Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2019, 20:49
  #1
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.693
Standard Kater muß unbedingt abnehmen

Als erstes, ich bin eigentlich auch ein Verfechter von Ayce. Aber bei meinem Robin muß ich langsam aber sicher einsehen, das es bei ihm nicht klappt.

Robin war ein Streuner, ist jetzt seit knapp 2 Jahren bei mir eingezogen, vorher habe ich ihn draußen 2 Jahre lang erst unregelmässig, dann regelmässig gefüttert.
Damals war er nicht schlank, sondern dürr.

Jetzt ist er fett. Spickefett. So fett wie der Garfield im Comic. Kein Scherz. Der wiegt mittlerweile 10 kg. Gut wären 6 - 6,5. Evtl. noch 7. Aber keine 10.

Jetzt ist es so, das ich ja viele Katzen habe. Die es gewohnt sind, das sie immer Futter hier finden.
Es ist nicht möglich, jeder Katze immer eine Portion zu geben, wenn jemand es möchte. Und es ist nicht möglich, alle Katzen aus Futterautomaten zu füttern. Da müßte ich erst im Lotto gewinnen, vom saubermachen gar nicht zu reden.

Jetzt habe ich nach laaangem Überlegen beschlossen, irgendeine Möglichkeit zu suchen, wo die anderen Katzen irgendwo raufspringen müssen zum fressen. Dort wird Futter nach wie vor zur freien Verfügung angeboten.
Der Robin kann nicht mehr frei springen, nur noch dort, wo er sich abstützen kann.

Aber die Frage, wieviel und was fütter ich dem Robin am besten? Er liebt Barf, aber da frißt er echt Unmengen. Heute abend habe ich ihn 3 mal am Teller erwischt, und der frißt da echt immer weiter und weiter. Ich schätze, der frißt alleine vom Barf am Tag so seine 500 g. Dazu auch noch Nassfutter, Menge unbekannt. Und ob er sich draußen auch noch irgenwo was holt oder Mäuse frißt, ist auch unbekannt.
Gerne frißt er auch die kleinen Dosen vom Aldi, nicht so gerne frißt er hochwertiges Dosenfutter. Aber manchmal halt doch...

Tja, was fütter ich ihm? Ein bisschen Fleisch möchte ich schon gerne beibehalten, in einem Barfhaushalt ist es doof, einer Katze das Fleisch fressen abzugewöhnen. Dazu Futter mit weniger Futterwert, wie das Aldi, damit er einigermassen satt wird? Oder lieber Barf nach Bedarf und nichts dazu? Oder hochwertiges Futter zur freien Verfügung, in der Hoffnung, weil er das nicht so mag, in der Hoffnung, das er davon weniger frißt?

Wenn er nicht satt ist, ist nicht gut, dann maunzt er ständig und ohne Unterbrechung.

Boah, dieses dumme Tier. Dieses Problem hatte ich bisher tatsächlich noch nicht, und so richtig weiß ich auch nicht, wo ich da anfangen soll.

Mal sehen, was für Tips ihr da so habt.

LG Starfairy
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.09.2019, 20:56
  #2
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.077
Standard

Puh, das ist wirklich nicht so einfach....

Meiner Meinung nach sättigt hochwertiges Nassfutter länger als Aldi und Co., deshalb würde ich zum hochwertigen Nassfutter tendieren, insbesondere weil er es nicht so mag...

Du musst ihm Barf ja nicht ganz abgewöhnen, aber vielleicht erst mal nur am Wochenende, bis er abgespeckt hat und dann andere Mengen als vorher.

Edit: Ich habe gerade in dem alten Thread gelesen, dass er schon mal auf 8,3 kg runter war, wie hat das denn damals geklappt?
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D


--------------------------------

Malika aus Marrakesch sucht ein Zuhause:
https://www.katzen-forum.net/wohnung...rm-d-weit.html

Geändert von Sandra1975 (12.09.2019 um 21:00 Uhr)
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 21:04
  #3
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.450
Standard

Wirklich einen guten Tipp habe ich leider auch nicht. Ich kann Dich aber gut verstehen. Ich habe hier sieben Katzen, eine davon muss jetzt auch endlich abspecken.
Ich habe jetzt mit meiner THP vereinbart, dass sie weiterhin fressen darf, was sie will und wir es mit homöopathischer Unterstützung versuchen. Sie hat wohl von Anfang an ein Problem mit dem Fressen. Als Kitten fraß sie zu wenig und nach der Kastration dann zu viel.

Ich würde an Deiner Stelle auch das BARF nicht ganz weglassen, aber evtl. rationieren. Das mit dem Futter an erhöhter Stelle finde ich gut.
Dann würde ich auch eher hochwertiges Futter füttern, denn das macht sicher besser satt und evtl. frisst er davon ja auch weniger, wenn er es nicht so mag.

Kannst Du ihn zusätzlich noch irgendwie zu mehr Bewegung animieren?

Du denkst ja sicher auch daran, dass Katzen nicht zu viel auf einmal abnehmen dürfen?
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 21:07
  #4
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.693
Standard

Damals hatte er das tatsächlich alleine geschafft. Ich dachte, er kommt noch dahinter, das er nicht mehr auf Vorrat fressen muß.
Klappt aber nicht, ich glaube, der frißt immer mehr.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 21:10
  #5
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.185
Standard

Ist er denn gesund? Wie alt ist er?
Wurde die Schilddrüse mal überprüft?
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 21:29
  #6
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.693
Standard

Er ist gesund, er wurde erst im Sommer gecheckt, da wurden auch seine Zähne gemacht. SD allerdings nicht mit.
Wie alt er ist, weiß ich nicht. Aber er muß auf jeden Fall mind. 7 sein. Seit 2 Jahren ist er bei mir, ca 4 Jahre vorher ist er im Dorf aufgetaucht, als er auftauchte war er kein Kitten mehr.
Mehr weiß man von ihm nicht.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 21:51
  #7
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.949
Standard

Würd au h mal Schilddrüse überprüfen lassen.
Und sonst tendiere ich auch zu hochwertigen NaFu all you can eat, wenn er das eh net so mag.
Lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 04:50
  #8
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.356
Standard

Schwierige Sache.

Futterautomaten helfen auch nicht unbedingt. Meine fressen zb. zu zweit aus einem Futterautomaten.

Unser Dicker frisst mit den beiden einfach mit....

Ich klinke mich hier einfach mit ein, weil meiner auch abnehmen soll, vielleicht hilft ja das was du dann testest.
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 04:59
  #9
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.077
Standard

Zitat:
Zitat von Inai Beitrag anzeigen
Schwierige Sache.

Futterautomaten helfen auch nicht unbedingt. Meine fressen zb. zu zweit aus einem Futterautomaten.

Unser Dicker frisst mit den beiden einfach mit....

Ich klinke mich hier einfach mit ein, weil meiner auch abnehmen soll, vielleicht hilft ja das was du dann testest.
Hast du schon den Aufsatz, den man vom Kundendienst bekommen kann, damit hinten niemand mitfressen kann?
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.09.2019, 09:06
  #10
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.484
Standard

Ich würde eigentlich zu Barf tendieren. Allerdings nur magere Fleischsorten, kein extra Fett zugeben und evtl. auch mal einen "Füllstoff" wie z. B. Lunge mit verarbeiten.

SD würde ich auf jeden Fall mal testen lassen, in seinem Alter wäre das eh mal an der Zeit.

Er ist Freigänger, oder? Dann würde ich das Barf sogar sehr in Grenzen halten, da er sich ja bei Bedarf noch selbst etwas beschaffen kann

Kannst du mit ihm noch extra Spielsessions einbauen? Clickern, wo er sich Futter erarbeiten muss?
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 10:06
  #11
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.220
Standard

An Fett würde ich nicht sparen, hab bei meiner Katze das Gefühl dass Futter mit Fett eher anhält und sie zufriedener macht. Da zu sparen könnte das Gegenteil bewirken.
Goldeneye ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 10:49
  #12
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.114
Standard

Fett würde ich auch nicht einsparen, da es ja essentiell ist und wenn sie weniger Fett bekommen dann unter Umständen noch mehr reinhauen.

Ich würde hier auch hochwertiges Futter versuchen und das hin und wieder mit Barf abwechseln.

Die Idee die restliche Bande erhöht zu füttern, wo er schwieriger rankommt finde ich gut.

Vielleicht auch sein Futter etwas schwieriger gestalten. Es ihn also z.B aus Antischlingnäpfen angeln lassen, Barf sehr grob nur zerkleinern, so dass er es nicht schlingen kann, sondern an den Brocken schwer zu arbeiten hat.

Auch eben nicht sehr weiches Fleisch wie Huhn und Pute reichen, sondern eher sehniges, festes Fleisch, was man nicht so einfach lutschen und runterwürgen kann..
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 11:48
  #13
NaMa
Erfahrener Benutzer
 
NaMa
 
Registriert seit: 2016
Ort: LK NEA
Beiträge: 285
Standard

Hallo, vielleicht als Idee: versuch doch mal Futterzellulose unters Futter zu mischen.
Hier in dem Link ist die Wirkungsweise gut erklärt: https://www.dasgesundetier.de/5-E-Futterzellulose.html
__________________
[SIGPIC]Hexe, Quitschi, Jogi und Sternchen Tornado
NaMa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 14:17
  #14
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.484
Standard

Bzgl. Fett:
Ich habe halt die Erfahrung gemacht, wenn ich extra Fett zugebe, gehen meine Katzen auseinander. V. a. früher, als ich mich nach dem Vorschlag des dubarfst-Rechners gerichtet habe
Ich arbeite jetzt mit dem Rechner von einfach-barf und der legt einen Fettgehalt von 7 - 10 % der Fleischmenge zugrunde. Und das erreiche ich gut mit normalem Fleisch ohne die Gabe von zusätzlichem Fett.

Wie ihr sagt, Fett ist essenziell, aber das bringt das Fleisch ja schon gut mit. Das sollte man nicht unterschätzen.

Und 500 g Barf am Tag, wo zusätzlich noch Fett supplementiert ist (vermute ich mal?)...das schlägt sicher zu B(a)uche, wie man ja sieht.
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 14:56
  #15
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 35
Beiträge: 10.191
Standard

Kisu, aber auch bei dubarfst werden 7-10 % Fett empfohlen. Das ist einer der Punkte, wo man abweichend vom Kalkulator arbeitet, genau wie beim Iod.
Ich hätte jetzt aber auch an Barf mit mehr Füllstoff gedacht als Empfehlung, denn scheinbar frisst er ja einfach auch gerne eine gewisse Menge. Um ihm die so wenig wie möglich zu begrenzen, hätte ich auch an mehr Füllmasse gedacht, weiß aber zugegebenermaßen nicht, was man da nimmt
dieMiffy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater frisst nur TroFu und davon zu wenig :( | Nächstes Thema: Das leidige Futterthema »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater will unbedingt raus... BeaBär94 Verhalten und Erziehung 2 28.07.2014 21:00
Kater will unbedingt raus... BeaBär94 Verhalten und Erziehung 11 28.07.2014 11:33
Kater will unbedingt raus Ine1987 Freigänger 21 09.08.2013 13:12
kater muß abnehmen leavictoria Schönheitssalon 13 13.12.2012 15:32
Gewicht/ Abnehmen BKH-Mix-Kater Pira Katzen Sonstiges 10 28.01.2011 13:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.