Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2018, 12:18   #376
kittytomi
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Danke für deine Tipps. Werde mir wahrscheinlich eine zweite Katze zu meiner Mikado holen

LG
kittytomi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.09.2018, 13:24   #377
tonton_tim
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard

Ich stelle mir bei der langsamen Vergesellschaftung durch eine Gittertür die Frage des Zeitpunktes der Weglassung eben dieser Gittertür.
Na klar spielt hierbei der individuelle Fall die wichtigste Rolle und es wird gängigerweise empfohlen zu warten, bis eine freundliche Begegnung um die 15-20min aufrecht erhalten wird, aber sollte nicht ab einem gewissen Punkt die Tür entfernt werden, sodass beide Tiere einander, wenn auch vielleicht etwas unbeholfen/aufgeregt, im "alltäglichen Umgang" erleben?
tonton_tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 12:29   #378
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo ihr Lieben,
Wie manche von euch Wissen, stecke ich auch noch in einer Zusammenführung. Jacky, Kater (4 jahre) Sammy, Kater (3,5 Monate)
Von Jackys Seite wird geknurrt war vorher mehr jetzt ist es weniger der kleine guckt dann neugierig.

Mein Problem Ist, Jacky ist freigänger, bedeutet er kann rein und raus. Und genau deswegen hat sich das auch in die Länge gezogen. Ich möchte in 1-2 Tagen noch eine Begegnung starten, aber dieses mal mit feliway Friends. Soll ich dann einfach tür auf und gucken?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 17:07   #379
Schnuffel77
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Zürcher Oberland
Beiträge: 9
Standard

Danke für den Informativen Thread!
Was meint ihr denn, wie man mit einer Zusammenführung mit einem Freigänger angehen soll?
Ich habe hier Kater, der zu "bestehender" Katze sollte. Ich wusste, das Kater und Katze schon per se schwierig ist, was sich bestätigt hat. Die Dame riecht zu sehr nach Freiheit und eventuell auch anderen Kerlen, das bringt den neuen Kater zum ausflippen und die ruhige Seele wird zum Löwen! Daher wird er heute noch kastriert
Aktuell lebt er "hinter" Gitter mit Sichtkontakt. Und wenn die Dame ausser Haus ist, darf er rumlaufen. Aber wenn Sie nach Hause kommt, muss er wieder hinter Schloss und Riegel. Nun, da ist er selber schuld, denn er hat sie echt am Anfang etwas herb angefallen, nachdem es eigentlich gut angelaufen ist. Die Dame nimmt ihm das natürlich krumm, was ich verstehe und ist etwas verstimmt, wenn Sie ihn durchs Gitter sieht. So geht das nun 2 Wochen. Nach der Kastration sollte sie das Gezicke aber langsam mal bleiben lassen, wie ich finde. Aber aktuell kann sie dem Ganzen durch die Katzentüre entfliehen, sie stellt sich ihm gar nicht erst. Habe nun mal den Futterplatz in Richtung Gitter verschoben. Aber noch mit mässig Erfolg, sie macht nun einfach Diät.. Wenn ich sie aber einfach mal drinnen behalte wird sie doch das direkt mit ihm in Verbindung bringen und ihn noch doofer finden. Was meint ihr? Einfach mal drinnen lassen die Dame und etwas zum Glück zwingen? Natürlich nur durch das Gitter im Moment?
Schnuffel77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 13:04   #380
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard

Zitat:
Zitat von Teneriffa Gata Beitrag anzeigen
So, hier mal das Ganze in einer Grafik:


Ich finde diese Grafik echt toll und werde nach dieser vorgehen.

Wir müssen in 3 Wochen 2 + 2 Katzingers vergesellschaften. Was denkt ihr, wenn die 2 "fremden" in die Wohnung einziehen, in ein separates Zimmer: Ab wann kann man mal die Tür aufmachen und einen Kontakt am Gitter versuchen? Nach 2-3 Tagen? Wir werden ja auch sehen, wie die beiden Neuen sich in dem kleinen Zimmer bewegen
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 22:01   #381
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Also bei mir ist es derzeit so: ich habe Penni (eine 3-jährige) und die neue ist Yuna (ebenfalls drei). Leider habe ich die beiden zu früh zusammen gelassen, was Penni total verunsichert hat. Daraufhin habe ich sie wieder getrennt, per Gittertür. Penni ist jetzt wieder sehr entspannt und ich habe es auch geschafft sie ans Netz zu holen. Yuna hat hier einen Tag gebraucht, dann hatte sie sich schon total gut eingelebt.
Ich weiß nicht, ob das ein Problem ist oder normal:
Die beiden sind jetzt wieder seit zwei Tagen getrennt und sobald Penni und Yuna am Netz sind, greift Yuna Penni an (Penni faucht vorher). Ich gehe das jetzt so an, dass ich mit Leckerlies mich in die Tür setze (auf Pennis Seite) dann kommen beide und kriegen abwechselnd Leckerlie solange sie friedlich bleiben. Das klappt relativ gut, solange Leckerlies da sind. Sobald ich weg gehe oder die Leckerlies alle sind, wird gefaucht und gehauen. Also zusammenführen kann ich die beiden noch nicht, da es am Netz nicht friedlich bleibt.
EmpireDiablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 09:24   #382
ellop
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 445
Standard

Und wie ist es nun drei Tage später?
Ich weiß, die Dosi sollte ruhig bleiben. Aber ich bin echt etwas angespannt
ellop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 11:28   #383
sophieundfinn
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Zweitkatze anschaffen trotz Welpen im Haus

Hallo Zusammen,

unsere BKH Dame Lilly hat im Moment kleine Mäuse, die mit 12 Wochen ausziehen dürfen, also Ende Mai. Nun würden wir uns gerne eine Zweitkatze anschaffen, die genau dann einziehen kann, wenn ihre kleinen gehen.

Ich habe nun ein paar Bedenken, dass das für Lilly schwierig werden könnte.

Könnt ihr mir einen Ratschlag geben?

Danke
sophieundfinn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 18:17   #384
Emine
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 25
Standard

Hallo ihr Lieben.
Ich vergesellschafte seit 4 Wochen meine 2 Kater Rumi (2jahre) und Aslan (6 Monate).

Hab mich auch an all die steps gehalten die ich mir sorgfältig abgelesen habe. Seit 6 Tagen haben die beiden tägliche spielsessions in dem Zimmer in dem der Neuankömmling wohnt. Anfangs nur 10 Minuten. Mittlerweile ne halbe Stunde.

Die ersten male waren voll gut aber seit 2 Tagen sind die iwie harscher zueinander. Zwar kein fauchen oder knurren aber Rumi rückt dem kleinen schon sehr auf die Pelle und mittlerweile beissen die auch eher zu .Paar mal hab ich gesehen dass bei Rumi fell rausgerupft wurde und einmal bei Aslan auch. Es sind keine Auseinandersetzungen wie in diesen krassen Katzenkampf Videos wo so Haarbüschel in der Luft fliegen und alles viel schneller und lauter abläuft. aber definitv "spielen"(?) sie harscher als am Anfang. Ich bin unentschlossen ob das noch normal ist oder ob ich vlt einen Schritt zurück machen sollte ?
__________________
Dosenöffnerin von Rumi (unten) & Aslan (oben)
Emine ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 20.04.2019, 20:22   #385
Katz22
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Hiiilfeee

Hallo zusammen🙈 bin neu hier.
Nun habe ich gerade deinen Text gelesen... und eig. Hab ich alles genauso gemacht. Sogar eine Gittertür haben wir uns gebastelt...
Seit knapp zwei Wochen ist unser Neuzugang schon da.... und seit drei Tagen kommt unsere Lola nicht mehr ins haus😓 wenn sie reinmischte oder wir sie holen sperren wir ihn solang in sein Zimmer... sie faucht nur noch und knurrt... er kommt aus dem Tierheim und ist ein gaaaanz lieber verschmauster Kater. Er wartet den ganzen Tag auf sie und schreit nach Ihr. Naja... sie scheint das eher zu verschrecken😓 seit zwei Wochen schlafen wir kaum noch... ich möcht den armen Kerl nicht mehr ins Tierheim bringen aber natürlich geht meine Mieze vor🙈😭 könnt ihr mir einen Rat geben? Haben alles versucht... fellyway und so weiter
Liebe Grüße
Katz22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 00:27   #386
Emine
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Katz22 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen🙈 bin neu hier.
Nun habe ich gerade deinen Text gelesen... und eig. Hab ich alles genauso gemacht. Sogar eine Gittertür haben wir uns gebastelt...
Seit knapp zwei Wochen ist unser Neuzugang schon da.... und seit drei Tagen kommt unsere Lola nicht mehr ins haus😓 wenn sie reinmischte oder wir sie holen sperren wir ihn solang in sein Zimmer... sie faucht nur noch und knurrt... er kommt aus dem Tierheim und ist ein gaaaanz lieber verschmauster Kater. Er wartet den ganzen Tag auf sie und schreit nach Ihr. Naja... sie scheint das eher zu verschrecken😓 seit zwei Wochen schlafen wir kaum noch... ich möcht den armen Kerl nicht mehr ins Tierheim bringen aber natürlich geht meine Mieze vor🙈😭 könnt ihr mir einen Rat geben? Haben alles versucht... fellyway und so weiter
Liebe Grüße

Heyyy ich bin selber keine Expertin aber allgemein heisst es immer: es ging deiner katze zu schnell. Man kann in den Vergesellschaftungsschritten immer wieder zurück an den Anfang und das würde ich dir nahelegen. Hast du den Duft Austausch berücksichtigt? Damit hab ich super Erfahrungen gemacht. Als ich das erste mal Rumi die Decke mit Aslans Duft hinhielt hat er die Decke angeknurrt. Einen Tag später hab ich den neuen mal in der Rest der Wohnung rumlaufen lassen und Rumi währenddessen in das Zimmer gelassen wo der neue erstmal ankam. Das habe ich mehrere Tagelang täglich für 20 bis 30 min gemacht. Da geht es darum dass sich die Katzen null sehen dürfen. Sondern nur riechen.

Sehr gut ist es auch die beiden erst mal vor verschlossener Tür auf der jeweils anderen Seite der Tür mit leckerlies zu füttern bzw die festen Fütterungszeiten nur an der Tür zu machen. Auch da noch null sichtkontakt.

Erst wenn das mehrere Tage hintereinander absolut ohne Knurren und fauchen abläuft würde ich über die Gittertür den Sichtkontakt herstellen. Wichtig ist auch dass die hauptbezugsperson während dieser sessions immer bei der ersten katze sitzt während eine andere Person beim Neuzugang hockt.

Vlt hilft das? Ansonsten würde ich die Leute aus dem Tierheim auch mal nach Ideen fragen.
__________________
Dosenöffnerin von Rumi (unten) & Aslan (oben)
Emine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenzusammenführung | Nächstes Thema: Kitten und Alt Kater zusammen führen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Langsame Umstellung auf CBÖP Josy1988 Das stille Örtchen 9 06.07.2014 18:19
langsame Zusafü: Talon (6j) zieht zu Suni (8j) Diam Eine Katze zieht ein 4 21.05.2013 21:04
"Langsame Zusammenführung" vom Tierheim nicht empfohlen!? Jellycat Eine Katze zieht ein 48 28.06.2012 10:20
"Langsame Zusammenführung" Mimiu Eine Katze zieht ein 5 25.03.2012 20:50
langsame verzweifelung... tinkerbell87 Unsauberkeit 15 13.12.2009 00:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.