Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2019, 12:33
  #16
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard

Ich versuche sie so gut es geht in ruhe zu lassen und bin auch sehr froh, dass sie wenigstens nicht die ganze Zeit in ihrem Versteck verbringen. Ich hoffe natürlich, dass sie bis zu ihrem zweiten Impftermin (um den 24.12. rum) einigermaßen aufgetaut sind, sodass ich sie in die Box kriege. Ich will sie auf keinen Fall dazu "zwingen" müssen. Die Box steht auch schon mit im Zimmer, sodass sie sich daran gewöhnen können. Wenn ich nicht im Schlafzimmer bin, höre ich sie auch rumlaufen oder im Streu buddeln. Sobald ich reingehe sind sie unsichtbar. Heute als ich wach wurde war es so still, dass ich mich erstmal vergewissern wollte, dass beide noch da sind und leben >.< ich wollte aber auch nicht starren, somit habe ich mein Handy gezückt und erstmal da wo ich sie vermutet habe das Handy hingehalten und fix ein Foto gemacht. Als ichs mir dann angesehen habe: Schock - keine Katzen unterm Bett. Also überlegt wo sie sonst noch sein könnten. Eigentlich blieb nurnoch die Möglichkeit, dass sie hinter dem Bett sein müssen, alle anderen Höhlen kann ich so einsehen. Also Handy hinter das Kopfteil gehalten und ein Bild gemacht und siehe da:



Es hat mir das Herz zerrissen, sie sehen so ängstlich aus. Warum auch immer haben sie sich hinter das Bett verzogen. Ich kann nur vermuten, dass sie wieder auf meinem Nachttisch rumgeturnt sind während ich geschlafen habe und als ich wach wurde den kürzesten Weg in ein Versteck genommen haben. Ich habe dann noch ein wenig mit ihnen geschnackt und ne Handvoll Leckerlies hinter das Bett gelegt, was mir einen kleinen Faucher eingebracht hat. Aber ich habe gehört wie sie die Leckerlies dann gefuttert haben. Danach habe ich sie erstmal wieder sich selbst überlassen, damit sie nochmal in Ruhe den Raum erkunden können. Timmy und Bäp scheinen echt nichts zu merken. Sie verhalten sich wie immer und wundern sich nicht mal warum hier auf einmal eine Tür geschlossen ist.

Da mir die Namen der beiden nicht wirklich zusagen habe ich sie kurzerhand umbenannt. Das vorne ist Peanut und dahinter Beans. Die Namen passen finde ich viel besser zu ihnen.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.12.2019, 18:36
  #17
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard



wuhuuu
es gab thunfisch und hühnchen. erst kam beans vor und dann peanit und nachdem sie sich kugelrund gefressen hatten (währenddessen saß ich so nen meter entfernt und hab geredet), habe ich die gunst der stunde genutzt und den federwedel genommen und wir haben ne runde gespielt. als ich dann aufgestanden bin sind sie auch nicht weggerannt also hab ich ihnen nochmal ein paar leckerlies hingeschoben und kurz geguxkt wie sie die inhaliert haben und bin dann erstmal wieder raus. denke das war schonmal sehr positiv ^-^
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 18:51
  #18
bootsmann67
Erfahrener Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 52
Beiträge: 516
Standard

Guten Abend Fee!
Die Beiden sehen hinter dem Bett wirklich sehr aengstlich aus - da kann man verstehen, das es einem das Herz zerreist.

Aber dein neues Posting und das Spielebild spricht dafuer wieder Baende :-)

Gerade bei so jungen Fellnasen kann man unglaublich viel mit Essen und Spielen erreichen. Wie man bei dir sieht: es hat funktioniert!
Da ist dann so ein versteckter Federwedel weitaus interessanter als dieser grosse, gruselige Mensch :-)

Die Beiden werden schnell begreifen, das dieser Mensch viel "tolles" vollbringt - eben lecker Essen gibt und voll spannende Spiele spielt, wo die Kerle jagen und toben koennen. Eben eine riiiesen Menge Spass haben :-)
Und dann baut sich das Vertrauen in grossen Schritten auf...

Wenn es sich dann eingependelt hat und Peanut und Beans (dabei moechte ich auf den "Umbenennungs-Thread" hinweisen), wird es noch viel spannender: dann wird die Tuer geoeffnet und nur die Gittertuer zeigt die grosse, weite Welt!

Olaf
bootsmann67 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 21:45
  #19
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard

Ich hab grad nochmal ne spiele- und leckerlierunde eingelegt und was soll ich sagen. Beans hat mir tatsächlich aus der Hand gefressen und Peanut ist beim spielen immer wieder gegen mein Bein gesprungen, hat sich dann zwar kurz erschreckt und nen Satz zur Seite gemacht, aber dann wieder weiter gespielt. Natürlich habe ich das alles auf dem Boden sitzend gemacht, denn sobald ich aufstehe kriegen sie erstmal wieder angst und verziehen sich unter das Bett, aber ich freue mich, dass es so gut klappt bisher. ist ja erst ihr erster ganzer Tag hier.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 14:08
  #20
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard



Beans kommt mir eindeutig wie der mutigere vor. Meist kommt er zuerst aus seinem Versteck und dann folgt Peanut zögerlich.
Man möge es mir verzeihen, ich weiß ja wie gern Bilder gesehen werden, aber ich mag nicht immer mein Handy zücken, weil ich ein bisschen angst habe, dass sie das erschreckt. Jetzt grad schlafen sie hinter dem Bett. Als ich geguckt habe haben sie mich nur kurz angeguckt und sind ganz entspannt liegen geblieben, was ich auch als Fortschritt bewerten würde. Im Schlafzimmer riecht es sooo (unangenehm) nach Stall das kenne ich gar nicht. Wir lüften regelmäßig (allerdings nur wenn wir dabei sind. wir haben zwar ein Gitter am Fenster, aber angst habe ich trotzdem, dass sie es irgendwie schaffen sich dadran vorbeizudrücken - sie sind ja so klein) und ich habe auch schon geguckt, ob irgendwo ein Häufchen nicht im Klo gelandet ist, aber es riecht einfach leicht nach ner Mischung aus Futter und Kot. Also nicht extrem und der Kot riecht soweit auch normal etc., aber irgendwie hält sich dieser "Katzengeruch", ich muss immer automatisch an Tierheim denken, sobald ich das Schlafzimmer betrete. Na ja vermutlich ist das so, wenn alles auf 18qm beschränkt ist. Ist ja auch nicht weiter schlimm. Allerdings habe ich schon überlegt, ob es klargeht die Türe mal aufzumachen und nur die Gittertür zu schliesen zum besseren Lüften einmal am Tag. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das wegen Bäp und Timmy so schlau wäre, denn dann merken die ja, dass da Eindringlinge in ihrem Revier sind und ich will auch die kleinen nicht verunsichern.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 16:19
  #21
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard

Ich glaube ich könnte stündlich updaten ^^ beans ist wirklich sehr sehr mutig. ich habe mich grad anderthalb stunden mit nem wedel bewaffnet ins bett gelegt und den hin und hergezogen bis sie zu mir kamen. am ende lagen sie zwischen meinen beinen und meine freie Hand habe ich offen hingelegt und den wedel immer wieder drüber gezogen und beans hat sich irgendwann tatsächlich auf meine hand gesetzt. sie lassen sich zwar noch nicht streicheln aber sie werden immer mutiger =) ab und an habe ich den wedel unter meinem arm und meiner hand versteckt und was soll ich sagen, habe ein paar kleine Kratzer davongetragen und freue mich total darüber <3 schon irre was die zwei für fortschritte machen.
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 17:18
  #22
bootsmann67
Erfahrener Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 52
Beiträge: 516
Standard

Huhu!!!

Zitat:
Zitat von Lumpenfee Beitrag anzeigen
Man möge es mir verzeihen, ich weiß ja wie gern Bilder gesehen werden, aber ich mag nicht immer mein Handy zücken, weil ich ein bisschen angst habe, dass sie das erschreckt. J
Verbrennt die Hexe! Verbrennt sie!!!!

Neee, Quatsch, das machst du richtig. Gerade jetzt am Anfang wo die Beiden noch etwas verunsichert sind, sollte man behutsam sein!

Schoen das Beans mutig ist und dadurch auch Peanut mitzieht.
Dafuer das die Beiden erst am Wochenende eingezogen sind, habt ihr alle schon grosse Fortschritte gemacht.

Ob nun schon zwischenzeitlich kurz nur mit Gittertuer gelueftet werden kann... da bin ich unschluessig und verweise lieber auf anderweitigen Rat.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf jedes Update von Dir - mit und ohne Bilder!

Olaf

Geändert von bootsmann67 (09.12.2019 um 17:22 Uhr)
bootsmann67 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 17:49
  #23
FunnyCH
Forenprofi
 
FunnyCH
 
Registriert seit: 2015
Ort: im äussersten Südwesten (Markgräflerland)
Alter: 66
Beiträge: 1.007
Standard

huhuuuu - jetzt habe ich dich und die beiden Legolas-Miezis gefunden!! Die sind total niedlich Und du machst das gut, auf Bilder können wir im Moment gut verzichten, die beiden Süssen sollen erst mal richtig gut ankommen!! Alles Gute für eine gechillte Zusammenführung!
__________________
Liebe Grüsse vonner Funny aka Françoise mit Mausi-Gerlinde von Koetenbroek (04/2014), Peppino (09/2016) seit 17.11.19 schmerzlich vermisst!! Pelle (05/2018) und Socke & Fips (04/2019)
Für immer im Herzen: Frimousse, Gribouille, Paula aka Miss Moppel und Flauscheprinzessin Minou
https://www.katzen-forum.net/katzeng...raktion-9.html
FunnyCH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 10:11
  #24
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard

Also das mit der Gittertür lass ich lieber erstmal. Es kommt ja eigentlich auch genug Luft rein. Ich Lüfte immer wenn ich im Zimmer bin, also so jede Stunde auf jeden Fall. Die Nacht teilen mein Mann und ich uns weiterhin. Er schläft von 23-6 Uhr im Schlafzimmer und muss dann zum Frühdienst. Ich schlafe meist von 2-6 dann im Wohnzimmer und wenn er aufsteht ziehe ich nochmal für 2-4 Stunden zum schlafen ins Schlafzimmer um. Wenn ich dann wach werde wird erstmal ein Stündchen der Federwedel rausgeholt und gespielt bevor ich aufstehe.
Es ist schön wie mutig Beans ist. Er kommt fast sofort, wenn er den Wedel knistern hört. Peanut kommt dann meist auch aufs Bett, aber so richtig spielt eher Beans mit. Peanut ist mir zwar auch schon auf die Hand gesprungen beim spielen, aber er erschreckt sich dann meist, wenn er merkt was das ist und hüpft erstmal nen meter weg oder auf die Fensterbank und guckt dann eher zu oder er hüpft auf den Fußboden und spielt mit dem kleinen Spielbogen oder mit der Kugelbahn. Wie ein verrückter kugelt er sich dann fast in Trance, während Beans quer über mich rüber hüpft und den Wedel jagt. Ab und an, wenn er dann durch Zufall auf oder neben meiner Hand gelandet ist versuche ich schon mal ihn ein wenig mit einem Finger zu streicheln, das hat aber bisher nur einmal kurz so wirklich geklappt. Ansonsten nimmt er dann eher nen Schritt abstand, aber spielt auch sofort weiter. Ich versuche auch sie mit dem Wedel zu streicheln (da ist mein großes Vorbild ja Taskali) und dann den Griff vom Wedel immer stückchenweise etwas kürzer zu fassen, das Problem bei den kleinen ist jedoch, dass sie sich gar nicht unbedingt davon streicheln lassen wollen, sondern damit spielen wollen. Aber auch im Spiel versuche ich die Hand am Griff immer weiter nach vorn zu schieben. Da riechen sie aber irgendwann jedes mal den Braten und spielen dann viel zögerlicher. Also Peanut lässt es dann lieber erstmal ganz sein und Beans wird etwas vorsichtiger. Obwohl sie im allgemeinen ja keine direkte Angst vor Händen zu haben scheinen, sondern vor dem sich bewegenden Menschen selbst. Liege ich im Bett oder sitzr auf dem Boden und bewege mich nur leicht ist das okay, bei etwas mehr Bewegung wird schon skeptisch geguckt und wenn ich dann aufstehe wird entweder schnell ein großer Sprung gemacht, um einen Sicherheitsabstand zu kriegen oder sich direkt verkrümelt. Auch da ist Beans etwas mutiger und wenn er grad beschäftigt ist und nen Meter von mir entfernt und ich aufstehe bleibt er oft auch da wo er ist. Als ich gestern Abend kurz ins Zimmer kam, um das Futter zu wechseln lagen beide ganz entspannt auf der Fensterbank und sind tatsächlich auch liegen geblieben. Ich hatte eigentlich vor auch mit ihnen zu spielen, aber dachte mir ich gehe einfach doch lieber mal stumpf wieder raus für einige Minuten, damit sie merken, dass nicht meine ganze Aufmerksamkeit nur auf sie gerichtet ist. Also damit sie sich eben weniger bedrängt fühlen. Ich bin dann einfach 20 Minuten später nochmal zum spielen reingegangen. Von der Pfegestelle wurde mir bei der Übergabe gesagt man müsse sie auch mal ein wenig zu ihrem Glück zwingen, also einfach mal versuchen einen zu nehmen und streicheln. Das hatte sie wohl auch so gemacht und nach kurzer Zeit haben die kleinen das streicheln dann immer genossen. Und sie ist ja diejenige, die sich wirklich mit scheuen Kitten auskennt, also muss da ja was dran sein. Aber irgendwie traue ich mich das trotzdem nicht. Ich habe so große Angst ihr Vertrauen in mich damit zu zerstören, ich weiß auch nicht. Da muss ich mir irgendwie erstmal noch mehr Meinungen einholen, weil ich es sonst einfach nicht über mich bringe.
Für morgen habe ich mir überlegt mal zu versuchen sie zu beginn des Tages erstmal nur aus meiner hand zu füttern, also quasi die erste Mahlzeit des Tages (auch wenn das nicht ganz hinhaut, weil sie ja immer nen vollen Napf da stehen haben) nur aus meiner hand zu füttern. Ich wollte dafür Cosma Hühnchen oder Thunfisch nehmen, das scheinen sie, wie meine anderen beiden auch, total zu lieben. Falls sie allerdings nicht aus meiner Hand fressen mögen breche ich den Versuch direkt wieder ab, ich will sie ja auf keinen Fall hungern lassen.
Ach und dann habe ich nochmal ein paar Fotos heut morgen machen können. Das hat sie gar nicht gestört. Die sind zwar nicht so super, aber ich wollte ihnen auch nicht so sehr mit dem Handy auf die Pelle rücken. Und ich habe leider die besseren und mehr Fotos von Beans, weil der einfach der zutraulichere ist, man möge es mir verzeihen.
Und sorry für das Chaos im Zimmer. Da steht jetzt einfach so viel Zeug auf dem kleinen Raum, egal wie ich es hinräume, viel ordentlicher wirds nicht.









Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.12.2019, 16:19
  #25
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 886
Standard

Also, ich finde, das liest sich toll. Ich bin auf Arbeit und kann die Bilder nicht anschauen aber vom Text her, machste alles richtig. Zwingen würde ich hingegen gar nicht und nichts, nur wenn es unbedingt sein muss.
Wir mussten Pina zwingen und zwar in die Katzenbox und zum Krankenhaus. Sie hat es uns im Anschluss auch gar nicht übel genommen. Trotzdem schwingt so ein Funken Angst immer mit. Was ist, wenn das Vertrauen in Gänze weg ist, wieder bei Null anfangen...Gott sei dank, nichts dergleichen. Trotzdem...zwingen finde ich nie gut! Aber ich bzw. wir sind da auch kein Maßstab.

LG,
Wir
__________________

Bulli *01.06.2002 +04.03.2018 Wir vermissen dich, kleiner Schmutzfuß!
Rüpel *06.09.2002 +17.01.2018 Wir vermissen dich, kleiner Eisbär!
Latsch und Bommel wieder vereint, ihr habt es verdient!
Liebste Quietschelotti *2012 +14.06.2019 Wir vermissen dich, kleine Quietsche


Wie es bei uns weiterging und geht!


Unser süßer Stitch hat FIP / Wir behandeln ihn!!!
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 18:37
  #26
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard

Das ist auch mein "Problem". Ich habe grundsätzlich nie eine meiner Katzen zu irgendwas gezwungen und tue mich echt schwer damit so einen Rat anzunehmen. Ich kann das glaube ich echt nicht über mich bringen. Vielleicht wäre es richtig, keine Ahnung, aber es fühlt sich für mich überhaupt nicht richtig an =/
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 18:42
  #27
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 886
Standard

Wenn du da ein ungutes Gefühl hast, dann tu es nicht. So handhaben wir das hier auch und bisher fuhren wir damit echt gut
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 19:18
  #28
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard

Nein, das habe ich auch nicht vor =)

Hach sie aund so süß. Aber das mit dem lange genug stillhalten für ein schönes Foto das schaffen sie nicht ^^

Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 21:37
  #29
Lumpenfee
Erfahrener Benutzer
 
Lumpenfee
 
Registriert seit: 2015
Ort: Bremen
Alter: 30
Beiträge: 785
Standard





Wir sind jetzt schon ne Stunde am spielen und so langsam werden sie müüüde =)
Lumpenfee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 22:24
  #30
FunnyCH
Forenprofi
 
FunnyCH
 
Registriert seit: 2015
Ort: im äussersten Südwesten (Markgräflerland)
Alter: 66
Beiträge: 1.007
Standard

Die beiden sind soooooo Zucker.... das Marzipannäschen von dem einen... Unsere Minou (die leider in unserem Wohnviertel überfahren wurde....) hatte auch so ein süsses rosa Näschen, was immer in dunkelrosa überging, wenn sie aufgeregt war... ist das bei ihm auch so?

Ich freu mich für euch, dass ihr zwei so süsse Fellchen aufnehmen konnten. Wir werden am 4. Januar unsere zwei Buben aufnehmen und auch wenn sie Peppino niemals nie nicht ersetzen können, so werden sie doch Pelle die Gesellschaft geben, die er unbedingt braucht.
FunnyCH ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Alte" Katzen ziehen aus - neue Kater ziehen ein - Fragen an erfahrene Katzenhalter Winy Verhalten und Erziehung 9 22.08.2013 15:37
Wir ziehen um FrauAthene Vorbereitungen 9 17.01.2011 16:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.