Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2019, 09:17
  #1
moest
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 13
Standard Unser Kater frisst NUR Thunfisch

Hallo liebe Leute!

Und zwar haben wir 2 süße Stubentiger (Susi und Strolch), jedoch haben wir mit dem "feinen Herren" ein kleines Problem beim Essen.

Und zwar isst er NUR dosenthunfisch und ab und zu mal trockenfutter, was ja auch nicht das gesündeste ist. Habe mittlerweile so gut wie jedes Futter ausprobiert (alle hochwertig, min 70% Fleischanteil) sogar den reinen Thunfisch und Lachs in eigenem Saft von Shesir und Applaws etc. und das ist ja reines Thunfischfilet. Habe auch schon alle anderen Geschmäcker zb. Mit Mango usw. usw. probiert. Alles außer der gute alte Dosenthunfisch (natürlich nur im eigenen Saft) wird "verbuddelt". Er riecht 1 mal ganz kurz dran, scharrt um den Napf und geht seine Wege. Danach könnte ich das Futter 3 Tage stehen lassen er beachtet es nicht mal obwohl es auf seinem Kratzbaum ist (damit Susi ihm nicht alles weg frisst )

er isst auch weder rohes noch gekochtes Hühnerfleisch
.. bin mit meinem Latein echt langsam am Ende. Und wenn er mal eine Zeit keinen Thunfisch bekommt fängt er an zu streiken und isst garnix mehr. Ausserdem müssen wir ihm fast was geben, da die Susi in der Früh und am Abend ihr Mac's Futter bekommt und sonst nur herumgestritten wird weil er nichts bekommt bzw denkt dass sie mehr bekommt. Hab auch schon versucht einen Löffel Nassfutter unter 4 Löffel Thunfisch zu mischen... erfolglos.

Da ich nun in mehreren Foren etc. gelesen hab, dass der Kater starke Probleme bekommen kann, wenn er jeden Tag Thunfisch isst (zb. Vitamin E Mängel und dadurch Appetitlosigkeit) geben wir ihm jetzt dazu eine sehr gute Multivitamin Paste und Leckerlis mit Vitaminen etc..
Jedoch gibt es ja da dann auch noch das Problem der hohen Quecksilber-Belastung die bei Katzen zu Vergiftungen führen kann.

Natürlich versuche ich auch möglichst hochwertiges Trockenfutter zu kaufen, da er dass ja ab und zu frisst. (habe momentan Cats Love Lachs). Habe zb auch trockenfischchen sowie Lachs Filets im Tierhandel gekauft. Wird beides nicht gefressen....

ausserdem habe ich noch eine Frage: seit dem Umzug in die neue Wohnung "scharrt" er immer das Futter von der Susi ein, meistens das TroFu, obwohl er seinen eigenen Futter Platz hat wo auch TROFU steht. Kann das evtl dran liegen, dass er an ihrem Futterplatz halt vorbei muss im Gang oder will er mir damit irgendetwas im Zusammenhang mit dem Thema sagen?

Ich weiss mittlerweile wirklich nicht mehr weiter bei diesen Thema und hoffe, dass mir da irgendjemand Tipps geben kann.

danke im voraus, lg. Moritz

Geändert von moest (29.09.2019 um 09:24 Uhr)
moest ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.09.2019, 09:36
  #2
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.681
Standard

Da ich grad keine Zeit hab, kopier ich Dir mal fix was hier rein, denn Du vergiftest Deinen Kater dadurch.

"Der Grund: Im Thunfisch aus der Dose ist viel Salz enthalten, was Ihrer Samtpfote schaden kann. Bei einem regelmäßigen Verzehr größerer Mengen sind Nierenprobleme möglich.
Ein weiterer Nachteil ist, dass Methylquecksilber enthalten ist, was bei Ihrer Katze zu einer Vergiftungserscheinung führen kann.
Wichtige Vitamine und Mineralstoffe für die Katze fehlen im Thunfisch aus der Dose. Bei längerer oder gar ausschließlicher Fütterung führt dies zu einer Fettleber, zu Herz- oder Augenerkrankungen."

Wir haben Leeno damals unwissentlich fast vergiftet (bzw hatte er schon eine Vergiftung), obwohl wir es ihm nur eine Woche am Stück gegeben haben. Er baute plötzlich von Stunde zu Stunde mehr ab...
wir hatten aber Glück, bleibende Schäden hat er nicht behalten.

Thunfisch sollte höchstens 1-2x im Monat als absolutes Highlight gegeben werden.
Natürlich wird es schwer, Deinen jetzt wieder an was anderes zu gewöhnen, das muss aber sofort passieren.
__________________
Liebe Grüße von Katja mit den Zwillingen Leeno, Poncha & Neuzugang Tarhana

Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 10:04
  #3
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.071
Standard

Thunfisch ist zudem thiaminase haltig. Das ist ein Enzym, welches die Aufnahme von Vitamin B1 blockiert. Dieses Vitamin ist für Katzen jedoch lebensnotwendig.

Ein Mangel an Vitamin B1 kann zu schweren Folgen führen wie Muskelschwäche, Ataxie, Herzinsuffizienz....

Weshalb, wie von Cat_Bln schon geschrieben, Thunfisch nur sehr selten mal als Nascherl erlaubt ist.

Bitte lass den Thunfisch weg und versuche deine Katze auf gutes Nassfutter zu bringen.
Bei den Mengen an Thunfisch, würde ich raten einen Tierarzt aufzusuchen, nicht das sich hier schon Schäden anbahnen!

Lies dich mal durch den folgenden Link, hier wird eine der Methoden zur langsamen Futterumstellung gut beschrieben:
https://haustiger.info/10-moegliche-...ung-misslingt/
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 11:30
  #4
moest
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Cat_Bln Beitrag anzeigen
Wir haben Leeno damals unwissentlich fast vergiftet (bzw hatte er schon eine Vergiftung), obwohl wir es ihm nur eine Woche am Stück gegeben haben. Er baute plötzlich von Stunde zu Stunde mehr ab...
wir hatten aber Glück, bleibende Schäden hat er nicht behalten.
Ok was waren denn die Anzeichen für die Vergiftung? :/ unserem Strolch geht es augenscheinlich sehr gut vorallem seit dem Umzug in die neue Wohnung. Wie hat sich das bei Leeno geäußert?

Ich werde auf jeden Fall ab sofort damit aufhören Thunfisch zu füttern und ihn versuchen auf Nassfutter umzustellen. Das könnte allerdings schwer werden weil die 2 schon Vorbesitzer hatten und er ist mittlerweile schon 4 und hat noch NIE Nassfutter gegessen... Inzwischen muss er sich eben mit dem Trockenfutter und Leckerlis begnügen

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Thunfisch ist zudem thiaminase haltig. Das ist ein Enzym, welches die Aufnahme von Vitamin B1 blockiert. Dieses Vitamin ist für Katzen jedoch lebensnotwendig.

Bei den Mengen an Thunfisch, würde ich raten einen Tierarzt aufzusuchen, nicht das sich hier schon Schäden anbahnnen
Ok das mit diesem Enzym wusste ich bisher nicht, danke. Ja wie schon oben erwähnt werde ich auf jeden Fall ab sofort damit aufhören ihm Thunfisch zu geben und auch mit ihm zum Tierarzt gehen.

danke für die schnelle und gute Hilfe, LG.
moest ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 11:46
  #5
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.681
Standard

Zitat:
Zitat von moest Beitrag anzeigen
Ok was waren denn die Anzeichen für die Vergiftung? :/ unserem Strolch geht es augenscheinlich sehr gut vorallem seit dem Umzug in die neue Wohnung. Wie hat sich das bei Leeno geäußert?
Es wurde immer träger und schlapper. Er bekam plötzlich Filzknoten und später sogar -platten. Sein Fell filzt nie, nie, nie... und hier konnte man zusehen, wie neue dazu kamen. Hat man ihn nach 30min angeschaut und abgetastet, waren 5 neue Stellen dazugekommen... Das war der Punkt, an dem wir noch am selben Tag in die Klinik gefahren sind.
Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 12:05
  #6
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.410
Standard

Ich würde auch beim Trofu, dass Du ihm ja zur Zeit gibst, auf welches mit z.B. Huhn umstellen, damit nicht noch mehr Fisch in der Kater kommt. Ganz gut ist, glaube ich, z.B. applaws.

Tja, und wie nun umstellen? Vielleicht übergangsweise erst einmal "Schrottfutter", damit er wenigstens vom Thunfisch wegkommt?

Von thrive gibt es auch das thrive complete, in Huhn, das ist ein Alleinfutter, aber trotzdem reines Huhn.

Ist bei ihm auch mit den Zähnen alles in Ordnung? Mein Kater hatte sehr lange Probleme im Rachen. Und in dieser Zeit hat er auch v.a. Thunfisch gefressen und alles andere stehen gelassen. ich vermute, das war so, weil er eben Schmerzen hatte und dann nur noch sein absolutes Lieblingsfutter fraß.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 17:26
  #7
Myma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 690
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Thunfisch ist zudem thiaminase haltig.
Täglich größere Mengen Thunfisch ist SEHR ungesund, gar keine Frage. Aber Thiaminase ist doch nur bei rohem Fisch ein Problem, oder? Hier gehts ja um Konserven.
__________________
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 18:02
  #8
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.071
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Täglich größere Mengen Thunfisch ist SEHR ungesund, gar keine Frage. Aber Thiaminase ist doch nur bei rohem Fisch ein Problem, oder? Hier gehts ja um Konserven.

Stimmt, mein Denkfehler. Bei gekochten Fisch fällt das Thiaminase-Problem flach.
Danke für's Mitdenken Myma.
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 12:07
  #9
Blaine
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Italien
Beiträge: 83
Standard

Meine beiden Katzen fressen 2 bis 3 mal die Woche eine Dose Cosma-Thunfisch (170 g zu zweit). Jetzt bin ich unsicher geworden....
Zuviel des Guten, ääh, Thunfischs??
Blaine ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.09.2019, 12:10
  #10
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.681
Standard

Zitat:
Zitat von Blaine Beitrag anzeigen
Meine beiden Katzen fressen 2 bis 3 mal die Woche eine Dose Cosma-Thunfisch (170 g zu zweit). Jetzt bin ich unsicher geworden....
Zuviel des Guten, ääh, Thunfischs??
Ja.
1-2x im Monat wird empfohlen. Höchstens.
Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 14:25
  #11
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.091
Standard

Wie ist das bei gutem Süßwasserfisch am besten Bio, frißt er vielleicht das?
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 11:23
  #12
moest
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 13
Standard Danke für die guten Tipps

Also erstmal danke für die schnelle und tolle Hilfe.
Wir waren jetzt im Urlaub deswegen antworte ich erst jetzt auf das Thema.

Der Thunfisch ist jetzt abgewöhnt und er isst jetzt halt nur noch TroFu, was in meinen Augen auch nicht ideal ist, aber mittlerweile bin ich einfach froh dass er irgendwas isst.
Ihm geht's Augenscheinlich sehr gut aber wir werden morgen trotzdem für einen Check zum Tierarzt gehen.
Habe den Rat mit dem Applaws Futter befolgt und die 2 lieben es.
Ausserdem find ich es super, dass es so viele Verschiedene Sorten davon gibt, da die 2 gern Abwechslung im Napf haben
moest ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Etwas zum längeren knabbern | Nächstes Thema: Wie füttert ihr eure Lieblinge »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unser kater frisst frisst und frisst Alexandra und Franky Verhalten und Erziehung 4 07.04.2015 16:56
Unser Kater frisst nicht-was hat er? kater theo Ungewöhnliche Beobachtungen 6 05.09.2011 10:07
frisst unser kater zuviel?! Lucky_Bastard :) Ernährung Sonstiges 12 09.05.2010 17:33
Kater frisst nur Thunfisch FeLuMaCo Nassfutter 20 22.10.2009 14:59
Unser Kater frisst nicht Ajuchar Katzen Sonstiges 7 30.11.2008 21:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.