca. 24 Std. Besserung. Blutbild ergab sehr auffällige Werte, TÄ hat sich aber nicht auf FIP festgelegt, weil sie meinte, dass FIP schwer sicher zu diagnostizieren sei und Antibiotika trotzdem weiter gegeben. Ca. eine Woche vor Paco's Tod wurde das AB abgesetzt, das Fieber war damals wieder halbwegs im Normal-Bereich, Paco wurde aber trotzdem nicht fitter... Nach 4 Tagen Nahrungsverweigerung wurde mittels Ultraschall Wasser im Bauch festgestellt und direkt entnommen. Rivalta-Probe war positiv...

10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Rivalta-Probe, daher keine pathologische Untersuchung

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
Paco's Titer während der Krankheit war 1:1600, Titer vorher nicht bekannt

12. Blutwerte, falls bekannt:
Elektrophorese-Werte:
Albumin/Globulin: 0,39
Albumin: 28,1 (normal 43 - 63)
Alpha-Globuline ges.: 13,5 (normal bis 18 )
Alpha-0-Globulin: 0,8
Beta-1-Globulin: 5,9 (normal 3,6 - 10,3)
Beta-2-Globulin: 7,5 (normal 4,4 - 9,19)
Gamma-Globulin: 44,2 (normal 11,6 - 25,8 )
Coronavirus-PCR: negativ
Zusätzlich hatte Paco zu wenig Leukozyten, nämlich nur 2700 (normal 6000 - 11.000) und auch zu wenig Lymphozyten, nur 6% (normal 15% - 30%)

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum Tod der Katze
ca. 3-4 Wochen

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein

15. Sonstige Auffälligkeiten
Auffällig war, dass Paco die ganze Zeit keine Flüssigkeit im Bauch hatte, die muss erst in den letzten Tagen aufgetaucht sein. Ansonsten nichts auffälliges, er war schmusig wie immer und hat sich nicht zurückgezogen.

16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
2 andere Katzen, Luna und Shiva

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Luna ist im Februar 2004 in Spanien gegen FIP geimpft worden, also vor dem Ausbruch bei Paco

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Nein

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Luna: nicht bekannt
Shiva hatte im Januar 2005 einen Titer von 1:100 oder geringer (weiss ich nicht mehr so genau)

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Luna lebt heute, ca. 2 1/2 Jahre nach Pacos Tod immer noch ohne geringste Krankheitsanzeichen. Und das obwohl sie Paco während der gesamten Zeit seiner Krankheit nicht von der Seite gewichen ist und ihn ständig abgeschleckt hat.
Shiva musste ich Anfang Februar 2005 aufgrund eines Lungentumors erlösen lassen. Da der Tumor nicht direkt entdeckt wurde, wurde bei ihr im Januar Blut abgenommen, um die Ursache ihrer Schlappheit festzustellen und da ich natürlich Sorge wegen einer eventuellen Ansteckung hatte. Der Titer war negativ, obwohl sie mit Paco zusammengelebt hat.
Nina ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.08.2008, 14:35
  #17
Patricia
Erfahrener Benutzer
 
Patricia
 
Registriert seit: 2007
Ort: Oyten
Beiträge: 180
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Eycki (Eyck of Eyverness Coons) männlich

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Züchter

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
Knapp 3 Jahre


4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Erkrankt vor vier Wochen, er lebt seit 2 1/2 Jahren bei uns

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Evtl. Umzug

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Er hatte fast von Anfang an Probleme mit seinen Zähnen, ständige Entzündungen und bekam deshalb dauerhaft Cortison

8. Anfängliche Symptome
Zuerst schwere Erkältung, anschliessend eine eitrige Zahnentzündung

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Fettiges und strähniges Fell, zieht sich zurück, Mattheit, schläft nur, frisst nicht, Durchfall (gehabt bis vorgestern), blasse Schleimhäute, er ist eiskalt

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Die letzten zwei Wochen bekam er auf Grund der Zahnentzündung Antibiotikum (ich glaube Interferon und Cortison) gespritzt, gestern beim TA wurde festgestellt das er den Bauch voller Wasser hat, in der TK wurde ein Röntgenbild gemacht (die Organe sind vor lauter Wasser nicht mehr zu sehen), anschliessende Punktur und positiva Rivalta-Test.


10a. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Positiver Rivalta-Test, Eycki lebt heute noch und ich werde keine pathologische Untersuchung machen lassen

11. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
Auf ein Blutbild wurde auf Grund des eindeutigen Ergebnisses des Rivalta-Tests verzichtet

12. Blutwerte, falls bekannt:
Nicht bekannt

13. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum Tod der Katze
Erkrankt ist er vor ca. 4 Wochen und einschlafen wird er wahrscheinlich morgen abend

14. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Gegen alles geimpft nur gegen FIP nicht....

15. Sonstige Auffälligkeiten
Auffällig erscheint mir nach lesen der anderen Beiträge das Eycki kein Fieber hat, auch vorher nicht hatte, gestrige Temperatur 38,5

16. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
Acht weitere

17. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Bis jetzt ist keine weitere Katze gegen FIP geimpft, ich werde mich erkundigen wie sinnvoll das zum jetzigen Zeitpunkt ist.

18. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Bis jetzt noch nicht, aber der Zeitraum ist auch noch zu kurz, ich werde abwarten müssen

19. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Nicht bekannt

20. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Auf Grund der akuten Situation kann ich dazu noch keine Angaben machen
Patricia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2008, 10:35
  #18
Sternenstaub
Forenprofi
 
Sternenstaub
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 13.542
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Pünktchen, weiblich

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Bauernhofkatze, wurde von einem TSV vermittelt

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
5 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Ca. 2 1/2 Monate nachdem sie bei uns eingezogen ist.

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Nein, wir bemerkten erst, dass ihr Bauch immer dicker wurde.

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Ja. Sie wurde mit ihrem Wurf ausgesetzt und hatte sich einen schrecklichen Katzenschnupfen mit Bindehautentzündung geholt, der nie ganz wegging, trotz Immunstärkenden Tabletten etc.

8. Anfängliche Symptome
Apathie, wollte nicht mehr fressen, der Bauch wurde zusehens dicker

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Bauch wurde weiter immer dicker, Pünktchen verkroch sich, kam oft einen ganzen Tag nicht aus ihrem Versteck, Leckerlis wurden nicht mehr angenommen.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Zuerst wurde punktiert, das Punktat war bernsteinfarben. Auf unseren Wunsch wurde dann von einem anderen TA die Rialta-Probe durchgeführt, die leider auch positiv war.

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Nein, FIP wurde durch die Rialta-Probe bestätigt. Bei Pünktchens Schwester, die 2 Tage vor ihr über die RBB ging, wurde FIP durch eine pathologische Untersuchung bestätigt.

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
n.B.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
n.B.

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
6 Tage. Wir ließen ihr Cortison spritzen, danach ging es ihr 5 Tage wieder besser, doch dann ließ die Wirkung nach, sie konnte schon nirgends mehr raufspringen wegen dem dicken Bauch, sie wollte nichts mehr fressen, lag nur noch apathisch herum.

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein

16. Sonstige Auffälligkeiten
Nein

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
1 Kater

. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Nein.
Pünktchens Wurfschwester musste allerdings kurz vor ihr eingeschläfert werden wegen pathologisch nachgewiesenem FIP.

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Noch nicht getestet wegen dem Monat Wartezeit

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Knapp eine Woche

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
Nein
Sternenstaub ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2008, 09:51
  #19
Kewa71
Forenprofi
 
Kewa71
 
Registriert seit: 2007
Ort: bei Frankfurt/Main
Beiträge: 1.891
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Edie, weiblich, dreifarbig

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Vom Pferdehof, vermittelt durch TSV

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
ca. 4 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
Nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Im Grunde genommen war sie von Anfang an krank. Ob die Erkältung und das entzündete Auge schon Vorboten waren weiß ich nicht. Erster FIP Verdacht zwei Wochen nach dem Einzug.

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Nein. Sie war von Anfang an wenig aktiv. Der Bauch wurde dann immer dicker und sie immer teilnahmsloser.

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Ja. Sie und ihre Geschwisterchen waren schon am niesen 2 Wochen bevor wir sie zu uns geholt haben. Da hieß es, die Kleinen hätten sich bei der Fahrt zum TA verkühlt.

8. Anfängliche Symptome
Wollte nicht spielen, schlief viel. Eines Abends bekam sie durch die Nase nur schwer Luft, hat durch's Mäulchen geatmet. Am Tag darauf erster FIP-Verdacht.

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Bauch wurde weiter immer dicker, sie hat nie gespielt. Gefressen hat sie mal mehr, mal weniger. 2 Tage vor ihrem Tod hat sie aufgehört zu fressen.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Zuerst wurde punktiert, das Punktat war bernsteinfarben. Das Punktat wurde mit PCR-Methode getestet: positiv. Behandelt wurde nur mit Antibiotika zur Fiebersenkung.

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Keine pathologische Untersuchung. Ein dritter hinzugezogener TA hat nochmals punktiert und Blut abgenommen. Aufgrund der durchgeführten Schnelltests und der übrigen Symptome war keine andere Diagnose möglich.

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
n.B.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
n.B.

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
Ca 2 Wochen. Sie hatte immer wieder ihre "wachen" Momente, wenn sie z.B. am Tisch neben mir auf dem Stuhl nach Leckerchen vom Tisch bettelte oder neben mir im Bett lag bzw. auf mir drauf. Aber sie brauchte Hilfe, um auf Stühle oder das Bett zu kommen.

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein

16. Sonstige Auffälligkeiten
Nein - außer offenbar schwachem Immunsystem (s.o.)

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
keine

. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Entfällt.

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Entfällt.

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Entfällt.

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
Nein
Kewa71 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 08:15
  #20
simba123
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Simba, männlich
2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Tierheim
3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
9 Jahre
4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse Form
5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Am 01.08, 8 Monate
6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
nein
7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
nein
8. Anfängliche Symptome
blutiger Durchfall
9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
6 Wochen Durchfall,Apatisch,Nahrungsverweigerung in den letzten 2 Wochen,Blutanämie,Wasseransammlung im Brust und Bauchraum
10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Diätfutter,Antibotikum,Kontrastmittel wurde gespritzt um den Magen Darm Trakt zu kontrollieren.
11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Blutentnahme
12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)

13. Veränderte / auffällige Blutwerte

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
6 Wochen
15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nein
16. Sonstige Auffälligkeiten
nein
17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
keine
18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
Ja
simba123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 13:40
  #21
knoxiela
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Im *** gibt es den Thread über die Erfahrungswerte mit FIP. Da ich die Idee sehr hilfreich finde, möchte ich es hier gerne weiterführen bzw. einführen.

Ich denke, es ist für andere Betroffene sehr hilfreich, wenn sie hier nachschauen können, wie sich die Krankheit entwickelt hat, was die Sympthome sind, Blutwerte zum vergleichen usw....

Die Punkte von Nina übernehme ich mal - ich hoffe, sie hat nichts dagegen....

Es wäre sehr schön, wenn ein paar Betroffene mitmachen könnten... auch wenn es nicht einfach ist.

Dankeschön....


1. Name und Geschlecht der Katze
Joschi ein supernetter Kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
vom Bauernhof

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
8 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
anfangs nicht erkennbar, später leicht nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
erkrankt mit 8 Monaten, 6 Monate bei uns gelebt vor dem Ausbruch

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
nicht unbedingt, eventuell eine Leukoseimpfung, meiner Meinung nach trat FIP auch in zwei Stufen auf, die erste Stufe war bereits bei einem Lebensalter von 5 Monaten, geäußert hat sich das durch Fieber, Durchfall und starkem Erbrechen, nach Behandlung in der Klinik wieder gesundet bis zur nächsten Stufte, die nach der Leukoseimpfung kam

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem? nein, sonst gesund

8. Anfängliche Symptome
als FIP ausbrach, ständig extrem hohes Fieber, dadurch Fressunlust und Apathie

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
leider kam dann auch noch Erkrankung an Hämobartonellen dazu, die auch behandelt wurden, auch einen regelrechten Schock nach einem Versuch des Ultraschalls des Bauches, der Schock äußerte sich in dem er keine Gliedmaßen mehr bewegen konnte und alles verkrampft hat. Die TA gab ihm keine Nacht mehr zum Überleben, aber er hatte sich wieder aufgerafft und wir probierten weiterzubehandeln, ich hatte noch immer die Hoffnung dass es nicht FIP ist.
Auch bekam er Heparin da sein Hämatokritwert unter 15 lag.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Fiebersenkende Mittel, Blutanalysten, alle möglichen Immunstärker

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Zum Schluß eines 8 wöchigen Kampfes, sollte eine Knochenmarksbiopsie durchgeführt werden, da die roten Blutkörperchen nicht genügend nachgebildet wurden und man nicht mehr weiter wußte, dabei wurde eine kleine Flüssigkeitsansammlung in der Brusthöhle diagnostiziert, punktiert und FIP manifestiert

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch) die Werte habe ich leider nicht genau, getestet wurde der aber ständig und er soll nicht so superhoch gewesen sein ich glaube 2000

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
wie gesagt, Hämobartonellen, extrem niedriger Hämatokritwert, und keine Ausreichende Nachbildung von roten Blutkörperchen

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
8 Wochen

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung? nein

16. Sonstige Auffälligkeiten, keine anderen als die erwähnten

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch? zwei

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze? nein keine geimpft da bei FIP der Coronavirus bösartig mutiert und diese Mutation ist nicht bei jeder Katze, Kontakt zu Coronavirus haben viele Katzen, und da keine bösartig Mutation stattfindet bricht auch FIP nicht aus, daher ist eine Impfung gegen Coronavirus nicht unbedingt erforderlich.

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?nein

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen? neine

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
2 Jahre

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
ja

ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen
Knoxiela
knoxiela ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 13:47
  #22
knoxiela
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Im *** gibt es den Thread über die Erfahrungswerte mit FIP. Da ich die Idee sehr hilfreich finde, möchte ich es hier gerne weiterführen bzw. einführen.

Ich denke, es ist für andere Betroffene sehr hilfreich, wenn sie hier nachschauen können, wie sich die Krankheit entwickelt hat, was die Sympthome sind, Blutwerte zum vergleichen usw....

Die Punkte von Nina übernehme ich mal - ich hoffe, sie hat nichts dagegen....

Es wäre sehr schön, wenn ein paar Betroffene mitmachen könnten... auch wenn es nicht einfach ist.

Dankeschön....


1. Name und Geschlecht der Katze
Joschi ein supernetter Kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
vom Bauernhof

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
8 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
anfangs nicht erkennbar, später leicht nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
erkrankt mit 8 Monaten, 6 Monate bei uns gelebt vor dem Ausbruch

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
nicht unbedingt, eventuell eine Leukoseimpfung, meiner Meinung nach trat FIP auch in zwei Stufen auf, die erste Stufe war bereits bei einem Lebensalter von 5 Monaten, geäußert hat sich das durch Fieber, Durchfall und starkem Erbrechen, nach Behandlung in der Klinik wieder gesundet bis zur nächsten Stufte, die nach der Leukoseimpfung kam

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem? nein, sonst gesund

8. Anfängliche Symptome
als FIP ausbrach, ständig extrem hohes Fieber, dadurch Fressunlust und Apathie

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
leider kam dann auch noch Erkrankung an Hämobartonellen dazu, die auch behandelt wurden, auch einen regelrechten Schock nach einem Versuch des Ultraschalls des Bauches, der Schock äußerte sich in dem er keine Gliedmaßen mehr bewegen konnte und alles verkrampft hat. Die TA gab ihm keine Nacht mehr zum Überleben, aber er hatte sich wieder aufgerafft und wir probierten weiterzubehandeln, ich hatte noch immer die Hoffnung dass es nicht FIP ist.
Auch bekam er Heparin da sein Hämatokritwert unter 15 lag.

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Fiebersenkende Mittel, Blutanalysten, alle möglichen Immunstärker

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Zum Schluß eines 8 wöchigen Kampfes, sollte eine Knochenmarksbiopsie durchgeführt werden, da die roten Blutkörperchen nicht genügend nachgebildet wurden und man nicht mehr weiter wußte, dabei wurde eine kleine Flüssigkeitsansammlung in der Brusthöhle diagnostiziert, punktiert und FIP manifestiert

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch) die Werte habe ich leider nicht genau, getestet wurde der aber ständig und er soll nicht so superhoch gewesen sein ich glaube 2000

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
wie gesagt, Hämobartonellen, extrem niedriger Hämatokritwert, und keine Ausreichende Nachbildung von roten Blutkörperchen

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
8 Wochen

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung? nein

16. Sonstige Auffälligkeiten, keine anderen als die erwähnten

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch? zwei

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze? nein keine geimpft da bei FIP der Coronavirus bösartig mutiert und diese Mutation ist nicht bei jeder Katze, Kontakt zu Coronavirus haben viele Katzen, und da keine bösartig Mutation stattfindet bricht auch FIP nicht aus, daher ist eine Impfung gegen Coronavirus nicht unbedingt erforderlich.

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?nein

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen? neine

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
2 Jahre

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
ja

ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen
Knoxiela
knoxiela ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 15:45
  #23
Jaded
Forenprofi
 
Jaded
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 34
Beiträge: 4.648
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Amy, weibl

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Tierschutz, Pflegestelle

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
9 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
ganz am Ende erst nass

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Jan 08 einhezogen, August 08 erkrankt

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
evtl. Kastration, mit anschließender Entzündung durch Unverträglichkeit der Fäden, war aber schon wieder abgeheilt

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Am Anfang Schnupfen, aber eigentlich hat sie das wesentlich schneller und besser weggesteckt als Nelly die noch einen ganzen Monat länger geschnupft hat

8. Anfängliche Symptome
weniger zugenommen als Nelly, immer mehr angefangen zu mäkeln beim fressen, wenig gespielt, viel geschlafen.
Akuten Symptome: 41 Fieber, nicht mehr gefressen

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
wenig bis gar nichts mehr gefressen, immer wieder Fieber
2-3 mal erbrochen

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Behandlung: Infusionen und was gegen das Fieber und Übelkeit, hat alles nur kurzfristig geholfen
Diagnose: Ultraschall, Rötgen, Blutbild, dann in der TK nochmal Ultraschall, Rötgen mit Kontrastmittel, letztendlich Punktion der Bauchflüssigkeit, die war gelblich und zäh

der Verdacht auf FIP war zwar schon recht früh da, aber die TÄ vermutete erst eine Pankreatitis, da die Bauchspeicheldrüse wohl leicht vergrößert war (kann man auch schlecht diagnostizieren, da schlecht im ultraschall erkennbar)


11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
siehe Diagnose, keine pathologische Untersuchung

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
weiß ich nicht mehr.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
8 Tage

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
nicht geimpft

16. Sonstige Auffälligkeiten
keine

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
noch eine andere

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
keine geimpft, von einer Impfung wurde mir zum TA dringend abgeraten

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
nein

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
nicht bestimmt

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
2 Monate

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
nein
Jaded ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 16:11
  #24
Ricci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Picasso, Männlich

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Tierheim
3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
????

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Erkrankt wahrscheinlich als er paar Wochen/Tage alt war, irgendwann als Streuner oder im Mutterleib. Die Symptome waren schon da solange er bei mir ist. Erkannt nach ca. 2 Monaten

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
nein

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
kann ich nicht sagen, da er schon krank war als ich ihn bekommen habe

8. Anfängliche Symptome
Dicke Lymphknoten, Essen-Verweigerung, Abmagerung, hohes Fieber, Trägheit, Maulentzünding

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Maulentzündung wurde immer schlimmer (durch Zahnwechsel), immer etwas appetitlosigkeit und manchmal etwas träge. Ansonsten wie ein normaler Kater. Vor kurzem hat er angefangen Katzenstreu zu fressen.......

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Medikamente gegen die Maulenzündung, er muss viel trinken, bekommt Flüßigkeit mit Nährstoffen und spezielle Nahrung

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Diegnose ausschliesslich durch Bluttest

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
???

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
Weniger weiße Blutkörperchen

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
lebt noch

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
wurde nie geimpft

16. Sonstige Auffälligkeiten

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
sonst keine

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
-

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
nein

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
nein

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
-

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein[/QUOTE]
ja als baby (weil ausgesetz), jetzt nein
 
Mit Zitat antworten

Alt 07.11.2008, 21:43
  #25
AdrianTH
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 33
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze

Finn, Heilige Birma, männlich

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)

Züchter

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP

14 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)

noch keine direkte ... hätte nasse werden können

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?

Mit 13 1/2 Monaten, gewohnt 9 Monate

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?

Möglicherweise Umzug, neuer Kater dazu

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?

Hatte am Anfang mit 4 Monaten länger Durchfall.

8. Anfängliche Symptome

Nicht mehr gespielt, sehr sehr viel geschlafen. Fieber 40 Grad
, leichter Gewichtsverlust

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome

Keine Veränderung bis vor 2 Tagen, da angefangen manchmal zu würgen und Auge war entzündet, fieber ging kurze Zeit runter, dann wieder hoch. Gewicht blieb, normal gegessen wurde weiterhin

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA

AB gespritzt, Tabletten gegeben, dann Blutbild gemacht

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?

Durch Blutbild, erhöhte Werte, fieber, apathie usw.

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)

1:400

13. Veränderte / auffällige Blutwerte

Hab leider keine daten, eiweiß war erhöht, leberwerte auch.

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze

2 Wochen ...

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?

Nein

16. Sonstige Auffälligkeiten

Nichts außer Trägheit und viel geschlafen


17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?

2 Kater

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?

Nein keine. Ein Impfung nach der FIP Erkrankung bei dem einen Kater wäre doch auch falsch?!

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?

Keine Erkrankung mehr!


20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?

Nein

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?

Tod war heute ...

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein

Nein

Geändert von AdrianTH (22.03.2014 um 17:15 Uhr)
AdrianTH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2008, 12:44
  #26
velvetnoelle
Erfahrener Benutzer
 
velvetnoelle
 
Registriert seit: 2008
Ort: Saarland
Beiträge: 446
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze : Mini.Mi, EKH

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.): Tierheim

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP: ca 5-6 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form): nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?: war ca 3 Monate bei uns, Ausbruch ca 2-3 Wochen vor Tod

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt? Evtl der Stress wegen neuer Katze

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem? Nein

8. Anfängliche Symptome: Trägheit, keine Spiellust, kleine Äuglein

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome: ab 1 Woche vor Tod durch Einschläfern: Fieber, dicker Bauch, Gewichtsabnahme, ATemnot

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA: Punktion,

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt? Punktion, nein

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch) k.a.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte nur leicht verändert

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze ca 2-3 Wochen

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung? Nein

16. Sonstige Auffälligkeiten keine

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch? 2 weitere

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze? Nein

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt? Bis jetzt nicht

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen? Noch nicht getestet

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund? 1 Tag, Mini ist gestern gestorben

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein Nein
velvetnoelle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 17:33
  #27
Schiller05
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 2
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze :
Schiller, kastrierter Kater

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.):
Zugelaufen (war ausgesetzt)

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP:
12 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form):
nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?:
14 Tage bis zum Tod,
hat 7 Monate bei und mit uns gelebt

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Evtl. kalte Jahreszeit und somit geschwächtes Immunsystem?!

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Nein

8. Anfängliche Symptome:
Apathie, hat nicht gefressen, ließ sich auch nur ungern streicheln

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome:
ab 1 Woche vor Tod durch Einschläfern: Fieber, dicker Bauch, Gewichtsabnahme, Trägheit, hat viel und lange geschlafen

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA:
Punktion

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Punktion, nein

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch) k.a.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
k.A.

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze ca 1-2 Wochen

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein

16. Sonstige Auffälligkeiten
keine

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
keine

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
-

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
-

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
-

22. Waren die Tiere Freigänger
Ja

Schiller ist gestern gestorben und ein Teil meines Herzens mit.
Schiller05 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 19:33
  #28
Rubina
Erfahrener Benutzer
 
Rubina
 
Registriert seit: 2008
Ort: Mülheim-Ruhr
Alter: 49
Beiträge: 240
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Trixi, Mädel

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Catsitter-Club (Mutter wildlebende Katze, sie wurde mit 3 Monaten zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Schwester eingefangen)

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
Knapp 5 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
nasse Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
max. 2-3 Tage vor ihem Tod durch Einschläfern, sie lebte erst 5 Wochen bei uns

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Unser Spanier hatte eine Infektion "als Willkommensgeschenk mitgebracht"

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Als sie eingefangen wurde hatten sie und ihre Geschwister Katzenschnupfen, ansonsten immer gesund

8. Anfängliche Symptome
erst hatte sie "nur" die Symtome, die die anderen auch hatten durch die Infektion, sprich Durchfall, Fressunlust, keine Lust zu spielen, viel geschlafen, Nickhäute übers halbe Auge, aber kein Fieber und kein dicker Bauch. An dem Tag, wo es kritisch wurde atmete sie plötzlich stoßartig und stöhnte dabei vor Schmerzen.


9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Wegen des stoßartigen Atmens und dem Schmerzstöhnen sind wir sofort zum Doc.


10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Der Doc vermutete einen Darmverschluss und hat sofort operiert. Als er der kleinen Maus den Bauch aufschnitt, kam ihm die Flüssigkeit schon entgegen, diese untersuchte er, Röntgen ergab, dass sie auch die gesamte Lunge voll Flüssigkeit hatte.


11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Untersuchung der Flüssigkeit aus dem Bauchraum

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
k.A.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
k.A.

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
kann aufgrund der Infektion im Vorfeld nicht genau gesagt werden, die ersten Symtome, die von denen der Anderen durch die Infektion abwichen, hatte sie erst am Tag ihres Todes, als der Doc uns mitteilte, dass es FIP ist, lag die Maus noch in Nakose und wir haben schweren Herzens entschieden, dass sie nicht mehr aufwachen soll, weil sie nicht länger leiden sollte

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein war nicht geimpft

16. Sonstige Auffälligkeiten
keine

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
noch drei weitere (ihr Bruder Rocky, Finchen und unser Spanier Lucky)

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein keine Impfung

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
bisher nicht

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Haben nicht testen lassen, wollen uns nicht unnötig verrückt machen (TA hat auch davon abgeraten)

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
seit dem 17. Oktober, sprich 7 Wochen

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
Nein

Geändert von Rubina (06.12.2008 um 19:42 Uhr)
Rubina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2008, 18:39
  #29
Silberfeder
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Emmelshausen
Beiträge: 6
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze
Samain, Männlich kastriert

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)
Pferdegestüt

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP
Ca. 12 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)
k.A.

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?
Lebte 10 Monate bei uns, erkrankungszeitraum nicht bekannt.

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?
Nein

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?
Hatte Katzenschnupfen als wir ihn bekamen. Immer wieder entzündete Augen.

8. Anfängliche Symptome
Mattheit, Müdigkeit, Lustlos

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome
Hörte irgendwann auf zu fressen und zu trinken, bewegte sich kaum, jammerte ständig, wenn man ihn an den Bauch fasste (das war auch der 1. Moment, wo wir die Krankheit bemerkten).
Bauch schwoll immer mehr an.
Blutabnehmen war kaum mehr möglich, es kamen nur wenige Tropfen.


10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA
Keine Behandlung außer AB, das war allerdings schon wenige Tage vor seinem Tag.

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?
Bluttest.

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)
k.A.

13. Veränderte / auffällige Blutwerte
Hatte/wollte ich nicht

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze
Keine Genaue Zeitangabe, ging zu schnell, zu spät bemerkt durch Berufstätigkeit.
Katze konnte nicht wirklich erlöst werden, lag daheim schon im Koma, als wir heim kamen (Leber gerissen, irgendwie sowas).
Benötigten nur noch Narkose, da starb er..


15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?
Nein.

16. Sonstige Auffälligkeiten
k.A.

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
1, Aslan

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
Nein

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?
Nein

20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?
Nicht, das wir wüssten.

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
Aslan: 6 Monate

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein
Nur wenige, seltene Male draussen, aber nur sehr kurz. Also Nein.
Silberfeder ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2009, 14:13
  #30
anja38
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1
Standard

1. Name und Geschlecht der Katze

Teufelchen, Weibchen

2. Herkunft der Katze (Tierheim, Bauernhof, Züchter, etc.)

aus dem Wurf der Katze meiner Schwester

3. Alter der Katze beim Ausbruch von FIP

14 Jahre 8 Monate

4. FIP-Art falls bekannt (trockene oder nasse Form)

trockene Form

5. Wann ist die Katze an FIP erkrankt und wie lange hat die Katze vor dem Ausbruch bei Euch gewohnt?

Die Katze hat 14,5 Jahre bei uns gewohnt.

Wir haben es erst vor wenigen Tagen bemerkt, dass das Kätzchen nicht ganz gesund ist und waren vor 5 Tagen beim Tierarzt.

6. Gibt es eine Ursache, an der ihr den Ausbruch festmachen könnt?

Nein

7. War die Katze vorher schon öfter krank oder hatte ein schlechtes Immunsystem?

zweimal Durchfallerkrankung zweimal Blasenentzündung in all den Jahren. Sonst immer gesund.

8. Anfängliche Symptome

Wir haben vor einigen Monaten gemerkt, dass sie keine Lust zum Spielen mehr hatte und mehr schläft. Wir haben das auf das Alter geschoben. Verschmust war sie schon immer.....
Vor 6 Tagen haben wir bemerkt, dass sie auf einmal einen dicken Bauch bekommen hatte und Durchfall. Die Augen fingen an zu tränen....

9. Krankheitsverlauf und weitere Symptome

Wir sind dann zum Tierarzt. Er bestätigte uns, dass unsere Katze akut an Fip erkrankt sei und sah keine Hoffnung mehr.
Die Blutwerte waren schlecht und auf den Röntgenaufnahmen konnte man keine Organe mehr sehen.
Da sie soweit ganz gut drauf war, nahmen wir sie nochmal mit nach Hause um uns von ihr zu verabschieden.

Zu Hause war alles ganz normal. Sie benutze ihr Klöchen, Fraß und trank ganz normal, lag schnurrend auf meinem Arm, klaute den Männern das Essen vom Tisch und schaute ihnen beim Arbeiten zu.

Am nächsten Tag erbrach sie sich. Sie schlief fiel und wurde immer schwächer. Als sie merkte, dass wir essen wollen, war das Interesse aber da.

Am übernächsten Tag torkelte sie durch die Gegend, wollte zum Katzenklo, schaffte es nicht mehr rechtzeitig. Abends war es so akut, dass sie alles unter sich ergehen ließ und es nicht immer zum Katzenklo schaffte. Sie konnte nicht mehr richtig laufen. Fressen und Wasser wollte sie nicht mehr anrühren. Ich vermischte ihr Lieblingsfutter mit Wasser und fütterte sie damit mit dem Löffel.

Nachts war es so schlimm, dass wir auf blieben um uns um sie zu kümmern.

Als sie dann in ihr Katzenko gehen wollte brach sie in dem Klo vorüber zusammen.

Gestern brachte ich sie zum Tierarzt um sie zu erlösen. Ich konnte es nicht mehr mit ansehen, wie sie sich quält.

Sie wollte nicht in ihrer Katzenkiste und hielt sich mit beiden Tatzen an mir fest und maunzte ganz doll.
Das war schrecklich!

10. Art der Behandlung/Diagnose durch den TA

Sie bekam eine Schmerzspritze.
Blutuntersuchung, Röntgenaufnahme

11. Wie wurde FIP diagnostiziert und wurde die Diagnose durch eine pathologische Untersuchung bestätigt?

Blutuntersuchung, Röntgen

12. Coronaviren-Titer während der Krankheit (falls bekannt auch der Titer von vor dem Ausbruch)

?

13. Veränderte / auffällige Blutwerte

Ja. ?

14. Dauer der Krankheit vom Ausbruch bis zum "Erlösen" der Katze

Von der Feststellung bis zur Erlösung: 4 Tage

15. War Eure Katze gegen FIP geimpft und wenn ja, wie lange vor dem Ausbruch war die Impfung?

Nein

16. Sonstige Auffälligkeiten

.......

17. Wie viele Katzen lebten zur Zeit der FIP-Erkrankung noch bei Euch?
.....

18. Ist von den Katzen eine gegen FIP geimpft? Wenn ja, vor oder nach der Erkrankung der anderen Katze?
..........

19. Ist danach noch eine weitere Katze akut an FIP erkrankt?

.............


20. Hat eine weitere Katze einen positiven Coronaviren-Titer und wenn ja, welchen?

.........

21. Wie lange sind Eure Katzen nach dem Tod der FIP-Katze schon gesund?
............

22. Waren die Tiere Freigänger Ja/Nein

Nein
anja38 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

ausbruch, fip, katze, krankheit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pankreatitis Erfahrungswerte Lizzley Innere Krankheiten 2 15.10.2013 09:53
MyBarf - Erfahrungswerte! Minou123 Ernährung Sonstiges 5 09.06.2012 22:12
Erfahrungswerte Cats Best Öko Darkangle Das stille Örtchen 34 14.08.2011 11:20
Pankreasenzyme - Erfahrungswerte Bea Verdauung 9 28.12.2009 00:09
Erfahrungswerte mit Zahnsanierung Plum Augen, Ohren, Zähne... 10 16.02.2008 10:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.