Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2007, 11:47
  #1
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie Katze mit vielen Allergien ernähren?

Hallo!
Wie manche von Euch wissen, ließen wir bei Minnie vor Weihnachten einen umfangreichen Allergietest machen, nachdem unser TA meinte, ihr Asthma könnte auf Futterallergien zurückzuführen sein. Und er hatte leider Recht.
Ich schreibe hier mal auf, was getestet wurde und wogegen sie leicht (+) oder stark (++) allergisch ist.

Rind:
Lamm: +
Schwein:
Ente:
Huhn: +
Truthahn: +
Kaninchen: +
Thunfisch: +
Lachs: ++
Fisch (sonstige, v.a. Süßwasser):
Weizen: +
Soja: ++
Reis: +
Mais: +
Eier: ++
Kuhmilch: ++
Kartoffeln:
Haferflocken:

Super, nicht wahr? Wir fütterten bisher vorwiegend Grau, dazwischen Auenland, Animonda und auch mal anderes. Vor Weihnachten haben wir unseren Grau-Vorrat noch kräftig aufgestockt; da darf sich jetzt das Tierheim über eine Futterspende freuen .

Jetzt fragen wir uns, wie wir in Zukunft füttern sollen. Der TA meint, entweder es gelingt uns, eine oder mehrere Sorten zu finden, die die vielen Kriterien erfüllen oder - was auch er mit seinen Katzen macht - selber kochen.
Meine Frage und Bitte an Euch:
- Welche Nassfuttersorten kennt Ihr, die in der Qualität Grau oder Auenland vergleichbar sind, aber nur Rind, Schwein, Ente, Fisch und Kartoffeln enthalten? Ich habe schon ein wenig herumgesucht, bisher aber nur Tiger Menü gefunden. Füttert das jemand? - Ach ja: Und es sollte keine Paté sein, am liebsten Konsistenz wie Grau und Auenland.
- Wer von Euch kocht selbst? Wie bestimmt man da die Futtermenge? Ich bin da nicht ganz abgeneigt; erstens, weil der TA sagt, dass dann keine Kreuzreaktionen auftreten können, da man wirklich nur zwei Zutaten (Kartoffeln und Fleisch) nimmt, zweitens, weil wir ohnehin jeden Abend kochen - da kommt es auf einen Topf mehr nicht an... .

Barfen wollen wir nicht, weil uns das wirklich zu aufwendig ist. (Minnie bekommt aber täglich etwas Rohfleisch.)

HILFE!!!

An dieser Stelle übrigens ein ganz dickes Lob an "Sandras Tieroase": Ich hatte dort bestellt und hoffte nun, stornieren zu können. Heute bekam ich eine ganz liebe Mail: Stornierung kein Problem, und wie sie denn helfen könne, ein geeignetes Futter zu finden. Fand ich sehr, sehr kulant und nett.

Nun hoffe ich auf Euer Wissen!
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.01.2007, 11:54
  #2
Santino
Erfahrener Benutzer
 
Santino
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei München
Alter: 40
Beiträge: 622
Standard

Hallo!

Leider sind die Allergietests oft falsch-positv, so ganz würde ich mich da nicht drauf versteifen. Am sinnvollsten und effektivsten wäre eine Ausschlussdiät.
Mir fällt bis jetzt leider kein Alleinfutter ein, dass den Kriterien entspricht. Das Tigermenue habe ich selber noch nicht getestet, es wurde aber in einem anderen Forum (Katzennatur oder so ähnlich) als sehr hochwertig eingestuft. Such doch mal bei Google, in diesem Forum steht wirklich ausführlich was über das Tigermenue.
__________________
Es grüssen Julia, Santino und Hatschipuh
Santino ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 12:57
  #3
Brianna
Benutzer
 
Brianna
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bocholt
Alter: 43
Beiträge: 62
Standard

Ich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht mit dem Allergietest. Ich habe ewig mit Ausschlußdiäten herumprobiert bei meiner Katze Felia, und nie richtig herausfinden können, was sie hat. Der Allergietest sagte dann

Rind
Reis
Eier
Soja
Kuhmilch

Seitdem ich diese Allergene meide, ist sie komplett beschwerdefrei. Und es ging ihr wirklich so schlecht, dass wir sie fast einschläfern mussten. Sie hatte sehr schlimmes allergiebedingtes EG, kratzte sich 24 Stunden am Tag, wollte nicht mehr schlafen und essen. Ausserdem bekam sie überall im Körper Flüssigkeitseinlagerungen. Es war wirklich schlimm.

Aber Deine arme Maus hat ja noch mehr Allergien . An Nassfutter kann ich Dir das Tigermenue Auslese empfehlen, da gibt es eine Sorte Rind und Kartoffeln und den Wellness Topf, da gibt es Rind und Gemüse. Sind beide bei Sandras Tieroase erhältlich. Ausserdem alle anderen sortenreinen Nassfutter, wie z. B. Almo oder Cosma, die allerdings keine Alleinfutter sind.

Die beste Lösung wäre ansonsten zu barfen, denn dann weißt Du ganz genau, was enthalten ist.

Wenn Du noch mehr Fragen hast, immer her damit. Ich habe mich wirklich sehr ausführlich mit dem Thema beschäftigt (beschäftigen müssen).
__________________
LG Elaine mit Torbie, Lily, Felia, Vicky
Brianna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 15:13
  #4
sabine_neu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke für Eure Antworten!

Nachdem ich mich jetzt den ganzen Vormittag mit der Futterfrage herumgeschlagen habe, habe ich nun mal Tigermenue, Wellnesstopf und ein paar Dosen Cat & Clean bestellt. Das sind die einzigen Sorten, die ich gefunden habe, die keinen der allergenen Stoffe enthalten.
Alle Sorten enthalten Rindfleisch. Für etwas Abwechslung werde ich wohl auch mal selbst kochen. Muss ich da supplementieren, wenn ich so 1-2 Mal pro Woche Selbstgekochtes füttere?

@Brianna: Die Geschichte Deiner Felia hört sich furchtbar an. Davon ist Minnie zum Glück weit entfernt, sie hustet "nur". Vor dem Barfen schrecke ich (noch) etwas zurück, weil mir das Supplementieren so kompliziert erscheint. Und was ist, wenn wir mal wegfahren? Ich gebe aber jeden Tag ein kleines Stückchen rohes Fleisch; bisher Rind und Hähnchenherzen, in Zukunft halt nur noch Rind... Danke für Dein Angebot, mir weitere Fragen zu beantworten, das nehme ich gleich in Anspruch : Wie kann ich die erforderliche Futtermenge beim Selberkochen bestimmen? Das ist mir ein völliges Rätsel. (Minnies Appetit ist leider keine Richtschnur, die würde auch eine ganze Kuh fressen .)

@Santino: Habe den von Dir genannten Link gefunden, danke! - Wieso können die Tests falsche Ergebnisse liefern? Und wie häufig kommt das vor?

Ich denke, ich füttere jetzt erst mal nur, was als unproblematisch eingestuft wurde. Ich hoffe, dass das schon eine Besserung nach sich zieht. Falls nicht, werde ich mich wohl am besten erst mal auf nur eine Sorte beschränken. Oder was meint Ihr?
Im Moment bekommt Minnie noch Cortison, das ich nun aber langsam "ausschleichen" soll. Mal sehen, wie es ihr geht, wenn das wegfällt.

Viele Grüße
Sabine
 
Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 15:42
  #5
Brianna
Benutzer
 
Brianna
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bocholt
Alter: 43
Beiträge: 62
Standard

Hallo Sabine,

ich würde erstmal das füttern, das laut Allergietest wirklich "ungefährlich" ist. Ob das funktioniert, wirst Du aber erst nach einer ganzen Weile sehen. Ich glaube, das Cortison bleibt ca. 3 Monate noch im Körper nach dem absetzen. Diese Angabe ist aber ohne Gewähr. Wenn dann immer noch alles ok ist, kannst Du ja vorsichtig mal etwas anderes versuchen. Immer nur eine Sorte und ganz vorsichtig.

Zum barfen bzw. selberkochen. Du kannst beides bedenkenlos zwei- dreimal pro Woche unsupplementiert geben. Futtermenge beim barfen ist ca. 150 - 170 g je Katze je Tag. Aber das ist auch wieder nur auf die Durchschnittskatze gerechnet. Ich denke, wenn Du so zwei bis drei 75 - 100 g Mahlzeiten pro Woche gibst, machst Du sicherlich nichts verkehrt.

Barfen ist übrigens gar nicht so schwer. Ich mache das auch, allerdings nur zu höchstens 30 - 40 % der Gesamtfuttermenge. Da gibt es ein ganz einfaches Grundrezept, das kriegt jeder hin. Falls Du Dich doch traust, kann ich Dir gerne weitere Infos geben bzw. ein tolles Forum empfehlen. Und wenn Du mal in den Urlaub fährst, gibt es immer noch das Nassfutter und man kann die Barf-Portionen auch einfrieren, die der Catsitter dann auftaut.

Gute Besserung an die Kleine.
Brianna ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

grau

« Vorheriges Thema: Katzenmilch Pro /Kontra???? | Nächstes Thema: Rinderherz! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze vegan ernähren Jo_Frly! Ernährung Sonstiges 90 26.11.2017 12:41
Hilfe!!! Suche nach Trockenfutter für Kater mit vielen Allergien catbuttler Trockenfutter 40 14.10.2012 13:15
7 Wochen alte Katze wie ernähren? Socke2011 Ernährung Sonstiges 3 05.11.2011 21:07
Allergien Kater/Katze *Liz* Allergie 4 10.10.2010 22:58
Kann ich meine Katze ernähren? Nörvi Ernährung Sonstiges 10 25.07.2010 09:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.