Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Ernährung Sonstiges

Ernährung Sonstiges Was sollte bei der Ernährung sonst noch beachtet werden?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2013, 15:02   #1
Sunshine4ever
Benutzer
 
Sunshine4ever
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 59
Standard Wie füttere ich meine Neuzugänge richtig?

Hallo,

ich mal wieder

Vielleicht habt ihr schon ein bisschen von mir gelesen, falls nicht, ich habe am Freitag zwei Kater aus einer Pflegestelle geholt, beide ca. ein halbes Jahr alt (lt. der Dame der Pflegestelle), ein (ebenfalls nach Ihrer Aussage) Main Coon Mix und ein...tja....ein dunkler Kater mit weichem Fell

Bis jetzt wurden sie in der Pflegestelle mit Trockenfutter von RC und Nassfutter von Hofer (in DE ists glaub ich Aldi ) versorgt.

Auf der Suche nach dem richtigen Futter bin ich mal in einen "Tiersupermarkt" gegangen, da wurde ich informiert, dass ich NUR TroFu füttern soll....ääähmmm...ja - bin ich ehrlich gesagt nicht davon überzeugt.

Meine Frage(n) zum Thema Futter:

Gibt es NaFu im (Tier) Supermarkt mit hohem Fleischanteil (also ich weiß, das Whiskas & KiteKat wohl nichts taugen)? Oder muss man das denn wirklich ganz speziell wo kaufen?

TroFu - ganz weglassen?

Wann soll ich die beiden umstellen? Ist es noch zu bald dafür? Sind ja noch nicht lange bei mir....

Wenn man das TroFu ganz weglässt, wieviel NaFu geben ich den beiden dann pro Tag? Beziehungsweise, wie erkenne ich, ob sie das auch wirklich "gerecht" aufteilen? Ich merke nämlich, das Zazuu meist schneller ist und das NaFu einfach wegschlabbert.

Ich sag schon mal danke für die Antworten....und bitte um Nicht-Steinigung weil die beiden noch TroFu fressen
Sunshine4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.01.2013, 08:39   #2
Minka2012
Erfahrener Benutzer
 
Minka2012
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 130
Standard

Hallo
Ich bin absolut kein Experte
Ich stand aber schonmal so ähnlich da...habe dann den Tipp mit Sandras Tieroase angenommen....Ich bestelle jetzt nur noch dort...Aber muss man ja nicht unbedingt....man kann ja schauen was sie so an hochwertigen Futter hat...und dies im Tierfachhandel kaufen....Trockenfutter stellen wir nur Nachts hin....so dass der Boden vom Napf bedeckt ist....Am Tage bekommt unsere Jungkatze - jetzt 8 Monate alt ca 5x am Tag mit Nassfutter....Mir wurde hier *gesagt* das man die Jungtiere nicht überfüttern kann...Sie brauchen das ja auch zum Wachsen....und umstellen? Rein vom Gefühl her immer etwas Nassfutter ! hochwertiges! zu etwas Trockenfutter dazu...und schauen ob sie es vertragen (Durchfall?) Bei Durchfall würde ich weniger geben...Wenn nichts passiert...Nassfutter weiter erhöhen....Mein NichtexpertenTipp
__________________
Danke Liebe Grüße aus Hamburg

Geändert von Minka2012 (22.01.2013 um 08:45 Uhr) Grund: ;-)))
Minka2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 08:43   #3
Pettersson
Forenprofi
 
Pettersson
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hoch im Norden...
Alter: 60
Beiträge: 4.800
Standard

Nassfutter ist in jedem Fall besser als Trockenfutter. Bei letzterem brauchen die Katzen zusätzlich viel Wasser. Unsere bekommen Trofu nur als Leckerlies.
__________________

Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
aber sie besitzen so viel Weisheit, daß sie es für sich behalten
(Mary E. Wilkins Freeman)
------------
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein)
Pettersson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 08:57   #4
Cassa
Erfahrener Benutzer
 
Cassa
 
Registriert seit: 2012
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 548
Standard

Hi,
ich freu mich für dich und deine neuen Mitbewohner!

Fütterung ist nicht nur Wissenschaft, sondern auch eine Glaubensfrage

Ich gebe meinen Katern hauptsächlich Nassfutter von Mac`s, das hat eine gute Qualität und Verträglichkeit.

Dann mache ich täglich mit meinen Katern Futterspiele und dafür nehme ich eine Hand voll Trockenfutter. Es macht ihnen Spaß, sich Futter zu erarbeiten und deshalb nehme ich die Nachteile des Trockenfutters in kauf. Trofu ist für mich, nachdem ich mich informiert habe, die schlechteste Form der Fütterung. Es bringt die Katze nicht um, kann aber verschiedene Krankheiten begünstigen.

Etwa jede fünfte Mahlzeit füttere ich ihnen frisches Fleisch, z.B. Futterfleisch oder Hühnerherzen, Hühnerhälse, Hühnermägen. Das kommt ihrer natürlichen Nahrung am nähsten und hat einen Reinigungseffekt für das Katzengebiss.

Fressen dürfen meine Katzen so viel sie wollen, es sind ca. 200g Nassfutter pro Katze am Tag.
Cassa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 09:01   #5
KrüMor
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 1.777
Standard

Wenn die Katzen aber erst ein halbes jahr alt sind, dann werden sie wohl deutlich mehr als 200 Gramm am Tag fressen vom Nassfutter
So auf 400 bis 500 Gramm kann man sich da schon einstellen ( pro Katze)
Bei der Fütterung würde ich dann halt mal daneben stehen bleiben, um zu sehen, wie viel sie fressen.
So auf 3 bis 4 Mahlzeiten würde ich aufteilen.
Vielleicht mal mit 100 Gramm pro Katze bei den Mahlzeiten beginnen und wenn leer ist, etwas nachgeben. Dann siehst ja, was sie so fressen. Fressen sollen sie in dem Alter, so viel sie wollen. Krümel hat in Höchstzeiten 600 Gramm gefuttert...und da war er schon ein Jahr alt ;-)
__________________
Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
( Eric Gurney)
lG


Annette u. Familie ,Morton und Krümel ( Leon, Trixi,Max und Maxi im Herzen)

Geändert von KrüMor (22.01.2013 um 09:08 Uhr)
KrüMor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 09:32   #6
abraka
Forenprofi
 
abraka
 
Registriert seit: 2012
Ort: bei München
Alter: 48
Beiträge: 6.386
Standard

Animonda Carny ist ein mittelwertiges Futter und auch nicht-online zu bekommen. Das haben die meisten Tierläden und z.B. auch die Baumärkte in ihrer Tierabteilung. Aber ansonsten einfach online bestellen. Sandras Tieroase oder ich bestell das Animonda z.B. bei amazon prime. Man sollte aber immer 3-4 Futtermarken zur Abwechslung haben. Damit bekommen sie alle Nährstoffe, beugt Mäkeleien vor und man hat kein problem, wenn der Hersteller plötzlich die Zusammensetzung ändert.

Trockenfutter gibts bei uns auch nur im Fummelbrett und zum werfen. Und zum "positiv konditionieren". Im Moment liegen immer wieder mal so ganz zufällig ein paar Brocken in der Transportbox (wir müssen heute abend zum Tierarzt und ich bekomme unser Riesenbaby so am einfachsten rein ).
Aber wir geben Trockenfutter nicht einfach so in einer Schüssel.

Mit einem halben Jahr ist füttern nur mit Nassfutter ganz einfach: soviel wie sie wollen. Und ab und zu ein wenig Rohfleisch (Huhn und Rind - kein Schwein). Da muss man nicht aufpassen, dass sie dick werden. Der Dickmacher ist das Trockenfutter. Aufpassen solltest du evtl. am Anfang, dass beide (!) in Ruhe fressen können. Also dass nicht einer den anderen vorm Futter moppt. Aber wenn die beiden von der gleichen Pflegestelle kommen, dann sollte das schon funktionieren.
Und wenn der Futternapf nie ganz leer ist, bekommen auch beide genug. Gleichverteilung muss nicht sein. Manchmal hat der eine mehr Hunger, dann der andere.
Bei uns ist es so, dass unser Riesenbaby größere Mengen auf einmal frisst und die andere nur kleine Häppchen. Die frisst ein wenig, geht weg, spielt, geht wieder hin und frisst wieder.
Das musst du einfach abwarten.


Viel Spaß mit deinem Zuwachs!
abraka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 13:25   #7
Sunshine4ever
Benutzer
 
Sunshine4ever
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 59
Standard

Hallo,

vielen Dank für die vielen Antworten. Es ist echt nicht einfach, bei dem ganzen Futter durchzublicken, aber ich gebe mein Bestes

Ich habe ein für mich leistbares Futter gefunden und wollte wissen, was ihr zur Zusammensetzung sagt. Ist das so okay?

Zusatzstoffe pro kg

Vitamin A 4000 IE, Vitamin D3 200 IE., 0,5mg E 4, 5, mg E 6, 1,4mg E 5, 0,1mg E 2
Analytische Bestandteile

Protein 11,5%, Fettgehalt 4,7%, Rohfaser 0,3%, Rohasche 1,6%, Feuchtigkeit 80,5%.
Zusammensetzung

Geflügel % Nudeln: 60% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (25% Geflügel, Rind, Schwein), Brühe, Bäckereierzeugnisse (4% Nudeln), Mineralstoffe

Pute & Tomate: Pute (53%), Brühe, Tomaten (4%), Calciumcarbonat, Natriumchlorid

Putenherzen: 65% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Rind, Geflügel, Schwein, 8% Putenherzen), Brühe, Mineralstoffe

Multi-Fleischcocktail: 63% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (23% Rind, je 10% Lamm, Pute, Huhn, Kaninchen; Schwein), Brühe, Mineralstoffe


Wenn das nicht in Ordnung ist, wäre es toll, wenn ihr mir genau sagen könntet, was nicht ok ist und worauf ich ganz besonders achten muss

Und noch etwas.....wie macht ihr das, die Katzen 4-5 mal am Tag zu füttern? Ich arbeite Vollzeit d.h. ich bin in der füh da, da gibts was und komme am späten Nachmittag heim, da gibts dann nochmal was (inklusive intensive Spielstunde(n) ). Ich kann ja nicht in der Nacht aufstehen füttern? Beziehungsweise, wenn ich mehr in den Napf gebe, vertrocknet es dann nicht?

Off Topic: juhuuuuu eeenndlich ist der Kratzbaum da :-) Heute abend wird er gleich zusammengebaut und die Mietzen draufgesetzt

Danke

LG

Geändert von Sunshine4ever (22.01.2013 um 13:51 Uhr) Grund: Hab was vergessen ;)
Sunshine4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 14:50   #8
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 30
Beiträge: 5.397
Standard

Na ja, anhand der Deklaration würde ich sagen untere Mittelklasse, vergleichbar z. B. mit Animonda Carny.
Den Fettgehalt finde ich etwas zu niedrig.
Taurin wurde scheinbar keins zugefügt. Da würde ich auf jeden Fall mal beim Hersteller nachhacken. Taurin MUSS im Katzenfutter enthalten sein.

Wünschenswerte wäre z. B. hier so eine Deklaration:
Zitat:
Fleisch (mind. 20% Ente, mind. 25% Pute, mind. 25% Huhn) und Fleischnebenerzeugnisse (Herz, Leber, Magen), Mineralstoffe, Taurin.
Quelle: http://www.sandras-tieroase.de/Katze...uhn-400gr.html
Das ist ein gutes und preisgünstiges Futter.

Ich füttere meine Beiden 3 mal tgl. und arbeite auch Vollzeit + Nebenjob.
Die erste Mahlzeit gibt es morgens vor der Arbeit, die zweite direkt nach der Hauptarbeit und die dritte kurz vorm Schlafen gehen.
Wenn du vier Mal füttern möchtest könntest du ja mal über einen Futterautomat (also sowas hier) nachdenken.

Ach so, nochwas: Die Fütterungsempfehlungen aus den Tierfachmärkten kann man meist (leider) getrost vergessen, genauso wie vom TA.
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 15:42   #9
Sunshine4ever
Benutzer
 
Sunshine4ever
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von FiAma Beitrag anzeigen
Na ja, anhand der Deklaration würde ich sagen untere Mittelklasse, vergleichbar z. B. mit Animonda Carny.
Den Fettgehalt finde ich etwas zu niedrig.
Taurin wurde scheinbar keins zugefügt. Da würde ich auf jeden Fall mal beim Hersteller nachhacken. Taurin MUSS im Katzenfutter enthalten sein.

Wünschenswerte wäre z. B. hier so eine Deklaration:

Quelle: http://www.sandras-tieroase.de/Katze...uhn-400gr.html
Das ist ein gutes und preisgünstiges Futter.

Ich füttere meine Beiden 3 mal tgl. und arbeite auch Vollzeit + Nebenjob.
Die erste Mahlzeit gibt es morgens vor der Arbeit, die zweite direkt nach der Hauptarbeit und die dritte kurz vorm Schlafen gehen.
Wenn du vier Mal füttern möchtest könntest du ja mal über einen Futterautomat (also sowas hier) nachdenken.

Ach so, nochwas: Die Fütterungsempfehlungen aus den Tierfachmärkten kann man meist (leider) getrost vergessen, genauso wie vom TA.
Hm, ich hab grad gesehen, das es Macs anscheinend auch in einem Zoofachhandel in der Nähe bei mir gibt, da werd ich gleich mal anrufen ob das auch stimmt.
Dann kann ichs nämlich immer gleich nach der Arbeit holen und spare mir das Versandproblem (nicht zuhause, Überstunden.....)

Danke für den Tipp.

Ich muss aber nochmal was fragen.... schön langsam wird mir peinlich.

Reichen pro Katze 1 x 400g pro Tag?

Über den Automaten werde ich nachdenken, wobei ich sagen muss, mir gefällt die Aktion "Katze füttern" Das muss kein Automat für mich erledigen, wenn es nicht zwingend notwendig ist.

Eben, darum frage ich hier auch nach. Es scheint für mich, mit ein bisschen logischem Verstand *gg*, nicht natürlich, eine Katze ausschliesslich mit TroFu zu füttern.
Die Dame im Geschäft hat mich gleich zu RC und HappyCat geschleift undmir erzählt wie toll das Trofu ist und das ich ja nichts anderes geben soll....
Sunshine4ever ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 22.01.2013, 15:48   #10
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Du musst einfach ausprobieren wie viel sie wollen. Du kannst so lange Nachschlag geben, bis was im Napf zurück bleibt. Wie viel gefressen wird liegt auch an der Qualität des Futters aber auch am individuellen Bedarf des Tieres. Es gibt auch Kitten, die 500 und 600 gr zeitweise fressen.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 15:50   #11
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Zitat:
Zitat von abraka Beitrag anzeigen
Animonda Carny ist ein mittelwertiges Futter und auch nicht-online zu bekommen.

Gibt es das nicht bei ZP? Ich zumindest habe es dort mal online gekauft, es wáre mir neu, dass es das nicht online gibt.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 16:01   #12
Sunshine4ever
Benutzer
 
Sunshine4ever
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Kalintje Beitrag anzeigen
Du musst einfach ausprobieren wie viel sie wollen. Du kannst so lange Nachschlag geben, bis was im Napf zurück bleibt. Wie viel gefressen wird liegt auch an der Qualität des Futters aber auch am individuellen Bedarf des Tieres. Es gibt auch Kitten, die 500 und 600 gr zeitweise fressen.
Okay, vielen Dank.

Ich werde am Wochenende ein Fress Experiment bei den beiden starten

Das Zoogeschäft hat Mac leider noch nicht im Sortiment, ist aber dabei es reinzubekommen.
Dafür haben sie Grau, RealNature und AlmoNature ( oder so).
Werde einfach ein paar Dosen besorgen und dann mal sehen, was gut ankommt und auch was preislich für mich in Ordnung ist

Mit nicht online meinte abraka glaub ich, das ich eigentlich nicht online bestellen möchte und es das Futter auch so zu kaufen gibt.

etwas off topic:
Ich verstehe nicht, warum hochwertiges Futter "so schwer" zu bekommen ist....ich meine...wäre es leichter zu bekommen, würden es doch mehr Leute kaufen und der Preis dadurch auch etwas sinken oder nicht?

Geändert von Sunshine4ever (22.01.2013 um 16:03 Uhr) Grund: weil mir noch was eingefallen ist ;)
Sunshine4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 16:11   #13
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Zitat:
Zitat von Sunshine4ever Beitrag anzeigen
Okay, vielen Dank.

Ich werde am Wochenende ein Fress Experiment bei den beiden starten

Das Zoogeschäft hat Mac leider noch nicht im Sortiment, ist aber dabei es reinzubekommen.
Dafür haben sie Grau, RealNature und AlmoNature ( oder so).
Werde einfach ein paar Dosen besorgen und dann mal sehen, was gut ankommt und auch was preislich für mich in Ordnung ist

Mit nicht online meinte abraka glaub ich, das ich eigentlich nicht online bestellen möchte und es das Futter auch so zu kaufen gibt.

etwas off topic:
Ich verstehe nicht, warum hochwertiges Futter "so schwer" zu bekommen ist....ich meine...wäre es leichter zu bekommen, würden es doch mehr Leute kaufen und der Preis dadurch auch etwas sinken oder nicht?
Gibt es denn einen bestimmten Grund warum Du nicht online bestellen willst. Du könntest das Futter ja auch in den Job kommen lassen oder Nachbarn fragen. Online bekommst Du das beste Futter und auch billiger als im Handel.

Die guten Futter kommen eher von kleineren Firmen und die Nachfrage ist auch eher gering. Da lohnt sich halt für viele Firmen nicht dieses Futter ins Sortiment reinzunehmen. Futter wie Sheba, RC etc. die auch mit TV Spots werben können erzeugen viel mehr Nachfrage und können auch ganz andere Konditionen oder Handelspromotions anbeiten, dass kann ein so kleiner Hersteller wie z.B. Katzentheke, die Om Nom Nom herstellen gar nicht.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 16:13   #14
DragonIce
Forenprofi
 
DragonIce
 
Registriert seit: 2012
Alter: 45
Beiträge: 1.160
Standard

Zum OT:

Ich denke es liegt einfach daran,weil die Masse an sich noch der Meinung ist das Katzen billig und gut ernährt werden können.
Der Laden an sich bietet genau das an,preiswert bis billig und wenig Auswahl an hochwertigem und somit auch teurerem Futter weil die Kunden dieses nicht kaufen würden.

Wozu auch,der Supermarkt um die Ecke bietet Katzenfutter für 35 Cent an,da gibt man doch keine 1,50 und mehr für 400 gr. im Fachhandel aus.(Ironie aus)

Ausserdem gibt es ja noch das ach so tolle Trockenfutter und das will schliesslich auch an die Katz gebracht werden.

Das Wissen ist halt noch nicht das welches hier zu 90% im Forum vertreten ist.
DragonIce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 16:20   #15
Sunshine4ever
Benutzer
 
Sunshine4ever
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 59
Standard

@Kalintje & DragonIce: Danke, gut erklärt! Schade eigentlich, das sich dieses Wissen nicht an die Katzenbesitzer weiterverbreitet Man erkundigt sich doch bevor, oder so wie ich spätestens wenn man die Fellchen zuhause hat....
Klar, man will sparen wo es geht, es ist auch verständlich, aber die TA Kosten, die man dann später vielleicht aufgrund falscher Fütterung zu tragen hat, sind mit Sicherheit wesentlich höher...

@ Kalintje: wegen online bestellen, es wäre theoretiscch kein Problem, es in die Arbeit liefern zu lassen ABER ich habe keinen Parkplatz in der Nähe und bin meist mit Öffis unterwegs oder habe einen längeren Fußmarsch bis zum Auto. Wenn ich da einen Monatsvorrat mitschleppe, bin ich tot
Nachbarn fragen.....sind alle berufstätig, und die, die es nicht sind....nunja...sagen wir mal, ich mag keine alten, gaffenden, lüsternden Männer
Auch der Rest der Familie und Freunde sind noch vollzeit berufstätig, darum geht auch keine Lieferung dahin.
Darum....wenn geht vermeiden, wenn absolut unvermeidbar, gut, dann nehm ich die Bürde auf mich
Sunshine4ever ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie füttere ich richtig Mogli&Mila Ernährung Sonstiges 1 20.11.2012 21:00
Wie füttere ich richtig? Salina21212 Nassfutter 11 10.02.2011 13:51
Füttere ich richtig? Gluecklich Nassfutter 9 16.09.2010 03:51
Füttere ich richtig? LittleVampirchen Nassfutter 8 13.03.2009 16:24
Wie füttere ich meine Stubentiger ausreichend und "richtig"? *BUBABEN* Ernährung Sonstiges 11 01.01.2009 23:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:08 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.