Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2018, 12:21
  #1
KleineAslan
Neuling
 
KleineAslan
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard Sweet Aloe Vera (Barbadensis Miller)

Ich habe viele Threads durchsucht, aber nichts gefunden.
Es geht um Sweet Aloe Vera im Topf. Aloe Vera soll die Katz nicht essen, das weiß ich. Dabei geht es um das Aloin in der Schale, welches unverträglich ist. Ich habe hier auf der Fensterbank jedoch eine Sweet Aloe Vera stehen aus biologischem Anbau (Barbadensis Miller). Diese ist mit Schale essbar. Ich konnte nicht rausfinden, ob es daran liegt, dass kein oder wenig Aloin vorhanden ist, das vermute ich aber.
Die Katze knabbert gern dran (ich nehm sie jedes Mal weg und ich bin mir zu 100% sicher, dass sie weiß, dass sie nicht dran darf.. typisch Katz). Ich habe sie noch nie „viel“ essen lassen, daher weiß ich nicht, ob sie es vertragen würde oder nicht, darauf lasse ich es natürlich nicht ankommen.
Müsste die Sweet Aloe Vera nicht theoretisch bekömmlich sein. Was sagt ihr? Kennt sich jemand aus?
KleineAslan ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.11.2018, 14:08
  #2
Jiu
Forenprofi
 
Jiu
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.686
Standard

Huhu,

Aloe Vera oder Aloe barbadensis ist genau dieselbe Pflanze. Wurde nur von zwei verschiedenen Botanikern benannt bevor sie erkannten, dass es sich um die selbe Pflanze handelt.

Tatsächlich soll die "Sweet"-Variante als einzige Aloe weniger Aloin enthalten. Soweit ich weiß, aber wirklich nur weniger, nicht gar keines. Du könntest den Test machen, denn Aloin kann man sehen: Schneidet man ein frisches Blatt ab und wartet ein wenig, tropft das Aloin als gelblicher Saft heraus.

Allerdings meine ich mal gelesen zu haben, dass gar nicht das Aloin das Gefährliche für Haustiere ist, sondern irgendein anderer sekundärer Pflanzenstoff darin. Hab aber vergessen wie der heißt...

Ich würde die Pflanze daher lieber so stellen, dass die Katze nicht mehr daran knabbern kann.
__________________
Viele Grüße von Jiu mit Chino und Filou. Unvergessen bleibt unser Hopey.
Jiu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2018, 15:28
  #3
KleineAslan
Neuling
 
KleineAslan
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Ach, danke für die Aufklärung, also es geht nicht um Aloin?! Das habe ich nämlich getestet, es tritt kein Saft aus. Ich habe das Zeug auch im Ganzen gegessen, Selbsttest sozusagen, lecker ist anders! Sie steht im Bad, Badezimmertür ist immer zu. Nur wenn sie es mal schafft mit reinzukommen und aus dem Fenster gucken will, steht die Pflanze ihr so im Gesicht, dass sie auch mal reingebissen hat. Wie gesagt, nehme sie sofort runter. Solange ich mir nicht sicher bin, werd ich sie besser mal ganz aus ihrer Reichweite entfernen. Weiß jemand vielleicht um welchen Pflanzenstoff es geht, würde mich gern informieren.
KleineAslan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2018, 15:50
  #4
Jiu
Forenprofi
 
Jiu
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.686
Standard

Huhu,

ich bin mir nicht wirklich sicher, meine aber, dass ich das gelesen hätte... dass es um andere Inhaltsstoffe geht, die für den Menschen ungefährlich sind, aber für die Katze leider nicht.
Jiu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

aloe vera, ernährung, futter

« Vorheriges Thema: CBD ÖL für Katzen | Nächstes Thema: Wie ein etwa 8/9 Wochen altes Kitten ernähren? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer von Euch hat eine Aloe Vera Pflanze? Celistine Sonstiges 11 25.01.2019 19:12
Aloe Vera im Katzenfutter? Schelmixi Nassfutter 3 15.08.2012 19:34
SaniCat Aloe Vera- 7 Days (Katzenstreu) doppelpack Das stille Örtchen 15 06.07.2012 16:30
Aloe-Vera-Gel bei Fellverlust Noci Äußere Krankheiten 17 24.07.2009 07:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.