Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2019, 13:44   #1
Phira
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Junges Kätzchen zieht ein

Hallo

gestern ist bei uns ein neues Kätzchen eingezogen. So ganz geplant war das nicht, wir haben schon 2 Katzen (Kater und Katze). Die beiden sind Tierheimkatzen (Odin und Sina). Odin ist 3 Jahre alt und sehr verspielt und verschmust. Sina ist älter, das genaue Alter kennen wir nicht, ihr muss in der Vergangenheit etwas schlimmes passiert sein, sie ist sehr ängstlich und zurückgezogen und lässt sich nicht anfassen. Aber sie frisst gut und hat in der Wohnung viele Rückzugsorte, an denen sie sich sehr wohl fühlt. Die beiden Katzen verstehen sich gut, nur manchmal will Odin spielen und Sina hat keine Lust.
Nun zu unserem Neuzugang (Skadi). Eine Bekannte sprach mich vor einiger Zeit an, ob wir noch Platz hätten für ein Kätzchen. Die Katze ihrer Schwester hätte Junge bekommen und sie finden kein zu Hause. Die Schwester wohnt noch bei den Eltern und die wollen wohl nicht mehr Katzen. Naja eigentlich nicht, aber wenn ihr keinen findet und ehe sie ins Tierheim kommt, nehmen wir sie auf, hab ich gesagt. Nun meldete sie sich vorgestern und meinte, sie wollen die Katze jetzt abgeben. Sie ist 9,5 Woche. So ganz geschmeckt hat mir das nicht, hab gefragt ob sie nicht noch bis sie 12 Wochen alt ist bei der Mutter bleiben kann. Nein, führte wohl kein Weg dran vorbei. Da es keine weiteren "Anwärter" gab, haben wir sie also zu uns geholt.
Sie macht sich soweit gut, erste Annäherungsversuche zum Kater gab es schon, noch kein Streit. Am Anfang hatten alle etwas Angst, aber es gibt sich.
Heute tobt sie schon wie verrückt durch die Wohnung, spielt am Kratzbaum, springt umher. Katzenklo benutzt sie auch, alles ohne Probleme und sie frisst sehr gut (fast mehr als die beiden Großen). Sie ist sehr menschenbezogen. Soweit scheint ihr die Trennung von der Mutter nicht so sehr zuzusetzen, sie nuckelt nicht und weint auch nicht.
Beim Tierarzt war sie noch nicht, das machen wir, sobald sie sich richtig akklimatisiert hat.
Futter haben wir Trockenfutter und eine Vitaminpaste für Kitten besorgt. Nassfutter und Malzpaste bekommt sie wie die Großen.

Habt ihr noch irgendwelche Tipps für den Umgang mit einer so jungen Katze?
Bin etwas unsicher, weil man ja immer sagt nicht vor der 12. Woche von der Mutter weg sonst könnte es zu Verhaltensauffälligkeiten etc. kommen.
Müssen wir bei der Ernährung noch etwas beachten?

Liebe Grüße,
Phira
Phira ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.08.2019, 13:47   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.717
Standard

Wird die Mutterkatze jetzt wenigstens kastriert?
Ist das Tier auf FIV und FelV getestet?
Gut ist das nicht, was ihr gemacht habt, aber das weißt du ja selbst.

Definitiv viel mit der Katze spielen und sie auslasten, sonst kann das den Großen schnell zu viel werden.
__________________
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 13:55   #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.034
Standard

Huhu,

da hat doppelpackt Recht. Gut ist anders
Im Tierheim hätte sie vlt immerhin Gesellschaft von anderen Kitten gehabt, das ihr jetzt fehlt. Ich finde 10 Wochen und 3 Jahre ist eine viel zu große Altersdifferenz, ich würde dir dirgend zu einem weiteren Kitten (aus seriöser Quelle) raten, damit dein Kitten nicht alleine groß werden muss. Wenn es älter wird und noch spielwütiger könnten die Großen damit schon bald überfordert sein.
Bitte gebt ihr kein Trockenfutter sondern ausschließlich qualitativ nochwertiges Nassfutter und davon all you can eat.

Bitte SOFORT zum TA und nicht erst wenn es sich Akklimatisiert hat. Oder wisst ihr welche Krankheiten im Gepäck sein könnten? Bevor das Tier gesundheitlich abgeheckt ist, sollte es eigentlich nicht in Kontakt mit anderen Tieren kommen, aber da ist der Zug bei euch ja schon abgefahren. Bitte hole den TA-Besuch deshalb schleunigst nach, lass auf alles gängiges testen (siehe doppelpack) und denk auch an entwurmen, impfen und co. Die Kastra kannst du (sofern das Kleine gesund) dann durchführen lassen, wenn das Kitten 12 Wochen alt ist, länger als 16 Wochen würde ich jedoch nicht warten, auch weil das zu Problemen bei eurer Vergesellschaftung führen könnte.

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 13:56   #4
Phira
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Zu der Mutterkatze kann ich nichts sagen, da ich die Besitzerin nicht persönlich kenne.
Nein, ist sie nicht. Wie gesagt, sie war noch nie beim Tierarzt, das haben die Vorbesitzer wohl als nicht nötig empfunden Naja, will hier auch nicht mit dem Finger auf jemanden zeigen.
Das holen wir aber definitiv nach. Wollte sie nur nicht einen Tag nach der Ankunft schon wieder so einer unbekannten Situation aussetzen.
Phira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 14:19   #5
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.178
Standard

Hallo. Phira. Ja, ist nicht gut gelaufen für das kleine. Vermutlich muss man froh sein, dass es überhaupt 9,5Wochen bei der Mutter bleiben dürfte.

Bitte, bitte seht zu, dass die Mutterkatze kastriert wird. Ich bin mir nicht sicher, ob die Kleine das Glück gehabt hätte, ohne Euch ins Tierheim gekommen zu sein. Die haben aktuell oft Aufnahmestopp wegen akuter Überfüllung und die Abgabe kostet obendrein was. Wo wäre die kleine sonst hin gekommen? Wo werden ihre möglichen Geschwisterchen hinkommen?
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 15:20   #6
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 3.653
Standard

Wenn sie noch nie beim TA war, ist dir Kurze also auch nicht geimpft?

Eine ungeimpfte Katze würde ich niemals zu meinen Uris lassen. Von anderen Dingen, die das Kitten mitgeschleppt haben könnte, will ich erst gar nicht anfangen.
__________________
Zu
<a href=https://up.picr.de/36470688em.jpeg target=_blank>https://up.picr.de/36470688em.jpeg</a>
geht‘s hier:
Charles erobert sein Revier! - Irmi auch?!
GroCha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Junges Kitten zieht plötzlich ein momo97 Eine Katze zieht ein 9 15.05.2019 21:17
Suchen junges Kätzchen Richscot Gesuche 34 09.01.2014 23:10
Junges Kätzchen und Kater? ash_91 Eine Katze zieht ein 8 04.05.2013 17:06
Neues junges Kätzchen Vutty Verhalten und Erziehung 4 28.07.2009 13:06
Plötzlich ist ein junges Kätzchen da..... Squirrel663 Die Anfänger 3 19.10.2008 10:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.