Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2018, 18:32   #1
Bellana1984
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 13
Standard Kätzin mit Harnsteine-Wie hohe Flüssigkeit Aufnahme?

Hi ihr Lieben,

und zwar meine Kätzin Luna hat nun Harnsteine. Wude geröntgt und es ging eine Urinprobe ins Labor.Seit heute weiss ich das sie Oxalat und Struvit im Mix hat. Was leider heisst das keine spezielle Medikamente gehen da jedes jeweils den anderen Stein zum Wachstum fördert.

Nun soll ich meiner Kätzin viel Flüssigkeit geben damit se die Steine ausdcheidet und am besten Trockenfutter weg oder einweichen. Zudem in 3-4 Wochen neue Urinprobe.

Nur meine Katzen (hat noch eine Schwester) sind bis ich se mit 1 Jahr übernahm nur Trockenfutter gewöhnt gewesen. Ich gewöhnte wenigstens die beiden dran das se abends Nassfutter kriegen.aber trotz lediglich je halben 50g Beutel bleibt immer was drin.
Hab von teure bis billige Nassfutter ausprobiert.

Hat jemand irgendeine Idee wie ich wegen dem akuten Fall viel Flüssigkeit angewöhne und natürlich generell für Zukunft?
Trockenfutter komplett weg und ausharren bis se merken Sie müssen Nassfutter oder Trockenfutter in kleinen Mengen? Trockenfutter einweichen?

Katzenmilch überlegte ich mir auch schon wegen dem akuten Fall.


Ein Schälchen Wasser gibt es immer. Steht auch nicht direkt neben Essen da es nicht gut sein soll. Wird jeden Tag frisch gegeben und dann trinken die beiden gleich.

Hoffe auf Ideen. Vllt hat jemand auch schon sowas bei seinen Katzen gehabt und kann mir auch so Tipps geben.

Danke euch.

LG
Carmen
Bellana1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.03.2018, 20:38   #2
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.015
Standard

Oh je, Oxalat und Struvit in Kombonation ist eine böse Sache.
Da mußt du nun sehr konsequent ran gehen damit die Steine nicht wachsen bzw. zum Teil sich auflösen.
Wurde dir auch der ph und das spezifische Gewicht vom Urin gesagt?

Zum Futter, auf Dauer MUSST du auf Naßfutter umstellen und das Trockenfutter weg kriegen sonst kannst du gleich anfangen für eine Operation zu sparen.

Versuch langsam zum Trockenfutter ein paar Brocken Naßfutter dazu zu mischen, nichts neues geben bis es aufgefressen ist.
Die Menge dann steigern.

Und/oder das Trockenfutter mit Wasser mischen, erst wenig und dann immer mehr.

Auf Dauer das Naßfutter auch mit Wasser anmischen, sinnvoll wäre auf Dauer daß sie ein Wasser-Naßfutter-Gemisch fressen.
Das kann aber dauern und du mußt Gedult haben. Nicht aufgeben, dran bleiben.

Verteil auch in der ganzen Wohnung Schalen mit Wasser.
Und ein Trinkbrunnen kann auch helfen.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 20:53   #3
Bellana1984
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Oh je, Oxalat und Struvit in Kombonation ist eine böse Sache.
Da mußt du nun sehr konsequent ran gehen damit die Steine nicht wachsen bzw. zum Teil sich auflösen.
Wurde dir auch der ph und das spezifische Gewicht vom Urin gesagt?

Zum Futter, auf Dauer MUSST du auf Naßfutter umstellen und das Trockenfutter weg kriegen sonst kannst du gleich anfangen für eine Operation zu sparen.

Versuch langsam zum Trockenfutter ein paar Brocken Naßfutter dazu zu mischen, nichts neues geben bis es aufgefressen ist.
Die Menge dann steigern.

Und/oder das Trockenfutter mit Wasser mischen, erst wenig und dann immer mehr.

Auf Dauer das Naßfutter auch mit Wasser anmischen, sinnvoll wäre auf Dauer daß sie ein Wasser-Naßfutter-Gemisch fressen.
Das kann aber dauern und du mußt Gedult haben. Nicht aufgeben, dran bleiben.

Verteil auch in der ganzen Wohnung Schalen mit Wasser.
Und ein Trinkbrunnen kann auch helfen.
Danke dir. Ja ich weiss muss Konsequent bleiben. Ich werde ein Trinkbrunnen jedenfall holen. Und verschiedene Näpfe mit Wasser...
Bellana1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 21:34   #4
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.116
Standard

Hallo,
nur zur Sicherheit...hat dein TA dir den Zusammenhang zwischen dem ph Wert und der Bildung von Kristallen genau erklärt? Struvit bilden sich bei über 7 Oxalat bei unter 6. Struvit lösen sich bei 6 bis 6,5 wieder auf. "Nur" viel trinken und "irgendein" Nassfutter (auch teures) wird also langfristig nicht helfen. Denn so wie ein Medikament sich negativ auf die andere Kristallform auswirkt ist es auch beim Fressen. Gegen Struvit brauchst du ein Futter mit möglichst hohem Fleischsanteil und ohne Getreide gegen Oxalat genau das Gegenteil...da hilft es auch nicht viel wenn du das "falsche" Futter jetzt mit Wasser anreicherst. Wie ist denn der aktuelle ph Wert? Muss der ph Wert aktuell erhöht oder gesenkt werden? Neben viel trinken wird dein Hauptproblem sein ein Futter zu finden das den ph Wert möglichst konstant zwischen 6 und 6,5 hält damit die Struvitsteine sich auflösen und zumindest keine neuen Oxalatsteine gebildet werden. Meine Maus trinkt auch nicht viel...ich überlisten sie u.a. mit einem Katzendrink...aber ob der (zur Zeit) was für euch ist hängt ganz davon ab in welche Richtung der ph Wert gerade ausschlägt...
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli

Geändert von Slimmys Frauli (12.03.2018 um 22:08 Uhr)
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 21:28   #5
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.189
Standard

Wurde die Urinprobe frisch beim Tierarzt gezogen, oder war die evtl. schon älter?

Bei meiner Jenny ergab die Auswertung einer Urinprobe im Labor auch Struvit und Oxalat. Was sich aber später als falsch herausgestellt hat. Die Probe war nicht frisch genug, ist ausgeflockt und deshalb wurden falsche Werte angezeigt.

Hier würde ich unbedingt die 2. Probe abwarten.

Umstellen auf Nassfutter ist natürlich trotzdem sinnvoll. Ich würde mit dem gewohnten Futter anfangen. Sie kennen es ja damit zumindest bereits.
Ich würde ab sofort das Trockenfutter stark rationieren, aber dafür ständig das Nassfutter zur Verfügung stellen.
Und dann halt mal gucken, wenn der Hunger kommt, ob bzw. wieviel dann gefressen wird.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 14.03.2018, 21:26   #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.015
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
Hallo,
nur zur Sicherheit...hat dein TA dir den Zusammenhang zwischen dem ph Wert und der Bildung von Kristallen genau erklärt? Struvit bilden sich bei über 7 Oxalat bei unter 6. Struvit lösen sich bei 6 bis 6,5 wieder auf. "Nur" viel trinken und "irgendein" Nassfutter (auch teures) wird also langfristig nicht helfen. Denn so wie ein Medikament sich negativ auf die andere Kristallform auswirkt ist es auch beim Fressen. Gegen Struvit brauchst du ein Futter mit möglichst hohem Fleischsanteil und ohne Getreide gegen Oxalat genau das Gegenteil...da hilft es auch nicht viel wenn du das "falsche" Futter jetzt mit Wasser anreicherst. Wie ist denn der aktuelle ph Wert? Muss der ph Wert aktuell erhöht oder gesenkt werden? Neben viel trinken wird dein Hauptproblem sein ein Futter zu finden das den ph Wert möglichst konstant zwischen 6 und 6,5 hält damit die Struvitsteine sich auflösen und zumindest keine neuen Oxalatsteine gebildet werden. Meine Maus trinkt auch nicht viel...ich überlisten sie u.a. mit einem Katzendrink...aber ob der (zur Zeit) was für euch ist hängt ganz davon ab in welche Richtung der ph Wert gerade ausschlägt...

Das stimmt so nicht ganz.

Der ph sollte unter 6,3 liegen!
Bei einem ph unter 6,3 bildet sich Oxalat. Und das ist die größtere Gefahr weil man das eben nicht auflösen kann.
Über 7,2 fällt normalerweise Struvit aus.
Also sollte der ph zwischen 6,5 und 7,2 liegen.

Wenn Struvit und Oxalat gleichzeitig auftreten ist in aller Regel eine Veranlagung für Harngries da, und oder das spezifische Gewicht viel zu niedrig, heißt der Urin zu zu konzentriert.
Und oft ist Trockenfutter die Ursache weil eben die Flüssigkeit fehlt.

Wenn ich den Urin ansäuere birgt das die Gefahr daß noch mehr Oxalt ausfällt, das hieße den Teufel mit dem Belzebub austreiben und hat keinen Sinn.

Den ph konstant zu halten ist gut.
Wichtigste Maßnahme ist aber auf jeden Fall die Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen, stark und dauerhaft.

Mit Futter kann man zwar Einfluß nehmen auf Struvit wenn man z.B. ansäuert und Getreide weg läßt.
Im Gegenzug ist es aber nicht möglich Oxalat zu vermeiden oder aufzulösen mit Futter das viel Getreide enhält.
Es gibt kein Futter daß gegen Oxalat hilft außer gescheites Naßfutter mit Wasser zu mischen und auf Trockenfutter zu verzichten.
Es gibt Untersuchungen mit Vitamin B aber was das bringt ist nicht abschließend geklärt.

Also, Wasser marsch.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 09:52   #7
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.116
Standard

Liebe Petra,
danke, dass du meine offensichtlich zu schwammigen bzw. missverständlichen Ausführungen zum Thema "richtiges" Futter korrigiert hast. Ich wollte nicht behaupten, dass man mit getreidereichem Futter Oxalat auflösen kann. Mir ist es nur darum gegangen, dass es wenig Sinn macht einer Katze, die ohnehin schon (gerade) voll im Oxalat-Bildungsbereich ist, ein Futter zu geben, dass den ph-Wert weiter unten hält. Denn alles "ausschwemmen" der Welt nützt nichts, wenn weiterhin ständig neue Kristalle nachgebildet werden. Das wollte ich zum Ausdruck bringen.
Danke auch für den Hinweis bezüglich der von mir genannten Werte. Mir wurden sie so von diversen Tierärzten genannt und ich habe sie so auch mehrfach "nachgelesen" - werde jetzt gleich mal recherchieren, wie sehr es da doch offenbar schwankende Angaben gibt! Vielleicht gibt es aber auch von Katze zu Katze unterschiedliche "Idealwerte"? Zumindest über 7,2 als Obergrenze habe ich mich zunächst schon gewundert. Denn bei meiner Slimmy ist das definitiv (leider aus mehrfacher schmerzlicher Erfahrung) zu viel. Wenn ich das nächste Mal jemandem diesbezüglich weiterhelfen will, werde ich diesen Faktor (individuelle "Obergrenzen"?) aber auf jeden Fall berücksichtigen.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 20:56   #8
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.015
Standard

Viele Tierärzte gehen da von eher groben Richtwerten aus.
Nicht alle haben Studien zu dem Thema gelesen, auch nicht jeder Tierarzt.
Dann wird das angenommen was oft geschrieben wird.

Der obere Wert ist eben auch so eine Sache, im allgemeinen ist 7,2 ok
Bei einzelnen Katzen ist das aber schon zu hoch, einen weiteren Fall außer deinen kenne ich hier aus dem Forum auch, da durfte der Wert nicht über 7 liegen.
Es kommen ja außer dem ph auch andere Faktoren dazu, z.B. das spezifische Gewicht vom Urin.

Beim unteren Wert ist es definitiv so daß ab einem Wert von 6,29 Oxalat ausfällt. Dazu gibt es eine Studie in der eigene Untersuchungen zum ausfällen von Harngries gemacht wurden.

Leider ist heute in viel zu vielen Futtermitteln, vor allem aber in fast jedem Trockenfutter für Katzen!!!! DL-Methionin enthalten. Soll vor Struvit schützen weil der hohe Getreideanteil in den ganzen Trofus den ph negativ beeinflußt.
Ist aber ganz schlecht wenn eine Katze eh schon einen niedrigen ph hat.

Früher war Harngries zu 90% Struvit. Heute ist der Anteil nur noch bei ca. der Hälfte und fast der ganze Rest ist Oxalat.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 19:43   #9
Hope3
Benutzer
 
Hope3
 
Registriert seit: 2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 57
Standard

Nachdem hier etwas Unsicherheit bzgl. Fütterung bei Oxalatsteinen aufgetreten ist, ein Erfahrungsbericht von mir.

Ich hatte mal einen Kater In Pflege, dem mußte ein großer Oxalatstein heraus operiert werden.

Da habe ich natürlich sehr viel recheriert und in Erfahrung gebracht, das Getreide im Futter allgemein bei empfindlichen Katzen die Steinbildung erhöht. Deshalb bekam der Kater von mir nur Naßfutter ohne Getreide und Gemüse, also eher Mittelklassefutter wie Carny, Premiere, Mac`s, nur die reinen Fleischsorten etc. Zusätzlich wurde das Naßfutter von mir mit Wasser angereichert. Zum Glück war der Kater überhaupt nicht heikel. Am Anfang wurde er alle drei Monate in einer Tierklinik zur Kontrolle per Ultraschall untersucht. Auch die neuen Besitzer fütterten ihn so weiter. Mit der Zeit konnten die Kontrollen auf jährlich ausgedehnt werden, da bei ihm nie mehr Kristalle oder Steine aufgetreten sind. Auch der PH Wert seines Harns war immer im Normalbereich.

Deshalb Bellana 1984 stell am Besten deine Katze so zügig wie möglich auf gewässertes getreide und zuckerfreies Naßfutter um, gerade bei der gemischten Kombi von Struvit und Oxalatkristallen.
Hope3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ernährung, flüssigkeit, harnsteine

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Harnsteine Amadeus Die Anfänger 2 03.01.2015 01:38
Harnsteine + Ernährung + Leckerlie (klickern) Plüschkugel Ernährung Sonstiges 14 12.02.2014 13:59
Kater hat Blasenentzündung und Harnsteine - was nun? Brinaaa Innere Krankheiten 19 28.09.2013 22:40
Kater hat Harnsteine niquitin Innere Krankheiten 12 13.05.2012 02:38
Harnsteine trotz guten ph-wertes Sibirer Innere Krankheiten 3 29.03.2011 13:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:21 Uhr.