Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2010, 09:17
  #1
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard Hilfe- soll ich eine vorrübergehende Zusammenführung wagen?

Hallo ihr alle zusammen!

Ich lese schon eine ganze Zeit still mit und habe es versäumt, mich anzumelden und auch aktiv mitzuschreiben.
Jetzt melde ich erst, wo ich das Problem habe bei euch mit dem 1. Beitrag- ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel.

Ich bin 31 Jahre alt, verheiratet und mit Kind, und schon seit Kindesbeinen Katzenliebhaber.
Wir hatten bis Anfang des Jahres einen ganz lieben Kater, der leider wegen Krebs eingeschläfert werden musste.

Nun haben wir seit Januar nach einem Katzenpärchen von der Tierhilfe gesucht, das zu uns passt und haben nun endlich
das passende gefunden. Der erste Kontaktbesuch der Tierhilfe wird heute schon stattfinden.

Nun zum Problem:

Meine beste Freundin hat vor 3 Tagen ihre Mutter bei einem Autounfall verloren. Sie ist natürlich fix und fertig, und hat neben
dem ganzen Kummer ein weiteres Problem: Die Katze der Mutter. Meine Freundin ist hoch Katzenallergisch und kann die Katze kaum versorgen,
sie hat fast schon Atemausfälle und ihr Gesicht schwillt an.
Zudem muss sie natürlich auch bald wieder arbeiten, und wird dabei 80% im Ausland unterwegs sein.
Nun findet sich in der Verwandschaft niemand, der das Tier aufnehmen möchte, auch nicht vorrübergehend.
Meine Freundin ist quasi kurz davor gewesen, die süsse Maus ins Tierheim zu bringen.

Ich hab nun gesagt, sie soll sie erst mal zu mir bringen, wir sind ja noch katzenlos, und haben sämtliches Equipment.
Wir haben angefangen, nach einem guten Platz zu suchen, über den Tierschutz und Annoncen. Bisher haben sich wenige gemeldet,
die aber alle nicht in Frage kamen.
Die Katze ist zwar scheu, aber wer kann ihr das verübeln. Sie ist total lieb, zudem noch sehr hübsch, verträgt sich aber schlecht mit anderen
Katzen. Die Mutter meiner Freundin hatte auch mal eine 2. Katze, aber da hat diese jetzt kaum gefressen und sich nur verkrochen.

Ich weiss nun nicht, was ich tun soll. Eigentlich war geplant, am Freitag unsere beiden Neuen abzuholen. Wir freuen uns alle so sehr,
auch mein Sohn, der ziemlich unter dem Verlust des Katers gelitten hat. Die beiden Katzen passen zu uns wie der Topf zum Deckel.
Ich hab natürlich wirklich Mitleid mit dem Kätzchen, und stecke nun total in der Zwickmühle.
Behalten möchte ich sie eigentlich nicht, denn sie reagiert auch sehr schnell ängstlich mit Kindern, und wir erwarten Ende Juli unser 2. Kind.

Was soll ich denn nun machen? Ich habe ich auch schon nach Pflegestellen umgehört, um die Maus wenigstens vorrübergehend aufnimmt, aber
ohne Erfolg. Ich habe in 3 verschiedenen Portalen inseriert, im Amtsblatt und über den Tierschutz.
Meine Freundin ist momentan natürlich total überfordert mit allem. Sie würde sie ins TH bringen und hat auch ein sehr schlechtes Gewissen.
Sie ist zwar eine sehr hübsche Maus, und erst 2 Jahre alt, kerngesund, aber Tierheim wär natürlich schon übel.

Meine Frage:
Die erste ist natürlich, habt ihr eine Idee, wie ich die Katze schnell und vor allem gut vermitteln kann?

Denkt ihr, ich kann es darauf ankommen lassen, übergangsweise 3 Katzen zu halten? Von unserer Wohnungsgrösse her ist es denk ich kein Problem,
wir haben auch Garten und Auslauf (wobei ich den natürlich erst mal bei allen 3en lassen würde).
Sorgen macht mir eben, dass die Katze meiner Freundin bisher sehr auf andere Katzen reagiert haben, und die beiden Neuen im Doppelpack kommen und
sich zudem verstehen. Die beiden sind zwar sehr sozial und auch andere Katzen von der Tierhilfe gewöhnt.
Aber was bringt das wenn die andere Katze durchdreht? Bei der Mutter meiner Freundin war es wohl auch so, dass der Kater immer wieder Kontakt
gesucht hat, die Katze aber aggressiv reagiert hat.

Zudem bin ich völlig unerfahren, was Katzenzusammenführungen betrifft.

Mittlerweile bin ich auch sehr damit überfordert, was ich nun tun soll. Einerseits ist das ganze eigentlich nicht mein Problem, aber ich hätte ein fürchterlich
schlechtes Gewissen der Katze gegenüber.

Help!

Ich hoffe sehr auf eure Ratschläge!
Eine verzweifelte Zippora
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.04.2010, 09:24
  #2
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,erst einmal, prima das Du die verwaiste Katze genommen hast!

Das sie im Moemtnziemlich durcheinander ist, wer will es ihr verdenken.

Aber mit viel Zeit und Geduld, wird sie sicher EURE Katze.

Zu Deiner Frage; wäre die Katze jetzt schon eine Weile bei Euch, hätte sich eingelebt, würde ich eine Zusammenführung mit den zweien aus dem TH wagen.
Wäre!

Leider ist es nicht so und Euer "Einzug" braucht sicherlich noch viel Zeit.....
Jetzt schon andere dazuholen wäre verfrüht.

Und wenn ihr es so macht; erzählt im TH die Geschichte und fragt ob sie Euch helfen können. (Für den Fall, dass diese Katze nicht bei Euch bleiben soll)

Wäre ich an Eurer Stelle, würde ich dieses Tier behalten, abwarten und irgendwann zwei Kleinere dazuholen.

Aber wie auch immer, ihr müßt es für Euch entscheiden.


LG
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 10:02
  #3
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard

Danke für eure Antworten!

Also, wir möchten die Katze nicht dauerhaft bei uns behalten. Ich weiss von meiner Freundin, dass sie nicht mit Kindern kann, und ich merke das ja auch schon- auch wenn die Katze natürlich erst mal noch Eingewöhnungsschwierigkeiten hat.

Die beiden anderen aufgeben möchten wir alle auf keinen Fall.

Ich brauche entweder einen guten Platz oder eine akzeptable Zwischenlösung.

Wir sind aus Rheinland-Pfalz, PLZ gebiet 67

Meine Freundin sieht das ganze nicht ganz so emotional- sie ist kein Katzenfan, dann natürlich die Allergie. Natürlich ist es die Katze ihrer Mutter, aber sie hat momentan ganz andere Sorgen, was ich auch verstehen kann. Sie möchte das Thema am liebsten abschliessen.
Aber das tut ja hier nichts groß zur Sache.
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 17:30
  #4
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard

Hat denn niemand Tips für eine eventuelle Zusammenführung?

Wie gehe ich sowas an? Die Tiere erst mal getrennt halten oder nicht?

Jeder Tip wär für mich nützlich.
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 17:38
  #5
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Hallo
Hast du einen Raum,den du ein wenig katzengerecht gestalten kannst und in dem du die Katze (wie heißt sie eigentlich?) unterbringen kannst, Türe zu?

Du willst sie ja nicht behalten,also fungierst du im Moment quasi als Pflegestelle,bis die Katze an jemand anderen vermittelt wird.
Da würde ich gar keine Zusammenführung starten,sondern die Katze in einem Zimmer lassen bis zur Vermittlung.Immernoch besser als Tierheim,würde ich sagen,oder?
anjaII ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 17:46
  #6
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard

Das hab ich mir auch schon überlegt.
Wir haben einen Raum, den man gut separieren kann, der ist ca 12 qm groß. Natürlich kann ich da alles reintun was sie braucht, ein Kratzbaum ist dann dort schon drin.

Probleme seh ich darin, was mache ich, wenn die Vermittlung länger dauert?
Vor allem weiss ich seit heute, dass die Madame Nelly auch Türen öffnen kann. Ich hatte sie zum Saugen mal in die Küche, damit sie nicht so irre Angst kriegt und sie hat uns nun die komplette Tür inkl. Schlinge zerkratzt. Nicht arg schlimm, aber naja. Ich nehme mal an, das würde sie da auch probieren.

Und ob die neuen Fellis das nicht spitzkriegen und vor der Tür lungern und miauen?
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 17:50
  #7
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Zitat:
Zitat von Zippora Beitrag anzeigen
Das hab ich mir auch schon überlegt.
Wir haben einen Raum, den man gut separieren kann, der ist ca 12 qm groß. Natürlich kann ich da alles reintun was sie braucht, ein Kratzbaum ist dann dort schon drin.

Probleme seh ich darin, was mache ich, wenn die Vermittlung länger dauert?
Vor allem weiss ich seit heute, dass die Madame Nelly auch Türen öffnen kann. Ich hatte sie zum Saugen mal in die Küche, damit sie nicht so irre Angst kriegt und sie hat uns nun die komplette Tür inkl. Schlinge zerkratzt. Nicht arg schlimm, aber naja. Ich nehme mal an, das würde sie da auch probieren.

Und ob die neuen Fellis das nicht spitzkriegen und vor der Tür lungern und miauen?
Die Türklinge einfach nach unten stellen, Teppich an der Tür befestigen (doppelseitiges Klebeband)

Ob die Neuen vor der Tür miauen? Kann ich dir nicht beantworten.Denke aber,sie haben in der ersten Zeit besseres zu tun.Die neue Wohnung samt Menschen kennen lernen usw.
Ich würde es probieren,auch wenns etwas länger dauern sollte.
anjaII ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 17:54
  #8
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard

Also du würdest sie auch wirklich so lange separieren, bis sie einen Platz hat?
Auch, wenn es mehrere Wochen dauert?
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 17:54
  #9
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Ich kann mich Anja nur anschließen

Wenn du die Möglichkeit hast, dann separiere die Katze von deinen beiden Neuzugängen. Stell ihr alles was sie braucht ins Zimmer. Und dann versuchst du in aller Ruhe, eine Endstelle für sie zu finden. Stell sie doch hier auch mal mit Foto bei den Notfellchen ein. Vielleicht verliebt sich ja einer spontan in sie.

Und ein separates Zimmer ist allemal besser als das TH. Und wenn du weiß das sie nicht bleiben soll, würde ich auch keine Zusammenführung versuchen.

Ich wünsch dir viel Glück das sie schnell einen guten Platz findet
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.04.2010, 18:13
  #10
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard

Danke für eure Einschätzungen und Tips.

Hab die Dame gerade bei den Notfellchen gepostet und hoffe, alles richtig zu machen.

Wenn euch sonst noch was einfällt, ich bin für jeden kleinsten Tip dankbar!
Fühl mich grad ziemlich allein mit der ganzen "Misere"!
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 21:35
  #11
Zippora
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9
Standard

Hallo ihr alle!

Wie durch ein Wunder hat sich heute abend jemand anständiges gemeldet!
Morgen wird die Dame geholt und auf ihren Einzelplatz gebracht! Juchhhuuuu!
Zippora ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 21:43
  #12
Conception
Forenprofi
 
Conception
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.285
Standard

nein wie schööön!
Conception ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
soll ich es wagen? Herr Hansen Vorbereitungen 88 13.01.2018 13:44
Soll ich es wagen? Vernunft vs. Verstand... bitte Hilfe! Naerili Allergie 8 12.09.2014 12:35
Vorrübergehende Zusammenführung krümel-monster Eine Katze zieht ein 3 12.07.2013 11:33
Soll ich es nochmal wagen????? guttel Wohnungskatzen 16 25.07.2010 22:06
Soll ich es wagen? gima Eine Katze zieht ein 15 13.05.2010 08:50

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.