Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2010, 19:37
  #1
Tina.Benni
Benutzer
 
Tina.Benni
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 77
Standard Kater und Kater oder doch Kater und Katze???

Hallo.

Ich habe einen 1-jährigen kastrierten Kater (ausschließlich Wohnungskater) und würde ihm gerne einen Artgenossen dazu holen. Ich bin jeden Tag bis 16.00 Uhr arbeiten und es tut mir immer leid ihn so lange alleine zu lassen. Außerdem hat Benni eine Art Zerstörungswut an den Tag gelegt, runterschmeißen, zerreißen, kaputt machen usw. Ich habe gelesen, dass dies mit der Alleinhaltung in der Wohnung zusammen hängt, weil er den ganzen Tag langeweile hat und auch keinen zum anspringen und raufen hat... (kann ich auch gut verstehen) Sonst ist er aber ein ganz lieber, ohne ihn kann ichs mir auch nicht mehr vorstellen, also muss eine zweite her.

In einem Katzenratgeber habe ich gelesen, dass sich Katzen gleichen Geschlechts meist besser verstehen, da Kater eher Kontaktspiele mögen (raufen, anspringen) und Mietzen eher Objektspiele (mit Bällen o.ä.)
Allerdings sagen manche auch, dass sich zwei Kater gar nicht verstehen würden... (Ich würde den zweiten Kater dann auch bald möglichst kastrieren lassen)

Jetzt weiß ich auch nicht was das richtige ist. Am liebsten hätte ich nen zweiten Kater.
Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten? Ich weiß auch, dass die beiden charakterlich zusammen passen müssen, aber da ich gerne eine ganz junge Katze/Kater haben möchte, ist das mit dem Charakter ja eh noch nicht so genau zu sagen bei den kleinen...

Danke für eure Antworten!
Tina.Benni ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.06.2010, 19:52
  #2
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,
also ehrlich gesagt; Kater und Kater ist schon toll.

Kater spielen rauher, raufen viel miteinander...es paßt irgendwie gut zusammen.

Dennoch sollte das nicht der Grund sein, Kater einer Katze vorzuziehen.
Es gibt sicherlich auch Katzen die mit einem Katermann prima harmonieren.

Charakterlich sollten sie gut zusammenpassen.

Wenn Du ein Tier aus einem TH holen möchtest, erkundige Dich genau nach seinem Charakter.
Geh' mehrmals hin und beobachte das Tier selbst!Höre auch ruhig auf Dein eigenes Bauchgefühl!

Viel Glück und das es nun zwei werden sollen, finde ich prima!


LG

Geändert von gisisami (03.06.2010 um 19:55 Uhr)
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2010, 19:53
  #3
sitzwurst
Forenprofi
 
sitzwurst
 
Registriert seit: 2008
Ort: Brem
Alter: 43
Beiträge: 6.520
Standard

Zitat:
Zitat von Tina.Benni Beitrag anzeigen
Jetzt weiß ich auch nicht was das richtige ist. Am liebsten hätte ich nen zweiten Kater.
dann hol dir einen kater
kater und kater gehen öfter gut als kater und katze.
wie du schon schriebst, kater spielen einfach anders als katzen.
katzen machen mädchensachen und kater prügeln sich

ich kann dir auch aus eigener erfahrung nur dazu raten, kater sind die besseren katzen

aber wenn du dir einen holst, dann hol dir ein 5 monate + 1 jahr altes tier.
__________________
sitzwurst ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2010, 20:11
  #4
Irm
Forenprofi
 
Irm
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Standard

Zitat:
Zitat von sitzwurst Beitrag anzeigen
kater und kater gehen öfter gut als kater und katze.
wie du schon schriebst, kater spielen einfach anders als katzen.
katzen machen mädchensachen und kater prügeln sich

ich kann dir auch aus eigener erfahrung nur dazu raten, kater sind die besseren katzen
na dann erzähl das mal meinem Katzenmädel denn sie ist immer die, die mit den Prügeleien anfängt ..
Aber sie kann auch ein ganz liebes Schmusemäuschen sein zu mir und zum Kater, den sie ganz lieb putzt.

Also, dass Kater die besseren Katzen sind, kann ich echt nicht bestätigen.
__________________
Grüße von Irm mit Leyla und Tommy
Irm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2010, 20:20
  #5
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Das ist sowas statistisches - wenn man vorher gar nix weiteres über die Zweitkatze weiß, dann tut man mit einem Kater den sichereren Griff. Aber man kriegt ja in der richtigen Welt meistens vorher Informationen über das spezielle Tier, das einen interessiert.

Also du brauchst wahrscheinlich einen Raufbold für deinen Raufbold, der ihn im Nahkampf ordentlich auspowert - bei einem Kater ist es wahrscheinlicher, dass es passt, aber wenn dir ein Mädel irgendwo gefällt, dann sortier sie nicht gleich aus, sondern lass dir ihr Spielverhalten schildern, vielleicht ist es ja auch eine Rabaukin.

Bei mir lief es genau so: Ich wollte für meinen Kater auch einen Kater holen, aber ein bestimmtes Mädel hat mir gefallen, und ihre Vermittlerin erzählte mir, dass das Mädel sehr gerne rauft und auf ihrer Pflegestelle auch lieber mit dem Kater spielt als mit den anderen Mädels. Also zieht jetzt das Mädel ein.

Edit: Ach ja, wer behauptet, zwei Kater würden sich gar nicht verstehen, der hat wahrscheinlich noch nie eine richtig innige Katerfreundschaft erlebt. Sicher gibt es Paschas, die niemanden neben sich dulden, aber es gibt genauso auch weibliche Zicken.
Ich wünsch dir jedenfalls schon mal viel Erfolg bei der Suche und gute Nerven bei der Zusammenführung
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -

Geändert von Nonsequitur (03.06.2010 um 20:24 Uhr)
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2010, 20:49
  #6
sitzwurst
Forenprofi
 
sitzwurst
 
Registriert seit: 2008
Ort: Brem
Alter: 43
Beiträge: 6.520
Standard

Zitat:
Zitat von Irm Beitrag anzeigen
Also, dass Kater die besseren Katzen sind, kann ich echt nicht bestätigen.
ach ja, hab ja selbst 2 mädels, und die sind toll. aber zicken sinds schon und mit den katern wollen sie nicht großartig was zu tun haben.
na gut, emma putzt beide kater gerne, aber spielen mit ihnen geht gar nicht.
das hat emma nur als junge katze gemacht, so bis ca. 3 jahre.

ich weiss, es gibt immer ausnahmen, kater die ruhig sind und katzen die gern raufen.
aber unterm strich gesehen, siehts eben doch anders aus.
sitzwurst ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2010, 23:51
  #7
Lenatee
Erfahrener Benutzer
 
Lenatee
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Beiträge: 922
Standard

Halli Hallo
Ich bekomme demnächst eine 12 Wochen alte Katze zu meinem ein jährigen Kater.
Der ist jedoch Freigänger und kann sich dann draußen mit andern Katerkumpeln austoben
Da deiner aber ein Wohnungskater ist, würd ich eher einen Kater vorschlagen.
Es gibt viele Leute, bei denen eine Kater-Kater Kombi super funktionier. Muss aber nicht.
Es wird schon klappen!
Von daher wünsch ich dir viel Glück und berichte uns von deiner Entscheidung

Achja.. Gute Entscheidung sich einen zweiten Nervbolzen anzuschaffen
__________________
http://tibbudmed.ru/ecfda
Lenatee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2010, 17:26
  #8
Tina.Benni
Benutzer
 
Tina.Benni
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 77
Standard

Also es ist ein zweiter Kater geworden Ein kleiner roter Teufel
Tina.Benni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 13:43
  #9
CharliesBesitzter
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1
Ausrufezeichen

guten tag ich weiß zwar nicht ob das hier reingehört aber ich habe jetzt ein ein jahr alten kater und hole mit heute ein zweiten dazu der ist ca 14 wochen jung und ein männchen worauf kann ich da am besten drauf achten???=
CharliesBesitzter ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 05.11.2013, 13:46
  #10
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Zitat:
Zitat von CharliesBesitzter Beitrag anzeigen
guten tag ich weiß zwar nicht ob das hier reingehört aber ich habe jetzt ein ein jahr alten kater und hole mit heute ein zweiten dazu der ist ca 14 wochen jung und ein männchen worauf kann ich da am besten drauf achten???=
Schön wäre es wenn du einen in etwa gleichalten Kater dazu holen würdest.
Ist der ältere Kater schon kastriert?
Wohnungshaltung oder Freigang?
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 14:00
  #11
Elisabeth 79
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Ort: Österreich
Beiträge: 507
Standard

Nur nix überstürzen. Lass den Kleinen mal "ankommen" und ein bischen eingewöhnen bevor du die beiden zusammensetzt.

Ich habe zu meinen 4 Katzen auch vor kurzem ein männliches Kitten dazu genommen, der Kater verstand sich von Anfang an mit ihm. Kein pfauchen, kein geknurre, gar nix. Inzwischen spielen die beiden auch miteinander und ich habe sie auch schon mal zusammen schlafend entdeckt.

Die Mädls sind waren da nicht so cool und eine macht mir tatsächlich das Leben schwer, weil sie den Kleinen offensichtlich nicht mag. Ich hoffe das wird noch.
Elisabeth 79 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater mit kater

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater oder doch besser Katze? Qitta Eine Katze zieht ein 8 17.02.2015 21:55
Kater oder doch Katze? LeilaHH Die Anfänger 9 28.07.2013 16:54
Kater... oder doch Katze? Frage zur Geschlechtsunterscheidung Vero92 Die Anfänger 5 06.10.2012 13:16
2 Kater, 2 Katzen oder doch Kater und Katze?? Cuddlymonster Die Anfänger 12 24.05.2009 19:24
Entscheidungshilfe bei Kater oder doch Katze kugelmaus Freigänger 12 13.04.2008 18:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.