Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > Erkältungen bei Katzen

Erkältungen bei Katzen Alles zu Katzenschnupfen und Erkältungen bei Katzen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2018, 06:53   #1
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 41
Beiträge: 105
Standard Hilfe bzw. Tipps bei Katzenschnupfen

Hallo Liebe Katzenfreunde,

nachdem ich meinen lieben Kater Frodo im August einschläfern lassen musste, habe ich michventschieden zwei Damen (Geschwister) vom Tierschutzverein aufzunehmen. Beide sind etwa Ende Juni 2018 geboren und sind Geschwister. Sie sind am 23.09.2018 bei mir eingezogen und haben den Umzug nicht so gut überstanden. Zwei Tage später ist bei Ihnen der Katzenschnupfen ausgebrochen. Beide, Luna und Kicki sind geimpft worden, haben die Grundimmunisierung erhalten.

Natürlich war mein erster Gang zum Tierarzt, bei dem ich jetzt quasi schon das Feldbett aufstellen könnte. Die Augen haben doll getränt und sie haben viel genießt. Die Tierärztin hat kein Antibiotika gespritzt, sondern verwendet jetzt Zylexis. Heute bekommen sie Ihre 3. Portion. Ich selbst gebe zum Futter seit 4 Tagen echinacea und engystol je 1ml/24 Stunden ins Futter. Zudem versuche ich alles irgendwie zu desinfizieren soweit es mir möglich ist. Beim Niesen haben beide sehr starken Auswurf von klar über gelb und manchmal etwas grün. Augen und Nasen reinige ich so gut wie möglich mit lauwarmen Wasser. Kamillentee finden sie nicht so gut.

Beide Mäuse fressen sehr gut und machen auch vernünftig ihr Geschäft. Sie schlafen viel und wenn sie wach sind, soll gespielt werden. Sie sind aktiv und gut drauf. Nachts röcheln sie aber sehr stark und die Luna atmet momentan meistens nur durch den Mund. Ich kann bei der Geräuschkulisse nicht unterscheiden ob es eventuell Husten ist. Oft hört man auch eine Art glucksen. Nun Frage ich mich, was ich noch tun kann bzw. wie lange die Erkrankung bleibt. Ich bin etwas verunsichert, da es nicht so recht vorwärts geht. Oder ist der Verlauf so normal? Das Tränen der Augen ist erheblich besser geworden. Lunas Nase läuft sehr oft, dann hat sie dort einen Tropfen hängen. Oder soll lieber doch Antibiotika gegeben werden? Aber sind sie sind doch noch so klein, das ist bestimmt nicht gut für Ihren Körper.

Ich weiß, das die Krankheit individuell bei jeder Katze anders verläuft. Aber vielleicht habt ihr doch ein paar Tipps, wie ich den beiden Fellpopos das Leben erleichtern könnte. Ich weiß nicht, ob ich alles richtig mache

Vielen Dank

Simone + Luna + Kicki

Geändert von frodo200709 (05.10.2018 um 08:50 Uhr)
frodo200709 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.10.2018, 08:44   #2
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.867
Standard

mal der Link schlecht hin

FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Ich wurde erst ein Abstrich machen um alle Erreger zu bestimmen. Und ich wurde nicht warten, denn bei Jungkatzen kann es sehr gefährlich werden und bis zur Erblindung und auch Lungenentzündung führen.

Also Abstrich auf alle Katzenerreger. Bei Herpes ist Famvir wichtig und ich weiss nicht ob man es so junge Katzen geben kann aber es wird drauf hinauslaufen wenn es Herpes wäre. Ausser Calici sind alle andere Erreger gut mit Antibiotika behandelbar und bitte lange genug geben.

In der Phase wo ihr seid ist Engystol oder Echinacea wirklich nicht hilfreich und ob es nutzt ist fraglich.
Zylexis und Feliserin sind gefragt oder andere Immunmodulatoren.

Auf hochwertige Nahrung achten. Ich wurde mit Taurin zu setzen und was hier wirklich half war ImmustimK (Tabletten) - wirkt gut bei Katzenschupfen und pusht das Immunsystem.

Mehr folgt bestimmt von Frau Freitag

Geändert von little-cat (05.10.2018 um 08:46 Uhr)
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 08:58   #3
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 41
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von little-cat Beitrag anzeigen
mal der Link schlecht hin

FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Ich wurde erst ein Abstrich machen um alle Erreger zu bestimmen. Und ich wurde nicht warten, denn bei Jungkatzen kann es sehr gefährlich werden und bis zur Erblindung und auch Lungenentzündung führen.

Also Abstrich auf alle Katzenerreger. Bei Herpes ist Famvir wichtig und ich weiss nicht ob man es so junge Katzen geben kann aber es wird drauf hinauslaufen wenn es Herpes wäre. Ausser Calici sind alle andere Erreger gut mit Antibiotika behandelbar und bitte lange genug geben.

In der Phase wo ihr seid ist Engystol oder Echinacea wirklich nicht hilfreich und ob es nutzt ist fraglich.
Zylexis und Feliserin sind gefragt oder andere Immunmodulatoren.

Auf hochwertige Nahrung achten. Ich wurde mit Taurin zu setzen und was hier wirklich half war ImmustimK (Tabletten) - wirkt gut bei Katzenschupfen und pusht das Immunsystem.

Mehr folgt bestimmt von Frau Freitag
Vielen Dank für deine Antwort. Die Tabletten werde ich umgehend besorgen. Den Link habe ich bereits gelesen, aber die Fülle an Informationen nicht brauchbar für meine Katzen umsetzen können. Es ist aber ein sehr informativer Artikel! Danke
frodo200709 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 13:15   #4
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.197
Standard

Das Wichtigste ist, erst einmal ein großes Schnupfenprofil für beide Katzen machen zu lassen (bitte Abstriche aus Nase, Mäulchen und auch Augen nehmen lassen!), verbunden mit dem nötigen Antibiogramm.

Ohne dem sollte kein Antibiotikum, v. a. nicht "auf Verdacht" gegeben werden.

Die beiden Haupterreger im Katzenschnupfenkomplex, Calici und Herpes, können als Viren nicht mit AB bekämpft werden, sondern werden unterschiedlich bekämpft. Herpes kann man mit entsprechenden Virostatika in Schach halten, L-Lysin kann unterstützend wirken, und bei Calici werden gern Immunpusher wie etwa Zylexis verwendet. Zylexis hat bei meinem Sternchen Nine lange Zeit gegen ihre schweren und wiederkehrenden Calicischübe geholfen.

Beim Schnupfenprofil sollte man bitte beachten, dass Herpes leider häufig falsch negativ getestet wird (= das Profil sagt "negativ", aber das Virus ist trotzdem im Organismus der Katze aktiv); bei meinem Kater Moody brauchte es drei oder vier komplette Profile bei entsprechenden Schüben, bevor das Virus positiv getestet werden konnte.

Die baktieriellen Erreger werden mit passenden Antibiotika behandelt; bei Mykoplasmen ist für erwachsene Tiere Doxycyclin das Mittel der Wahl.

Ausführlich findest du die entsprechenden Informationen und weiterführende Hinweise sowie wissenschaftliche Belege in FrauFreitags FAQ.

Daher ist das Schnupfenprofil sehr wichtig, weil sonst nicht gezielt behandelt werden kann, sondern eher ein Stochern im Nebel stattfindet.

Ganz wichtig: Bitte KEIN Cortison!!! (Medis wie Prednisolon)

Cortison verfälscht die Ergebnisse, und da es immununterdrückend wirkt, feiern die Schnupfenviren fröhliche Urständ.

Ich hatte in der Tierklinik mit meiner Calicischleuder Nine einmal eine unheimliche Begegnung der vierten Art in Gestalt einer Tierärztin, die Nine bei einem akuten Calicischub zwanghaft Cortison geben wollte und darauf bestand, obwohl ich wiederholt meine Zustimmung verweigerte. Erst als ich die Ärztin regelrecht anbrüllte, dass sie die Finger von meiner Katze lassen soll, legte sie beleidigt die Cortisonspritze beiseite und gab Nine wunschgemäß die nötige Zylexisinjektion.
Es ist teilweise wirklich schwierig, die Tierärzte von der Cortisongabe bei Schnupfen abzuhalten, denn das Cortison erzielt schnelle (aber leider nicht dauerhafte!) Ergebnisse, eine vorübergehende Verbesserung der Schnupfensymptome, aber dann geht es umso schlimmer weiter, wenn die Viren ungehemmt im Körper der Katze wüten.

Katzenschnupfen ist nicht - wie beim Menschen - eine harmlose kleine Erkältung, die von selbst wieder abklingt, sondern eine schwere und potentiell tödliche Infektionskrankheit. Bei Caliciviren beispielsweise bilden sich in der Maulschleimhaut häufig ausgesprochen schmerzhafte Läsionen ("blumenkohlartige Wucherungen"), die dazu führen, dass das Katz das Fressen einstellt. Eine Katze mit unbehandelter Caliciinfektion kann buchstäblich vor dem vollen Futternapf verhungern.
Das Herpesvirus geht gern auf die Augen und kann aufgrund entsprechender Verletzungen der Hornhaut auch zur Erblindung der Katze führen. Mein Siamkater Moody beispielsweise hatte als Neugeborenes Katzenschnupfen und von dieser Erkrankung ein Matschauge zurückbehalten, auf dem er kaum oder gar nicht sehen kann.

Daher nimm den Katzenschnupfen bitte wirklich ernst und lass ihn sachgemäß (Schnupfenprofil usw.) vom TA behandeln, statt dass er blind rumdoktert und wohlmöglich deine kleinen Mädchen mit Cortison vollstopft!

Alles Gute für die beiden Kleinchen!
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 13:28   #5
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.867
Standard

Zitat:
Zitat von frodo200709 Beitrag anzeigen
Nachts röcheln sie aber sehr stark und die Luna atmet momentan meistens nur durch den Mund. Ich kann bei der Geräuschkulisse nicht unterscheiden ob es eventuell Husten ist. Oft hört man auch eine Art glucksen.
Was man noch bis zum Abstrich machen kann, ist inhalieren, entweder mit Salbei oder auch Salz. Es löst auch den Schleim. Wenn Luna durch den Mund atmet ist einiges dicht.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hilfe!! symptome bei katzenschnupfen?? Jukriwi Erkältungen bei Katzen 14 01.12.2011 02:09
Kitten mit Katzenschnupfen- Tipps - Besserung in Sicht? Merlin2005 Erkältungen bei Katzen 3 25.11.2011 14:43
Hilfe Katzenschnupfen Nici80 Die Anfänger 3 20.05.2010 19:35
HILFE! Katzenschnupfen! nadine_1990 Sonstige Krankheiten 6 09.05.2010 16:54
Katzenschnupfen, ich brauch Hilfe! Shia Erkältungen bei Katzen 4 02.11.2008 16:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.