Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2014, 14:39   #1
Kittykatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 197
Standard Diätfutter

Hallo ihr Lieben!
War schon lange nicht mehr hier und meld mich heute mal wieder zurück. Wir waren heute mit unserem Kater Krümel beim Tierarzt. Der Doc sagt, er hat wahrscheinlich Asthma und da er ziemlich übergewichtig ist, müssen jetzt natürlich die Pfunde purzeln. Atemschwierigkeiten und Übergewicht ist nunmal keine gute Kombi. Der Tierarzt rät uns, dass er getrennt von den anderen fressen soll, damit kein Durcheinander entsteht. Und zu Diätfutter. Ich halte nicht viel von Diätfutter, aber der Doc sagt, so könne er sich wenigstens satt essen und trotzdem schonend abnehmen. Hm...
Jetzt kommts aber: Auf meine Frage, welches Diätfutter geeignet wäre, kam die Antwort, wir sollen Royal Canin nehmen. Das sei sehr gut und Katzen würden es gern fressen..... War klar, hätt ich mir denken können...
Gibts noch eine Alternative zu Royal Canin? Hat jemand einen Tipp? Bin kein Fan von diesem Megakonzern und würds jetzt ungern anfangen zu verfüttern, nur weil mir nichts besseres einfällt.
Unsere Katzen bekommen sonst Grau, Pure und abwechselnd mal Granatapet oder Catz finefood. Seltener auch mal Miamortütchen oder Aldi Cachet. Jeweils für jeden zweihundert Gramm auf den ganzen Tag verteilt. Morgens 100g und abends 100g also. Ansonsten noch Trofu von Orijen. Allerdings nur in diversen Fummelboards oder in irgendwelchen Spielchen integriert als Belohnung. Trockenfleisch verschmähen sie leider alle drei. Ansonsten bekommen sie einmal in der Woche noch Rohfleisch als Schmankerl für die Zähnchen. Hm...Krümel wiegt derzeit 4,45 kg. Hört sich jetzt nicht viel an, aber er ist auch ein Knirps. Und wenn er sitzt, sieht er aus wie ne Birne bzw. im Laufen schleift der Bauch fast aufm Boden mittlerweile. Er bewegt sich halt auch fast nicht. Zum Spielen kann man ihn mal gaaaaaaaar nicht animieren. Die abendlichen Spielstunden macht er zwar mit, allerdings als graue Eminenz im Hintergrund auf dem Beobachtungsposten. Versucht man ihn zum mitspielen zu animieren, kanns sein, er setzt sich unters Bett und bleibt da auch. Er ist einfach von seinem ganzen Gemüt ein suuuuuupergemütliches, behäbiges Kerlchen. So war er schon immer. Aber zum abnehmen sollte er schon ein bissel zutun.
Also...hat wer Tipps für gutes Diätfutter? Wär euch total dankbar!!
Kittykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.03.2014, 14:54   #2
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Vom Diätfutter halte ich gar nichts. Wurde mal ein Blutbild erstellt? Wie spielt ihr denn mit ihm? Vielleicht möchte er lieber auf eine andere Art spielen? Wenn er tatsächlich zu dick sein sollte, dann einfach das TroFu im Fummelbrett weglassen und zu mehr Bewegung animieren. Am NaFu würde ich gar nichts drehen.
__________________
Labahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:00   #3
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.109
Standard

Die beste Diät ist, weg mit dem Trockenfutter.
Geisterkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:03   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.401
Standard

Ich würde erstmal alle Leckerchen streichen, Trofu ebenfalls (was heißt denn "ein bisschen"? ).
Von 200g NaFu wird keine gesunde Katze stark übergewichtig. Es gibt also eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder, ihr fütter hier und da doch mal viel mehr als ihr selbst wahrnehmt oder ich würde an Krankheiten denken. Ein großes Blutbild inklusive Schilddrüsenwert würde sich empfehlen.

Wenn er wirklich SO dick ist, ist es nicht verwunderlich, dass er sich kaum bewegen will. Ich würde ihn deshalb das normale Futter wohl auch zu einem Teil erarbeiten lassen.
Und vlt habt ihr nur noch nicht das richtiige Spielzeug für ihn entdeckt, probiert es mal weiter aus, der Markt ist ja riesig.

Diätfutter ist Schrott, vergiss das mal schnell wieder.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:04   #5
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.525
Standard

Ich finde deine Futterauswahl bisher sehr gut!
Und da würde ich auch nichts dran ändern!!

Versuch den Fettgehalt im Auge zu behalten, bei den einzelnen Sorten kann der recht drastisch unterschiedlich sein.

So würde ich für ihn auch das Trockenfutter komplett streichen und das Naßfutter auf 2x 85gr redrzieren. Das sollte reichen für ein sich wenig bewegendes Katzentier um satt zu werden und langsam und vorsichtig ein wenig ab zu nehmen.

Den tipp vom TA kannst du getrost vergessen!!!
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:11   #6
Kittykatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 197
Standard

Spielen tun wir auf ganz verschiedene Arten mit ihm. Angel und Federwedel mag er nicht so. Außer man hat den Wedel unter ner Decke versteckt und bewegt ihn dort. Das mag er. Allerdings nicht sehr lange, dann geht er weg und ihm ist langweilig. Genausogern kickt er manchmal irgendwelche Nudeln, Alubällchen und so weiter durch die Gegend (winzig...so richtig itzibitzi klein muss es nur sein...). Aber auch nicht lange. Das findet er kurz so richtig toll und dann ist wieder gut. Er mag am liebsten Solospiele, die in irgendner Form mit Futter zu tun haben...(was sonst...^^). Kartons mit Zeitungen gefüllt in denen Trofustückchen versteckt sind, Pappbecher mit nem Trofustückchen drunter, Fummelboards in allen erdenklichen Variationen (wir haben allein davon schon fünf Stück ^^). Die kommen aber nicht jeden Tag zum Einsatz. Und Stinkekissen, das liebt er auch. Er tobt gern mit dem anderen Kater durch die Bude. So zweimal am Tag geht hier schon der Punk ab. Aber mit uns spielt er leider so gut wie gar nicht. Er kommt zwar schon immer, wenn wir spielen, dazu. Aber wenn man ihn zum mitspielen animieren mag, hat er keinen Bock mehr. Hm....Bin spieltechnisch langsam echt mit meinem Latein am Ende mit ihm. Wir lachen abends schon immer und knobeln aus, wer "den undankbaren Job" übernimmt und mit Krümel spielt...^^ Ansonsten schauen wir schon, dass er genug Bewegung auch anders bekommt. Hier gibts drei Kratzbäume und nen Catwalk, der durchs ganze Wohnzimmer führt. Also, hüpfen und springen muss er eigentlich hier genug..^^. Ich weiß schon, dass er eher der gemütliche Typ ist. Aber die Pfunde purzeln so eben eher weniger. Selbst beim Trofu werfen merkt man das. Während der andere Kater wie wild hinterherdüst, wartet Krümel eher, bis es zu ihm in die Nähe fällt, um dann gaaaaaaaaanz gemächlich hinzuwandern. Und nach fünfmal werfen....Schluss...lieber hinlegen.
Blutbild wurde noch keins erstellt. Er ist aber ansonsten fit. Sein Herz ist anscheinend in Topform und auch seine Lunge ist in Ordnung laut Röntgenbild. Er hat eben aber trotzdem diese starken Atembeschwerden. Und außerdem seit neuestem eine verhärtete Fettpolsterstelle. Die muss weg, sagt der Doc. Wenn die nicht von selbst weggeht, muss man operieren. Tja und deswegen muss jetzt echt was getan werden.
Von Diätfutter halt ich auch nichts. Denk ich jedenfalls, denn ich hab mich mit Diätfutter noch nie beschäftigt. Ich dacht immer, das bekommt man auch anders in Griff. Hm...
Kittykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:18   #7
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Versuch den Fettgehalt im Auge zu behalten, bei den einzelnen Sorten kann der recht drastisch unterschiedlich sein.

So würde ich für ihn auch das Trockenfutter komplett streichen und das Naßfutter auf 2x 85gr redrzieren. Das sollte reichen für ein sich wenig bewegendes Katzentier um satt zu werden und langsam und vorsichtig ein wenig ab zu nehmen.
Und das würde ich nicht machen. Das NaFu würde ich gar nicht rationieren und schon gar nicht unter den Bedarf des Tieres. Bewegung erfordert Energie und ohne diese wird es erst recht schwer das Tier zu motivieren.

Futter erarbeiten ist eine gute Idee. Es muss kein Hochleistungssport sein, einfach durch die Wohnung folgen oder auch mal springen oder klettern ist schon gut. Weckt Interesse nachzusehen, was ihr in anderen Räumen treibt. Einfache Schnüre aus dem Sichtfeld ziehen, um das Beobachten und Lauern anzusprechen.

Wenn sich Muskeln aufbauen, dann steigt auch der Grundumsatz und das Tier nimmt gesund ab.
__________________

Geändert von Labahn (22.03.2014 um 15:20 Uhr)
Labahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:20   #8
Kittykatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 197
Standard

Ok, das mit dem Trockenfutter sollte ich echt mal überdenken.
Gooott, ich dachte immer, es gibt hier nicht viel Trofu, aber wenn ich so drüber nachdenke...
Wenn wir morgens auf Arbeit gehen, werden die Futterboards schon öfter mal gefüllt. Und da Krümel sonst nichts spielt außer Spiele mit integrierten Leckerchen...tja, kann man sichs ja denken. Will ja nicht, dass er sich langweilt.
Ein bissel ist...gott...ich habs eigentlich nie so richtig abgewogen. Ich denke jetzt mal pi mal daumen nicht mehr als vll. 50 g. Aber für alle drei Katzen. Eben zum erarbeiten in diversen Spielen. Aber wie gesagt, so genau hab ich da nie drauf geachtet.
Wir haben hier ne rieeeeeeßen Kiste voll mit Spielzeug. Viel zu viel eigentlich. Eben weil ich auch der Meinung bin, man müsse das richtige Spielzeug für ihn erst finden. Aber Pustekuchen. Ebenso hab ich mir erst letztens wieder zwei dicke Bücher über Spielanregungen gekauft. Nix, was ich daraus bisher ausprobiert habe, begeistert ihn. Der andere Kater freut sich dafür umso mehr...^^.
Und unsere dritte im Bunde kann dann bei der Diät gleich mitmachen. Die haben wir allerdings schon so feist bekommen. Richtiges Spielen mit auspowern ist bei ihr (noch) nicht drin. Sie ist noch immer suuuuperscheu und taut gerade erst so langsam auf. Aber das wird schon noch.
Sind 85 g zweimal täglich nicht ein bissel wenig? Ich mein, wenn ich von 100 g pro Mahlzeit auf 85 runtergeh brauch ich aber keine Angst haben, dass das zuviel zugemutet ist? Das ist auch mein Problem. Ich mags so schonend wie möglich machen, aber hab selbst keinen Plan, was das eigentlich bedeutet..^^. Gott, kein Wunder ist der Kerl hier so fett geworden. Ich dacht immer, ich weiß so viel über Katzenernährung, aber wie man sieht, ja doch nicht. Sonst hätt ich hier nicht so nen Moppel sitzen...autsch...
Kittykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:43   #9
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.401
Standard

Wie du selbst merkst, vlt war das "Bisschen" dann doch etwas mehr.

Ich würde auf keinen Fall die Futtermenge reduzieren und erst Recht nicht den Fettgehalt, also es nicht so machen wie Petra.

Wie gesagt, lass doch erstmal diese ganzen Leckerchen weg. Alles bis auf das Rohfleisch. Die 200g Nafu behälst du bei. Und dann schaust du mal in 3-4 Wochen, ob sich etwas am Gewicht getan hat. Wenn nicht, dann lass das Blutbild machen.
Und erst wenn da alles okay ist, dann muss man nochmal über Futterreduzierung des Nafu nachdenken.

Bzgl Spielzeug: Da Bird ausprrobiert? Klickern ? Ich denke z.B. an eine Art Agility mit Katzen.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 22.03.2014, 15:47   #10
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.525
Standard

Hm, 50 gr Trockenfutter ist ja die Menge für eine Katze wenn sie nur Trofu bekommt. Es wären also für drei Katze ungefähr ein Drittel der täglichen Kalorienmenge die sie kriegen sollen.

Und wenn einer mehr als die beiden anderen abkriegt dann ist schnell mal die Hälfte der Kalorienmenge schon mit Trofu erreicht.

Von hochwertigem Futter ist 200 gr am Tag eine normale Menge.
Ich hätte jetzt keine Bedenken davon 30 gr, heißt 15%, abzuziehen.
Dann wäre evtl. auch Luft für 10-15 Stücke Orijen zum spielen. Denn daß wären dann nur 5 gr Trofu.

Du mußt es probieren ob es nur mit Naßfutter geht und du mit 200 gr ohne Trofu einen Erfolg siehst oder ob du es anders machst.

Meine Berechnungen gehen von meinem Kater und meiner Fütterung aus da ich auch hauptsächlich Cats finefood füttere und Orijen als Leckerchen habe.
Indi ist auch eher der spielfaule langsame Kater.
Er hat mir knapp 5 kg aber ein gutes normales Gewicht daß sich nie ändert.
Indi bekommt zwei mal am Tag Naßfutter, meist CFF und zwar entweder eine halbe Dose (100gr) oder eine Tüte (85gr). (Er frißt die Menge über den Tag verteilt oder auch nachts die Reste. Wenn er mehr bräuchte würde ich nachfüllen. Nicht daß jemand denkt der arme Knopf müßte hier hungern.)
Dazu zwei mal am Tag 10 Stücke Orijen, das ist wirklich abgezählt.
Ich meine für eine gemütliche Katze ist das also nicht zu wenig.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse

Geändert von Petra-01 (22.03.2014 um 15:50 Uhr)
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 15:55   #11
Kittykatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 197
Standard

Na gut, so mach ichs. Ich werd ihm weiterhin seine 100 g geben morgens und abends. Und eben die Leckereien weglassen. Da Bird hab ich hier, entlockt ihm aber nur einen müden Augenaufschlag...^^. Er ist da echt furchtbar..^^. Ich dacht immer, vll. spiel ich ja falsch mit ihm. Aber das glaub ich nicht, weil bisher ist noch jede Katze gesprungen...außer eben er.... Wenn er mitspielt...tja...dann im Liegen. So dass er sich so wenig wie möglich bewegen muss. Und dann aber auch nur für ein, zwei Pfotenschläge. Und dann hat er schon wieder kein Bock mehr. Hab mir letztens zwei Bücher übers clickern gekauft und auch zwei Clicker dazu (für ihn und den anderen Kater...unsere dritte braucht noch ein bissel Zeit, um zur Ruhe zu kommen). Er hat immer gern mitgemacht (eine Zeitlang eben..^^). Aber da waren eben auch Leeeeeeeckerchen im Spiel. Oder Trofu...jam jam. Deswegen hab ichs jetzt erstmal bleiben lassen. Weil er da ja dann auch seine Ration Extra bekommt und das soll ja erstmal nicht sein. Hm....
Außerdem ist mir noch was eingefallen. Mit den 100 g morgens und abends bin ich mir gar so sicher. Weil hier eh so durcheinander gefressen wird, dass man da keinen Überblick mehr hat. Heute morgen hab ich ihn z.B. erwischt wie er am Napf vom anderen Kater war und dann mal ganz flott eineinhalb Näpfe inhaliert hätte, wenn ich ihn nicht abgehalten hätte. Tja, so ist das. Wir wollen ihn jetzt wie gesagt, getrennt füttern. Allerdings bei ihm gar nicht so einfach. Bitte jetzt nicht wundern...aber der Krümel ist ein "ganz eigener, seltsamer, seeeeehr kautziger Kerl". Und ich kenn ihn. Ich weiß was passiert, wenn wir ihn mit dem Futter von den anderen trennen. Er reagiert beleidigt. Und er wird dann eben gar nicht fressen. Er wird sich verziehen und dann gar nichts mehr anrühren. Er kann eeeeeeeecht superanstrengend und schwierig sein. Aber nichtsdestrotrotz gehts eben jetzt nicht anders.
Petra : das find ich gar nicht mal so abwegig mit den 85 g Nafu und dann den Rest Trofu. Weil dann wär wenigstens was zum Spielen übrig.

Geändert von Kittykatze (22.03.2014 um 15:57 Uhr)
Kittykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 16:27   #12
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.109
Standard

Bitte Reduziere nicht das Nassfutter, nur damit du Leckerlies geben kannst.
Trockenfutter ist übrigens nichts anderes als ein Leckerlie und macht nur Dick.
Geisterkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 16:34   #13
Labahn
Forenprofi
 
Labahn
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 6.957
Standard

Der Beschreibung nach ist er zwar eher ein gemütlicher, aber trotzdem bewegt er sich und dafür benötigt er Energie.

Die drei sind Freigänger? Möglich das fremdgefüttert wird?

Wenn jetzt das TroFu wegfällt, dann würde ich am NaFu absolut nichts reduzieren, eher sogar mehr füttern, wenn Bedarf angemeldet wird, sonst kommt es schnell zum JoJo-Effekt. Denn rechnerisch reicht m.M.n. die umsetzbare Energie aus 200g der genannten NaFu-Sorten, selbst bei einem übergewichtigen Tier, nicht aus.

Hast du vielleicht mal ein paar Fotos von deinem Süßen? Im Stehen von oben und von der Seite, dann könnte man es besser einschätzen.

Du kannst übrigens auch mit NaFu clickern, da gibt es aus dem Hundebereich befüllbare Tuben.
__________________
Labahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 16:44   #14
Kittykatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 197
Standard

Ehrlich, es gibt befüllbare NafuDosen fürs Clickern? Boah, da mach ich mich gleich mal schlau!! Klasse Idee! So könnten die beiden Kater dann ihr Abendessen erarbeiten. Und Trofu lass ich dann tatsächlich mal weg. Fotos folgen gleich...

Geändert von Kittykatze (22.03.2014 um 17:08 Uhr)
Kittykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 17:00   #15
Kittykatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 197
Standard









Au weia....also das letzte Bild ist echt sowas von unvorteilhaft. Aber das ist sie...die ungeschminkte Wahrheit. Und wie gesagt, 4,5 kg klingt nicht soooo viel. Aber wie man sieht ist das bei so nem Knirps dann wohl doch einiges.
Alle drei sind Wohnungskatzen, keine Freigänger. Fremdfüttern fällt also aus..^^.

Geändert von Kittykatze (22.03.2014 um 17:03 Uhr)
Kittykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Struvit - Diätfutter java1 Innere Krankheiten 2 25.01.2013 09:36
Diätfutter für Kater Tiger13 Nassfutter 6 12.03.2012 16:35
Diätfutter *tinchen* Nassfutter 13 23.02.2012 12:06
Diätfutter... ich bin sauer. Lewis Ernährung Sonstiges 4 13.08.2010 17:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.