Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2019, 10:57
  #1
RockyPersik
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Unglücklich Wie kann man da noch helfen? 2 Katzen zusammenführen

Hallo,

Wir haben ein Problem beim Zusammenführen unserer Katzen. Die eine ist 9 Jahre alt, lebt dementsprechend auch schon so lange bei uns und war in Einzelhaltung. Er ist jedoch unglaublich ruhig, schüchtern und zurückhaltend, vielleicht auch manchmal etwas zu passiv (was jedoch stark mit seiner Vergangenheit zusammenhängt)
Vor ein paar Tagen haben wir uns eine andere Katze geholt, welche etwa 3 Monate alt ist. Er ist sehr verspielt und rennt die ganze Zeit rum. Die vorherige Besitzerin hat uns gesagt, dass er auch sehr schüchtern und zurückhaltend ist.
Wir haben beide einen Tag lang getrennt und danach mit einem Netz zwischen beiden gefüttert, was auch wunderbar geklappt hat. Danach, nach etwa einem halben Tag, haben wir es entfernt und für unseren 9 Jahre alten Kater war es wie Liebe auf den ersten Blick. Er war neugierig, ist zu dem Kleinen hin und wollte immer an ihm schnuppern und ein wenig mit ihm spielen. Der Kleine war jedoch nicht so begeistert davon und hatte Angst vor unserem älteren Kater. Er wollte zu ihm hin, hat sich jedoch nie getraut und ist zur Seite gesprungen. Paar mal hat er ihn auch angefaucht weil unser älterer Kater ihm auf die Pelle gerückt ist. Dieser war die ganze Zeit jedoch komplett ruhig dabei.
Nach dem fauchen hat der Kleine angefangen, unserem anderen Kater hinterherzurennen. Wir können nicht einschätzen ob es aus aggression ist oder ob er einfach nur spielen will. Jedoch nehme ich an, dass die zweite Variante eher zutrifft, weil er ihm nicht seine Pfoten zeigt. Unser älterer Kater rennt jetzt die ganze Zeit ängstlich weg wenn der Kleine ihm zu nah auf Augenhöhe ist und will nichts mehr mit dem Kleinen zu tun haben. Wenn der Kleine auf dem Bett liegt oder etwas weiter weg ist, ist es unserem anderen Kater egal.
Der Geruch des Kleinen macht unserem Kater absolut nichts aus. Er will immer vom Napf des Kleinen trinken und essen und auch sonst gab es dabei absolut keine Probleme, weswegen wir jetzt extrem verwundert sind.
Wir haben jetzt die Idee, sie wieder über einen oder mehrere Tagen zu trennen und einen Feliway Stecker zu kaufen, denn einen Versuch ist es wert.
Wir sind ratlos und würden uns über antworten freuen.
Mit freundlichen Grüßen
RockyPersik ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.08.2019, 11:37
  #2
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 883
Standard

Hallo und willkommen im Forum


Erst mal finde ich es gut, dass euer Kater kätzische Gesellschaft haben soll.

Ich fürchte aber, ihr wart schlecht beraten, einen so jungen Kater zu eurem Kater zu setzen, zumal der ja auch 9 Jahre keine Katzengesellschaft kannte und die gemeinsame Katzensprache wahrscheinlich sogar verlernt hat. Und erwachsene Katzen finden Kitten oft eher gruselig als süß (gibt auch andere Fälle, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel).

Das ist ungefähr so als würde man einem Ü50-Jährigen einen 5-Jährigen zur Seite stellen und sagen, jetzt kommt mal miteinander aus. Viele gemeinsame Interessen wird es da wohl eher nicht geben. Und der Kleine bräuchte eigentlich auch einen gleichaltrigen Kumpel zum spielen, das ist in so jungem Alter wirklich wichtig für die Entwicklung.

Alternativen (für mich) wären: a) einen 2. jungen Kater noch dazu holen, damit der Kleine einen Raufkumpel hat und der Ältere entscheiden kann, ob er mitmischen will, oder sich die Sache lieber aus sicherer Entfernung ansieht; oder b) den Kleinen zu einem gleichaltrigen Kater vermitteln (oder zurückgeben, falls möglich) und einen ebenfalls älteren und gut sozialisierten, nicht dominanten Kater als Gesellschaft für euren Kater holen. Einfach wird eine Zusammenführung dann wohl auch nicht, eben weil eurer so lang allein war, aber einen Versuch ist es mE wert.

Hier findest du auch noch Tipps zur Zusammenführung.

Die langsame Zusammenführung
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 11:54
  #3
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.543
Standard

Vitellia hat eigentlich schon alles gesagt.
Fragt bei der Züchterin nach einem 2. Bruder Eures Neuzugangs oder gebt ihn zurück und schaut im Tierschutz nach einem älteren (sozialen!) Gefährten für euren Alteingesessenen.
Viel Erfolg!
__________________
Liebe Grüße von Katja mit den Zwillingen Leeno, Poncha & Neuzugang Tarhana

Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 11:56
  #4
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.219
Standard

Ihr habt da nen ganz klassischen Fehler gemacht: Kitten zu Adult. Noch dazu einem langjährigen adulten Einzeltier.

Es gibt keinen Welpenschutz. Die wenigstens erwachsenen Katzen übernehmen die Rolle des großen Bruders, wenn sie ein Kitten sehen.
Eher finden sie das Kleinchen unhöflich, distanzlos, aufdringlich, respektlos.

Damit das im Sinne beider Kater gut wird, habt Ihr nur die beiden von Vitella beschriebenen Möglichkeiten.
Zweites Kater-Kitten oder Abgabe des Kittens.
Der Kleine braucht einen adäquaten Raufpartner und der Große seine Ruhe, wenn er es will.

Nach so langer Einzelhaft habt Ihr schon richtig großes Glück, dass die Sache so glimpflich läuft und keiner den anderen ernsthaft verletzt hat oder unter sich kotet.
__________________
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 18:11
  #5
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.897
Standard

Ich würde den jungen Kater abgeben. Was soll ein 9 jähriger Kater, der nie soziale Interaktion hatte mit zwei Kätzchen (und dann noch Katern)- wenn du Pech hast, pflücken die Dir in einem Jahr den Kater auseinander. Mit einem kann er erst recht nichts anfangen, die Bedürfnisse sind zu unterschiedlich - hier sollte man vor allem auch mal ein paar Jahre weiter denken.
Ich bin für Gesellschaft ja, aber bitte eine ebenso ruhige und auch ältere Katze/Kater, die/der sozial ist, aber nicht zu viel Nähe braucht.
__________________

Geändert von doppelpack (25.08.2019 um 18:14 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 22:41
  #6
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.579
Standard

Warum sollen die ihn in einem Jahr auseinanderpfücken?

Der ältere Kater scheint ja Interesse an dem Kleinen zu haben. Und da kann ich mir durchaus vorstellen, das er es interessant findet, 2 kleinen Verrückten beim Spielen zuzusehen.

Aber so wie jetzt ist es auf jeden Fall für beide Kater einfach nur total blööd. Der eine einsam, weil Kitten Raufen und Körperkontakt mit anderen Katzen einfach brauchen. Und der andere nur genervt und überfordert.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 06:37
  #7
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.897
Standard

Weil nicht jede Katze eine Grenze akzeptiert. Die Jungkater 1-2, der Kater dann 10, ruhig, schüchtern, keine soziale Interaktion erlebt, kann also zB keine Grenzen setzen und sieht alles auf einen Angriff auf sein Leben - das perfekte Mobbingopfer.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

zusammenführen mehrerer katzen

« Vorheriges Thema: Einzug der Zweitkatze und Umzug voll in Planung | Nächstes Thema: Katzen zusammenführen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was kann ich noch machen bzw wie kann ich helfen Ulli&Amy Innere Krankheiten 10 15.01.2014 23:22
Hilfe Katze muss heut noch weg,kann jemand helfen? anni1987 Glückspilze 34 27.06.2013 16:19
Kann ich meiner katze überhaupt noch helfen? nelly23 Innere Krankheiten 61 18.12.2012 13:45
katzen in not! wer kann helfen??? kari Katzenrassen 19 16.11.2010 14:02
katzen in not! wer kann helfen??? kari Tierschutz - Allgemein 22 11.11.2010 17:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.