Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2019, 22:01
  #381
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 78
Standard

Also bei mir ist es derzeit so: ich habe Penni (eine 3-jährige) und die neue ist Yuna (ebenfalls drei). Leider habe ich die beiden zu früh zusammen gelassen, was Penni total verunsichert hat. Daraufhin habe ich sie wieder getrennt, per Gittertür. Penni ist jetzt wieder sehr entspannt und ich habe es auch geschafft sie ans Netz zu holen. Yuna hat hier einen Tag gebraucht, dann hatte sie sich schon total gut eingelebt.
Ich weiß nicht, ob das ein Problem ist oder normal:
Die beiden sind jetzt wieder seit zwei Tagen getrennt und sobald Penni und Yuna am Netz sind, greift Yuna Penni an (Penni faucht vorher). Ich gehe das jetzt so an, dass ich mit Leckerlies mich in die Tür setze (auf Pennis Seite) dann kommen beide und kriegen abwechselnd Leckerlie solange sie friedlich bleiben. Das klappt relativ gut, solange Leckerlies da sind. Sobald ich weg gehe oder die Leckerlies alle sind, wird gefaucht und gehauen. Also zusammenführen kann ich die beiden noch nicht, da es am Netz nicht friedlich bleibt.
EmpireDiablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.02.2019, 09:24
  #382
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 508
Standard

Und wie ist es nun drei Tage später?
Ich weiß, die Dosi sollte ruhig bleiben. Aber ich bin echt etwas angespannt
ellop ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 11:28
  #383
sophieundfinn
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Zweitkatze anschaffen trotz Welpen im Haus

Hallo Zusammen,

unsere BKH Dame Lilly hat im Moment kleine Mäuse, die mit 12 Wochen ausziehen dürfen, also Ende Mai. Nun würden wir uns gerne eine Zweitkatze anschaffen, die genau dann einziehen kann, wenn ihre kleinen gehen.

Ich habe nun ein paar Bedenken, dass das für Lilly schwierig werden könnte.

Könnt ihr mir einen Ratschlag geben?

Danke
sophieundfinn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 18:17
  #384
Emine
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 39
Standard

Hallo ihr Lieben.
Ich vergesellschafte seit 4 Wochen meine 2 Kater Rumi (2jahre) und Aslan (6 Monate).

Hab mich auch an all die steps gehalten die ich mir sorgfältig abgelesen habe. Seit 6 Tagen haben die beiden tägliche spielsessions in dem Zimmer in dem der Neuankömmling wohnt. Anfangs nur 10 Minuten. Mittlerweile ne halbe Stunde.

Die ersten male waren voll gut aber seit 2 Tagen sind die iwie harscher zueinander. Zwar kein fauchen oder knurren aber Rumi rückt dem kleinen schon sehr auf die Pelle und mittlerweile beissen die auch eher zu .Paar mal hab ich gesehen dass bei Rumi fell rausgerupft wurde und einmal bei Aslan auch. Es sind keine Auseinandersetzungen wie in diesen krassen Katzenkampf Videos wo so Haarbüschel in der Luft fliegen und alles viel schneller und lauter abläuft. aber definitv "spielen"(?) sie harscher als am Anfang. Ich bin unentschlossen ob das noch normal ist oder ob ich vlt einen Schritt zurück machen sollte ?
__________________
Dosenöffnerin von Rumi (oben) & Aslan (unten)
Emine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 20:22
  #385
Katz22
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Hiiilfeee

Hallo zusammen🙈 bin neu hier.
Nun habe ich gerade deinen Text gelesen... und eig. Hab ich alles genauso gemacht. Sogar eine Gittertür haben wir uns gebastelt...
Seit knapp zwei Wochen ist unser Neuzugang schon da.... und seit drei Tagen kommt unsere Lola nicht mehr ins haus😓 wenn sie reinmischte oder wir sie holen sperren wir ihn solang in sein Zimmer... sie faucht nur noch und knurrt... er kommt aus dem Tierheim und ist ein gaaaanz lieber verschmauster Kater. Er wartet den ganzen Tag auf sie und schreit nach Ihr. Naja... sie scheint das eher zu verschrecken😓 seit zwei Wochen schlafen wir kaum noch... ich möcht den armen Kerl nicht mehr ins Tierheim bringen aber natürlich geht meine Mieze vor🙈😭 könnt ihr mir einen Rat geben? Haben alles versucht... fellyway und so weiter
Liebe Grüße
Katz22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 00:27
  #386
Emine
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Katz22 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen🙈 bin neu hier.
Nun habe ich gerade deinen Text gelesen... und eig. Hab ich alles genauso gemacht. Sogar eine Gittertür haben wir uns gebastelt...
Seit knapp zwei Wochen ist unser Neuzugang schon da.... und seit drei Tagen kommt unsere Lola nicht mehr ins haus😓 wenn sie reinmischte oder wir sie holen sperren wir ihn solang in sein Zimmer... sie faucht nur noch und knurrt... er kommt aus dem Tierheim und ist ein gaaaanz lieber verschmauster Kater. Er wartet den ganzen Tag auf sie und schreit nach Ihr. Naja... sie scheint das eher zu verschrecken😓 seit zwei Wochen schlafen wir kaum noch... ich möcht den armen Kerl nicht mehr ins Tierheim bringen aber natürlich geht meine Mieze vor🙈😭 könnt ihr mir einen Rat geben? Haben alles versucht... fellyway und so weiter
Liebe Grüße

Heyyy ich bin selber keine Expertin aber allgemein heisst es immer: es ging deiner katze zu schnell. Man kann in den Vergesellschaftungsschritten immer wieder zurück an den Anfang und das würde ich dir nahelegen. Hast du den Duft Austausch berücksichtigt? Damit hab ich super Erfahrungen gemacht. Als ich das erste mal Rumi die Decke mit Aslans Duft hinhielt hat er die Decke angeknurrt. Einen Tag später hab ich den neuen mal in der Rest der Wohnung rumlaufen lassen und Rumi währenddessen in das Zimmer gelassen wo der neue erstmal ankam. Das habe ich mehrere Tagelang täglich für 20 bis 30 min gemacht. Da geht es darum dass sich die Katzen null sehen dürfen. Sondern nur riechen.

Sehr gut ist es auch die beiden erst mal vor verschlossener Tür auf der jeweils anderen Seite der Tür mit leckerlies zu füttern bzw die festen Fütterungszeiten nur an der Tür zu machen. Auch da noch null sichtkontakt.

Erst wenn das mehrere Tage hintereinander absolut ohne Knurren und fauchen abläuft würde ich über die Gittertür den Sichtkontakt herstellen. Wichtig ist auch dass die hauptbezugsperson während dieser sessions immer bei der ersten katze sitzt während eine andere Person beim Neuzugang hockt.

Vlt hilft das? Ansonsten würde ich die Leute aus dem Tierheim auch mal nach Ideen fragen.
Emine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 20:49
  #387
Pudelschnutz
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Frage Frage zu laufender Zusammenführung

Hallo Ihr Lieben,
erst einmal ganz herzlichen Dank für die Erklärung der langsamen Zusammenführung. Leider bin ich zu spät darauf aufmerksam geworden, so dass das Kind sprichwörtlich schon am Brunnenrand hängt ;-)
Unsere Katze ist 3,5 Jahre alt, der Kater 3 Jahre und vier Monate und die neue Katze 1 Jahr und vier Monate.
Die Zusammenführung mit unserem Kater klappte prima, es wurde sich nur im vorbei gehen mal angebrummt oder kurz gefaucht. Und dann hat man sich geduldet. Leider reagierte unsere Katze eher wie eine Furie, mit lautem Schreien und Attacke und immer wieder hinterher gehen und regelrechtem stalken. Leider habe ich mich bei der Zusammenführung auf einen falschen Rat verlassen. Und die Gittertür erst nach der Misere eingesetzt.

Die neue Miez ist sehr aufgeschlossen, kommt sofort zu mir wenn ich im Zimmer bin, schmust, spielt und frisst. Der Kater schaut mal kurz vorbei und ist dabei sehr vorsichtig und geht auch ganz langsam wieder weg. Unsere Katze saß heute Morgen bestimmt eine Stunde vorm Gitterfenster. Bis vor 1,5 Stunden war sie bei uns und hat geschlafen und sich auch zum spielen animieren lassen. Seitdem sitzt sie wieder vor der Tür, war kurz hier, hat eine Kontrollrunde durchs Wohnzimmer gedreht und sich direkt wieder vor die Tür gesetzt. Sie schlägt zwischendurch nervös mit dem Schwanz und greift ab und zu durchs Gitter und wirkt auf mich eher agressiv als neugierig. Das veranlasst die Neue natürlich dazu zu knurren und wenn sie sich dem Gitter zu weit nähert, stellt sich unsere Altkatze quer, macht sich groß und plustert sich auf und fängt fies an zu jaulen.

Wir haben alle Zeit der Welt, die Beiden aneinander zu gewöhnen. Rescue Tropfen bekommen alle seit heute Abend ins Futter - mich eingeschlossen ;-) Das Feliway zum verdampfen hole ich morgen. Ich versuche mich auch nur mit der neuen Miez zu beschäftigen, wenn die Altkatze nicht anwesend ist, um sie nicht noch eifersüchtiger zu machen. Im Moment bekomme ich sie aber überhaupt nicht von der Türe weggelockt und bin am überlegen, ob ich das Sichtfenster lieber zuhängen oder zustellen soll?

Schätze ich die Situation richtig ein? Oder wie interpretiert Ihr diese? Und was könnte ich noch unterstützend tun?

Ich freue mich auf Eure Rückmeldung dazu.
Pudelschnutz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 12:33
  #388
KnarriKä
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
Beiträge: 137
Standard

Das ist tatsächlich schwer zu beurteilen.
Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht (trotz Auswahl eines EingewöhnungsZimmers, was sie bis dato kaum nutzte und wir dennoch im Vorfeld 4Wochen verschlossen haben vor Einzug der beiden Kater), dass die Revieransprüchigkeit eine große Rolle spielt.

Mobben bzw Stalken, darfst Du keinesfalls dulden und solltest Du unterbinden.
Ich meine, dass auch das Verharren an der Tür und das Starren dort mit hineinfallen. (Meinungen der Anderen?!?)

Feliway kannst du Dir echt sparen .

Gerüche austauschen anhand von Kuscheldecken/Körbchen etc. -tausch.
Auch eines der WC's einen Reviertausch vollziehen lassen. Mit der selben Bürste kämmen usw. usf..
Anhand der Reaktionen kannst du abwägen, ob ein weiterer Schritt gewagt werden könnte.
KnarriKä ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 18:44
  #389
Pudelschnutz
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von KnarriKä Beitrag anzeigen
Das ist tatsächlich schwer zu beurteilen.
Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht (trotz Auswahl eines EingewöhnungsZimmers, was sie bis dato kaum nutzte und wir dennoch im Vorfeld 4Wochen verschlossen haben vor Einzug der beiden Kater), dass die Revieransprüchigkeit eine große Rolle spielt.

Mobben bzw Stalken, darfst Du keinesfalls dulden und solltest Du unterbinden.
Ich meine, dass auch das Verharren an der Tür und das Starren dort mit hineinfallen. (Meinungen der Anderen?!?)

Feliway kannst du Dir echt sparen .

Gerüche austauschen anhand von Kuscheldecken/Körbchen etc. -tausch.
Auch eines der WC's einen Reviertausch vollziehen lassen. Mit der selben Bürste kämmen usw. usf..
Anhand der Reaktionen kannst du abwägen, ob ein weiterer Schritt gewagt werden könnte.
Wir sind tatsächlich am Montag wieder zu Punkt Null zurückgekehrt und haben das Sichtfenster verhängt. Nachdem am Mittwoch Morgen auf beiden Seiten der Tür zeitgleich ohne Knurren gefressen wurde und Beide versucht haben, was zu sehen, habe ich am Vormittag wieder Sichtkontakt hergestelt.

Nun ist es mittlerweile so, dass die bereits vorhandene Katze nach oben läuft und sich ganz ruhig aber sehr interessiert vors Gitter setzt. Kein schlagen mehr mit dem Schwanz und auch kein buckeln. Irgendwann langt sie dann durchs Gitter und fängt an zu fummeln. Das ist dann der Moment, in dem die Neue anfängt zu schreien. Danach dauert es nicht lange, dass Katze Nr. 1 wieder im Wohnzimmer auftaucht.

Ist das immer noch eine Form von Provokation? Oder Interesse?

Ich lasse mich währenddessen absichtlich nicht blicken, da sonst Beide nur auf mich achten. Ist das ok oder sollte ich lieber dazu gehen?

Das Feliway hab ich natürlich schon gekauft und Ruhig-Blut Bachblüten gibts auch noch dazu.

Was meint Ihr dazu?
Pudelschnutz ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.11.2019, 19:09
  #390
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 52
Beiträge: 27.057
Standard

da die neue schreit, ist es eher provokation.

wobei, es wird sich weiter legen, ist das ja der anfang. und der neuzugang hat (noch)probleme.
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ RAFAELLO ♥ - sein Weg ins Glück?


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 19:32
  #391
Pudelschnutz
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard

Danke Dir - hab ich's doch richtig interpretiert ;-)
Pudelschnutz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 09:11
  #392
mamita
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 19
Standard

Guten Morgen,

also wenn ich das so lese, haben wir wohl alles falsch gemacht, was man falsch machen konnten. Super toll! Also probieren wir das jetzt einfach nochmal, vielleicht ändert sich das ja.

Denn da steht ein dominanter Kater soll keinen dominanten bekommen. Da sagt leider jeder was anderes.

Ich glaub einfach, vielleicht sollten wir das einfach noch mal so wie oben beschrieben Probieren. Das sie einfach zu schnell zusammengelassen wurden. Bin nur überrascht, warum wir vom TS so eine Aussage bekommen haben. Sonst hätten wir ganz anders gehandelt. Das ärgert mich sehr im nachhinein.

Dann gehen wir mal komplett zurück. Bleiben nun erstmal dabei, Tür zu, bzw. Gitter kommt. Alles nochmal von vorne. Und wenn das dann nicht klappt, dann bleibt uns leider nur noch die eine Möglichkeit, das wir den zurückgeben müssen.

Ich hab hier auch gelesen, das auch Kitten und Senioren miteinander klarkommen können. Somit wäre uns das nun ein Versuch noch wert.

Vielen Dank für die reichliche Info, ich hatte den noch gar nicht im Blick gehabt :-(, den Beitrag.

LG mamita
mamita ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 13:50
  #393
ocean gipsy
Forenprofi
 
ocean gipsy
 
Registriert seit: 2008
Ort: Mettmann
Beiträge: 1.196
Standard Streu frisch oder alt?

Hallo ihr Lieben, meine noch offene Frage ist zu klein für einen extra Thread, deshalb versuche ich es hier und vielleicht gehört es in die Liste der Handlungsvorschläge? Ich hab überall danach gesucht, aber vielleicht eine Antwort überlesen oder es gab nichts dazu.

Was macht ihr mit dem Katzenstreu bei der VG? Sauber, aber schonmal benutzt (Duft der vorhandenen Katze da) oder reinigt ihr die Klos vorher komplett und macht ganz frisches Streu rein?

Ich hab seit dem Tod meiner beiden Engel noch drei Klos stehen, auf die mein einsamer Kater geht wie er Lust hat, deshalb werden die natürlich nicht so schnell muffig. Ansonsten versuche ich gerade seinen Duft auf Decken zu übertragen, die ich dann ins Zimmer der neuen Katzen lege. Er schläft nur noch an ganz festen Stellen im Haus, daher ist der Trick mit dem Decken sicher ganz nett.
__________________

Geändert von ocean gipsy (21.03.2020 um 16:21 Uhr)
ocean gipsy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Langsame Umstellung auf CBÖP Josy1988 Das stille Örtchen 9 06.07.2014 18:19
langsame Zusafü: Talon (6j) zieht zu Suni (8j) Diam Eine Katze zieht ein 4 21.05.2013 21:04
"Langsame Zusammenführung" vom Tierheim nicht empfohlen!? Jellycat Eine Katze zieht ein 48 28.06.2012 10:20
"Langsame Zusammenführung" Mimiu Eine Katze zieht ein 5 25.03.2012 20:50
langsame verzweifelung... tinkerbell87 Unsauberkeit 15 13.12.2009 00:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.