Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > FIP

FIP Diskussionen und Fragen zur Diagnose Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), dem Coronavirus und Symptomen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2020, 12:13
  #16
Gypsy 2
Erfahrener Benutzer
 
Gypsy 2
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 137
Standard

Ich setze mich auch mal dazu. Erstens interessiert mich das Thema sehr und ich bin schon gespannt bzw. bange wie es weiter geht.
Und natürlich sind hier die Daumen und 12 Pfoten für Stitch gedrückt.
Gypsy 2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.01.2020, 12:17
  #17
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 901
Standard

Es soll bitte niemand denken, dass ich fürs Posten hier irgendwas bekomme oder Werbung mache. Die Behandlungskosten tragen wir allein und ob es nachher hilft...Wir wissen es einfach nicht. Wir wissen auch nicht, was in drei...vier Jahren ist aber JETZT scheint es ihm gut zu tun.
Auch, wenn viele das Geld nicht haben...in dieser Gruppe wird auch gesammelt und gespendet. Die Hilfsbereitschaft ist enorm. Es müssen einfach noch mehr Ärzte davon wissen, was mit dem Serum möglich ist.
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 12:27
  #18
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.614
Standard

Ich lese hier auch gespannt mit und drücke euch ganz fest die Daumen, dass die Behandlung gut anschlägt und Stitch gesund wird und auch langfristig bleibt.

Danke, dass ihr damit auch wichtige und wertvolle Aufklärungsarbeit leistet. Ich wusste bis dato auch nicht, dass es gegen FIP irgendeine Behandlungsmöglichkeit gibt
Und traurigerweise kann es ja jeden ganz plötzlich treffen, und dann ist es gut zu wissen, dass noch nicht alle Hoffnung verloren ist.

Ich werde mich auch mal in dieser FB-Gruppe umschauen.

Alles Glück der Welt für euch und Stitch

P.S: Ich weiß nicht, ob man das öffentlich schreiben darf, gerne auch per PN, falls ihr das überhaupt verraten wollt...mich würde interessieren, was da für Kosten auf einen zukommen? Weil du sagst, das es schon recht teuer ist...aber falls ihr das nicht verraten wollt, auch ok
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 12:42
  #19
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.883
Standard

Zitat:
Zitat von kisu Beitrag anzeigen
P.S: Ich weiß nicht, ob man das öffentlich schreiben darf, gerne auch per PN, falls ihr das überhaupt verraten wollt...mich würde interessieren, was da für Kosten auf einen zukommen? Weil du sagst, das es schon recht teuer ist...aber falls ihr das nicht verraten wollt, auch ok
mich würde es auch interessieren und ich finde diese gesundheitliche Wendung und das was in Zukunft den vielen Miezen erspart bleiben kann hoch spannend
und natürlich drücke auch ich die Daumen , das es eine dauerhafte Genesung gibt
kymaha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 13:56
  #20
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 901
Standard

Das kann ich euch gerne schreiben. Eine Ampulle beinhaltet 5ml Serum und kostet 142,-€ Eine Sechserpackung kostet ca. 850,-. Wir brauchen pro Injektion derzeit 1,8ml, also im Schnitt reicht eine Ampulle ganze 2,5 Tage. Die ganze Therapie dauert i.d.R. 84 Tage.
Bei einigen geht das schneller, andere brauchen länger. Das kann man am monatlichen Blubild und den veränderten Werten erkennen

Geändert von SanRom (09.01.2020 um 13:59 Uhr)
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:11
  #21
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 187
Standard

Ich bin grad geschockt über die Kosten......,..
Allerdings bin ich sehr gespannt wie es hier weitergeht und drücke Stitch und euch die Daumen, dass das Wundermittel das tut was es tun soll
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:26
  #22
Okami
Erfahrener Benutzer
 
Okami
 
Registriert seit: 2014
Alter: 26
Beiträge: 933
Standard

Ich drücke euch ganz fest die Daumen. Schön, dass du hier berichtest. In der Gruppe sind so viele Fälle da fällt es manchmal schwer einzelnen Verläufen zu folgen.

Thema Kosten-Ich kopiere hier mal aus dem Erste-Hilfe-Guide:
Wieviel kostet mich eine Therapie mit GS?
Die Antwort lautet: es kommt darauf an! Auf das Alter der Katze, die Krankheitsgeschichte, den Zeitpunkt des Therapiestarts und nicht zuletzt auf das Gewicht der Katze, denn davon hängt die Dosierung ab.
Grundsätzlich kostet eine 5 ml Flasche GS je nach Hersteller ungefähr zwischen 70 – 360 USD ohne Zusatzkosten.
Ein Rechenbeispiel einer 2 kg Katze:
2 kg x 4mg/kg / 15 mg = 0,53 ~ 0,6 ml = tägliche Dosis
5 ml / 0,6 ml = 8,33 ~ 8 Tage – eine 5 ml Flasche GS reicht einer 2 kg Katze für ca. 8 Tage.

Wenn wir von einer durchschnittlichen Behandlungsdauer von 12 Wochen ausgehen, dann benötigen wir die tägliche Dosis von 0,6 ml an 84 Tagen. Das sind 50,4 ml, also ca. 10 Flaschen GS zu jeweils 5 ml.

Fazit:
Eine GS Therapie für eine 2 kg Katze kostet je nach Hersteller zwischen 700,- (günstigster Anbieter) und 3600,- USD (teuerster Anbieter) ohne Zusatzkosten für eine durchschnittliche Therapiedauer von 12 Wochen. Bei einer 4 kg Katze kann man mit den doppelten Kosten rechnen usw. Man zahlt in der Regel nicht alles auf einmal, sondern bestellt alle paar Wochen Nachschub.

Also lässt sich leider schwer sagen was es am Ende kostet und wenn man bedenkt, dass die Preise für das Mittel seit Anfang des Jahres schon um 65% (!)gefallen sind... Aber die Community da ist wirklich sehr hilfsbereit, da wird sich wirklich viel mit Spenden unterstütz. Über solche Spendenaufrufe wurden auch schon im ausländischen Tierschutz unterstütz, obwohl die Orga gar keine Hoffnung hatte, dass das Geld für die Behandlung zusammen kommt. Natürlich bleibt das trotzdem sehr kostspielig, der Tierarzt kommt ja mit den Kontrollen auch noch dazu und falls es die neurologische Form ist/mit auftritt muss mit einer höheren Dosierung gearbeitet werden.
Okami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:37
  #23
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 901
Standard

Man darf halt nicht vergessen, dass das Serum nach Körpergewicht dosiert und nach Art vom FIP. Stitch braucht 1,8ml pro Injektion. Wenn alles gut läuft, wird er wieder zunehmen und die Dosis muss erhöht werden
Wir rechnen mit ca. 5500,- Euro. Wenn die Behandlung länger dauert, dann isses eben so.
Stitch hat sich hier gerade gerollt...herrlich. Das machte er seit dem 28.12.19 nicht mehr. Und gegurrt hat er auch hihihihihi
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:40
  #24
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.947
Standard

Zitat:
Zitat von SanRom Beitrag anzeigen
Man darf halt nicht vergessen, dass das Serum nach Körpergewicht dosiert und nach Art vom FIP. Stitch braucht 1,8ml pro Injektion. Wenn alles gut läuft, wird er wieder zunehmen und die Dosis muss erhöht werden
Wir rechnen mit ca. 5500,- Euro. Wenn die Behandlung länger dauert, dann isses eben so.
Stitch hat sich hier gerade gerollt...herrlich. Das machte er seit dem 28.12.19 nicht mehr. Und gegurrt hat er auch hihihihihi
Wow... ich freue mich, dass es Stitch schon besser geht und drücke die Daumen!
Das sind wahnsinns Kosten...darf ich fragen wie schwer Stitch ist?

lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 09.01.2020, 14:52
  #25
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 901
Standard

Anfangs waren's 6kg aber feuchte FIP geht schnell. Jetzt sind wir bei 5,3kg. Wir hoffen jetzt, dass er sich dank des Serum gefangen hat. Er frisst auch wieder...Gott sei dank.
Bei jungen Katzen sollen erste Verbesserungen nach etwa 5 Tagen sichtbar werden. Da lägen wir genau drin, fast etwas zu schnell aber wir können die Veränderungen nicht anders erklären
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 15:15
  #26
Okami
Erfahrener Benutzer
 
Okami
 
Registriert seit: 2014
Alter: 26
Beiträge: 933
Standard

Sind ja auch nur Durchschnittswerte, manche Tiere waren schon am Tag nach der ersten Injektion deutlich besser zurecht, andere haben etwas gebraucht. Schön, dass sich bei ihm die Besserung so schnell eingestellt hat und der Appetit wieder da ist.
Okami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 15:19
  #27
Thyria
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 38
Beiträge: 9.969
Standard

Ich drücke euch ganz doll die Daumen und hoffe, dass sich der kleine Mann wieder erholt.

Seit geraumer Zeit lese ich in der FB Gruppe mit, allerdings ist es wirklich mit der Menge an Katzen dort etwas unübersichtlich - umso toller finde ich das es jetzt hier im Forum einen Thread gibt.

Ich meine, dass es auch einen Artikel von einer TÄ gibt, die erklärte, dass es bei FIP jetzt Chancen auf Heilung gibt.
Thyria ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 15:35
  #28
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 901
Standard

Jup, die Ärztin gibt es tatsächlich. In der FB Gruppe sind auch Mediziner und Ärzte vertreten. Man wird da wirklich gut beraten, muss ich schon sagen. Gerade bei sowas ernstem wie FIP
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 08:24
  #29
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 901
Standard

Guten Morgen zuammen,

unser Stitch hat heute morgen fast ein ganzes Tütchen gefuttert und ist dann noch an die Nachbarnäpfe ran...was es da so gab. Da er Etappenfresser ist und wir wissen das, weil Kameraüberwachung , wird er sich heute Nachmittag nochmal was zwischen die Kiemen werfen.
Nachdem wir gestern vom Tierarzt kamen, hat er zu hause abends seinen halben Napf gefuttert und anschließend nochmal gute 80gr rohes Huhn.
Fressenstechnisch gehts also langsam bergauf und wir freuen uns sehr. Seinen Bauch werden wir weiterhin im Auge behalten. Die Ärztin sagt, da ist noch was Flüssigkeit drin aber wir machen mal langsam um den Körper u. Kreislauf nicht zu sehr zu belasten. Rein optisch, sagte sie, zeigt die Flüssigkeit von der Farbe und von der Konsitenz her entweder einen Auf- oder Abwärtstrend. Da wir schon spritzen, ist es gut möglich, dass die Flüssigkeit eventuell bald verschwunden ist.
An sich wäre das schon klasse, da das im Moment unsere größte Sorge ist. Stitch scheint gut auf GS zu reagieren.

So der Stand heute Morgen
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 08:57
  #30
Snipferine
Erfahrener Benutzer
 
Snipferine
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien
Alter: 57
Beiträge: 634
Standard

Welch wunderbare Neuigkeiten, ich freue mich mit Euch

Drücke weiterhin die Daumen für Stitch
Snipferine ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: FIP Paranoia |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FIP potentielle Heilung? lFatBOY2l Infektionskrankheiten 2 26.09.2017 12:54
Heilung bei Haarriss Erdbeerschnute Sonstige Krankheiten 3 18.05.2011 09:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.