Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > Erkältungen bei Katzen

Erkältungen bei Katzen Alles zu Katzenschnupfen und Erkältungen bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2019, 07:32
  #31
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von Lehmann Beitrag anzeigen
Nochmal kurz zu Mycoplasmen.
Mycoplsmen hat jedes Säugetier und auch Vögel auf den Schleimhäuten. Die Diagnose ist schwer zu stellen, da die Mycos erst ab einer gewissen Menge zum Problem werden. Auch wir Menschen haben Mycoplasmen in der Mundschleimhaut - und anderen Schleimhäuten, die allerdings normalerweise bei Gesunden Individuen vom Immunsystem in Schach gehalten werden ...
Sind Schleimhäute durch Viren, Bakterien oder Allergien angegriffen, haben Mycos ein leichtes Spiel, weil sie sich auf die infizierten Bereiche ( z.B. auch Augen bei Herpesinfektion oder bei bakterieller Blaseninfektion ) praktisch " obendrauf pfropfen ".
Hier ist dann die Frage, sind die Mycos die Primärinfektion, oder erst sekundär aufgetreten und danach richtet sich im Endeffekt auch die Behandlung, weil praktisch gegen zwei verschiedene Erreger gekämpft werden muss.
Genau, so kenne ich es auch. Dass jeder Mykoplasmen hat, wusste ich nicht. Aber ich weiß zB, dass die Schweinegrippe entstehen konnte, wenn Schweine ein durch Mykoplasmen geschwächtes Immunsystem hatten (Virus konnte besser mutieren).

Im Moment sieht es zumindest nicht so aus, als würde das AB helfen. Infizierte Katze Nummer 2 hat heute morgen kurz gehustet. Ich werde das AB wohl noch bis Sonntag (sind dann 10 Tage) zu Ende geben und nächste Woche die Entwurmung durchführen.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.09.2019, 14:51
  #32
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.292
Standard

Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird!

Und ja, Mycos hat ( fast ) jeder. Ich arbeite mit menschlichen Zellkulturen und der erste Test , der gemacht wird bei Zellen, an denen man forschen will, ist ein Mycoplasmentest und sehr viele sind positiv. Falls man im Test keine findet, ist man auch nicht zu 100% sicher, dass sie „sauber“ sind, denn sie haben keine Zellmembran wie andere Bakterien, sondern können sich auch ins Gewebe „quetschen“ aufgrund ihrer variablen Gestalt und sind dann ohne weiteres auch nicht mehr auffindbar.
Schwierig mit den Viechern, auffällig sind sie praktisch ab einer gewissen Konzentration, und dann gibt es auch die Beschwerden bei Mensch + Tier....

Geändert von Lehmann (18.09.2019 um 15:00 Uhr)
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 06:57
  #33
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von Lehmann Beitrag anzeigen
Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird!
Vielen Dank

Tja, angeblich können die alle nicht auf Mycos oder auch auf Viren untersuchen...

Ich frage mich, wieso in der Laborroutine noch keine PCR Einzug gehalten hat. Gerade für die Zoonoseerreger gibt es ja schon etablierte Tests. Und dann könnte man jeden Mist gezielt und sicher nachweisen. Ich habe selber in der PCR einige Zeit gearbeitet und der Aufwand ist echt minimal. Mich enttäuschte es sehr, dass man kein Ergebnis bei Champi erhielt, nur weil zu viel Fremdflora vorhanden war... das hätte man in der PCR eben nicht.

Jedenfalls habe ich mich nun mehr oder weniger auf folgende Vorgehensweise entschieden:

Da das AB nicht zu wirken scheint, werde ich es noch bis Tag 10 weiter geben, nicht länger.
Dann werde ich nächste Woche die Entwurmung machen.
So ca. 2 Wochen später werde ich mit Champi nochmal zum TA fahren für Röntgenbild und Blutbild.

Wenn sich was getan hat, müsste man es dann ja sehen?!

Oder? Ich weiß nicht, wie lang es dauert, bis so Zeug von der Lunge abgebaut wird?!?!
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 07:36
  #34
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.145
Standard

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
Vielen Dank

Jedenfalls habe ich mich nun mehr oder weniger auf folgende Vorgehensweise entschieden:

Da das AB nicht zu wirken scheint, werde ich es noch bis Tag 10 weiter geben, nicht länger.
Dann werde ich nächste Woche die Entwurmung machen.
So ca. 2 Wochen später werde ich mit Champi nochmal zum TA fahren für Röntgenbild und Blutbild.

Wenn sich was getan hat, müsste man es dann ja sehen?!

Oder? Ich weiß nicht, wie lang es dauert, bis so Zeug von der Lunge abgebaut wird?!?!
Wir haben es mit der Wurmkur ja ähnlich gemacht (nur, dass wir kein Antibiotika gegeben haben):

Entwurmt und ca. 2 Wochen später sollten wir zur Kontrolle. Bei uns waren tatsächlich (positive) Veränderungen auf dem RB zu sehen. Da Lungenwürmer aber nicht eindeutig diagnostiziert wurden, sondern auf Verdacht behandelt, kann ich aber leider nicht sagen, ob das Wurmmittel gegen Würmer geholfen hat oder es einfach Zufall war. Daher würde mich das auch mal interessieren.
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 09:15
  #35
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.746
Standard

Welches ab bekommt sie denn jetzt? Wenn es nicht wirkt, würde ich zum tä gehen und das vorzeitige absetzten bespreche .

Mykoplasmen werden nur dann behandelt, wenn Probleme gezeigt werden, ni HT einfach, wenn de nachgewiesen sind.
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 09:24
  #36
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von rlm Beitrag anzeigen
Welches ab bekommt sie denn jetzt? Wenn es nicht wirkt, würde ich zum tä gehen und das vorzeitige absetzten bespreche .

Mykoplasmen werden nur dann behandelt, wenn Probleme gezeigt werden, ni HT einfach, wenn de nachgewiesen sind.
Sie bekommen das Syrolox. Ich würde es schon gern die kompletten 10 Tage durch geben, da Champi ja einerseits noch die Blasenentzündung bekommen hatte, wogegen das AB auch wirkt, und zum anderen, um Resistenzen zu verhindern.

Meine TA meinte ja schon, dass sie die Mittel gegen Mycoplasmen nicht ohne diese überhaupt nachgewiesen zu haben raus rückt. Ich gehe erst mal nicht davon aus, dass Mycos die Primärinfektion darstellt, sie können aber trotzdem beteiligt sein. Das werde ich wohl so schnell eh nicht erfahren...
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 09:39
  #37
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.746
Standard

Wg der Blasenentzündung hilft es?
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 09:52
  #38
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von rlm Beitrag anzeigen
Wg der Blasenentzündung hilft es?
Es gab keine Anzeichen mehr bisher und die Haufen sind auch wieder größer geworden sieht also gut aus. Das Mittel wird ja für fast alles eingesetzt und es schmeckt ihnen auch noch. Ist wie ein Leckerli.

Sie haben davon nur jetzt einen etwas weicheren Stuhl.
Bei lungensachen soll man es ja auch 10 Tage mind. Geben. Vllt hilft es ja doch und man merkt es erst später?! Keine Ahnung...
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 13:20
  #39
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.292
Standard

Auf jeden Fall zu Ende geben. Ist es klinisch besser geworden? Wenn ja, würde ich mit dem TA sprechen, und gegebenfalls eine 2. Röntgenaufnahme machen lassen. Wenn sich nichts gebessert hat, müsste das AB noch mal gewechselt werden .
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.09.2019, 13:51
  #40
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von Lehmann Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall zu Ende geben. Ist es klinisch besser geworden? Wenn ja, würde ich mit dem TA sprechen, und gegebenfalls eine 2. Röntgenaufnahme machen lassen. Wenn sich nichts gebessert hat, müsste das AB noch mal gewechselt werden .
Es hat sich leider nichts getan. Vorgestern früh, also an Tag 5, hat mein kleinster wieder gehustet (Katze 2 die Symptome zeigt). Spricht für mich nicht dafür, dass es hilft. Und Champi hechelt immernoch bei geringer Anstrengung und hat eine hohe Atemfrequenz. Dauert es, bis die toten Zellen in der Lunge vom Körper resorbiert werden?

Ich habe mich nochmal intensiv mit dem Blutbild beschäftigt. Und wenn man alles zusammen nimmt, kommt man darauf, dass es Lungenwürmer sind. Nun denke ich ja, dass es die auf keinen Fall sind. Trotzdem will ich nächste Woche erst mal die Entwurmung durch ziehen. Laut Blutbild ist die Entzündung ja gar nicht relevant und spricht auch nicht für einen allergischen Grund.

Ich bin mir nicht sicher, ob ein anderes AB nun noch sinnvoll ist Das Synulox enthält ja Amoxicillin und Clavulansäure. Welches AB würde denn noch Sinn machen gegen Bakterien, die in oberen und unteren Atemwegen vor kommen können?

Ich wollte heute eh nochmal bei meiner TA anrufen. Denke aber nicht, dass ich sie persönlich an die Strippe bekomme.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 16:31
  #41
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.292
Standard

Also als Reserveantibiotika gelten ja schon Amoxycyclin / Clavulansäure und Doxycyclin, damit habe ich in hartnäckigen Fällen bei Mensch und Tieren gute Erfahrungen gemacht.
Am besten sprichst du die TA mal auf Doxy an. Ansonsten fällt mir dazu nicht mehr viel ein.
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 19:46
  #42
CasaLea
Benutzer
 
CasaLea
 
Registriert seit: 2019
Ort: Erlangen
Alter: 60
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Lehmann Beitrag anzeigen
Also als Reserveantibiotika gelten ja schon Amoxycyclin / Clavulansäure und Doxycyclin, damit habe ich in hartnäckigen Fällen bei Mensch und Tieren gute Erfahrungen gemacht.
Wie kommst Du denn darauf? ... Amox mit und ohne Clavulansäure und Doxy sind erste & zweite Wahl AB, gehören also in die sogenannte “Access”-Kategorie und gelten mitnichten als Reserve-AB (wie z.B. Convenia)!
CasaLea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 20:05
  #43
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.269
Standard

Wir doktern mit unserem Max auch herum, könnt ihr mir sagen, da ihr so bewandert seid , was Clavubactin und Floxabactin ist? Danke Gnocchilli, ich verfolge deinen Thread von Anfang an.
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 07:07
  #44
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.065
Standard

Also... mit den AB kenne ich mich wirklich nicht gut aus. (Was bedeutet Reserveantibiotika und was “Access”-Kategorie? ) Alles was ich weiß ist, dass mir meine TA Doxy nicht einfach ohne genaue Diagnose aushändigen wird. Gerade deswegen, weil sie noch so jung sind. Sie möchte dafür vorher noch ne BAL, das hat sie zumindest durch die Blume so gesagt. In wie Weit das berechtigt ist, keine Ahnung. Mir wurde ja noch das Azithromycin empfohlen. Das haltet ihr davon? (Edit: hab gelesen, dass es nur zur Prophylaxe gegen Mycobacterium avium eingesetzt wird...)

Würde ich aber dennoch erst anstreben, wenn ich die Entwurmung gemacht habe und das spätere Röntgenbild keine Verbesserung oder gar eine Verschlechterung zeigt. Ihm geht es mE einfach nicht schlecht genug, um "wahllos" alles in ihn hinein zu pumpen. Es ist zwar kein Zustand so wie es jetzt ist, aber es schränkt ihn nicht zu sehr ein.

Geändert von Gnocchilli (20.09.2019 um 07:13 Uhr)
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 07:35
  #45
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.269
Standard

Ich kenne mich leider mit AB auch nicht aus, danke Gnocchilli. Hab nur gefragt weil wir momentan 4 Stück am Tag bekommen. Alles Gute für dich und deinen pelzigen Schatz
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Meine 2 Schnupfer , Achtung vie Text | Nächstes Thema: Kleiner Kater hat FIP »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Persertkater - Atemwege doubletabby Infektionskrankheiten 28 08.05.2015 09:16
Obere Zähne schneiden ins untere Zahnfleisch... + Zahnstein Probleme katze2000 Augen, Ohren, Zähne... 2 06.07.2014 21:43
Frage zu Zitromax für Infektion der oberen Atemwege feengold Erkältungen bei Katzen 12 14.10.2011 18:45
für welches Körperorgan steht der untere Reißzahn? goldbärchen Alternative Heilmethoden 0 01.02.2011 09:42
Katzenstreu ungesund für Atemwege ? Silva Das stille Örtchen 11 15.09.2009 11:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.