Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2019, 19:18   #1
_Aslan_
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard 4 Wochen auf die Nachbars-Katze aufpassen 》Was beachten?

Hallo Zusammen!
Wir haben eine 1 jährigen, kastrierten männlichen bkh Kater der sehr lieb und eher scheu ist.
Über die Sommerferien wird jetzt ebenfalls ein männlicher Kater der nur paar Monate jünger ist und nicht kastriert ist, für 4 Wochen bei uns einziehen.

Wie sollen wie vorgehen bei der Sozialisierung? Was ist zu beachten ?
Beim futternapf ok aber bei der katzentoilette sehe ich nicht ein 2. Hinzustellen, kann das Probleme geben ?
Für tipps und Ratschläge wären wir sehr dankbar.
Ach ja die andere katze ist keine bkh.
_Aslan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.07.2019, 19:31   #2
MinnieKermit
Erfahrener Benutzer
 
MinnieKermit
 
Registriert seit: 2016
Alter: 18
Beiträge: 119
Standard

Herzlich willkommen

Das größte Problem dürfte einfach werden, dass der eine Kater nicht kastriert ist. Dadurch kann es Reibereien zwischen den Katern geben, daher würde ich dir auch empfehlen die beiden während der 4 Wochen getrennt zu halten.
Unter anderem auch weil du die beiden in dieser kurzen Zeitspanne nicht richtig zusammenführen kannst und sie schnell wieder auseinander gerissen werden würden.

Was heißt ein paar Monate jünger? In dem Alter können wenige Monate schon einen deutlichen Unterschied im Verhalten bedeuten.

Zur Katzentoilette:
Tue dir selbst den Gefallen und stelle mehr Klos auf. Sonst kannst du nämlich schnell das Problem haben, dass einer der Kater das Klo nicht mehr benutzt, weil es nach dem anderen, fremden Kater riecht. Auch könnte der Gastkater als unkastrierter Kater aufgrund des Artgenossen, der als Konkurrent betrachtet werden könnte, anfangen zu markieren.
MinnieKermit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:33   #3
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.099
Standard

Zitat:
Zitat von _Aslan_ Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen!
Wir haben eine 1 jährigen, kastrierten männlichen bkh Kater der sehr lieb und eher scheu ist.
Über die Sommerferien wird jetzt ebenfalls ein männlicher Kater der nur paar Monate jünger ist und nicht kastriert ist, für 4 Wochen bei uns einziehen.

Wie sollen wie vorgehen bei der Sozialisierung? Was ist zu beachten ?
Beim futternapf ok aber bei der katzentoilette sehe ich nicht ein 2. Hinzustellen, kann das Probleme geben ?
Für tipps und Ratschläge wären wir sehr dankbar.
Ach ja die andere katze ist keine bkh.
Erstmal generell, wieso muss er bei Euch wohnen? Kann ihn niemand die Zeit über in seinem Zuhause betreuen?
Willst Du sie einfach zusammensetzen? Oder bekommt er einen eigenen Raum?
Und nicht kastriert? Hmm... wieso ist er nicht kastriert? Das ist aus vielen Gründen nicht gut, aber besonders nicht, wenn Du Harmonie möchtest. Unkastrierte Kater stehen in der Ranghöhe automatisch über den kastrierten.

Du "siehst nicht ein", eine zweite Toilette aufzustellen? Du solltest eigentlich sowieso schon 2 haben für Deinen Kater... Und ist es Dir lieber, die 2 machen ihre Geschäfte dann auf Sofa, Böden und co? Mir wären da zusätzliche Toiletten doch wesentlich lieber als eine vollgekackte Bude
__________________
Liebe Grüße von Katja mit Leeno & Poncha (und Pflegi Tarhana)

unseren Thread findet Ihr hier

Cat_Bln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:34   #4
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.790
Standard

Ich würde keinen unkastrierten Kater aufnehmen.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.
Amalie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:37   #5
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.009
Standard

Hey,

ich würde es nicht machen.
Im schlimmsten Fall markiert dir der andere Kater die Bude voll (weil er deinen Kater überall riechen kann).
Ich würde eher auf die Bekannten einreden, dass die ihren Kater dringend kastrieren sollten. Und in den vier Wochen bekommst du die zwei erwachsenen Tiere wahrscheinlich eh nicht vergesellschaftet, also lohnt sich das gar nicht.

Außerdem sollte dein Kater auch nicht allein in der Wohnung leben (ich gehe mal von Wohnungshaltung aus, oder darf er raus?).
Und der andere Kater sollte auch nach der Kastration einen Parnter bekommen. Einzelhaltung von Wohnungskatzen ist schrecklich. Und beide sind noch jung - also muss dringend ein Partner her, damit sie langfristig nicht zu diesen typischen Wohnungskatzen gehören, die man allein halten muss, weil sie gefühlte hundert Jahre in ihrem Leben keine Artgenossen mehr gesehen haben und nicht mehr drauf klar kommen, wenn sie eine andere Katze sehen.

Die Rasse (deiner ist nur ein Bkh wenn er einen Stammbaum hat, wenn nicht dann ist er nur eine Hauskatze mit Bkh-Optik) spielt kaum bis keine Rolle bei einer Vergesellschaftung meiner Meinung nach.
Winterqueen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:43   #6
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 1.921
Standard

Das wäre auch meine Frage gewesen: was bedeutet ein paar Monate jünger? Klingt für mich so als ob der andere noch n halbes Kitten ist, während eurer in seiner besten Rüpel-Teenie phase steckt, unsozialisiert da Einzelhaft.
Vor allem da die Zeit in welcher das Katerchen bei euch sein soll überschaubar is, würde ich die zwei auch nicht vergesellschaften. Allerdigns braucht das Katerchen einen Kumpel im gleichen Alter um nciht zu vereinsamen.
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:46   #7
_Aslan_
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Beide Kater sind reine Wohnunhskatzen.
Hatte schon geahnt dass es Problem sein würde die Kombi kastriert/unkastriert.
Naja mal schauen ob wir in dem Fall ein ersatzfamilie finden. Vielen Dank für die Antworten und eure Zeit.
_Aslan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:52   #8
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 1.921
Standard

Beide Kater brauchen DRINGEND einen jeweils gleichalten Freund. Die beiden vereinsamen, verlernen die Katzensprache und werden mit nur ein wenig "Pech" irgendwann einen Hilfeschrei aussenden und Verhaltensauffälligkeiten zeigen (wildpinkeln, möbel zerkratzen, an Beinen hochklettern, Hände und Füße angreifen oder im "besten Fall" einfach nur sehr viel schlafen, da depressiv).
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:55   #9
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.646
Standard

Schön daß dein Kater kastriert ist.

Bitte versuch auch die Nachbarn zu überzeugen daß es Sinn macht den Kater kastrieren zu lassen.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 07.07.2019, 19:56   #10
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.009
Standard

Ich hoffe doch auch sehr, dass du dich zumindest bei deinem eigenen Tier darum bemühst, dass dieser einen Kumpel bekommt?

Wie lebt dein Kater denn bei dir?
Ich finde es immer schade, wenn die neuen User nur eine Frage stellen und nicht mit uns ins Gespräch kommen, nachdem ihre Frage beantwortet wurde - obwohl es ersichtlich ist, dass an der Gesamtsituation einiges verbessert werden kann.
Winterqueen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 19:57   #11
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.856
Standard

Und hole deinen Kater unbedingt einen gleich alten Freund.
Einzelhaft im Wohnungsknast ist schlichtweg Tierquälerei schon lange ein no go.
Margitsina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 20:13   #12
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.077
Standard

Zitat:
Zitat von _Aslan_ Beitrag anzeigen
Naja mal schauen ob wir in dem Fall ein ersatzfamilie finden.
Das wäre die beste Lösung; wenn Ihr Pech habt, markiert Euer Kater nach den 4 Wochen nämlich zeitlebens Eure Wohnung.
Für eine 4-wöchige Urlaubsbetreuung würde ich unbedingt einen Vertrag aufsetzen, dazu gibt es Beispiele im Netz. Es gibt einfach zu viel zu berücksichtigen, z.B. Krankheitsfall des Gastkaters, um mal ein Problem zu nennen.

Und ich schließe mich an, schau nach einen gleichaltrigen, kastrierten Katerkumpel für Deinen Kater.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachbars Katze Nascha Katzen Sonstiges 14 20.12.2015 22:39
Nachbars Katze Kädle Senioren 6 20.10.2013 19:34
Auf 4 Wochen altes Kätzchen aufpassen. Brauche Hilfe!! katze2000 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 28 27.06.2012 22:59
Nachbars Katze bluescreen Katzen Sonstiges 14 19.11.2010 12:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.