Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2019, 19:37
  #1
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard Kotzkater - wir wissen nicht mehr weiter

Hallo ihr Lieben,

seit Anfang des Jahres hat unser Kenny Probleme damit, seinen Mageninhalt bei sich zu behalten. Er erbricht mehrmals die Woche. Wir waren bereits häufig beim Tierarzt und haben sehr viel ausprobiert: Futterumstellung (auch extra schonendes Futter zB. von vetconcept), Anti-Schling-Napf, kleinere Portionen, Katzengras verbannt... Tierarzt hat bisher immer eine Spritze gegeben und Tabletten verschrieben, einmal auch geröntgt: Nichts. Jetzt wurde Blut untersucht: Nichts. Abgesehen vom Erbrechen ist er topfit. Er übergibt sich, danach geht er spielen als wäre nichts gewesen. Als wäre es für ihn schon normal. Trotzdem habe ich jeden Tag Angst, dass er wieder brechen muss. Das kann doch nicht gesund sein?? Die Tierärztin kann es sich auch nicht mehr erklären und sagte als nächstes sollten wir einen Ultraschall vom Bauch machen und danach den Magen untersuchen (Katerchen aufschneiden unter Vollnarkose). Ich würde so gerne eine OP umgehen!! Weiß aber echt nicht mehr, was man sonst tun kann. Hat irgendjemand noch eine Idee, was wir ausprobieren könnten?? Habe nun sogar schon gehört, dass wir vielleicht mal "billiges" Futter ausprobieren könnten, da es tatsächlich von manchen Katzen besser vertragen wird... Was meint ihr?
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.05.2019, 19:42
  #2
Frieda7
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 106
Standard

Man schneidet aber doch wohl keinen Magen auf um ihn zu untersuchen?? Warum wird keine Magenspiegelung gemacht?
Frieda7 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:44
  #3
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard

Sie sagte, sie wolle etwas aus dem Magen entnehmen, um es zu untersuchen. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was da die richtige Herangehensweise ist
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:45
  #4
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.110
Standard

Wie oft fütterst du denn?
Wie oft erbricht er?
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:46
  #5
Cilly1109
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 169
Standard

Das hört sich ja wirklich nicht gut an

Wurde bei der Blutuntersuchung auch auf Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) getestet ( Wert heißt fpl Feline Pankreas Lipase ) ?

Eine Pankreatitis hat ganz oft viele unspezifische Symptome u.a. auch häufiges Erbrechen ohne erkennbaren Grund.

Falls der Magen untersucht werden soll dann doch besser mit Endoskop also eine Gastroskopie als die Katze sofort aufzuschneiden ....

Ich drücke die Daumen dass es ihm bald besser geht !

Billiges minderwertiges Futter würde ich aber erstmal weglassen das tut dem Katerchen nicht gut wenn er schon eh so empfindlich ist
Cilly1109 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:47
  #6
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.571
Standard

Zitat:
Zitat von Frieda7 Beitrag anzeigen
Man schneidet aber doch wohl keinen Magen auf um ihn zu untersuchen?? Warum wird keine Magenspiegelung gemacht?

Dem schließe ich mich an. Meine Lily hatte Magengeschwüre und Heliobacter, Diagnose durch eine Gastroskopie. Die wurde aber nicht bei meiner Haustierärztin gemacht, sondern in einer TK. Lass dir von deiner TÄ eine Überweisung in einer TK geben, und die Untersuchung dort machen.
__________________
Liebe Grüße Babsi, den 6 Senioren und
den 2 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:49
  #7
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard

Momentan bekommt er mehrere sehr kleine Portionen über den Tag verteilt.
Es gab Wochen, da hat er jeden zweiten Tag erbrochen, auch mal zwei Mal am Tag, dann wieder 3 Tage kotzfrei, dann wieder drei Tage hintereinander erbrochen, dann mal knapp eine Woxhe gar nicht... Es ist unvorhersehbar.
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:49
  #8
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.571
Standard

Zitat:
Zitat von MissHaley Beitrag anzeigen
Sie sagte, sie wolle etwas aus dem Magen entnehmen, um es zu untersuchen. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was da die richtige Herangehensweise ist
Das kann man auch mit dem Endoskop bei der Gastroskopie machen. Wurde bei Lily auch gemacht.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:52
  #9
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard

Okay, dann werde ich mal auf eine Gastroskopie pochen. Ich hoffe wirklich, dass da nicht auf einmal wer weiß was bei rauskommt
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.05.2019, 19:53
  #10
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
Das kann man auch mit dem Endoskop bei der Gastroskopie machen. Wurde bei Lily auch gemacht.
Okay. Gut zu wissen! Umsonst aufschneiden lassen, will ich ihn auf keinen Fall!
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 19:56
  #11
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.571
Standard

https://www.tiermedizinportal.de/dia...-tieren/175017

Hier kannst du nachlesen wie eine Gastroskopie abläuft.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 20:01
  #12
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.105
Standard

Zitat:
Zitat von MissHaley Beitrag anzeigen
Momentan bekommt er mehrere sehr kleine Portionen über den Tag verteilt.
Es gab Wochen, da hat er jeden zweiten Tag erbrochen, auch mal zwei Mal am Tag, dann wieder 3 Tage kotzfrei, dann wieder drei Tage hintereinander erbrochen, dann mal knapp eine Woxhe gar nicht... Es ist unvorhersehbar.
Genauso war es bei uns. Dann wurde eine Ausschlussdiagnostik in der Tierklinik gemacht: Blutbild, Röntgen und Ultraschall: alles ohne Befund. Letztendlich hat sich herausgestellt, dass Dexa kein Rind verträgt. Sie hat auch unregelmässig erbrochen und sonst keine Symptome gezeigt: putzmunter, kein Durchfall und auch kein Juckreiz.

Ich würde dir auch raten, eine Tierklinik aufzusuchen und eine vernünftige Diagnostik machen zu lassen.

Parallel würde ich es mal mit einer richtigen Ausschlussdiät probieren (über mehrere Wochen eine Marke und Sorte Futter einer Fleischsorte, also Monoproteinfutter, die er noch nie gefressen hat (zb, Känguruh, Pferd oder Ziege) geben und dann ganz langsam eine andere Sorte über mehrere Tage dazu nehmen, wenn er die verträgt, noch eine andere Sorte zusätzlich, wenn er etwas nicht verträgt, sofort wieder einen Schritt zurück), um zu schauen, ob es definitiv eine Futterunverträglichkeit ist und worauf eure Katze ggf. allergisch reagiert. Immer ein Futtertagebuch führen.

Zur Ausschlussdiät empfiehlt sich beispielsweise Catz Finefood purrr Känguruh oder Sandras Schmankerl Ziege oder ähnliches. Wichtig ist, dass es immer Monoproteinfutter ist, im Idealfall ohne weitere Zusätze, weshalb ich dir die beiden Marken empfohlen habe, da es auch sein kann, dass er auf Zusätze allergisch reagiert.

Interessanterweise sind die häufigsten Unverträglichkeiten Huhn und Rind und letzteres war in ganz vielen Sachen enthalten, die meine beiden gern gegessen haben.

Eine OP hätte die Tierklinik bei uns nur bei einem Befund gemacht, nicht auf blossen Verdacht. Ohne Anhaltspunkte für eine Notwendigkeit hätte ich da auch nicht zugestimmt.

Das blöde bei Erbrechen ist halt, dass es alles und nichts sein kann, weshalb eine Ausschlussdiagnostik mit Blutbild, Röntgen und Ultraschall unumgänglich ist. Parallel eine Ausschlussdiät zu machen, kann ja nicht schaden, nur nützen.
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D

Geändert von Sandra1975 (22.05.2019 um 20:05 Uhr)
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 20:01
  #13
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
https://www.tiermedizinportal.de/dia...-tieren/175017

Hier kannst du nachlesen wie eine Gastroskopie abläuft.
Oh man, ich frage mich wirklich, wieso die Tierärztin uns das so nicht angeboten hat.
Danke euch für den Hinweis!!
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 20:05
  #14
MissHaley
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Genauso war es bei uns. Dann wurde eine Ausschlussdiagnostik in der Tierklinik gemacht: Blutbild, Röntgen und Ultraschall: alles ohne Befund. Letztendlich hat sich herausgestellt, dass Dexa kein Rind verträgt. Sie hat auch unregelmässig erbrochen und sonst keine Symptome gezeigt: putzmunter, kein Durchfall und auch kein Juckreiz.

Ich würde dir auch raten, eine Tierklinik aufzusuchen und eine vernünftige Diagnostik machen zu lassen.

Parallel würde ich es mal mit einer richtigen Ausschlussdiät probieren (über mehrere Wochen eine Marke und Sorte Futter einer Fleischsorte, also Monoproteinfutter, die er noch nie gefressen hat (zb, Känguruh, Pferd oder Ziege) geben und dann ganz langsam eine andere Sorte über mehrere Tage dazu nehmen, wenn er die verträgt, noch eine andere Sorte zusätzlich, wenn er etwas nicht verträgt, sofort wieder einen Schritt zurück), um zu schauen, ob es definitiv eine Futterunverträglichkeit ist und worauf eure Katze ggf. allergisch reagiert. Immer ein Futtertagebuch führen.

Zur Ausschlussdiät empfiehlt sich beispielsweise Catz Finefood purrr Känguruh oder Sandras Schmankerl Ziege oder ähnliches. Wichtig ist, dass es immer Monoproteinfutter ist, im Idealfall ohne weitere Zusätze, weshalb ich dir die beiden Marken empfohlen habe, da es auch sein kann, dass er auf Zusätze allergisch reagiert.

Interessanterweise sind die häufigsten Unverträglichkeiten Huhn und Rind und letzteres war in ganz vielen Sachen enthalten, die meine beiden gern gegessen haben.
Ja, ein Futtertagebuch haben wir auch schon geführt. Da er aber fast von allem mal erbrochen hat, war das wenig aufschlussreich. Aber vielleicht hast du Recht und wir sollten wirklich mal exotischer Sorten testen. Man weiß ja nie.. Dachten wir hätten mit vetconcept jetzt eine gute Wahl getroffen, aber jetzt hat er davon auch schon erbrochen. Es ist echt zum verzweifeln... Wenn er doch nur sprechen könnte!!
MissHaley ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 20:10
  #15
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.105
Standard

Zitat:
Zitat von MissHaley Beitrag anzeigen
Ja, ein Futtertagebuch haben wir auch schon geführt. Da er aber fast von allem mal erbrochen hat, war das wenig aufschlussreich. Aber vielleicht hast du Recht und wir sollten wirklich mal exotischer Sorten testen. Man weiß ja nie.. Dachten wir hätten mit vetconcept jetzt eine gute Wahl getroffen, aber jetzt hat er davon auch schon erbrochen. Es ist echt zum verzweifeln... Wenn er doch nur sprechen könnte!!
Ein schonendes Futter zu nehmen, ersetzt keine Ausschlussdiät. Wirklich eine Sorte füttern, die er nicht kennt und auch nur diese Sorte über mehrere Wochen. Erst wenn er das verträgt, eine neue Monoproteinsorte dazunehmen.

Wenn du hier in der Suchfunktion Ausschlussdiät eingibst, findest du bestimmt noch mehr Infos dazu.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir wissen nicht mehr weiter ladybird Verdauung 5 12.01.2015 10:55
Wir wissen nicht mehr weiter Tassi Katzen Sonstiges 20 13.10.2013 15:41
Wir wissen nicht mehr weiter :-( Peffy29 Verdauung 24 23.09.2013 17:24
Wir wissen nicht mehr weiter... Oslek Verhalten und Erziehung 18 19.12.2011 12:49
Wir wissen nicht mehr weiter! Coonie Trio Ungewöhnliche Beobachtungen 29 05.06.2007 06:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:17 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.