Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2019, 08:40
  #1
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard Verhalten am Gitter, bitte um Einschätzung

Hallo ihr Lieben,
wie einige schon wissen sind am Letzten Samstag 2 Kleine Kater von 14 Wochen bei mir eingezogen. Ich hoffe, dass sie sich irgendwann mit Timmy und Bäp anfreunden, so dass diese auf lange Sicht wieder jemanden zum spielen und kuscheln haben. Da Timmy sowieso ein etwas schwieriger Charakter ist bin ich leicht verunsichert über seine Reaktionen an der Gittertür. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie weit ich dafür am besten ausholen sollte, der Text soll ja auch noch einigermaßen lesbar sein, deshalb versuche ich mich kurz zu fassen. Bei weiteren Fragen, bitte einfach drauf los fragen.
Also ich habe grad die Gittertür geschlossen und dafür die feste Tür zum Schlafzimmer, worin sich die kleinen befinden, aufgemacht.
Timmy hat direkt gerochen, dass da was komisch ist. Die 4 Tage zuvor, als die Tür geschlossen war, haben Bäp und Timmy sich verhalten wie immer und das obwohl auf einmal die Schlafzimmertür zu war und es aus dem Schlafzimmer echt stark anders riecht, das rieche sogar ich. Außerdem sind die Türen hier sonst immer geöffnet. Also sie müssen schon was gemerkt haben. Also nun hat Timmy direkt durchs Gitter geguckt und die kleinen spielen sehen. Er hat sich hingelegt und nen dicken Schwanz bekommen und gejault und dann auch geknurrt. Das hat die kleinen dann irgendwann auch verunsichert und sie haben sich erstmal verdrückt. Aber sie kommen immer wieder vor und gucken und Timmy sitzt oder liegt jetzt bei der Tür. Allerdings jetzt ohne dicken Schwanz und geknurre. Nun wüsste ich gern wie ich das einordnen soll. Die vorherigen Zusammenführungen gingen immer sehr fix. Bei Socke war es beispielsweise so, dass Timmy ganz locker aber sehr neugierig war und Socke direkt am Popo geklebt hat und nach einigen Minuten mit ihm gespielt hat. Und allgemein musste ich zur Zusammenführung eigentlich nie mit der Gittertür arbeiten. Das ging immer wie von selbst. Deshalb verwirrt mich Timmys Reaktion einfach ein wenig.

Timmys Anfangspose:



Nach 2 Minuten:



Inzwischen legt er sich immer mal wieder vor das Gitter und macht so eine Art weinendes leise miaundes Geräusch. Also er singt nicht oder so sondern es hört sich echt wie ein ganz leises weinen an. Kann es leider nicht besser beschreiben.



Beans findet das wohl unheimlich und interessant. der guckt immer mal wieder ums Eck. Peanut konnte ich jetzt nicht sehen, aber der ist allgenein der schüchternere von beiden. Was ich evtl. noch erwähnen sollte: Die zwei kommen von einer wilden Mama von der Straße und sind uns Menschen gegenüber noch ein wenig skeptisch eingestellt. Also spielen kann ich inzwischen mit ihnen, aber wenn ich mich viel bewege und z.B. aufstehe gehen sie auf Sicherheitsabstand oder verschwinden kurz wieder unterm Bett. Beim spielen laufen sie aber sogar über mich rüber, liegen zwischen meinen Beinen oder sitzen auf meiner Hand. Deshalb dachte ich auch daran jetzt schon mit der Gittertür zu arbeiten. Dann kriegen sie viel mehr Alltagsgeräusche mit. Bäp ist übrigens noch draußen unterwegs, der weiß noch nichts von seinem Glück ^^"

Geändert von Lumpenfee (11.12.2019 um 09:14 Uhr)
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.12.2019, 11:35
  #2
FunnyCH
Forenprofi
 
FunnyCH
 
Registriert seit: 2015
Ort: im äussersten Südwesten (Markgräflerland)
Alter: 66
Beiträge: 1.007
Standard

Mach dir nicht zu viele Gedanken - die Gittertür ist ja gerade dazu da, damit sich beide Seiten aneinander gewöhnen können, ohne dass es zu Auseinandersetzungen kommt. Für Timmy sind das Eindringlinge in sein Revier und er findet es gerade nicht so prall, aber da sie noch Minis sind, werden sie sich entsprechend verhalten und nicht bedrohlich auftreten. Und er wird merken, dass das kleine Hosenscheisser sind und ihm nichts streitig machen

Geduld, das wird schon. Ich würde sie erst zusammen lassen, wenn sich die Ureinwohner entspannt und ohne knurren / singen / fauchen vor der Gittertür aufhalten. Leckerlirunden hüben und drüben sind dabei ziemlich hilfreich....
__________________
Liebe Grüsse vonner Funny aka Françoise mit Mausi-Gerlinde von Koetenbroek (04/2014), Peppino (09/2016) seit 17.11.19 schmerzlich vermisst!! Pelle (05/2018) und Socke & Fips (04/2019)
Für immer im Herzen: Frimousse, Gribouille, Paula aka Miss Moppel und Flauscheprinzessin Minou
https://www.katzen-forum.net/katzeng...raktion-9.html
FunnyCH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2019, 10:06
  #3
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard

Ja ich weiß, dass ich mir manchmal zu viele Sorgen mache ^^ Heute sieht die Situation auch schon ganz anders aus:



Timmy und Beans haben sich sogar beschnüffelt. Als Bäp gestern abend dann reinkam hat er sich auch direkt ans Gitter gesetzt und ganz interessiert geguckt. Er war wider erwarten direkt total gechillt dabei.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2019, 10:36
  #4
FunnyCH
Forenprofi
 
FunnyCH
 
Registriert seit: 2015
Ort: im äussersten Südwesten (Markgräflerland)
Alter: 66
Beiträge: 1.007
Standard

Na siehste wohl.... das wird!!
FunnyCH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2019, 15:34
  #5
Celistine
Erfahrener Benutzer
 
Celistine
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 765
Standard

Zitat:
Zitat von Lumpenfee Beitrag anzeigen
Also ich finde das sieht doch mehr als toll aus......apropos toll aussehen
Ist das im Hintergrund ein Katzenklo? Ein Kindersandkasten?
Celistine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2019, 15:52
  #6
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard

Ja das ist ein Katzenklo ^^ Aber ein selbst gebautes aus Kanthölzern, Siebdruckplatten und Terrassendielen =) und innen drin ist ne Plastikbox aus dem Baumarkt, die man bei Bedarf rausnehmen kann.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 17:05
  #7
bootsmann67
Erfahrener Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 52
Beiträge: 516
Standard

Halloechen Fee!

Zitat:
Zitat von Lumpenfee Beitrag anzeigen
Inzwischen legt er sich immer mal wieder vor das Gitter und macht so eine Art weinendes leise miaundes Geräusch. Also er singt nicht oder so sondern es hört sich echt wie ein ganz leises weinen an. Kann es leider nicht besser beschreiben.
Das erinnert mich an den "Beute-Ruf". Ich hatte hier irgendwo mal im Forum eine super tolle Erklaerung dazu gelesen, finde den Beitrag aber leider nicht mehr :-(

Ich hatte die Tage auch mal danach geoogelt, da in dem Thread "Kater und Kätzchen" ja so eine aehnliche Situation ist:

Kater Purzel (7) hat bei 2 Kitten-Neuzugaengen "Muttergefuehle" entwickelt und passt wohl super toll auf die Beiden auf. Auch hier taucht diese "weinerliche" Kommunikation auf, die dem aehnelt wenn Paul mit seinem Lieblingsspielzeug durch die Wohnung latscht.

So wie ich verstanden habe, ist dieser Beuteruf eine "Erklaerung" fuer Kitten, um was es sich fuer Beute handelt - gefaehrlich, nicht gefaehrlich...

Vielleicht hat ja ein mitlesender "Profi" eine genauere Erklaerung zum Beuteruf oder der Kommunikation zwischen Erwachsenen Tieren (Eltern) und Kitten.

Die Bilder von Timmy sehen keinesfalls dramatisch aus - eher voll entsannt.
Jedenfalls am Schluss.
Am Anfang scheint Timmy hochgradig erregt zu sein (was man auch an dem buschigen Schwanz sieht), dann irritiert und zum Schluss super entspannt und begeistert.

Wie laeuft es denn jetzt die letzten 2 Tage an der Gittertuer ab?
Kommen die Kleinen nun oefter aus ihrer Deckung? gibt es schon oefter Kontakt (Nase) durch die Gittertuer?

Olaf
bootsmann67 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 20:17
  #8
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard

Die kleinen sind fast dauernd im Zimmer unterwegs. Unters Bett gehen sie nurnoch ab und an, wenn ich direkt auf sie zugehe. Sie sind auch oft an der gittertür. Beans inst Timmy und Bäp gegenüber eher aufgeschlossen und ruhig. Peanut faucht Timmy ab und an an, weil Timmy einfach keine Grenzen kennt und immer ganz nah rangeht. Bäp wird von keinem angefaucht ^^ Timmy rennt mamchmal mit anlauf auf die Tür zu und springt ans Gitter >.< Die kleinen erschreckt das zum Glück nicht mehr =D Aber wirklich beschnüffelt haben sie sich noch nicht. Sie gucken eher einander zu.
Ich glaube Timmy will größtenteils einfach gern mitspielen.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 20:53
  #9
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.989
Standard

das glaub ich nicht.

momentan ist der hin und her gerissen zwischen "verbal" warnen / vertreiben und direkt mal attacke.

heißt aber keineswegs, dass da partout nix geht. aber das dauert noch.

das sind erstmal eindringlinge in sein revier. und die sind grad mal da. warte es einfach ab.

und: in lauerstellung am gitter hat dosie auch dauerhaft nix verloren sollte nämlich einfach ziemlich normal und unaufgeregt ablaufen.

zuviel anspannung / spannung würd ich vermeiden.

hol timmy erst eher vom gitter weg und gönn ihm ne extraportion aufmerksamkeit.
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ RAFAELLO ♥ - sein Weg ins Glück?


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 14.12.2019, 21:14
  #10
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard

Ich versuche das hier so entspannt wie möglich zu machen und bin auch selbst eigentlich total entspannt. Mehr Fotos als die, die ich gepostet habe gibts auch nicht ^^ Wir laufen oft durch den Flur und gehen an der Tür immer so vorbei wie sonst auch.
Warum genau er immer an den Gittern hochspringt weiß ich nicht. Er hat das allerdings früher auch immer auf der eingezäunten Terrasse gemacht, als er noch keinen Freigang hatte und am Gitter vor den Fenstern. Ich hoffe das ist kein allzu schlechtes Zeichen. Heute ist er noch nicht an das Gitter gesprungen. Er sitzt ift so halb hinter der Tür und guckt dann immer kurz dran vorbei. Oft geht er aber auch einfach so am Schlafzimmer vorbei. Na ja wir haben ja alle Zeit der Welt sag ich mal. Müssen nichts überstürzen. Die beiden kleinen haben sich und alles im Schlafzimmer was sie so brauchen und mein Mann und ich teilen uns weiterhin beim Schlafen auf, damit niemand allein ist. Und Timmy hat ja noch Bäp zum ärgern Das ist das einzige, was mich momentan ein wenig stört. Aber solange Bäp damit gut umgehen kann ist es okay.

Seltsam seltsam. Timmy und Bäp scheinen die Rollen seit gestern getauscht zu haben. Timmy sitzt jetzt wenn überhaupt in Gitternähe rum und guckt Löcher in die Luft und Bäp versucht reinzukommen (oder was auch immer!?), indem er die Tür versucht aufzudrücken. Oder ist das auch wieder als Aggression zu werten? Ich merke grad durch deinen Beitrag, dass ich anscheinend noch weniger Ahnung habe als ich dachte. Jetzt bin ich nun erst recht verunsichert. Ich muss ja am besten selber merken, wann später der beste Zeitpunkt ist sie zusammenzulassen, aber wenn ich Timmy schon nicht gut einschätzen kann dann kann das ja nur im Chaos enden >.<

Geändert von Lumpenfee (15.12.2019 um 07:02 Uhr)
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 07:52
  #11
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard

Diese blöde Gittertür -_- Bzw. dieser blöde dosi... anscheinend habe ich die Ösen zum verschließen nicht fest genug in den Türrähmen gedreht... Gestern Nacht ist Timmy dann doch wieder mit nem Affenzahn gegengesprungen und ich schätze mal, dass sich die Öse von den Tagen zuvor, als Timmy immer rangesprungen ist, schon etwas gelöst hat. Zum Glück bin ich von dem Krach direkt wach geworden, denn auf einmal stand Timmy im Schlafzimmer. Er ist direkt auf Peanut zugerannt, der hat gefaucht und Timmy ist stehen geblieben. Ich hab ihn direkt genommen und wieder rausgebracht. Danach natürlich erstmal die blöde Öse richtig fest reingedreht und dann haben wir mit allen vieren noch ne Runde gespielt. Ich mit Timmy und Bäp und mein Mann, der sowieso noch wach war, mit den zwei kleinen. Einfach um direkt ein bisschen abzulenken und überschüssige Energie abzubauen. Ich glaube ich werd mir eine der alten Türen aus unserem neuen Haus, in das wir irgendwann ab diese Woche reinkönnen, holen und einfach oben und unten je ein großes Loch reinsägen, Katzennetz drantackern und die dann hier einsetzen. Lieber auf Nummer sicher gehen.
Ich bin nur froh, dass Timmy nachdem er angefaucht wurde wenigstens stehen geblieben ist und nichts schlimmes passiert ist.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 09:27
  #12
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 523
Standard

Hab mir diesen und auch deinen anderen Thread durchgelesen. Die 2 Kleinen sind ja echt zuckersüß.

Kurze Frage am Rande: die 2 sind noch nicht kastriert, oder hab ich was überlesen?

Zum eigentlichen Thema: das sieht doch schon gut aus dafür, dass die Kleinen erst eine gute Woche da sind. Das, was FunnyCH geschrieben hat mit den Leckerlirunden für alle gleichzeitig kann ich nur bestätigen.

Ich hatte hier vor ein paar Wochen eine schwierige und lange Zusammenführung mit 2 Alteingesessenen und einem Neuankömmling und die gemeinsame Leckerlirunden haben sehr geholfen.

Das war hier ein festes Ritual... morgens direkt nach dem Aufstehen und abends, wenn ich heim kam. Nach ein paar Tagen saßen pünktlich zu diesen Zeiten alle 3 brav am Gitter und haben auf ihre Leckerli gewartet. Somit wird dann auch Gemeinsamkeit und eine positive Verknüpfung geschaffen.
Boji ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 11:09
  #13
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 786
Standard

Das mit den festen Leckerlizeiten ist ne super Idee, das werde ich genau so auch machen!
Kastriert sind die zwei noch nicht. Sie sind jetzt 15 Wochen alt und ich hätte natürlich am liebsten gehabt, wenn sie schon kastriert hier angekommen wären, was aber wohl nicht möglich war. Jetzt sollen sie nächste Woche ihre zweite Impfung bekommen und wenn sie sich davon erholt haben wollte ich sie anfang Januar direkt kastrieren lassen. Dann sind sie 18 Wochen bzw. 4,5 Monate alt und das ist denke ich okay so. Vielleicht ist Timmy dann auch weniger angespannt.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2019, 14:20
  #14
bootsmann67
Erfahrener Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 52
Beiträge: 516
Standard

Mahlzeit!

Zitat:
Zitat von Lumpenfee Beitrag anzeigen
Diese blöde Gittertür -_- Bzw. dieser blöde Dosi...
Ich finde, das unverhofft etwas passiert ist, was gut ist und zeigt wie die Weichen gestellt sind!

Timmy ist ja in euren Augen der dominante "Staenker" :-) ABER: er ist stehen geblieben und hat NIX gemacht.

Peanut, und sein Kumpel die ja eigentlich noch etwas schuechtern, vorsichtig und "aengstlich" sind, hat sich von Timmy nicht verunsichern lassen und ihm Paroli geboten :-)

DAS sind doch 2 Begebenheiten, die optimistisch stimmen sollten...

Werte die Nach als POSITIV: es gab keine Keilerei oder Jagerei! TOP!

Mit Leckerli- und Spielstunde am Gitter mit beiden "Parteien" kannst du das positive beim Kennenlernen ausbauen.

Olaf
bootsmann67 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Neuzugang wird ignoriert | Nächstes Thema: Menschenscheue Katze eingewöhnen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte um Einschätzung!! Antje. Augen, Ohren, Zähne... 22 17.10.2016 06:53
Zusammenführung-bitte um Einschätzung! Kirlee Eine Katze zieht ein 17 01.10.2016 20:20
Mit Gitter friedlich, ohne Gitter großer Streit flOwCean Eine Katze zieht ein 14 08.12.2014 16:24
Bitte um einschätzung bei Katzenzusammenführung felsan Eine Katze zieht ein 1 15.08.2014 21:00
Bitte um Einschätzung Zsführung Kuschelmausi Eine Katze zieht ein 16 03.11.2013 18:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:09 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.