Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2018, 09:35   #11
die_da1968
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 33
Standard

Danke noch mal!
ja, ich werde das Mittwoch ausführlich untersuchen lassen und abklären.

Noch eine Frage: Welche Teststreifen für den PH-Wert könnt Ihr empfehlen? Ich werde das jetzt natürlich auch zu Hause regelmäßig überprüfen...

Sie sagte übrigens, die Kristalle seien sehr klein, welche auch immer. Wenn es Okalat sein sollte, dann besteht doch zumindest die Hoffnung, dass noch nichts gravierendes passiert ist?
Was ja eigentlich dagegen spricht ist, dass sie ganz im Gegenteil sehr große Mengen pinkelt und laut Urintest war der Rest auch okay. Also keine Entzündungen/ Blut....

Was ja so verrückt macht, dass ich eigentlich die Sorge wegen etwas anderem hatte: Nämlich, dass sie sich eine Stelle am Bauch kahlgeleckt hat - oder die Haare ausgefallen sind?! Ob es da einen Zusammenhang geben kann...
die_da1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.03.2018, 09:46   #12
romulus
Forenprofi
 
romulus
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.480
Standard

An Teststreifen würde ich Dir die Uralyt U empfehlen, die haben die größte Bandbreite.
Ob das Kahllecken des Bauches damit zusammenhängt, kann ich nicht sagen.
__________________

romulus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 10:53   #13
die_da1968
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 33
Standard

ok, danke Dir.

Ich habe jetzt alles Mögliche gegoogled...

Dabei kam unter anderen raus, dass eine niedriger PH-Wert auch durch zu eiweißreiche Nahrung kommen kann.
Und, wie schon erwähnte, bekamen die beiden letztens ein so angeblich ganz gesundes Futter - sehr hoher Eiweißanteil, kein Getreide etc. (Purizon Adult Sterilised Huhn & Fisch)

Also kurzum: Eiweißreich ist wohl hier eher kontraproduktiv!?
Nicht zuletzt hatte ich ja das Gefühl, dass sie eben seit diesem Futter alles Mögliche bekam: Kinnakne, den kahlen Bauch... und vielleicht eben auch den sauren Urin? Kann doch alles kein Zufall sein!

Mein Bauchgefühl sagt mir gerade, dass ich aktuell vielleicht sogar wirklich besser damit fahre ihr dieses minderwertige Gourmet Gold zu geben. Das hat im Verhältnis wenig Eiweiß und nicht zuletzt ist es das einzige Nassfutter, was sie mag.
Okay.... ich hoffe am Mittwoch habe ich weniger Fragezeichen im Kopf. Allerdings hoffentlich auch keine panischen Ausrufezeichen...
die_da1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 10:54   #14
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 865
Standard

Die von Romulus genannten haben wir auch für die tägliche Kontrolle (hab sie übrigens online um fast die Hälfte billiger gefunden als in der Apotheke). Zwischendurch benutze ich auch easystrips MT10 von padamed - ist für den täglichen (mehrfachen) Gebrauch aber viel zu teuer (vor allem wenn du den Inhalt der beiden Varianten vergleichst) - denn die haben diverse Testfelder, z.B. Erythrozyten. Allerdings hat mein Teststreifen beim letzten Mal (ist mir sonst noch nie passiert) ja offenbar falsch angezeigt...
Zum Thema Felllecken kann ich dir leider auch nichts sagen - oder Gott sei Dank, unsere eigentliche medizinische "Großbaustelle" ist Slimmys Rücken, der alleine ist eigentlich schon mehr als genug bzw. zuviel der Probleme für das arme Mausi.
Weder Struvit noch Oxalat ist "gut" - Stuvit hat den Vorteil, das es im (längerfristig) richtigen ph-Bereich wieder aufgelöst wird, Oxalat muss "ausgepinkelt" werden. Wenn Grieß zu Kristallen und Kristalle zu Steinen werden kann die Katze irgendwann gar nicht mehr aufs Klo... Auch "nur" ein "ewiges" Auspinkeln (auch wenn Struvit immer wieder nachgebildet wird kommt es ja auch immer wieder raus) ist nicht gut, denn es wird früher oder später vermutlich zu Blasenentzündungen führen, da die Blase, die Harnleiter etc. ja ständig gereizt werden. Darum ist es einerseits wichtig zu "spülen", andererseits ebenso wichtig möglichst zu verhindern, dass Kristalle (egal welcher Art) überhaupt entstehen. Alles Gute für Mittwoch und noch einen schönen Sonntag!
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 11:18   #15
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 865
Standard

Sorry, da wir offenbar parallel geschrieben haben, habe ich deinen letzten Eintrag erst zu spät gesehen. Also nochmal ich. Ich bin über den ganzen Angaben zum "richtigen" Futter auch fast verzweifelt. Vor allem weil Slimmy das meiste, das ich als "toll" eingestuft hätte dann überhaupt nicht gefressen hat - schon beim Geruch wurde der Rückwärtsgang eingelegt.
Ich persönlich habe z.B. das Buch "Wegweiser Katzenfutter" von Lena Landwerth als für Laien gut verständlich und auch sehr übersichtlich empfunden. Da wird auch das Zusammenspiel von verschiedenen Mineralstoffen und Vitaminen meiner Ansicht nach sehr übersichtlich erklärt. Da du z.B. gerade Eiweiß so hervorgehoben hast, für den Eiweißstoffwechsel spielen u.a. B-Vitamine wohl eine wichtige Rolle.... (S. 18). Und für den Harn wird immer wieder (nicht nur in diesem Buch) betont, dass das richtige Verhältnis von Kalzium und Phospor eine wichtige Rolle spielt etc. Auch darauf also auf den Etiketten (bzw. online) suchen... Vor allem für die langfristige Futterwahl.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 11:32   #16
die_da1968
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 33
Standard

... zum Thema Futter habe ich auch mittlerweile ehrlich gesagt das Gefühl, dass es - wie überall! - nur noch um Geld geht!
Meine erste Katze bekam billigstes Nassfutter, also nach heutigem Kenntnisstand ganz ganz schlecht. Was war? Sie war 18 Jahre kerngesund, war nie krank. Selbst die Nierenwerte waren mit 18 noch okay! Leider hatte sie einen Tumor im Halsbereich, allerdings eben mit umgerechnet 87 Menschenjahren. Da ist es normal, dass dann irgendwas kommt.

Dann hab ich mir die beiden angeschafft, mich belatschern lassen, dass hochwertiges Trockenfutter das Optimum wäre... nicht zuletzt, weil man ja nach dem Tod seines Tieres dann alles richtig machen will. So, un nun fressen sie nix anderes mehr - und die eine hat Allergien (kratzt sich zwischendurch am Kopf etc.) , und nun die andere das. Und wohlbemerkt sind beide komplett anders. Optisch als auch charakterlich.

Natürlich kann das auch alles Veranlagung sein. Allerdings kann man heutzutage ja alles anzweifeln, da es ja überall nur noch um Geldverdienen geht... ob auf Kosten der Gesundheit des Menschen oder auch des geliebten Haustieres. Es ist echt zum Ko....

Geändert von die_da1968 (18.03.2018 um 11:35 Uhr)
die_da1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 11:47   #17
die_da1968
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 33
Standard

Hallo Slimmy ,

danke für die Tipps mit dem Kalzium, Phosphor....
Weißt Du, welches Verhältnis da bei Katzen dieser "Sorte" ideal ist?
Ich habe gelesen, dass das Verhältnis bei gesunden Katzen bei 1,1 - 1,3 liegen soll. Und bei nicht gesunden...?
die_da1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 12:37   #18
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 865
Standard

Die mir bekannten Angaben besagen, dass das Kalzium-Phosphor Verhältnis 1 bis 1,2 zu 1 sein soll. Hab übrigens gerade nochmal erfolgreich nach einer Internetseite gesucht, die ich auch als ganz hilfreich empfunden habe - vor allem, weil die wesentlichen Aussagepunkte mit Zitaten belegt sind und man auch nachschauen kann, auf welcher Basis hier Angaben gemacht werden (gerade online ja nicht immer der Fall). Außerdem gibt es dort einen ganzen Abschnitt über den Ping-Pong Effekt zwischen Struvit und Oxalat, der dich interessieren könnte.
https://www.katzen-fieber.de/harnste...olithiasis.php
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 16:06   #19
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 14.906
Standard

Genau, bei Katzen-Fieber wird das ganz anschaulich erklärt.

Ich wollte aber noch mal von hinten her aufrollen, die Geschichte.
Also die Katze hatte früher mal Struvit Kristalle im Urin.
Wann war das?
Wurde sicher Struvit nachgewiesen? Oder nur Harngries?
Kriegt sie seit dem überwiegend oder oft Urinary-Futter?

Wie oft hast du zuhause selber den ph gemessen?
Eher weniger oft nehme ich an.

Wichtig wäre jetzt den Status genau festzustellen!!

Also Urin testen lassen und den aktzellen ph möglichst genau! und nüchtern zu testen. Auch das spzifische Gewicht vom Urin ist wichtig.
Und ob Harngries und welche Art!! Ganz wichtig.

Falls bei dem niedrigen ph von 6 trotzdem Struvit ausfällt ist ganz ganz ganz wichtig weg zu kommen vom Trockenfutter.
Auch wenn du denkst sie trinken genug, weich bitte mal eine Portion Trockenfutter über Nacht in Wasser ein. Gib genug und eine genaue Menge Wasser dazu, vielleicht einen halben Litter. Dann bitte am nächsten Morgen messen wie viel Wasser noch übrig ist. Dann weiß du wie viel Wasser es alleine braucht um das Futter zu verdauen, für alles andere ist dann kein zusätzliches Wasser eingerechnet. Und dann schau noch mal ob sie so viel trinken.

Außer dem ph spielt für die Entstehung von Harngries ganz allgemein eine Rolle ob Naßfutter oder Trockenfutter gefüttert wird.

Besser erst mal auf ein weniger hochwertiges Naßfutter umzusteigen als weiter Trockenfutter zu füttern.
Im Trockenfutter sind immer viel mehr Bestandteile als in Naßfutter.
Auch die Allergierate ist viel höher bei Trockenfutter.

Deine anderen Beiträge habe ich jetzt nicht gelesen aber eine Umstellung auf (langfristig) Naßutter ohne Getreide mit möglichst wenig Inhaltstoffen die allergen wirken ist sicher sinnvoll.

Aber erst mal schauen was aktuell die Urinuntersuchung (und evtl.) ein Ultraschall von Blase und Niere ergibt.

Ich würde auch empfehlen Uralyt u von Madaus zum messen zu verwenden und sofort anzufangen so oft wie möglich daheim zu messen und ein Tagebuch zu schreiben mit werten wie: wann gefüttert, gemessen wie lange danach, was gefüttert, wie war den Wert usw. So bekommst du einen Überblick was das Futter jeweils mit dem ph wert macht.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 10:27   #20
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 865
Standard

Hallo,
ich habe mir zwischenzeitlich nochmal die Zusammensetzung von Purizon Adult Sterilised Huhn & Fisch angesehen, auf das ja - wenn ich dich richtig verstanden habe - beide Katzen nicht gut reagieren. Mir sind zunächst gleich die "Zuckerersatzstoffe" negativ aufgefallen (Inulin, Oligosaccharide) plus diverse Obstsorten. Auch der große Zutatenmix erhöht natürlich die Gefahr, dass da etwas dabei ist, was die Katze nicht verträgt. Und schlimmstenfalls reagiert eine Katze auf Bestandteil A und die andere Katze auf Bestandteil B. Also ich würde das, vor allem weil es ja beiden wohl nicht bekommt, gar nicht mehr geben. (Und ich würde mir weniger Sorgen um den Rohproteinanteil an sich machen, als eher darum, wieviel Prozent davon pflanzliches Eiweiß ist.) Da die Umstellung auf Nassfutter bei euch deiner Erfahrung nach nicht über Nacht gelingen kann, such am besten ein Trockenfutter mit möglichst wenigen verschiedenen Bestandteilen (und ohne Zucker bzw. solche Ersatzstoffe), schau wie das beide vertragen und versuch dann über Trockenfutter einweichen und Nassfutter durchprobieren die beiden doch noch auf den Geschmack von Nassfutter zu bringen. Ich drück dir dafür auf alle Fälle ganz fest die Daumen! (Slimmy wohl die Pfoten leider nicht, die hätte wohl vollstes Verständnis für die TroFu Liebhaber) Übrigens habe ich gesehen, dass in dem Purizon Futter auch DL-Methionin drinnen ist, auch damit wurde also bereits angesäuert.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Harngries - Ph Wert Einstellung - Bitte um Hilfe Nicky_1 Innere Krankheiten 31 23.07.2016 14:37
CNI - hoher CREA-Wert, UREA-Wert zu niedrig Weng Nierenerkrankungen 17 15.05.2016 10:45
Struvitsteine und Harngries Tina499 Innere Krankheiten 3 15.01.2015 23:02
Harngries grinch Sonstige Krankheiten 2 25.11.2014 18:15
pH-Wert Urin bei 8 - welche Inhaltsstoffe/ welches Naßfutter senkt den ph-Wert? bea1982 Innere Krankheiten 5 28.07.2012 13:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:21 Uhr.