Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > Erkältungen bei Katzen

Erkältungen bei Katzen Alles zu Katzenschnupfen und Erkältungen bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2007, 13:34
  #211
sussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Mucosa können den Augenschleim nicht auslösen.
Die Euphrasia kannst du oft geben, da gibt es keine Beschränkung. Hol dir am besten morgen die Globulis Euphrasia D12, davon 3 Kügelchen morgens und abends. Damit es auch von innen und länger wirkt.
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.02.2007, 13:38
  #212
Gandalf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Inki,
warum bist du denn so pessimistisch, von wegen fast keine Hoffnung mehr? Das hört sich doch alles gut, wenn auch für dich sehr anstrengend an. Er kriegt gut Luft, er kann einigermaßen gut atmen, er hat wieder angefangen zu fressen, der Schleim löst sich, er trinkt genug, er zeigt, dass er noch oder wieder Energie hat, die Augen sind unter dem Schleim klar.

Ich kann mir gut vorstellen, wie kräfteraubend, mühsam und oft auch beängstend das Ganze für dich ist, aber Schnürrli ist auf dem Weg der Besserung. Komm, Inki, jetzt noch eine letzte Kraftanstrengung von dir, noch ein paar Tage, und dann geht es nur noch aufwärts. Er muss den Schleim loswerden und ich kann mich nur den anderen anschließen: dass der Schleim rauskommt, ist ein gutes Zeichen. Damit werden auch die Viren und Bakterien vom Körper abgesondert und abtransportiert.

Lass dich nicht entmutigen! Wir helfen alle mit, in Gedanken, mit Daumendrücken und Inki-Bestärken!

LG

Gandalf

PS: Ich würde ihm auch die Euphrasia noch zusätzlich als Globuli geben, damit es noch besser wirken kann, auch von innen raus, als nur lokal.
 
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 13:48
  #213
Inki
Erfahrener Benutzer
 
Inki
 
Registriert seit: 2006
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Alter: 50
Beiträge: 838
Standard

Zitat:
Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
Inki,
warum bist du denn so pessimistisch, von wegen fast keine Hoffnung mehr? Das hört sich doch alles gut, wenn auch für dich sehr anstrengend an. Er kriegt gut Luft, er kann einigermaßen gut atmen, er hat wieder angefangen zu fressen, der Schleim löst sich, er trinkt genug, er zeigt, dass er noch oder wieder Energie hat, die Augen sind unter dem Schleim klar.

Ich kann mir gut vorstellen, wie kräfteraubend, mühsam und oft auch beängstend das Ganze für dich ist, aber Schnürrli ist auf dem Weg der Besserung. Komm, Inki, jetzt noch eine letzte Kraftanstrengung von dir, noch ein paar Tage, und dann geht es nur noch aufwärts. Er muss den Schleim loswerden und ich kann mich nur den anderen anschließen: dass der Schleim rauskommt, ist ein gutes Zeichen. Damit werden auch die Viren und Bakterien vom Körper abgesondert und abtransportiert.

Lass dich nicht entmutigen! Wir helfen alle mit, in Gedanken, mit Daumendrücken und Inki-Bestärken!

LG

Gandalf

PS: Ich würde ihm auch die Euphrasia noch zusätzlich als Globuli geben, damit es noch besser wirken kann, auch von innen raus, als nur lokal.


Ich bin so mies drauf weil er heute nicht fressen wollte und die Augen verklebt sind. Ich finde das reicht zum schlecht drauf sein. (Schnief)
Wenn das mit den AUgen nicht wäüre, dann wäre ich nicht so drauf.
Inki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 13:59
  #214
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Ach Inken, ich kann dich soo gut verstehen (wie wir alle hier). Du hast deinen Kater immer vor dir und jedes negative Bild wie verklebte Augen, Nase usw.. Wir wissen selbst, wie weh das tut und wie schwer zu ertragen das ist.
Fühl dich ganz fest gedrückt...

Trotzdem oder gerade deshalb schließ ich mich Gandalfs Worten 100%-ig an:
Zitat:
Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
..., aber Schnürrli ist auf dem Weg der Besserung. Komm, Inki, jetzt noch eine letzte Kraftanstrengung von dir, noch ein paar Tage, und dann geht es nur noch aufwärts. Er muss den Schleim loswerden und ich kann mich nur den anderen anschließen: dass der Schleim rauskommt, ist ein gutes Zeichen. Damit werden auch die Viren und Bakterien vom Körper abgesondert und abtransportiert.

Lass dich nicht entmutigen! Wir helfen alle mit, in Gedanken, mit Daumendrücken und Inki-Bestärken!
Gib die Hoffnung nicht auf, wir hoffen alle mit dir.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 15:45
  #215
Samtpfötchen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 245
Standard

hallo inki,

ich habe deinen thread jetzt nicht komplett gelesen da er doch relativ lang ist. deshalb weiß ich jetzt nicht genau ob ihr die folgende behandlung schon versucht habt. mein julchen hatte vor einigen wochen einen ziemlich starken katzenschnupfen. du findest meinen thread unter "augen, ohren etc.". meine kleine ist eine perserkatze mit nicht ganz kurzer nase aber sie bekam während dieser zeit auch schlecht luft durch das kleine näschen. die augen tränten stark - die tränenflüssigkeit war braun. sie konnte die augen kaum öffnen. nachdem antibiotikum nicht half fuhr ich in die klinik nach nürnberg. dort bekam meine kleine interferon. das interferon wirkt relativ schnell und dank dieser spritzen kam meine kleine wieder auf die beine. es ist sehr teuer muß ich dazu sagen. aber ich bin soooooo froh das es bei meiner kleinen geholfen hat. sie bekam insgesamt 5 spritzen...

auch meine kleine hat fast nichts mehr gefressen und getrunken. deshalb gab mir der ta nutrical-paste. eine tube kostet knapp 10 euro und reicht relativ lange. in dieser paste ist alles enthalten was die katze braucht. und vor allem wirkt diese appetitanregend. mein julchen hat dann wieder angefangen zu fressen und hat auch wieder an gewicht zugenommen. und getrunken hat sie auch. ich kann dir diese paste wirklich sehr empfehlen. ich gebe sie ihr immer noch da es zusätzlich das immunsystem aufbaut. die paste kannst du deinem kater entweder auf dem finger anbieten zum abschlecken oder du nimmst eine kleine spritze, machst sie voll und spritzt es ins mäulchen. hauptsache er frisst überhaupt etwas...

wenn du noch fragen hast, kannst du auch gerne eine pn schicken...

ich drücke die daumen das es dem schnürrli bald wieder besser geht...

grüße,
samti

Geändert von Samtpfötchen (18.02.2007 um 15:48 Uhr)
Samtpfötchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 16:28
  #216
bertha
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 143
Standard

Ach Inki, ich glaube, Dein Nervenkostüm ist bisschen runter. Es ist auch schlimm, ich hab es schon mehrfach geschrieben, man macht, man tut, man müht sich und der Erfolg lässt auf sich warten. Zu dem Schleim in den Augen kann ich mal wieder gar nichts sagen, aber wenn es vom gleichen Virus kommt wie der Schnupfen, kann man ihn ja weiterhin nur seine Immunabwehr kräftig stärken, und das tust Du ja. Aus der Ferne sieht es aber nach wie vor nicht so aus, als ob er aufgeben wolle - aber permanent einen elend aussehenden Kater zu sehen, das zerrt und zehrt an den Nerven, liebe Inki - sorg auch bisschen für Dich, vielleicht ist ein heisses Bad auch genau richtig für DICH! Daumen wie immer gedrückt, liebe Grüsse, gute Besserung, Bertha
bertha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 19:30
  #217
Inki
Erfahrener Benutzer
 
Inki
 
Registriert seit: 2006
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Alter: 50
Beiträge: 838
Standard

Meine kleine Kratzbürste hat heute nachmittag wieder einen in Decke eingepackten GArtenausflug gemacht. Danach schön inhalliert und etwas Rotlicht. Danach hat er wieder freiwillig ein wenig gebratenen Hering gefressen.
Eher eine Mikroportion aber immerhin. Zielstrebig steuert er seinen Futterteller an, nimmt aber nur wenig.Eben hat er auch mal Futter verssucht, auch nur wenig. Er pustet leicht durch die NAse es hat sich aber nicht verschlimmert.Augentropfen findet er doof , wie man an meiner HAnd sehen kann. Versteh ich überhaupt nicht, nach den Tropfen hat er sie doch auf,also müssen sie doch Linderung bringen. Versteh einer die Kratzbürste.
Die Immustim Tablette habe ich heute weggelassen. Mir ist nämlich aufgefallen, dass er nach dieser Tablette in Fressunlust verfällt obwohl der Herpes in der Schnautze besser geworden ist. Ich weiß nicht ob es daran liegt und es stört mich, dass er jetzt keine Hilfe zur Abwehrbildung hat, aber Frressen hat Vorang. Wenn er ein paar Tage druchgehend frisst, werde ich ihm wieder eine geben.
Ich überlege, ob er die Augenendzündung evt. von unseren GArtenausflügen bekommen hat.... Die Ausflüge tun ihm gut, danach ist er futterinteressiert, aber es ist halt auch immer etwas Wind. Er ist zwar bis zur Schnautze eingepackt und die Vorderpfoten schauen oben raus (und hinten peitscht der Schwanz) aber die Augen sind ungeschützt. Vieleicht liegt es daran? Ich werde es wohl nie erfahren. Nicht auszudenken wenn ich ihm damit noch mehr Probleme mache als er ohnehin schon hat. Aber auf der anderen Seite hat er nach den Ausflügen immer Futterinteresse.

Ich steck echt in der Zwickmühle.

LG

Inki
Inki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 19:57
  #218
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

Liebe Inki,
ich kann mir nicht vorstellen, das die schlimmen Augen von eurem Ausflug kommen. Du packst ihn doch gut ein und wenn ihm die Ausflüge so gut tun, kann es nicht verkehrt sein.
Ich weiß, es ist sehr schwer für Dich und das Du mit deinen Nerven und Kräften am Ende bist, kann ich nur zu gut verstehen und ich bewundere Dich.
Ich kann nicht mehr für Euch tun, als immer weiter die Daumen drücken und ganz fest an Euch zu denken.
Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 20:07
  #219
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.204
Standard

Hallo Inke,
Wenn Dein Süßer die Ausflüge in den Garten genießt, würde ich es auch weiter machen. Peggy z.B. möchte auch bei der größten Kälte nach einem Asthmaanfall auf den Balkon. Ich lasse sie dann immer, weil ich denke, dass sie schon weiß, was ihr gut tut.
Und wenn Dein Kater nach den Ausflügen etwas isst, dann scheinen sie ihm ja gut zu tun. Deshalb würde ich mir deswegen nicht so viele Gedanken machen.
Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen, dass es ihm bald besser geht.
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.02.2007, 20:51
  #220
bertha
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 143
Standard

Hallo Inki, guck mal hier,
http://www.linex.de/Ophthalmologie/ophtha.htm

Vielleicht kannst Du da was erkennen oder besser einschätzen, die arbeiten wohl auch mit TÄ zusammen und zur Not könntest Du mit Schnürrli da auch hin - ich konnte mir das aber nicht lange angucken, tat mir zu weh.
Ich halte sooo fest Daumen, alles Liebe, Bertha
bertha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 21:22
  #221
Gandalf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier ist noch eine Liste von TA/Augenärzten, die auf genetische Augenerkrankungen spezialisiert sind, aber mit Sicherheit auch sonst sehr viel Wissen zu Augenerkrankungen bei Katzen haben:

http://www.dok-vet.de/index.htm

LG

Gandalf
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2007, 14:48
  #222
Inki
Erfahrener Benutzer
 
Inki
 
Registriert seit: 2006
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Alter: 50
Beiträge: 838
Standard

Liebe Foris,

ich habe eine schreckliche NAcht hinter mir. Schnürrli fing gestern abend wieder zu schnaufen an. Ich habe ihn gerufen und er ist mir in´s Bett gefolgt. Seine Lieblingslekkerlis wollte er immer noch nicht. Er hat mich mit weiß verklebten Augen angeschaut ich habe stundenlang geweint. Als er dann noch so merkwürdig geatmet hat haben wir heute nacht entschieden einen weiteren TA aufzusuchen. Da unser TA jetzt im Urlaub ist haben wir uns nicht an die Vertretung gewand sondern an einen Arzt der mir von einer Arbeitskollegin empfohlen wurde. Der ist aber auch in Urlaub, wird aber in der Praxis von einer TÄ vertreten. Schnürrli hat sich heute morgen ein wenig den Kopf geputzt die Augen gerieben und ist zu seinem Futternapf in die Küche. Ein paar Haps hat er genommen und sich dann in´s BAd vertrollt bis er zum TA musste.
Er hat sich seltsam verhalten. Er hat die TÄ mit großen (verschleimten) Augen angesehen und geschnüffelt. Er hat sich überhaupt nicht gewehrt bei der Untersuchung. Das gab es in 14 Jahren noch nicht. Er ließ sich sogar die NAse mit einem Q-Tip saubermachen, ohne dass man ihn festhalten musste. Die TÄ fasziniert ihn total. Er war ja schon immer ein Frauenkater aber sowas?

Sie hat ihn stationär aufgenommen. Ich bin in großer Sorge, dass er das nicht übersteht, aber er soll nur bis morgen früh zum Aufpäppeln dort bleiben. Da er sich frisch in die TÄ verliebt hat , klappt das vieleicht . Ich hoffe so.
Sie hat nochmals bestätigt, dass die Schwellungen um die Augen Herpes ist und das der Herpes in der Schnautze fast abgeklungen ist. Nur seitlich gibt es noch ein paar schmerliche Blasen. Zähne sind ok und auch sonst gibt es in der Mundhöhle keinen Grund mehr nicht zu fressen. Mein Verdacht, dass das Immustim K etwas damit zu tun hat, hat sie bestätigt. Es kann KAtzen auf den MAgen schlagen. Der Schleim in den Augen kommt ihrer Meinung wahrscheinlich von dem Mucosa. Zusammen mit der Herpesschwellung um die Augen sieht das so furchterregend aus. Sie schicken jetzt Proben in´s Labor, damit wir morgen früh genaueres wissen. Er hat ein wenig Schleim in der Lunge, aber noch keine Lungendzündung. Er soll dort den Schleim jetzt aushusten. Alles in allem haben wir mit der Gabe von Lysin, Mucosa und den Augentropfen alles richtig gemacht. Der Schleim fängt an sich zu lösen. Dennoch hält sie es für wichtig ihn 24 Stunden dort zu behalten, damit er wieder zu Kräften kommt und das Abhusten des Schleims unter Aufsicht geschieht. 24 Stunden wird er hoffentlich überstehen. Heute abend sollen wir anrufen.
Die merkwürddige Atmung heute Nacht kam von dem Schleim. Aber sie meint es sei alles in allem noch nicht soweit über den letzten Weg nachzudenken. Wir müssen sehen, was die Laboruntersuchungen ergeben, aber sie ist sehr guter Dinge, dass es ihm in ein paar Tagen besser geht. Es ist gut, dass er so ein kräftiger KAter ist, auch wenn er für seine Verhältnisse runtergehungert ist hat er noch viel Kraft und ist interessiert . Hoffentlich bleibt es so. Sollte er dort nicht fressen wird er wohl zwangsernährt. Ich mag es mir gar nicht vorstellen, aber nach so langer Zeit schlechter Nahrungsaufnahme gibt es wohl keinen besseren Weg.

LG

Inki

Geändert von Inki (19.02.2007 um 14:52 Uhr)
Inki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2007, 15:21
  #223
bertha
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 143
Standard

Ach Inki, nun ist mir das Herz aber erst richtig schwer, hab mir heute morgen schon Sorgen gemacht. Hauptsache, Du hast das Gefühl, er ist da in guten Händen und er mag die TÄ. Ich halte noch fester als sonst Daumen, bitte meld Dich bald, ist aber auch Mist mit dem Herpes (und ich kann wieder nichts zu sagen, ich kannte das von meinen nicht). Alles alles Liebe und ganz bald gute Besserung für Schnürrli und ein repariertes Nervenkostüm für Dich. Du machst alles richtig, es ist immer so verflixt schwer, die Situation einzuschätzen. Fühl Dich umarmt, Bertha
bertha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2007, 16:29
  #224
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

.....für mich hört sich das jetzt erstmal positiv an!
Er mag dieTÄ- dieTÄ macht Euch Hoffnung, dass er es packt......ich drücke die Daumen und alle Kerzen, die ich heute Abend anzünde sind für ihn..
lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2007, 19:23
  #225
Inki
Erfahrener Benutzer
 
Inki
 
Registriert seit: 2006
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Alter: 50
Beiträge: 838
Standard

...in einer halben Stunde sollen wir in der Praxis anrufen. Ich bin total nervös... ob alles gut läuft? Ich hoffe so.
Inki ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

fressen

« Vorheriges Thema: Auskurierter Katzenschnupfen? | Nächstes Thema: Jerry schnupft schon wieder »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kastrierte! Katze rollig, ich werd noch ganz kirre... DWFreundin Sexualität 20 05.02.2014 19:21
Trotz Antibiotikum schon wieder Schnupfen Patti Marie Katzen Sonstiges 22 02.12.2013 17:33
Immer noch oder schon wieder? Blasenentzündung Eispfote Innere Krankheiten 3 11.10.2011 13:46
immernoch/schon wieder schnupfen (Sa)rah Alternative Heilmethoden 17 04.08.2009 13:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:20 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.