Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2014, 22:57
  #1
Mel_Anie
Erfahrener Benutzer
 
Mel_Anie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Siegerland
Alter: 31
Beiträge: 264
Standard Taurin und andere Zusatzstoffe

Hallo alle zusammen

Wie mir wohl bekannt ist, brauchen Katzen Taurin. Meine bekommen da im Moment beispielsweise so ne Lachspaste, die sie megalecker finden.
Allerdings würde ich gerne wissen, welche Darreichungsformen es noch gibt und womit ihr gute Erfahrungen gemacht habt.
Außerdem ist mir zu Ohren gekommen, dass Katzen - wie wir Menschen - kein Vitamin D produzieren können. Durch Leber soll der Bedarf ja gedeckt werden, weshalb sie von mir 3-4 mal im Monat welche bekommen. Allerdings habe ich jetzt irgendwo im Forum gelesen, dass Leber gar nicht so pralle sein soll (wenn ich doch nur noch den Zusammenhang wüsste...).
Was ich auch mache, ist den beiden regelmäßig Innereien zu verfüttern. Beispielsweise Herzen, Magen und Leber vom Huhn.
Es gibt auch regelmäßig Hähnchen, worauf die beiden extrem abfahren. Am Anfang ganz durchgekocht, mittlerweile kommt es nur noch einige Minütchen in den Topf. Ganz roh mögen Sie es allerdings nicht.


Gibt es da noch etwas, das ich beachten sollte?
Welche Fleischsorten sind noch zu empfehlen? Das Schwein nicht in frage kommt ist mir bekannt.

Schon mal danke im voraus und viele Grüße,
Melanie
Mel_Anie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.07.2014, 23:10
  #2
Königscobra
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 23.609
Standard

Schau mal wegen dem Taurin z. B. hier: Welches Taurin ?
Königscobra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 23:40
  #3
Mel_Anie
Erfahrener Benutzer
 
Mel_Anie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Siegerland
Alter: 31
Beiträge: 264
Standard

Dankesehr
Also man mischt MILLIgramm unter, richtig? Das heißt, wenn man 0,25 mg gibt, würde eine Packung für 40 Anwendungen reichen?
Mel_Anie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2014, 23:49
  #4
Königscobra
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 23.609
Standard

Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
Dankesehr
Also man mischt MILLIgramm unter, richtig? Das heißt, wenn man 0,25 mg gibt, würde eine Packung für 40 Anwendungen reichen?
0,25 g = 250 mg

Du gibst also 250 mg / Katze / Tag.
Königscobra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2014, 06:04
  #5
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.294
Standard

Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
...
Wie mir wohl bekannt ist, brauchen Katzen Taurin.
Jo... richtig gehört.
Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
Meine bekommen da im Moment beispielsweise so ne Lachspaste, die sie megalecker finden.
Allerdings würde ich gerne wissen, welche Darreichungsformen es noch gibt und womit ihr gute Erfahrungen gemacht habt.
Pulver, wie von KC schon erwähnt, dann gibt's noch Tabletten (z.B. von Sanal)
Die Taurin-angereicherten Sachen aus dem Leckerchen-Sortiment... naja, man kann auch mehr Taurin für weniger Geld bekommen. Schaden tun die bei normaler Ernährung nicht, als echte Ergänzung, also wenn Du barfen willst - ganz egal, ob zu 30 oder zu 100 % - taugen die nicht.

Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
Außerdem ist mir zu Ohren gekommen, dass Katzen - wie wir Menschen - kein Vitamin D produzieren können. Durch Leber soll der Bedarf ja gedeckt werden, weshalb sie von mir 3-4 mal im Monat welche bekommen.
Richtig, was die Eigensynthese des Vit. D bei katzen betrifft. (Der Mensch kann Vit D hingegen synthetisieren. Braucht er nur Sonne für...)
Falsch, das Leber Vit D in die Katze bringt. Dafür wäre Lachs oder Forelle oder Sprotte geeignet. Oder Lamm-Herz.

Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
Allerdings habe ich jetzt irgendwo im Forum gelesen, dass Leber gar nicht so pralle sein soll (wenn ich doch nur noch den Zusammenhang wüsste...).
Leber bringt Vitamin A in die Katz.
Risiko bei regelmäßiger Leberverfütterung zusätzlich zu normalem Industriefutter, das eh schon eher reichlich damit versorgt ist: eine Vitaminose, in diesem Fall eine Vitamin A-Vergiftung.
(Beim Barfen wird die Leberdosis so angepasst, das nur der Vit. A-Bedarf der Katz gedeckt wird)

Wieviel Leber gibt es denn wöchentlich? Ich wäre ja mit allem über 30 g je Woche und Katz sehr vorsichtig.
(30 g sind ungefähr die Wochenration, die bei meinen 100% gebarften Katzen wöchentlich durchschnittlich - hängt von der verwendeten Leber ab, die enthalten je nach Herkunftstierart unterschiedlich viel Vit. A - im Futter haben.)

Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
Was ich auch mache, ist den beiden regelmäßig Innereien zu verfüttern. Beispielsweise Herzen, Magen und Leber vom Huhn.
Es gibt auch regelmäßig Hähnchen, worauf die beiden extrem abfahren. Am Anfang ganz durchgekocht, mittlerweile kommt es nur noch einige Minütchen in den Topf. Ganz roh mögen Sie es allerdings nicht.
Okay.
Herz und Magen zählt der Barf zwar zu Muskelfleisch, aber was soll's.
Leber: siehe oben.

Zitat:
Zitat von Mel_Anie Beitrag anzeigen
Gibt es da noch etwas, das ich beachten sollte?
Welche Fleischsorten sind noch zu empfehlen? Das Schwein nicht in frage kommt ist mir bekannt.
Wenn Du nicht barfen, sondern nur mal so Fleisch geben willst: Nein.
Wenn Du barfen oder auch nur teilbarfen willst - also mehr als 1 Tag/Woche roh füttern: Ja. Jede Menge. Komm mal rüber in den Ernährungsbereich, Unterforum Barfen...
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusatzstoffe im Futter Typ-17 Ernährung Sonstiges 40 06.08.2015 16:33
Zusatzstoffe im Katzenfutter Frida Friedlich Verdauung 20 21.01.2015 11:58
Futtermittelallergie: EG-Zusatzstoffe Emilily Sonstige Krankheiten 5 29.07.2011 14:07
Optimale Inhaltsstoffe/Zusatzstoffe Ghaliyah Ernährung Sonstiges 4 17.12.2010 10:23

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:42 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.