Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > Erkältungen bei Katzen

Erkältungen bei Katzen Alles zu Katzenschnupfen und Erkältungen bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2015, 20:05
  #1
Rumira
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sachsen
Alter: 30
Beiträge: 15
Unglücklich Luna 13 Jahre - neu und Katzenschnupfen - brauche dringend Rat!

Hallo erstmal!
Ich versuche es jetzt noch einmal mit einem Forum, da ich mich in einem anderen gar nicht wohl gefühlt habe!

Ich habe seit 1 1/2 Wochen eine Katze. Sie ist aus dem Tierheim und 13 Jahre alt. Wir haben uns sehr bewusst für eine ältere Dame entschieden und da sie auch noch einige Eigenheiten hatte, unter anderem hat man sie nie gesehen, weil sie überhaupt nicht mit den anderen Katzen im Haus klar kam, haben wir sie ganz bewusst ausgesucht!

Luna ist meine erste Katze und im Moment mein Sorgenkind! Nicht etwa, weil sie mir Ärger machen würde - sie ist die liebste und verkuschelte Katze, die ich bisher kennen lernen durfte!

Sie ist krank! Wir haben sie bereits mit tränenden Augen und leicht verschnupft bekommen (ist uns bei der Heimfahrt erst aufgefallen!) und nachdem es einfach nicht besser wurde, habe ich sie zum Tierarzt mitgenommen und bei der Diagnose bin ich glatt aus den Socken gekippt: Katzenschnupfen trotz Impfung!
Ob sie die "leichte Form" hat, die trotz Impfung auftreten kann oder ob die Impfung fehl lief, kann man jetzt nicht genau sagen! Fakt ist, sie wurde im Tierheim (mit 13 Jahren!) das erste Mal geimpft! - traurig aber wahr!

Das ist natürlich überhaupt nicht die beste Voraussetzung für eine Eingewöhnung! 4 Spritzen hat sie bekommen und war so tapfer! Nun soll ich täglich Rotlicht machen und mit ihr inhalieren!
Das ist der Maus einfach alles zu viel! Gestern hat sie mich nach der Prozedur keines Blickes mehr gewürdigt und ich mache mir nun ernsthaft Sorgen, das das zart aufgebaute Vertrauen darunter (dauerhaft) leidet. Zumal ab morgen noch die tägliche Tablettengabe dazu kommen soll! - Hat dafür jemand Tipps?

Zum Glück geht es ihr heute schon merklich besser! Aber ich möchte ihren Heilungsprozess so gut ich kann unterstützen! Könnten ihr Rescue-Tropfen bei sowas auch schon etwas helfen? (Hätte ich da!)
Ich bin wirklich für jeden Rat dankbar!

Liebe Grüße
Rumira ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.10.2015, 20:13
  #2
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Sind die Rescue Tropfen mit Alkohol? Dann nicht...

Ansonsten herzlich willkommen und schön das du eine ältere Dame aufgenommen hast.

Mit Katuenschnupfen kenne ich mich gar nicht aus, frage doch am Frau Freitag, sie ist meines Wissens absoluter Profi in dieser Materie. .

Tabletteneinnahme: nimmt sie von der hand?
Kanoute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 20:16
  #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Hallo,

erst einmal herzlich Willkommen und schön, dass ihr einer älteren Katze ein Zuhause gegeben habt, die haben es bei der Vermittlung oft so schwer.

Zum Thema Katzenschnupfen möchte ich Dir diesen Thread hier:

FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

sehr ans Herz legen. Leider wird das oft falsch behandelt.

Sie wird das Vertrauen schon wieder finden. Es kommt durchaus häufger mal vor, dass Katzen nach TÄ-Besuchen erst einmal auf Abstand gehen, aber das gibt sich in der Regel wieder.

Was die Tabletten angeht, könntest Du versuchen, sie in Leckerchen zu verstecken. Bei uns gehen da Kaustangen immer gut, aber auch mal Leberwurst oder Hackbällchen. Wichtig ist dabei, dass Du Dich da um Gelassenheit bemühst. Wenn man als Mensch da nervös ist, spürt Katze das und riecht den Braten.

Um ihr die Eingewöhnung zu erleichtern, könntest Du einen Feliway-Stecker besorgen. Ob Rescue-Tropfen da das Richtige sind, kann ich nicht sagen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 20:32
  #4
Rumira
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sachsen
Alter: 30
Beiträge: 15
Standard

Hallo
und danke erstmal für die schnellen Antworten!

Nein die Rescue-Tropfen sind ohne Alkohol und ein Naturheilmittel, welche ich mal für teuer Geld für meine Meerschweinchen angeschaft habe, weil eines davon blind und fast taub - 6-7 Jahre auch aus dem Tierheim! - wurde und ich ihr die Gewöhnung mit den Tropfen erleichtert habe!

Ich bezweifle, das sie die Tabletten so einfach nehmen wird und Kaustangen rührt sie überhaupt nicht an - auch ohne Tabletten!
Da sie fast alles zerkaut, was ihr an Leckerchen vorgelegt wird - obwohl ihr schon einige Zähne fehlen - hoffe ich einfach mal, das ich die Tablette in der Leberwurst verstecken kann!
Tja mit dem ruhig bleiben ist da gar nicht so einfach, weil man ja doch im Hinterkopf hat, das man sie ersatzweise doch nochmal zum Nachspritzen schleifen müsste, wenn sie die Tabletten komplett verweigert!
Rumira ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 20:39
  #5
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Teste einfach mal durch, was sie mögen könnte. Wenn sie z.B. gekochtes Huhn mag, könnte man die Tablette auch in einem sehr kleinen Stück Huhn verstecken, damit sie es ohne Kauen runterschlucken kann.

Tabletten ohne Eigengeschmack lasse ich auch schon mal über Nacht in einer Dose mit Trockenfutter, die werden dann mit dem Trockenfutter zusammen gemümmelt, weil sie danach riechen..

Manche Tabletten kann man auch mörsern und in Schlecksnacks verrühren. Da würde ich aber sicherheitshalber vorher den Tierarzt fragen.

Ich weiß, dass es nicht einfach ist, da ruhig zu bleiben. Das ist auch eine Frage der Übung. Hier gibt es seit mehr als drei Jahren täglich mindestens zwei Tabletten und entsprechend locker handhabt man das als Mensch dann irgendwann auch.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 20:41
  #6
Paula_am_Strand
Forenprofi
 
Paula_am_Strand
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.272
Standard

Hallo und schon mal vorab zu dem Link, den Maiglöckchen gepostet hat:

Katzenschnupfen ist der Oberbegriff für verschiedene bakteriell oder viral bedingte Erkrankungen resp. Symptome und eine Impfung sorgt eigentlich meist nur für einen harmloseren Verlauf, bietet aber keinen 100%igen Schutz. Es ist also nicht ungewöhnlich, dass eine Katze trotz Impfung krank wird.

Was sind das denn für Tabletten, die du bekommen hast?
Ich könnte mir vorstellen, dass es ein Antibiotikum ist. Die Verordnung von Antibiotika ohne Erregerbestimmung (also ein Abstrich und die Untersuchung, welche Bakterien und/oder Viren vorliegen) nennt man Blindantibiose.

Eine Blindantibiose ist als erster Behandlungsansatz nicht ungewöhnlich, wichtig ist aber die Wahl des Antibiotikums. Für unseren Kater haben wir kürzlich z.B. Azithromycin verordnet bekommen, was ein Saft gewesen ist, den man sehr gut auf gefriergetrocknete Leckerlis (Cosma, Thrive) aufträufeln konnte.

Es wäre auch noch gut, wenn du in Erfahrung bringen könntest, was Luna vom TA für Injektionen bekommen hat. Dann könnte man dir evtl. noch mehr dazu sagen. Viele TAs machen leider Murks, weshalb es sehr gut ist, dass du dich hier parallel schlau machst und informierst.
Paula_am_Strand ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 20:42
  #7
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Welche Tabletten sind das? Bitte lies dich unbedingt in die verlinkte FAQ ein, damit du ab morgen auch die richtigen Medikamente gibst.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 20:43
  #8
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Hast du schon Multivitaminpaste oder Malzpaste probiert?

Wenn sie das mag und vom Finger dann hast eine gute Möglichkeit .

Bei meinem Kater funzt das super.
Kanoute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:01
  #9
Rumira
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sachsen
Alter: 30
Beiträge: 15
Standard

Hallo,
ja da ich immer Angst vor "murks" habe, lasse ich mir vorsorglich die Rechnung mitgeben! Die Spritzen waren:

Zylexis
Apis-comp. PLV
Be-Complex
Bisolvon Bronchosekretolytikum
Duphaqmox LA

die Tabletten: Clauvudale 40/10mg

Danke für die Tipps für die Tablettengabe. Ich werde mal versuchen, unsere Luna zu überlisten und trinke am besten vorher Baldrian-Tee!

Danke für den Link - jetzt sind mir ein paar Denkfehler klar geworden!
Das Tiere trotz Impfungen erkranken können, ist mir klar aber es ist schon traurig, dass sie das schon aus dem TH mitgebracht hat!
Mit Schutzgebühr und TA-Kosten ist's bald ne Rassekatze! Naja sie ist ein BKH-Mix und ich will mich ja gar nicht beschweren. Unser Tierheim hat hier leider nicht den besten Ruf, da wohl Alter, Krankengeschichten und Medikamenten-Patienten öfter unterschlagen wurden... (zum Glück eher ein Einzelfall aber hier leidet dadurch der Ruf der Tierheimtiere!!!)

Aber ich würde Luna schon jetzt für kein Geld der Welt mehr hergeben!

Ich vergaß - sie hat keine solcher Bläschen auf der Zunge usw. So hat meine TA mir die Medi-Wahl begründet! Ohne entsprechendes Wissen, kann sie mir natürlich viel erzählen! Habe aber schon seit knapp 3 Jahren gute Erfahrungen mit Meerschweinchen und Kaninchen bei ihr sammeln können!)

Geändert von Rumira (08.10.2015 um 21:04 Uhr) Grund: vergessen!
Rumira ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.10.2015, 21:28
  #10
Paula_am_Strand
Forenprofi
 
Paula_am_Strand
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.272
Standard

Zitat:
Zitat von Rumira Beitrag anzeigen
Hallo,
ja da ich immer Angst vor "murks" habe, lasse ich mir vorsorglich die Rechnung mitgeben!
Schlau

Das Antibiotikum das du bekommen hast, Clavudale ist Amoxicillin, was nicht unbedingt erste Wahl bei Infektionen aus dem Katzenschnupfen-Komplex ist.

Du kannst das auch in dem FAQ von Frau Freitag nachlesen, dort sind auch die Quellen genannt.
Paula_am_Strand ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:37
  #11
Rumira
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sachsen
Alter: 30
Beiträge: 15
Standard

Hmm ich hab es gelesen. Es steht zwar nicht explizit drin, das es gar nicht wirkt, aber optimal scheint es ja nicht zu sein! Sollte ich also morgen trotzdem zur Sicherheit lieber zur TA fahren und sie spritzen lassen mit was anderem? Oder sollte ich es trotzdem versuchen?

Sie soll übrigens zweimal am Tag 1 1/2 Tabletten bekommen - nur zur Dosierung!

Ich bin erstmal rundheraus froh, dass ich keine so aggressiven medis mit mega-Nebenwirkungen bekommen habe, wie einige anderen im Link beschriebenen!

Möglicherweise hat meine TA das Medikament aufgrund von Lunas Alter und Angeschlagenheit gewählt?
Rumira ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:43
  #12
Paula_am_Strand
Forenprofi
 
Paula_am_Strand
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.272
Standard

Ich würde die TÄ mit dem konfrontieren, was du jetzt weisst und die Antibiotika-Wahl noch einmal besprechen.

Vielleicht schaut FrauFreitag hier auch noch einmal rein und kann dir zu deiner Situation noch mehr sagen.

Der Thread wäre auch besser bei den Infektionskrankheiten aufgehoben und nicht hier im Anfängerbereich. Vielleicht kannst du die Mods kontaktieren mit der Bitte um Verschiebung.
Paula_am_Strand ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 21:56
  #13
Rumira
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sachsen
Alter: 30
Beiträge: 15
Standard

Ja das mit dem Verschieben stimmt schon. Ich dachte nur, hier kommt die Komplexität aller Faktoren besser zur Geltung!

Also werde ich morgen bei Zeiten meine TA anrufen! Mal schauen, was sie sagt.
Rumira ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 22:16
  #14
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Zitat:
Zitat von Rumira Beitrag anzeigen
Ja das mit dem Verschieben stimmt schon. Ich dachte nur, hier kommt die Komplexität aller Faktoren besser zur Geltung!

Also werde ich morgen bei Zeiten meine TA anrufen! Mal schauen, was sie sagt.
Du darfst hier auch durchaus mehrere verschiede Threads zu den einzelnen Faktoren eröffnen. Das ist vor allem deshalb sinnvoll, weil die erfahrenen User hier verschiedene Schwerpunkte haben. Die einen kennen sich super mit Verhaltensfragen aus, sind aber bei den Krankheiten eher selten zu finden. Die anderen wiederum haben sich viel Wissen über Krankheiten angeeignet, sind aber nicht die großen Verhaltensexperten. Und so weiter und so fort...

Verschieben kannst Du den Tröt, indem Du unten links auf das Warndreieck klickst und dann die Moderatoren um das Verschieben bittest.

Ich finde es auf jeden Fall schon mal sehr, sehr löblich, dass Du Dich schlau machst und so um das Wohlbefinden der Süßen bemüht bist. Die Kleine hat da wohl echtes Glück gehabt, bei Dir zu landen

Geändert von Maiglöckchen (08.10.2015 um 22:19 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2015, 22:48
  #15
Rumira
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sachsen
Alter: 30
Beiträge: 15
Standard

Danke! Das Lob geht runter wie Öl! Ich hoffe doch, dass sie hier glücklich wird. Sie hat es so verdient!

Danke für die Hilfe beim Verschieben. Habe echt schon gerätselt, wie man das am besten Macht, aber ist ja gar nicht schwer!

Zumindest bin ich froh, das es ihr schon besser geht, als gestern! Sie spielt schon wieder "Katzen-TV" - sie sitzt vor unserem Aquarium und tatzt an die Scheibe und die Fische findens so toll, dass sie immer wieder hinschwimmen... Fische halt!

Eine Frage zum AB hätte ich noch - gibt es eines, was an Stelle meinem zu "empfehlen" ist - klar ist das aus der Ferne schwer zu beurteilen, aber so kann ich meiner TA vielleicht besser klar machen, was ich möchte?!
Rumira ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

genesung, hilfe, katzenschnupfen, krank, seniorin

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Luna - zartes Sensibelchen - 11 Jahre - weiblich - D-752** die_michi Freigängerkatzen in Not 1 17.08.2013 00:24
Brauche dringend Hilfe wegen Katzenschnupfen Beba Erkältungen bei Katzen 18 18.10.2012 13:12
Luna und Sunny (beide w, 10 Jahre jung) in 47137 suchen DRINGEND ein neues Zuhause lunsun Wohnungskatzen in Not 1 17.10.2012 20:12
Ich brauche euren Rat bezüglich Katzenschnupfen Cappokiss Erkältungen bei Katzen 2 20.11.2011 10:41
Nele, 8 Jahre alt, chronischer Katzenschnupfen und leicht geistig behindert jasiflower Glückspilze 3 14.06.2011 08:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:13 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.