Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2018, 19:53   #51
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.066
Standard

Die Katzen in den meisten Fällen, die aufgeführten Dinge hingegen seltenst.


Wobei grad gefressenes Weichgummi schon gefährlich werden kann - das kann im magen zu einem harten Klumpen verbacken und dann entweder dort, oder später irgendwo im Darm alles blockieren.
Also bitte den Kotabsatz beachten, und wenn es nix zu sehen gibt (also kein Kotabsatz erfolgt und/oder das Tier unruhig oder sehr ruhig wird): ab zum TA.
Verdacht auf Darmverschluß - röntgen (mit Kontrastmittel i.d.R.) und ausräumen. Geht manchmal so, gibt auch Fälle, wo aufgemacht werden muss.


Ähm, eine Freundin von mir ist TA. Man kriegt unfreiwillig das ein oder andere mit. Und: Es härtet ab. (Es gibt einfach Sachen, da kommt man nicht drauf, das ...)
Wobei ich manches auch einfach super spannend finde - ich guck aber lieber bei andere Leuts Tieren bei der OP zu, als das ich bei meinen assistiere, weil Notfall. (Alles schon gehabt. Flocki hat manchmal eine leicht suizidiale Ader - die sie dann bevorzugt am Wochenende auslebt.)
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.09.2018, 09:25   #52
Tygal
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Standard

Ich finds ja gut, dass du so offen bist, das brauch ich grad bei diesem irren Kater - und meine TÄ sagte genau das Gleiche.
Ich danke dir!

Aber es ist offenbar GOTT sei Dank gut gegangen - entweder hat er doch nichts davon gefressen (ich war mir ja unsicher, das Pad sah halt nur auf einmal anders aus und dem Kater is thalt echt ALLES zuzutrauen....) oder es ist raus aus dem Bauch.

Jedenfalls hat er heute Nacht wieder sehr gut gefuttert, gekackt (und gepinkelt) wie ein Weltmeister, hatte auch heute morgen Riesenappetit auf seine Dreamies
und ist so top drauf, dass ich die Beiden, Gastkater und Hundi, wieder trennen musste (was mir immer noch in der Seele weh tut, aber die Verzweiflung meines Hundes tut mir halt noch mehr weh....)

Es ist offenbar nochmal alles gut gegangen - aber so langsam zähle ich nicht mehr nur die Tage, sondern die Stunden, wo ich das Tier seinen Haltern zurückgeben kann und hoffe bei Gott, dass bis dahin nicht NOCH mehr Schei**** passiert (nur fürchte ich, das WIRD es bei dem Erfindungsreichtum dieses Katzers von irgendeinem anderen Stern..... )

40 Jahre Katzenhaltung (incl einer halben Wildkatze, die auch über Tische und Bänke ging, allerdings raus durfte) - ich komm da echt nicht drüber, sorry.... - und da kommt son Viech (nicht böse gemeint!) und toppt ALLES!

Ich bin fix und foxi. Einfach auch aus Angst, dass dieses Tier es noch schafft, sich echt in Lebensgefahr zu bringen, bevor die Halter zurück sind.


PS: Einen Nachtrag noch: Ich danke euch total, dass ihr mir hier so dadurch helft!!! Bislang hab ich mich anderswo noch gar nicht eingebracht, das tut mir Leid, aber im Moment fehlt mir die Kraft dazu. Das kommt noch, wenn der Gastkater wieder zuhause ist, versprochen.
Aber ich bin grad echt froh, dass ich euch habe und euren Rat! DANKE!!!

Geändert von Tygal (20.09.2018 um 09:31 Uhr)
Tygal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 09:29   #53
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.175
Standard

Zitat:
Zitat von Tygal Beitrag anzeigen

40 Jahre Katzenhaltungincl einer halben Wildkatze - ich komm da echt nicht drüber, sorry.... - und da kommt son Viech (nicht böse gemeint!) und toppt ALLES!

Ich bin fix und foxi. Einfach auch aus Angst, dass dieses Tier es noch schafft, sich echt in Lebensgefahr zu bringen, bevor die Halter zurück sind.

Für 40 Jahre Katzenhaltung machst Du aber ein echt großes Faß auf.

Das ist ein agiles Tier, nicht mehr und nicht weniger. Du interpretierst in manche Dinge mehr als nötig.

Und wenn er bei Dir in Lebensgefahr ist, was er in seinen 4 Lebensjahren offensichtlich noch nicht war, dann überlege mal, wie Du sein Leben sicherst oder einfach mal den Blutdruck runterfährst.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 09:50   #54
Tygal
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Standard

Ja, ich MACHE ein "großes Fass auf" - aber du musst es ja nicht lesen, ok?
Ich bin echt nervlich zu Fuß und ich danke allen, die mit mir diesen Weg dadurch gehen, mich mal auf den Pott setzen, aber mich auch bestärken.

Und offenbar - eine Userin schriebs ja auch - reichen selbst 40 Jahre Katzenhaltung nicht aus, um einem Tier wie diesen Gastkater gerecht zu werden.

Warum tust du das, Moment-a?

Hier steppt der komplette Bär und ich bin unendlich dankbar für die Geduld, den Zuspruch, die sachliche (!) Korrektur der anderen.

Es ist also nicht nötig, nun auf mich einzudreschen. Ich fühle mich ehrlich schon bescheuert genug, wenn ich mir so den ganzen thread durchlese....

Aber, ich wiederhole mich: NIEMAND, den er stört, muss ihn lesen!
Tygal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 10:05   #55
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.175
Standard

Ich dresche nicht auf Dich ein, aber ich habe auch schon an anderer Stelle geschrieben, dass 40 Jahre Katzenhaltung nicht gleichzusetzen ist mit 40 Jahre Katzenerfahrung.

Du bist angespannt, überspannt. Das ist jetzt so. Gerade deshalb ist es doch auch wichtig zu schreiben, dass Du einfach mal runterfahren sollst.

Räum die Sachen weg, die gefährlich sein könnten. Separier Deinen Hund und lass den Kater mal rennen. Dann separierst Du ihn mit supertollen Futter.

in ein paar Tagen ist der ganze Spuk vorbei.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 11:03   #56
Tygal
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 61
Rotes Gesicht

Das alles tue ich ja schon, wenn du richtig gelesen hast. Und natürlich bin ich komplett ange- und überspannt, denn sowas hab ich echt noch nie erlebt - und ich habe totale Angst, dass dem Kater noch etwas passiert, bevor die Halter wiederkommen...

Ich versuche permanent - auch das habe ich mehrfach geschrieben -, hier Gefahrenquellen auszuschalten, aber leider findet der Kater (s. mousepad - WER bitte KOMMT denn auf sowas????) immer wieder etwas zum Zerlegen, das gleichzeitig Gefahr für ihn sein könnte.

Meine Wohnung gleicht echt mittlerweile einem Hochsicherheitstrakt, aber so langsam begreife ich, warum aus einem echten immer wieder Leute ausbrechen können - dieser Kater würde es auch mühelos schaffen; derzeit bricht er aber lieber noch in irgendwas ein....

Wäre das mein Kater, würde ich ganz anders damit umgehen. Wobei ich glaube, dass es da gar nicht soweit gekommen wäre, denn ich habe meine Katzen im ersten Lebensjahr, bevor ich sie kastrieren und dann raus ließ, erzogen. Doch, das geht auch bei Katzen.

Dieser Kater hat von Anfang an ALLES gedurft - und das rächt sich nun....

Bitte - wem dieser thread auf die Nerven geht, möge doch hier einfach nicht mehr lesen! Ernst gemeint.

Ich verstehe das durchaus, denn ich hab mir das Chaos grad mal durchgelesen und nur gedacht: "Wie irre"!

Es IST irre - aber die Situation hier ist es auch...
Tygal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 11:58   #57
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.175
Standard

Zitat:
Zitat von Tygal Beitrag anzeigen
Das alles tue ich ja schon, wenn du richtig gelesen hast. Und natürlich bin ich komplett ange- und überspannt, denn sowas hab ich echt noch nie erlebt - und ich habe totale Angst, dass dem Kater noch etwas passiert, bevor die Halter wiederkommen...
Du hattest bislang Freigängerkatzen und kennst nicht das Leben einer Wohnungskatze und ihren Erfindungsreichtum, wenn sie Langeweile hat.


Zitat:
Wäre das mein Kater, würde ich ganz anders damit umgehen. Wobei ich glaube, dass es da gar nicht soweit gekommen wäre, denn ich habe meine Katzen im ersten Lebensjahr, bevor ich sie kastrieren und dann raus ließ, erzogen. Doch, das geht auch bei Katzen.
Ob deine Katzen wirklich so erzogen waren, wie Du glaubst, sei dahingestellt. Sie haben sich draußen ausgetobt und dann drinnen gefressen und geschlafen.

Ein völlig normales Katzenverhalten und nicht zwangsläufig das Ergebnis einer guten Erziehung

Meine letzten Katzen kamen im Alter von 8+ Jahren. Ich habe kein Interesse daran, sie wie Hunde zu erziehen, sie sollen sich an unsere Regeln halten. Das haben alle getan...und alle hatten ihre Sonderrechte, weil sie liebenswerte Macken hatten.

Ein (schon lange verstorbener) Kater hat mit extrem großer Freude meine Mineraliensammlung vom Regal schubsen wollen. Er sprang ins Regal und schob einzelne Stücke ganz langsam und ganz vorsichtig zum Rand und hat sich dann nochmal extra vergewissert, ob ich auch gucke..um dann mit einem Schubs den Stein runterzukegeln

Da darunter wertvolle, teure Mineralien waren, habe ich am dritten Tag entnervt alle Mineralien eingepackt und verstaut, weil ich keine Lust auf Nervenkrieg hatte.
Also wurden sie weggeräumt und stattdessen Radiergummis hingelegt. Er hat die dann genauso freudig geschubst und sich gewundert, warum es mich nicht mehr interessiert hat. Danach war es für ihn zu langweilig.

Auf solche Ideen kommen Wohnungskatzen...auch wenn sie Artgenossen haben, auch wenn sie beschäftigt werden.

Natürlich geht es auch um Erziehung, aber auch darum, sich dem neuen Lebewesen anzupassen und für alle Beteiligten einen guten Kompromiss zu finden.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 13:45   #58
Poldi
Erfahrener Benutzer
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 56
Beiträge: 807
Standard

Ich hatte einen Freigänger, Lucky, leider seit 13 Jahen spurlos verschwunden, der hat trotz des Freigangs eine komplette Wohnzimmergarnitur zerlegt. Er war auch nicht Einzelkatze.

Eine Frage, wieviele Katzen waren es denn in deiner 40jährigen Erfahrung?

Edit: Habs gerde in einem anderen Faden gelesen das du nur Einzelkatzen hattest. Da können es ja nur 3 - 4 Katzen gewesen sein, wenn ich jetzt ein Durchschnittsalter von 10 Jahren ausgehe.
__________________
Liebe Grüße Babsi und Co,
den 3 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, Herzenskater Rusty und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Geändert von Poldi (20.09.2018 um 13:49 Uhr)
Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 17:03   #59
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.066
Standard

Ich biete ja gerne - wenn sonst auch aus anderen Gründen - aufgeregten Dosis Tanklastwagenweise Baldrian-Melissen-Tee an. Und 'nen Übersee-Container Schoki und Kekse...
Das beruhigt nämlich.

Ich glaub, der Kater selbst ist nur das halbe Problem.
Die andere Hälfte ist Deine Angst vor der Reaktion seiner Leute nach dem Urlaub.
Bei dem Kater können wir versuchen, Dich auf den Boden zu holen, bei seiner Familie... musst Du leider selber eine - ja - distanziertere, gelassenere Haltung zu entwickeln.
SiRu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 20:03   #60
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7.765
Standard

hm..
bei 40 Jahren Katzenhaltung bist du sicher auch um die 50-60 Jahre? Also lange erwachsen. Du kommst viel jünger rüber.
Und Freigänger rauben einem doch sicher auch mal den Nerv, kommen nicht immer pünktlich zurück, oder mal über Tage nicht?
Werden auch mal krank oder verletzen sich?

Du scheinst ein recht dünnes Nervenkostüm zu besitzen

Klar, wenn man das Tier eines Anderen hütet fühlt man sich sehr verantwortlich das alles gut geht. Aber man spürt ja schon beim Lesen das du fertig bist.

In anderen Beiträgen von dir wirkst du auch sehr, hm...sage mal, unflexibel und verspannt.
Es ist bestimmt nicht böse gemeint wenn man dir rät mal ein wenig runter zu kommen. Im Übrigen überträgt sich deine Verspanntheit auch auf Tiere und Katzen sind recht sensibel.

Versuche den Ratschlägen zu folgen. Räum alles weg und leg die Füße hoch. Entspann dich. ooommmm!
Miausüchtel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3. Katze - welches Tier passt hier rein? Katzenchaos300 Eine Katze zieht ein 6 26.05.2017 07:55
Katzenbrunnen (weiß nicht ob's hier passt) Verena81 Ernährung Sonstiges 20 31.05.2010 12:44
Hier soll Zuwachs einziehen aber welche Rasse passt. moscho Eine Katze zieht ein 2 28.02.2010 14:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.