Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2009, 10:32   #1
Sirius-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 34
Beiträge: 16
Standard Nass- und Trockenfutter füttern

Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit ca 4 Monaten einen Perser bei mir Leben. Er ist ca 2 Jahre alt, seit er bei mir ist kastriert, geimpft und entwurmt.
Bei der Vorbesi bekam er Felix. Bei mir am Anfang auch, bin dann aber auf Real Nature umgestiegen.
Da ich 1 Mal die Woche über Nacht nicht da bin und dann auf "Vorrat" das Fressen hinstelle und keine kleinen Dosen gefunden habe, die einer Mahlzeit entsprechen bin ich auf Happy Cat TroFu umgestiegen.
Nicht das Optimum ich weiß

Deswegen bin ich am Überlegen nachts NassFu zu geben und tags TroFu. Ist im Sommer schon praktischer wenns warm wird meiner Meinung nach.

Frage ist aber. WAS genau kombinier ich dann für Sorten und wie viel geb ich von jedem?

Ach ja, das TroFu packe ich oft in so Futterbälle. Findet Sirius toll

Hoffe auf eure Tipps

lg Sirius-w
Sirius-w ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.12.2009, 10:36   #2
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 48
Beiträge: 22.815
Standard

Hallo und herzlich willkommen!

Ich verstehe jetzt die Logik nicht. Warum sollte er TroFu bekommen? Und warum am Tag?

Du weißt das es total ungesund ist? Wenn Du einmal die Woche nicht da bist und ihm ausnahmsweise TroFu fütterst, ok. Aber jeden Tag? Was versprichst Du Dir davon`?
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 11:02   #3
Sirius-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 34
Beiträge: 16
Standard

Ich habe festgestellt das das NassFU im Sommer sehr schnell die Fliegen anzieht...

Da ich das ziemlich bäh finde, nachts NassFu und tagsüber TroFu das ja auch mal länger stehen kann.
Da ich noch für mind. 4 Monate TroFu auf Vorrat habe muss das eh erst weg. Vielleicht steige ich dann ganz auf NassFu um, wer weiß, aber erstmal möchte ich beides geben. Am liebsten halt NassFu, bei dem 1 Schälchen 1 Mahlzeit ist


Und ob TroFu oder nicht ist ja eh ein wenig Glaubensfrage. Ich kenne Leute die seit Jahren ohne Probleme TroFu geben und ich kenne Leute die nur NassFu geben (bevorzugt meine OP-TÄ übrigens auch).
Sirius-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 11:19   #4
Cosyma
Forenprofi
 
Cosyma
 
Registriert seit: 2009
Ort: MG
Beiträge: 1.616
Standard

Wenn es nur daran liegt das du Angst hast das NAFU könnte schlecht werden im Sommer wegen der Wärme, dann schau dich doch mal nach Futterautomaten mit Zeitschaltuhr und Kühlakkus um.

TROFU wird hier auch heiß geliebt, meine waren es nur gewohnt, zur Zeit wird schön langsam umgestellt, aber gewöhne ihn am besten gar nicht erst dran, das TROFU eine Mahlzeit ist, sondern nur ein Leckerchen.
__________________
Liebe Grüsse von Sabrina, mit der Prinzessin Trixi, dem Knuddelbär Garfield und dem Clown Linus

Cosyma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 11:21   #5
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 48
Beiträge: 22.815
Standard

Ja, es ist eine Glaubensfrage. Ich schaue schon so manches Jahr virtuell in anderer Leute Fressnapf und verfolge viele Krankheitswege.

Glaube mir, es ist in keinster weise Artgerecht trocken zu füttern.
Katzen würde in freier Wildbahn niemals getrocknete Mäuse fressen.

Katzen sind so geschaffen, dass sie ihren Flüssigkeitshaushalt über das Fressen regulieren.
Sprich, sie trinken viel zu wenig. Eine Katze muss sehr viel Wasser trinken um nur den Verlust, den sie durch das trockene Futter haben, auszugleichen. So viel trinkt keine Katze.

Was ist die Folge? Der Harn konzentriert sich, es kann zur Steinbildung kommen.
Die Blase und die Nieren werden nicht genügend durchgespült und begünstigt so Blasenentzündungen.

Die häufigste Todesursache bei Katzen ist das Versagen der Nieren. Kein Wunder, bei den vielen TroFu Fressern.

Das ist die eine Seite. Die andere ist, das Katzen darauf ausgelegt sind, tierische Proteine und Fette zu verdauen. Getreide sollte nur etwa 4% im Futter sein. Trockenfutter besteht fast nur aus Getreide. Das macht Katzen dick und krank.

Es ist sehr gefährlich ein Kitten auf TroFu zu konditionieren, dass bekommst Du dann später nicht mehr weg.

Zum Thema Fliegen, ich füttere einfach so viel Futter, wie die Katzen auch fressen. Und ich hatte noch nie Eier oder Maden im Futter.
Das passiert einem viel eher bei der Lagerung von TroFu, das es Motten anzieht und man dann Mehlwürmer im Futter hat.

Angebrochenes TroFu muss nach 6 Wochen verworfen werden, weil das Fett ranzig wird.
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 11:23   #6
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Die artgerechte Fütterund Deiner Katze darf sich nicht hauptsächlich von Deinen Praktischsorgen leiten lassen.
Es gibt sehr viele Katzenbesitzer, die auch im Sommer ausschließlich Naßfutter geben, notfalls nur zweimal am Tag und dann die Reste gleich entsorgen.
Es hat sich bei sehr vielen Katzen ergeben, daß die angepaßte Menge Nafu gut genommen wird, wenn KEIN Trofu als Ausgleich gegeben wird.
Im übrigen entsprechen ca 50 g Trofu der Nafumenge von ca 200 g.

Zum Fliegenfernhalten gibts Fliegengaze, die man so gut wie an allen Fenstern anbringen kann, das ist zur Sommerzeit der erste Schutz vor Fliegen, aber auch Wespen und Bienen werden ferngehalten.

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 14:52   #7
Sirius-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 34
Beiträge: 16
Standard

Eine Antwort auf meine Frage war bisher leider nicht dabei

Wie gesagt, erstmal muss eh das TroFu weg. Da es einzelne Beutel sind die jeweils 4 Wochen reichen und von mir aber in Cornflakesdosen nach dem anbrechen umgefüllt werden, habe ich so schonmal keine Probleme mit der 6-Wochen Frist.

Ich meine, ich schrieb doch schon, das ich auch auf NassFu umsteigen will. Ob dann ganz weiß ich noch nicht 100%ig

Bisher bekommt der Kater ca 70g Futter am Tag und hält damit locker sein Gewicht.

Ich möchte halt gerne auch NaFu haben, bei dem ich die komplette Schale als 1 Mahlzeit habe, also nicht die 100 oder 200g Dosen
Sirius-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:30   #8
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Wovon sind die 70 g, Naßfutter oder Trockenfutter oder beides zusammen?

Was genau ist Deine Frage, bitte formuliere sie nochmal

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:33   #9
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 48
Beiträge: 22.815
Standard

Zitat:
Zitat von Sirius-w Beitrag anzeigen
Eine Antwort auf meine Frage war bisher leider nicht dabei

Wie gesagt, erstmal muss eh das TroFu weg. Da es einzelne Beutel sind die jeweils 4 Wochen reichen und von mir aber in Cornflakesdosen nach dem anbrechen umgefüllt werden, habe ich so schonmal keine Probleme mit der 6-Wochen Frist.

Ich meine, ich schrieb doch schon, das ich auch auf NassFu umsteigen will. Ob dann ganz weiß ich noch nicht 100%ig

Bisher bekommt der Kater ca 70g Futter am Tag und hält damit locker sein Gewicht.

Ich möchte halt gerne auch NaFu haben, bei dem ich die komplette Schale als 1 Mahlzeit habe, also nicht die 100 oder 200g Dosen
Ich finde es ausgesprochen nett von Dir, das meine ausführliche Antwort, die mich auch einiges an Zeit gekostet hat, nur mit einem "" kommentiert wird.
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:39   #10
Sirius-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 34
Beiträge: 16
Standard

Mafi, so war das nicht gemeint. Habe deine Antwort gelesen und wie gesagt, ich will doch vom "nur" TrockenFu weg. Überzeugen das nur TroFu nicht gut ist brauchst mich nicht mehr. Finde es ja super wenn einem auch jemand die Hintergründe erklärt *daumenhoch*


Meine Frage war, wie viel ich von beidem Füttern muss, solange ich beides füttern werde, da das vorhandene TroFu ja auch weg muss....
70g sind nur das TroFu.


Ach so, seitdem ich nur noch TroFu füttere meckert Monsieur auch mehr das er hunger hat. Nur ein Grund für mich, wieder Nassfutter dazuzugeben.


Wie gesagt erst muss das TroFu weg
Sirius-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:47   #11
cherry83
Erfahrener Benutzer
 
cherry83
 
Registriert seit: 2008
Ort: Zella <3
Beiträge: 597
Standard

Zitat:
Zitat von Sirius-w Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit ca 4 Monaten einen Perser bei mir Leben. Er ist ca 2 Jahre alt, seit er bei mir ist kastriert, geimpft und entwurmt.
Bei der Vorbesi bekam er Felix. Bei mir am Anfang auch, bin dann aber auf Real Nature umgestiegen.
Da ich 1 Mal die Woche über Nacht nicht da bin und dann auf "Vorrat" das Fressen hinstelle und keine kleinen Dosen gefunden habe, die einer Mahlzeit entsprechen bin ich auf Happy Cat TroFu umgestiegen.
Nicht das Optimum ich weiß

Deswegen bin ich am Überlegen nachts NassFu zu geben und tags TroFu. Ist im Sommer schon praktischer wenns warm wird meiner Meinung nach.

Frage ist aber. WAS genau kombinier ich dann für Sorten und wie viel geb ich von jedem?

Ach ja, das TroFu packe ich oft in so Futterbälle. Findet Sirius toll

Hoffe auf eure Tipps

lg Sirius-w

Wann gibst du denn abends das Letzte? Also wenn du über Nacht nicht da bist? Warum möchtest du denn Dosen, die einer Mahlzeit entsprechen? Kannst doch auch die entsprechende Menge Nafu geben und den Rest in den Kühlschrank stellen. Und nur weil du einmal nachts nicht da bist, muss die Katze nicht gleich verhungern. Sie hat ja in der freien Natur auch nicht immer Futter vor der Nase.
Würde 90 % Nafu geben und höchstens 10 % Trofu, wenn überhaupt, aber gib doch das restliche Trofu, was du noch hast so als Leckerlie, aber nicht als Hauptnahrungsquelle. Besser als das Happy Cat wäre natürlich Orijen oder Acana, also getreidefreies...Hier mal ein paar Links, die deine Meinung hoffentlich ändern werden lassen:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Er...ckenfutter.htm
http://www.tatzenladen.de/infoseiten...kenfutter.html
http://www.savannahcat.de/maus.html
__________________
Liebe Grüße von Anke, Cherry & Nils!!!

http://www.tierheim-leipzig.de/
http://www.tiernothilfe-leipzig.de/


Geändert von cherry83 (18.12.2009 um 15:50 Uhr)
cherry83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:52   #12
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von Sirius-w Beitrag anzeigen
Mafi, so war das nicht gemeint. Habe deine Antwort gelesen und wie gesagt, ich will doch vom "nur" TrockenFu weg. Überzeugen das nur TroFu nicht gut ist brauchst mich nicht mehr. Finde es ja super wenn einem auch jemand die Hintergründe erklärt *daumenhoch*


Meine Frage war, wie viel ich von beidem Füttern muss, solange ich beides füttern werde, da das vorhandene TroFu ja auch weg muss....
70g sind nur das TroFu.


Ach so, seitdem ich nur noch TroFu füttere meckert Monsieur auch mehr das er hunger hat. Nur ein Grund für mich, wieder Nassfutter dazuzugeben.


Wie gesagt erst muss das TroFu weg
Wenn Deine Katzen mit 70 g Trofu reichlich satt werden, dann wirst Du entsprechend ca 280 g Nafu geben müssen.
Da jede Miez anders Hunger und Sättigung verspürt, wird man alle Angaben nicht ganz grammgenau nehmen dürfen, sondern solche Werte gelten eher als Anhaltspunkt.

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 16:02   #13
Cosyma
Forenprofi
 
Cosyma
 
Registriert seit: 2009
Ort: MG
Beiträge: 1.616
Standard

Außerdem ist die Qualität des Trofus endscheident, bei hochwertigem Trofu brauchen meine weniger, bei einem aus der Mittelklasse deutlich mehr. Ich denke das kann man nicht so genau sagen.
__________________
Liebe Grüsse von Sabrina, mit der Prinzessin Trixi, dem Knuddelbär Garfield und dem Clown Linus

Cosyma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 16:09   #14
Sirius-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 34
Beiträge: 16
Standard

Naja, ich habe zuviel um es nur als Leckerchen zu geben. So 4-5kg bestimmt noch

Grammgenau muss es auch nicht sein, aber zumindest das mit dem 90/10 Verhältnis ist doch mal ein guter Anhaltspunkt. Da kann man sich ja langsam hinarbeiten - wie gesagt 4-5kg Trockenfutter müssen ja auch noch weg
Sirius-w ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.12.2009, 16:14   #15
cherry83
Erfahrener Benutzer
 
cherry83
 
Registriert seit: 2008
Ort: Zella <3
Beiträge: 597
Standard

Zitat:
Zitat von Sirius-w Beitrag anzeigen
Naja, ich habe zuviel um es nur als Leckerchen zu geben. So 4-5kg bestimmt noch

Grammgenau muss es auch nicht sein, aber zumindest das mit dem 90/10 Verhältnis ist doch mal ein guter Anhaltspunkt. Da kann man sich ja langsam hinarbeiten - wie gesagt 4-5kg Trockenfutter müssen ja auch noch weg
Und wenn du es einfach hier im Flohmarkt anbietest??? Oder dem TH spenden
Dann wäre es sicher schneller weg, als du denkst und du kommst endlich weg von diesem Mist
__________________
Liebe Grüße von Anke, Cherry & Nils!!!

http://www.tierheim-leipzig.de/
http://www.tiernothilfe-leipzig.de/

cherry83 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Futterplatz | Nächstes Thema: Katzen vegan ernähern? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nass-+Trockenfutter von Salingo Grossfamilie11 Nassfutter 4 20.01.2014 17:20
Nass-/Trockenfutter, Rat gesucht Löwerl Ernährung Sonstiges 2 07.04.2013 07:41
Nass- oder Trockenfutter? Rumpel77 Die Anfänger 4 16.01.2013 15:34
Nass- und Trockenfutter nurse222 Nassfutter 4 17.05.2011 18:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:06 Uhr.