Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2019, 21:18
  #1
Mel35
Neuling
 
Mel35
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard Findelbaby mit meinem beiden zusammenführen - wie am besten?

Hallo Ihr,
ich hab da ein Problem.... und zwar fürchte ich ein echt grosses.
Ich habe einen Kater - ca 10 Jahre und eine Madam ca 4 Jahre.
Felix war lange Einzelkater, musste vom Freigänger zum Stubentiger werden (hat auch recht gut geklappt, erstmal zumindest).
Vor 3 Jahren zog dann Mila bei uns ein (angeblich allergie, alternative Tierheim). Bei den beiden konnte ich keine langsame zusammenführung machen weil es vom Platz einfach nicht ging. Anfangs gabs ein bissl Zoff und fauchen (Mila sollte da etwas über 1 Jahr alt gewesen sein) aber sie haben sich arrangiert.
Letztes Jahr habe ich dann eine Wohnung gefunden wo die beiden auch raus können, Felix happy und Madam... naja war schon sehr lustig als sie das erste mal Gras unter den Pfoten hatte....
Soooo... letzte Woche bekam ich einen Anruf von einer Freundin... in ihrem Garten sass auf einmal ein Katzenbaby. Bei ihr bleiben ging nicht, Tierheim nicht erreichbar und Katzenhilfe auch nicht. also hab ich den jungen Mann abgeholt, ihm einen abgeschlossenen Bereich fertig gemacht und meinen Kindern mitgeteilt das er nur eine Nacht bleiben wird.
Naja, am nächsten Tag zur TA, schauen ob er gechippt ist. Natürlich nicht. Dafür Ohrmilben und vermutlich Würmer, behandeln lassen und im Tierheim angerufen. Er wurde als Fundtier registriert und da es wie immer um diese Zeit eng ist dort ist er immer noch hier... und soll es auch bleiben.
Klein Simba ist jetzt grad 9 Wochen (also eigendlich viel zu klein um ohne Mama zu sein, das weiss ich) und bis auf eine zufallsbegegnung habe ich die drei noch getrennt.
WEnn die grossen draussen sind darf er hier alles erkunden, spielen, kuscheln (und nätürlich Mist machen, Baby halt) aber nachts und wenn ich arbeiten bin ist er in seinem Bereich - also alleine
Auch wenn er bevor ich ins Bett gehe nochmal richtig ausgepowert wird, ein kleines nachtmahl bekommt und dann schläft denke ich nicht das es für ihn ideal ist....
Habe jetzt so einen Art Feliway stecker geholt (vom Fressnapf), laufe mit ihm auf dem Arm herum wenn die grossen fressen und rede mit ihnen aber wie mache ich jetzt weiter?
Das sie ihn adoptieren oder die grosse liebe endwickeln erwarte ich gar nicht, aber es wäre schön wenn sie hier relativ friedlich zusammen leben könnten (naja die grossen zoffen sich auch mal...)
Er könnte auch erstmal nachts zu mir rüber - aber dann wäre Felix sicher sauer denn er schläft zwischendurch bei mir...
Zu hülf, was würdet ihr machen?
Mel35 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.08.2019, 21:34
  #2
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.257
Standard

Ich habe hier gerade eine zweijährige Katze mit einem Babykater vergesellschaftet. Da deine raus können ist das natürlich ein wenig riskant, also, dass er auch rausschlüpft, aber ich habe das Baby einfach dazu gesetzt und beobachtet... Es gab etwa 5 Tage Gefauche und Geknurre von Luna, wie aber auch Spielversuche. Das Katerchen kannte bereits grosse Katzen und wusste, dass die nicht immer spielen wollen und dass man dann auch höflich ist. Ich weiss nicht, ob bei dir die Kombi passt, das ist eben auch sehr von den einzelnen Tieren abhängig, aber ich würde auch schauen, wie sich die beiden mit dem Kleinen arrangieren, natürlich musst du dann auch dabei sein, weil sollten sie aggressiv werden hat das Baby keine Chance...
__________________
<a href=http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png target=_blank>http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png</a>
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 21:52
  #3
Mel35
Neuling
 
Mel35
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

Wenn dann wage ich es wenn ich frei habe und hier bleibe...
Grade haben sie sich durch die Terrassentür gesehen - die Herrschaften hatten noch kein abendessen - also habe ich Simba hochgenommen und sie futtern lassen. Mila hat ihn ignoriert, Felix gemeckert... aber das macht er dauernd auch schon vor Simba. Der darf heute doch bei mir schlafen...
Denk das werden spannende freie Tage...
Mel35 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 22:19
  #4
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.091
Standard

ich würde eher dem Kitten noch ein Kitten als Gesellschaft dazuholen, das 12 Wochen bei Mama bleiben durfte.
Außerdem sollte der Zwerg erst komplett geimpft und auch auf Krankheiten wie Fiv und FelV getestet sein.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 06:42
  #5
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.885
Standard

Zu dem Kitten gehört ein weiteres Kitten.
Alles andere ist langfristig gesehen kontraproduktiv und nicht im Sinne der Katzen.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wir sind wieder bereit | Nächstes Thema: Neues Kitten, 1 von 2 Kater sind zufrieden »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Täubchen und Freigänger zusammenführen - Wie stellt man dies am besten an? Shonju Vorbereitungen 3 21.03.2014 07:56
Wie am Besten zusammenführen? Jessie27 Eine Katze zieht ein 2 21.06.2009 16:29
Was füttere ich am besten meinem Maine Coon Kitten Teufelsweib86 Katzenrassen 24 28.05.2009 11:13
Dringend! Wie am besten 2 Kitten zusammenführen? Blindcherry Verhalten und Erziehung 16 29.06.2008 10:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.