Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2019, 20:35
  #16
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Sie hat mehrere Baustellen:

Zum einen hat sie entweder eine Art Spritzenabszess (wobei ich nicht weiß, ob, wann und an welchen Stellen sie welche Spritzen erhalten hat) oder sie hat sich die resorbierbaren Nähte, die offenbar so resorbierbar nicht waren, teilweise wieder rausgezupft und an der Kastrationswunde herumgeschleckt/gebissen.

Die eine TÄ meinte, an so einer Stelle würde man doch keine Kastra machen, die andere wiederum sagte, sie hätte das schon gesehen.

Wie auch immer, ich säubere ihr jetzt 2x täglich die Wunden (dort, wo noch ein Faden hing, hat sie auch herumgezupft) auf Anraten der TÄ mit Käspappeltee, das mag sie gar nicht, sie knurrt. Eine Honigsalbe sollte auch noch drauf, aber da ist sie dann schon grantig, denn -->

Die zweite Baustelle sind die Ohren... Da wir ja schon dort waren und ihr Blutohr ja wirklich auffällig ist, haben die TÄ gleich in die Ohren geschaut, einen Abstrich gemacht, keine Milben gefunden, dafür zuhauf Hefepilze und Bakterien... der ideale Nährboden...

Deshalb kratzt sie sich an den Ohren, deshalb dürfte langfristig auch ihr Blutohr entstanden sein und jetzt kriegt sie täglich Ohrentropfen. Gut, dass ich heuer an meiner alten Gina schon zur Genüge mit Ohrentropfen üben durfte, so geht das bei der Liserl mittlerweile zack-zack.

Und dabei knurrt sie auch...

Und einen Trichter hat sie auch verpasst bekommen, mit dem Trichter donnert sie überall an, sie geht dann nur noch im Rückwärtsgang, überall stößt sie mit dem Popsch an, bis sie bei der Türe landet. Dort wartet dann auf der anderen Seite schon die Minnie, pfaucht (oder knurrt, je nachdem), halleluja.

Da sie den Trichter völlig ablehnt und es scheinbar nie gelernt hat, damit zu manövrieren, kann sie damit vermutlich auch nicht gscheid essen (böse Zungen würden jetzt behaupten, dass ihr das eh nicht schadet... ), sie macht einen auf gaaaaaaanz aaaaarm und ist grantig, sobald sie den Trichter tragen muss. Pfaucht ihre Adoptivtochter an, donnert in die Kleine rein, wenn sie rückwärts geht, ist schlecht gelaunt und schaut mich nicht mal an.

Jetzt hab ich ihr zum Essen und zum Spielen mal den Trichter abgenommen, sie war sofort wie ausgewechselt, bis ich wieder mit den Ohrentropfen und dem Käspappeltee angerückt bin. Ach ja, Antibiotika (oral) hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, die kriegt sie auch 2x täglich und da beginnt sie schon zu knurren...

Also entweder hat sie bei ihrer früheren Familie niemals Kontakt mit Tabletten oder anderer medizinischer Versorgung gemacht oder sie gehört zu den Katzen, die bei der geringsten Behandlung schon grantig werden. Meine Gina ist eine von dieser Sorte, mit ihr habe ich meine liebe Not, wenn ich sie medizinisch versorgen muss, aber meine anderen Katzen ließen das immer über sich ergehen - zwar nicht begeistert, aber immerhin weitgehend compliant.

Aber das kriegen wir schon hin, Tabletten eingeben ist für mich längst Routine. Wunden hab ich auch schon gesäubert und monatelang Ohren eingetropft. Das schaffen wir auf jeden Fall, mit oder ohne Knurren.

Was mir mehr Sorgen macht, ist die pinkelnde Lotti. Jetzt am Abend zuhause hab ich sie zwar nicht beim Sofapinkeln erwischt, aber das heißt nix. Und irgendwie riecht es noch immer oder schon wieder nach Urin, obwohl ich frühmorgens gleich, nachdem ich sie dabei in flagranti erwischt hatte, mit dem Geruchsentferner drübergesprüht habe und zwar massenhaft. Ich hatte leider in der Früh keine Zeit für ausgiebigere Aktionen, da ich zur Arbeit musste. Und ausgerechnet heute musste ich besonders lange arbeiten und die ganze Zeit im Hinterkopf die Gedankenspirale, ob das Sofa dann komplett versifft ist, wenn ich nach 12 Stunden heimkomme und ich es nur noch auf den Sperrmüll werfen kann?

Ehrlich, das ist momentan eine große Belastung für mich, ich will nicht in einer verpinkelten Wohnung leben, das halte ich nicht aus.

Und vor allem würde ich gerne den Grund erfahren; denn wenn sie ihren Stuhlgang absetzt, findet sie ja auch den Weg zum Kisterl.

Ich bin wirklich ratlos. Sooooo klein ist sie nun auch wieder nicht, dass sie nicht wüsste, wo man Pipi macht, vorher hat sie es ja auch immer geschafft. Und es handelt sich auch um kein unterwegs verlorenes Lulu (das kann ja mal vorkommen, grad bei den ganz Kleinen ist der Weg manchmal doch zu weit), sondern sie hat zielgerade aufs Sofa gepinkelt und zwar interessanterweise auf ausgerechnet jene Stelle, an der sie immer schläft. Morgens, wenn ich ins Wohnzimmer komme, blinzelt mich manchmal eine verschlafene Lotti auf dem Sofa an und zwar wirklich an exakt jener Stelle. Das ist doch merkwürdig, denn Katzen trennen ja räumlich sehr strikt ihre Zonen und würden freiwillig niemals auf ihrem Schlafplatz pinkeln.
__________________
Herzliche Grüße
Katzenmama Eva mit Tigermäderl Liserl

Unvergessen meine Sternenkatzen, die beiden wunderschönen Zwillingsschwestern Lara und Luna, meine bezaubernde kleine Lotti, meine herzallerliebste Minnie und meine unglaubliche Gina - you are always on my mind...

Das Schicksal war grausam, die Zeit mit euch allen war viel zu kurz, ihr wurdet mir viel zu früh entrissen, ich vermisse jede von euch so sehr, jeden einzelnen Tag...

Geändert von 16 Pfoten (03.10.2019 um 20:51 Uhr)
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.10.2019, 20:43
  #17
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.321
Standard

vielleicht pieschert deswegen die kleene könnte ich mir zumindest vorstellen. das ist ja ihre gesellschaft. die sich grad etwas gruselig darstellt.

btw- was sagt denn die orga zu den baustellen?
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ RAFAELLO ♥ - sein Weg ins Glück?


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2019, 21:01
  #18
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Zitat:
Zitat von minna e Beitrag anzeigen
vielleicht pieschert deswegen die kleene könnte ich mir zumindest vorstellen. das ist ja ihre gesellschaft. die sich grad etwas gruselig darstellt.
Ok, aber deswegen aufs Sofa pinkeln? Irgendwie erschließt sich mir der Zusammenhang nicht...

Zitat:
Zitat von minna e Beitrag anzeigen
btw- was sagt denn die orga zu den baustellen?
Naja, was sollen sie groß sagen... Sie wussten ja nicht, dass Liserl auf die resorbierbaren Fäden so reagieren würde, ja möglicherweise sogar eine allergische Reaktion auf das Nahtmaterial entwickelt hat. Das kann niemand vorhersagen.

Und die Ohren wurden kurz, bevor sie zu mir übersiedelt sind, in derselben Tierklinik noch angeschaut. Wobei ich nicht weiß, wie genau; ich geh mal davon aus, dass kein Abstrich gemacht wurde.

Geändert von 16 Pfoten (04.10.2019 um 07:17 Uhr) Grund: doppelt gemoppelt
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 07:17
  #19
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.723
Standard

Du darfst nicht vergessen, das sie noch nicht lange da sind und noch unsicher in der fremden Umgebung.
Deck die Couch mit Inkontinenzauflagen ab und stell noch ein weiteres Klo rein.
Falls das mit dem Trichter länger dauert, guck mal im Internet. Da gibt es weiche Trichter, die von den Katzen viel besser toleriert werden. Oder aufblasbare Ringe um den Hals.

Wo wurde sie denn kastriert? Seitlich an der Flanke? Das macht mein Tierarzt auch, da hab ich erst auch doof geguckt. Aber der Schnitt war winzig klein, nicht länger als vielleicht 1,5 cm. Und völlig problemlos verheilt.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 15:33
  #20
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Deck die Couch mit Inkontinenzauflagen ab und stell noch ein weiteres Klo rein.
Ok, ich werde ihnen ein drittes Klo reinstellen. Der Tipp mit den Inkontinenzauflagen klingt gut; muss mal googeln, wo man sowas kriegt.

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Falls das mit dem Trichter länger dauert, guck mal im Internet. Da gibt es weiche Trichter, die von den Katzen viel besser toleriert werden. Oder aufblasbare Ringe um den Hals.
Die Wunde sollte laut TA eigentlich in wenigen Tagen verheilt sein; ich glaube aber, dass sie den Trichter auch wegen der Ohren noch länger tragen sollte, damit sie nicht dauernd darin kratzt. Die Ohrengeschichte wurde mir als längerwierige Angelegenheit skizziert.

Den Ring hab ich auch schon angedacht, vielleicht klappt das wirklich besser. Mit dem Trichter wirkt sie total überfordert.

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Wo wurde sie denn kastriert? Seitlich an der Flanke? Das macht mein Tierarzt auch, da hab ich erst auch doof geguckt. Aber der Schnitt war winzig klein, nicht länger als vielleicht 1,5 cm. Und völlig problemlos verheilt.
Ja genau, seitliche Flanke. Ich kannte das überhaupt nicht und offenbar auch nicht jeder Tierarzt.

Ich glaube auch nicht, dass es am Schnitt liegt (der ist auch nicht viel größer, würde sogar sagen, etwas kleiner), sondern am Nahtmaterial, wie die eine Tierärztin mutmaßte.

Ich vermute, dass die Nähte sich nicht vollständig aufgelöst haben bzw. hat man ja gesehen, dass noch der eine oder andere Faden hing und vielleicht hatte sie davon einen Juckreiz?

Jedenfalls hat die TÄ ihr den heraushängenden Faden entfernt und die Wunde sah heute früh auch schon viel "schöner" aus als noch vor ein paar Tagen.

Es geht halt nix über Käspappeltee, der wirkt echt Wunder...
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 16:28
  #21
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Update:

Ich bin jetzt zuhause und habe keinen weiteren Urin an Stellen, wo er nicht hingehört, entdeckt. Vielleicht war es eine Eintagsfliege (ich hoffe es sehr).

Trotzdem bereitet mir dieses Pinkelverhalten auch im Nachhinein Kopfzerbrechen, gelinde gesagt.

Liserl habe ich nach dem ersten Tag von ihrem Trichter befreit, sie ist seither wieder deutlich entspannter und läuft auch wieder zur Begrüßung auf mich zu (hat sie in den letzten Tagen nicht gemacht, da wirkte sie sehr misstrauisch und blieb beim Fenster liegen).

Beide Neulinge sind so süß, vor allem gemeinsam, und Lotti traut sich inzwischen immer dichter an mich ran und das auch immer öfter. Sie schiebt sich wieder zwischen Liserl und meine Hand, die Liserl streichelt, wie sie es bereits vor einigen Tagen getan hatte. Ich habe ihr vorhin ein paar Mal über die Schwanzwurzel gestreichelt (sofern ich sie überhaupt erwischt habe), da ist sie allerdings gleich davongerannt. Also streicheln ist definitiv noch nicht drin...

Minnie sitzt mittlerweile nur noch unterm Bett, wenn ich heimkomme, antwortet aber wenigstens auf meine Rufe und kommt dann hervor, um mich zu begrüßen. Nach der Fütterung kommt sie ausgiebig kuscheln, vertreibt jedoch Gina, wenn diese sich ebenfalls zu mir legen möchte. (Sie kann schon manchmal sehr garstig sein, wenn es um Gina geht...) Glücklicherweise ist Gina derart schwer zu erschüttern, dass sie mit Minnies fallweise sehr offen gezeigter Ablehnung insgesamt gut umgehen kann.

Minnie verlangt nun auch wieder vermehrt nach Spiel und Action und düst durch den Rascheltunnel, den ich wieder aufgebaut habe.

Ich möchte jetzt am Wochenende die Gittertüre voranbringen... Vielleicht bringt das mehr Entspannung in den Katzenhaushalt...

Geändert von 16 Pfoten (04.10.2019 um 16:30 Uhr)
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 18:53
  #22
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.321
Standard

ich drücke die daumen
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 07:04
  #23
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Danke, Minna!

Ich habe gestern noch mit den Pflegemamas von der Orga telefoniert und eine der beiden gab mir auch den Tipp mit den Inkontinenzauflagen, betonte aber, dass es sich beim Material keinesfalls um Nylon handeln sollte, da die chemische Zusammensetzung Salmiak beinhalte, ergo dem Katzenurin ähnele und Katzen dadurch erst recht zum Pinkeln animieren würde. Ich wusste das mit dem urinähnlichen Nylon gar nicht und dachte, ich gebe diese Information hier mal weiter, ist sicherlich für sehr viele Katzeneltern interessant zu wissen.

Sie empfahl mir stattdessen Auflagen aus Kautschuk oder eben aus anderen nylonfreien Materialien, da sie der Meinung ist, falls es wieder eine Pinkelei geben sollte, man dann zumindest relativ entspannt zur Arbeit fahren kann und nicht die gesamte Zeit über die Gedanken um das eventuell verpinkelte Sofa kreisen würden, was ja auch viel wert ist. Immerhin gibt es auch ein Leben außerhalb der Katzenwelt und wir alle müssen irgendwie unseren Lebensunterhalt (und den unserer Miezen) verdienen... Und störende Gedanken während der Arbeitszeit sind halt auch ein Jobrisiko.

Auch meinte sie, ich sollte noch weitere Feliwaystecker besorgen und auch in den Räumen, in denen sich die Altvorderen aufhalten, Feliway verdampfen lassen, nicht nur bei den Neuzugängen.

Und eben auch ein weiteres Kisterl aufstellen und zwar ein "normales", also ein offenes. Bisher stehen ja 2 Modkat-Toiletten im WoZi, ein geräumiges top entry-Klo und eine Toilette für Steh- bzw. Randpinkler (hatte ich damals extra für meine Gina gekauft, die gerne beim Pinkeln den Schwanz über den Rand raushängen lässt und dann gelegentlich einen See vor dem Klo produziert ), diese hier: https://www.zooplus.de/shop/katzen/k...prueche/567963

Beide Toiletten stehen nebeneinander im WoZi und werden beide ausgiebig genützt. Im Klo mit dem frontalen Einstieg habe ich beide Katzen schon öfter drin gesehen; wer von ihnen eigentlich das top entry Klo benutzt, habe ich noch nicht herausgefunden, tippe aber auf die Kleine.

Jetzt werde ich mal zum Sanitätsfachhandel pilgern, zum Glück haben wir einen in der Nähe; mal sehen, ob die solche Inkontinenzauflagen führen.

Geändert von 16 Pfoten (05.10.2019 um 07:23 Uhr)
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 08:58
  #24
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Ich musste leider gestern die Entdeckung machen, dass neuerlich auf beide Sofas gepinkelt wurde... Beide Sofadecken waren völlig eingepinkelt...

Ich habe dann das dritte Klo hingestellt, auf Anraten der Orga sollte ich die Kisterln auseinanderstellen (hatte sie ursprünglich nebeneinander aufgereiht) und das neu hinzugekommene dritte Klo ist ein offenes Klo (genaugenommen handelt es sich um eine große Ikea-Schrankbox für einen 50 cm breiten Pax) und dieses habe ich auf Empfehlung der Orga nun ganz in eine Ecke geschoben und mit einem Stuhl verdeckt, damit die Kleine sich "geschützt" fühlt, wenn sie aufs Kisti geht.

Seitdem ich das verändert habe, wird das top entry-Klo nicht mehr verwendet (zuvor wurde es ausgiebig frequentiert).

Eines der beiden Sofas habe ich nun mit einer Art Kunstfell abgedeckt, es hat lange Zotteln und sieht auf den ersten Blick wie ein Schaffell aus, ist aber keines. Seither habe ich auf diesem Sofa (noch) keine weitere Pinkelei mehr beobachtet.

Leider hatte der Sanitätsfachhandel, den ich gestern aufsuchen wollte, samstags geschlossen, was ich nicht wusste. Jetzt muss ich mir überlegen, womit ich das zweite Sofa abdecke. Was ich halt so überhaupt nicht verstehe: Warum schläft sie auf dem vollgepinkelten Sofa?

Und noch eine Frage ist aufgetaucht: Liegt es vielleicht gar nicht an den Sofas selbst, sondern an den Überwürfen, die darauf liegen? Beide Sofas haben identische Überwürfe, also wirklich exakt dasselbe Modell in puncto Farbe (rot bzw. rötlich-braun), Design (Blockstreifen), Format (ca. 220 x 150 cm) und Material. Die Materialzusammensetzung kann ich leider nicht mehr ermitteln, da ich immer sofort die Etiketten abschneide... Ich kann mich jedoch dunkel erinnern, dass es sich um Kunstfaser oder zumindest Mischgewebe handelt, also mit Sicherheit keine reine Naturfaser.

Die Farbe (rot) würde ich jetzt mal als Signal fürs Pinkeln ausschließen, denn am Boden liegt ein Teppich in einem ähnlichen Rot und den pinkelt sie glücklicherweise nicht an. Außerdem bilde ich mir ein, dass Katzen das Rotspektrum gar nicht richtig wahrnehmen können, aber vielleicht habe ich das falsch in Erinnerung.

Ich war gestern wirklich sehr verzweifelt, als ich dieses neuerliche Malheur entdeckte. Ich werde Lotti wohl irgendwie einfangen müssen (keine Ahnung, wie ich das schaffen soll) und sie zum TA verfrachten, Urin und Blase testen lassen. Vielleicht hat sie eine Blasenentzündung?

Auch ist mir in den letzten Tagen (zuletzt gerade eben) aufgefallen, dass sie immer wieder zur Wasserschüssel geht und trinkt.

Ist das denn bei Kitten normal? Ich kann mich nicht erinnern, dass irgendeine meiner früheren Katzen mit Ausnahme von Luna (und die war immerhin nierenkrank) besonders viel getrunken hätte, eigentlich war ich lange Zeit stets der Annahme, dass meine Katzen gar nicht oder wohl heimlich trinken.

Aber Lotti schlabbert schon öfter mal aus der Wasserschüssel...


Ansonsten sind beide Neuankömmlinge quietschfidel und toben gerade durch den Rascheltunnel, den ich gestern woanders platziert hatte. Er lag bereits seit ihrem Einzug im WoZi, aber aus irgendeinem Grund haben sie ihn nie verwendet. Jetzt liegt er an einer anderen Stelle und plötzlich ist er interessant. Zusätzlich habe ich ihnen noch einen weiteren (sehr langen) Rascheltunnel aus dem Schlafzimmer mitgebracht, den bisher stets Minnie verwendet hatte, zwecks Geruchsaustausch. Den finden sie auch spitze.

Auch ist mir aufgefallen, dass keine von den beiden Neuen die Kuschelhöhlen oder Körbchen verwendet, ganz egal, wo ich sie platziere. Meine anderen Katzen haben stets alles besetzt, was auch nur im Entferntesten höhlenartig oder kuschelmäßig wirkte...

Geändert von 16 Pfoten (06.10.2019 um 09:10 Uhr)
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.10.2019, 13:33
  #25
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.321
Standard

lass die kleine mal unteruchen. nicht, dass sie ne blasenentzündung hat.

auflagen, dazu fällt mir ein, es gibt moltonauflagen in allen möglichen größen. recht preiswert im dänischen bettenlager oder in der woolworth z.b. ich hab die für filou damals dort besorgt

Geändert von minna e (06.10.2019 um 14:32 Uhr)
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 14:01
  #26
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.597
Standard

Womit reinigst du die Pinkelstellen? Hast du schon in der Nähe der Pinkelstellen Klos stehen? Das sind Kitten?

Es wäre einfacher für die User wenn du den Fragebogen ausfüllen würdest.

Fragebogen Unsauberkeit
__________________
Liebe Grüße Babsi, den 6 Senioren und
den 2 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 15:37
  #27
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Zitat:
Zitat von minna e Beitrag anzeigen
lass die kleine mal unteruchen. nicht, dass sie ne blasenentzündung hat.

auflagen, dazu fällt mir ein, es gibt moltonauflagen in allen möglichen größen. recht preiswert im dänischen bettenlager oder in der woolworth z.b. ich hab die für filou damals dort besorgt
Danke, minna_e! Da muss ich schauen, ob es einen in erreichbarer Nähe gibt. Ansonsten gehe ich morgen zum Sanitätsladen, morgen sollte er definitiv geöffnet haben.



Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
Womit reinigst du die Pinkelstellen?
Das Sofa habe ich mit Pinkel-Geruchsentferner von Trixie besprüht; die Reinigung erfolgt in der Waschmaschine mit einem Flüssigwaschmittel von Frosch (sensitive), das ich sonst auch immer zum Waschen verwende.

Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
Hast du schon in der Nähe der Pinkelstellen Klos stehen?
Du meinst, ich soll direkt aufs Sofa die Kisterln stellen?????? Oder in die Ecke zwischen die beiden Sofas?

Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
Das sind Kitten
Ja, Lotti ist ein Kitten. Wie alt genau, weiß ich nicht, die Pflegemama schätzte sie beim Einzug auf ca. 3 Monate.


Den Fragebogen habe ich hier jetzt ausgefüllt:




Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze, die unsauber ist


- Name: Lotti
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: nein, noch nicht
- Alter: ca. 3 Monate (?)
- im Haushalt seit: 3 Wochen
- Gewicht (ca.): ???
- Größe und Körperbau: noch im Wachstum befindlich, schlank, grazil, sehr lange Extremitäten (Beine und Schwanz) für ein Kitten, wie ich finde, falls das relevant sein sollte. Sie schaut aus wie ein Babymiez auf Stelzen und irgendwie erinnert sie mich an das Bambi



Gesundheit


- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Am Tag des Einzugs bei mir, einige Stunden davor war sie mit der Pflegemama zum Leukose- und FIV-Schnelltest in der Tierklinik.


- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund:
Bisher noch nicht

- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: unbekannt


Lebensumstände

- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: Im Haushalt leben 4 Katzen, davon meine beiden Stammkatzen und die beiden Neuen (besagte Lotti und ihre Adoptivmama).

- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: Kitten, geschätzt ca. 3 Monate

- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierschutzkatze - Vorgeschichte unbekannt

- Freigänger: Nein

- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Lottis kürzlicher Einzug und der ihrer Adoptivmama Liserl waren DIE Veränderung schlechthin im Haushalt. Anschließend war Liserl ein paar Mal in der Tierklinik zur Untersuchung (Lotti blieb in dieser Zeit allein zuhause im Wohnzimmer) und wird seither täglich von mir medizinisch versorgt, musste auch einen Trichter tragen, den sie ebenso ablehnt wie die medizinische Behandlung (knurren).


- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Lotti hängt sehr an ihrer Adoptivmama Liserl, mit der gemeinsam sie zu mir vermittelt wurde. Es gab noch keine richtige Zusammenführung mit meinen beiden Stammkatzen, daher kann ich nur auf das im restlichen Thread Geschilderte verweisen.


Klo-Management

- wie viele Klos gibt es:

  • im gesamten Haushalt: 7 Kisterln
  • im Wohnzimmer (dort logieren aktuell die beiden Neuen): seit gestern 3 Kisterln, vorher 2 Kisterln

- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):
  • insgesamt im gesamten Haushalt alle Arten von Kisterln
  • im Wohnzimmer: ursprünglich ein großes, geräumiges top entry + ein halboffenes geräumiges Klo von Modkat mit hohen Wänden; seit gestern noch ein drittes Klo (große offene Ikea-Box)


- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Herausholen des Inhalts: täglich
Komplettwechsel: alle paar Wochen

- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!):

Tigerino Canada a) sensitive (gibt es nicht mehr) und b) Babypuderduft

- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: mehrere cm, schätze 6 cm??? Im top entry sogar noch wesentlich höher, ca. 10 cm oder mehr

- gab es einen Streuwechsel: Nein, nur beide Tigerino-Sorten

- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Das eine Streu hat einen Babypuderdurft, das andere nicht.

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):

Bis gestern standen das top entry und das halboffene Modkat direkt nebeneinander vor der (geschlossenen) Balkontüre, daneben stand ein Kratzbaum; auf der anderen Seite der Tisch.

Seit gestern habe ich ein drittes Klo dazugestellt, dieses steht nun in der Ecke neben der Balkontüre und dem Kratzbaum, danach folgt ein Stuhl, dann das halboffene Modkat-Klo, wieder ein Stuhl, dann das Bücherregal, das top entry und der Tisch.

Damit man sich was vorstellen kann, habe ich Fotos gemacht:

20191006_171817_1.jpg

20191006_171826_1.jpg

20191006_171837_1.jpg

20191006_171846_1.jpg

20191006_171853_1.jpg



- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt:
biologische Reiniger, entweder EM (effektive Mikroorganismen) oder Orangenreiniger von Sonett. Desinfiziert wird ebenfalls mit einem Mittel von Sonett. Ich verwende in meiner Wohnung keine chemischen Gifte! (Außer wenn der Abfluss im Bad verstopft ist, dann muss alle paar Monate der Abflussreiniger her, aber ansonsten gibt es in meinem Haushalt KEINE Chemie!

- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah:


Ja leider, ca. 2,5 Meter Entfernung zu den Kisterln. Ich weiß, dass das ungünstig ist, aber ich hätte nicht gewusst, wo ich sonst alles hinstellen soll. Habe ja keinen unbegrenzten Platz hier in der Wohnung...


Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme:
Jetzt erst kürzlich, vor wenigen Tagen


- wie oft wird die Katze unsauber: immer wieder; wie oft tatsächlich, kann ich schwer sagen, da ich tagsüber beruflich ganztags außer Haus bin und abends das Malheur vorfinde. Auf frischer Tat ertappt habe ich sie 2x.


- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin

- Urinpfützen oder Spritzer: Sie hockerlt sich aufs Sofa, dieselbe Haltung wie normalerweise am Kisterl, und lässt es laufen... Also eher Pfützen, würde ich sagen.


- wo wird die Katze unsauber: Sofa 1 und Sofa 2, beide identisch (weiße Ektorp-Sofas von Ikea mit rot-gestreiftem Überwurf)

- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken):

horizontal aufs Sofa und zwar auf die Sitzflächen (nicht auf die Sofakanten) und da wiederum bevorzugt auf die Überwürfe

- was wurde bisher dagegen unternommen: verzweifelt mit der Orga telefoniert; vergeblich zum geschlossenen Sanitätsfachhandel gepilgert; Überwurf in die Waschmaschine geschmissen; beide Sofas an den Pinkelstellen großflächig mit Geruchsentferner eingesprüht; drittes Klo (offenes Klo) hingestellt; Position der Kisterln verändert; Position einiger Möbel (Stühle, Tisch) im Zimmer verändert; Lotti vom Sofa weggescheucht, wenn in flagranti in Pinkelhaltung bzw. beim Pinkeln erwischt; vor dem Sofa einen langen Rascheltunnel platziert, um dem Platz eine neue Bedeutung zu geben (Spielplatz, Komfortzone); versucht, meine Contenance zu bewahren und nicht vor lauter Verzweiflung in Tränen auszubrechen und den Mut zu verlieren; hier im Forum um Hilfe gebeten und zuletzt diesen Fragebogen ausgefüllt.

Weiters auch noch vermehrt mit Lotti (und Liserl) gespielt, um ihr Vertrauen zu gewinnen, damit sie sich doch mal angreifen, einfangen, in die Transportbox setzen und zum TA verfrachten lässt.

Letzteres ist ein schwieriges Unterfangen, ich habe sie bisher nur 2x "erwischt" und da auch nur mit Überlistung und beim letzten Mal hat sie sich sofort losgestrampelt und ist mir unter die Möbel ausgebüxt.

Sie lässt sich, obwohl sie sich mittlerweile eh schon sehr nahe an mich herantraut und auch aktiv mit mir kommuniziert, halt immer noch nicht von mir angreifen bzw. ist generell Menschen gegenüber misstrauisch und vorsichtig. Bleibe ich sitzen und bewege mich nicht (oder spiele mit ihr), traut sie sich sehr nahe an mich ran, beschnuppert meine Haut und meine Kleidung, hat auch schon mehrmals mit ihrem kleinen Pfoti nach meinem Finger gepratzelt , läuft auch öfter direkt hinter mir vorbei, schiebt sich gelegentlich beim Streicheln zwischen ihre "Mama" und mich - so weit, so gut; aber kaum strecke ich die Hand nach ihr aus, weicht sie sofort zurück und läuft davon.

Wie ich sie auf diese Weise zum TA kriegen soll, weiß ich noch nicht... Ich werde wohl ihre Pflegemama anrufen und um Hilfe bitten müssen, vielleicht können wir sie zu zweit einfangen.

Geändert von 16 Pfoten (06.10.2019 um 17:22 Uhr)
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 16:40
  #28
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.597
Standard

Hallo Eva, die Stellen auf dem Sofa sollten gut mit dem Reiniger getränkt werden. Da die Maus inzwischen mehrmals darauf gepieselt hat, ist der Urin schon weit ins Sofa gezogen. Zumal du den Pieselunfall auch nicht sofort mitbekommen hast. Wenn der Fleck nur oberflächig gereinigt wird, riecht er für die Minimaus von innen noch nach Klo.
Daher mein Tipp mit den Klos!
Enzymreiniger kann man auch in der Waschmaschine nutzen.
Möglicherweise mag sie auch die Klos nicht, wo sie von oben herein springen muss.
Vielleicht legt sich die Pieselei mit dem offenen Klo jetzt, nur würde ich das Streu höher einstreuen, 10 - 15 cm.
Und, wie schon empfohlen, den Urin untersuchen lassen, vorsichtshalber.

Edit. Was ich gerade noch gelesen habe. Wenn du den Zwerg in Pieselstellung auf dem Sofa erwischst, nicht wegscheuchen, sondern nehmen und aufs Klo setzen.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 17:10
  #29
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 314
Standard

Liebe Poldi,

danke für deine vielen Tipps!

Meinst du, ich soll ein Klo in die Sofaecke stellen? Aus Platzgründen wäre es nur dort möglich, aber dort steht eine Stehleuchte... (Ich mache dann ein Foto)

Ja, mit Sicherheit ist schon alles eingezogen, deshalb auch großflächig mehrmals gesprüht... Ich müsste wahrscheinlich die kompletten Sitzkissen in die (chemische) Reinigung tragen (die kann man leider nicht in der Waschmaschine waschen, außerdem viel zu groß für eine WaMa), dazu hatte ich leider am Samstag weder den Nerv noch die Zeit... Und was mache ich, wenn sie mir anschließend vielleicht wieder auf dieselben Stellen (Sitzkissen) pinkelt? Ich kann ja nicht jede Woche die Sofakissen zur Reinigung bringen...

Ich hätte sehr gern die Lotti vom Sofa weggeschnappt und auf ihr Kisterl getragen, nur lässt sie sich wie gesagt von mir immer noch nicht angreifen.... Von daher blieb mir nix übrig außer lautstark meinen Protest kundzutun à la "NEIN!!! GEHST DU WEG! ABER FLOTT!!!!!"

Darauf reagiert sie nämlich durchaus, sie verlässt dann prompt den Ort des Geschehens. Und wenn ich mich ihr nähere, läuft sie ohnehin weg.

Trotzdem ändert das an der Situation selbst natürlich nichts... Ich muss versuchen, morgen früher von der Arbeit zu gehen, falls das irgendwie möglich ist, und zu normalen Zeiten zu einem TA mit ihr zu gelangen... Falls es mir gelingt, sie einzufangen... Das ist ja das Problem... Wenn sie mir vertrauen würde oder zumindest nicht so ein extrem schneller Wirbelwind wäre, dann wäre die Hälfte ja schon gewonnen. Ihre "Mama" Liserl steigt mir freiwillig auch in keine Box, aber die vertraut mir erstens viel mehr und ist zweitens so behäbig, dass ich sie problemlos in die Box setzen kann. Aber die kleine Lotti düst mit Raketenantrieb durchs Zimmer und verkriecht sich zuletzt unterm Sofa oder unterm Bücherregal, wo ich ja nicht gscheid hinkomme.

Geändert von 16 Pfoten (06.10.2019 um 17:17 Uhr)
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 17:12
  #30
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 26.321
Standard

zur not musst du (eine weile) das sitzkissen mit auflagen schützen.

ich empfehle die auflagen auch während der zeit, wenn die sitzkissen gereinigt werden
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

angst, kitten, stammkatze, zusammenführung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenführung klappt nicht wie gewünscht Mrs. Wullewuh Eine Katze zieht ein 4 04.09.2016 12:10
Zusammenführung klappt nicht metalspider Eine Katze zieht ein 7 06.11.2015 20:44
Wenn Zusammenführung nicht klappt? mellie* Eine Katze zieht ein 1 04.02.2015 20:34
Zusammenführung klappt nicht :-( lily78 Eine Katze zieht ein 24 22.12.2013 17:49
Zusammenführung klappt nicht! nandiii Eine Katze zieht ein 14 31.08.2012 11:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:51 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.