Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2020, 17:32
  #1
Langhaar
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 5
Ausrufezeichen Katze von Oma

Katze von Verstorbener Oma

Hallo meine Oma ist gestorben . Sie hinterließ eine 8 jährige Katze . Nun haben wir sie zu uns aufgenommen . Wir haben allerdings schon 4 Katzen . Sie knurrt die Katzen alle an und irgendwie bin ich nicht so optimistisch das sie sich mit ihnen verträgt .
Sie frisst kaum . Hilfe
Langhaar ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.05.2020, 17:34
  #2
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.547
Standard

Huhu,
Mein Beileid zu eurem Verlust
Ich denke mal die Katze war bisher alleine? Ich lege euch dringend eine langsame Zusammenführung mit gittertür ans Herz: Die langsame Zusammenführung
Lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2020, 20:24
  #3
Langhaar
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 5
Frage Hmm.

Hallo danke .
Das mit der Gittertür erweist sich schwierig da das Haus ziemlich offen ist und es eigl unmöglich ist alle Wege zu ihr zu versperren
Ich habe sie jetzt in meinem Zimmer . Da wir überall katzenklappen haben wollen die anderen immer ins Zimmer kommen . Ich versperre nachts die Klappe damit sie dann wenigstens nicht rein können . Gegenwehr wird mit kratzen an der Tür gezeigt . Tagsüber mache ich die Tür auf damit die Nala sich ein wenig umschauen kann. Sobald dann eine Katze kommt fängt sie direkt an zu fauchen und Knurren . Die anderen alle knurren und fauchen aber garnicht . Die wollen sie eigl nur kennen lernen . Bei meiner Oma war sie nicht alleine sie hatte noch eine Katze im Haus und von draußen kamen immer mal wieder die Nachbarskatzen . Die sogar bis ins haus durften . Das erlaubte sie
Langhaar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2020, 20:43
  #4
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.764
Standard

Dann macht für die erste Zeit und bis sie ihren ersten Schock mit Umzug und so verkraftet hat bitte eine Gittertüre in genau dieses Zimmer, wo sie jetzt sitzt. Das macht Welten aus für ängstliche Katzen. Im Raum Kartons verteilen, in denen sie sich verstecken, aber die Türe trotzdem beobachten kann. Dann schaut man weiter, jetzt muss sie erstmal in in Ruhe ankommen dürfen.

Und dann unbedingt Feliway friends mehrfach im ganzen Haus einstöpseln und noch viel wichtiger: Sedarom kaufen. Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das die Katzen gelassener macht - das wird ihr ein wenig helfen.
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ auf der anderen Seite)




"Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung.
Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion."
Voltaire
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2020, 17:29
  #5
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.026
Standard

Überleg doch mal - die Katze war 8 Jahre lang alleine. Die hat keine Ahnung, wie Katzen untereinander kommunizieren.
Für sie sind die anderen bedrohlich, sie kann ihre Gesten nicht einordnen.
Von dem her kann es ihr sehr helfen, wenn sie das erst einmal aus einer Sicherheit raus beobachten kann.
Und dann, irgendwann, vorsichtig Kontakt durch das sichere Gitter aufnehmen kann.
Sie hat alles verloren, was sie kannte. Alles ist fremd und dann eben noch die anderen Katzen. Das ist halt unheimlich viel so auf einmal.

Das wird bestimmt nicht leicht, aber eben auch nicht unmöglich. Aber sie braucht dabei Zeit, vielleicht auch viel Zeit. Und euer Verständnis und viel Unterstützung.

Wenn sie sich im Zimmer sicher fühlt, wird sie auch fressen. Vermutlich nachts. Stell ihr das Futter nah an ihr Versteck ran, du darfst auch ungesundes aber leckeres Futter geben. Alles war das Herz begehrt ist jetzt erlaubt.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 15:17
  #6
Langhaar
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 5
Lächeln

Danke .
Ja die Frisst wieder . Die kennt andere Katzen . Daher stellt die Kommunikation kein Problem dar .
Ich lasse sie im Zimmer . Da fühlt die sich wohl und will sogar mit mir auf erkundungstour gehen . Den oberen Stock hat sie schon ein bisschen durch laufen und war schon auf dem Balkon . Die Katzen können neben ihr liegen auf einer bestimmten Entfernungen . Solange die sie nicht anschauen bleibt sie auch friedlich. Wenn sie halt erkundet und eine andere Katze kommt ist sie verunsichert und geht wieder ins Zimmer . Sie versteckt sich aber nicht . Sie springt aufs Bett und beobachtet .
Langhaar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 16:07
  #7
Gigaset85
Forenprofi
 
Gigaset85
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3.266
Standard

Ich würde sagen gut Ding hat Weile.....hört sich doch gar nicht so schlecht an ,finde ich.....
__________________
Es gibt immer einen Weg.....
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 16:16
  #8
Langhaar
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 5
Lächeln

Finde ich auch . Es ist ja ok das sie noch nicht so nah an die kommen dürfen .
Wobei die anderen Katzen sehr nett zu ihr sind und sie garnicht an Knurren oder fauchen . Ich danke euch .
Langhaar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 19:22
  #9
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.944
Standard

Zitat:
Zitat von Langhaar Beitrag anzeigen
Finde ich auch . Es ist ja ok das sie noch nicht so nah an die kommen dürfen .
Wobei die anderen Katzen sehr nett zu ihr sind und sie garnicht an Knurren oder fauchen . Ich danke euch .
Klingt für mich, als würde es ganz gut funktionieren. Vielleicht werden sie keine "Kuschelpartner" mehr in dem Alter, aber wenn sie entspannt zusammen in einem Raum sind und alle zur Ruhe kommen, ist es doch im Grunde ok.
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.05.2020, 20:42
  #10
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.878
Standard

Ich würde für sie in ihrem Raum eine Chipklappe einbauen und nur sie registrieren. So kann sie immer raus, aber Eure nicht rein. Und sie hat einen Rückzugsraum, den sie jederzeit aufsuchen kann.
__________________
Gabi mit
Socke, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse und Pflegi Migra
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 und Niki+16.3.20 immer im Herzen


StreetCats Website
Gabi@streetcats.info
Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 18:37
  #11
Langhaar
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 5
Daumen runter

Hallo ich schon wieder . Heute war sie das erste mal ganz allein drausen . Allerdings kam irgendwann die eine von den anderen (unsere Diva) an und sie haben Gerangelt . Die anderen nehmen Abstand von ihr und legen sich hin wenn sie faucht und knurrt.
Langhaar ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: schwierige Vergesellschaftung | Nächstes Thema: Die Neue ist wie erstarrt »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze zu Katze? Oder Kater zu Katze? Was ist besser? Sunny0307 Eine Katze zieht ein 8 28.05.2010 19:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.