Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2019, 00:26   #1
Jmtrie
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard BKH ist eingezogen

Tagchen,
Zuerst einmal Hallo in die Runde,habe mich hier frisch angemeldet und habe ein kleines Anliegen.

Also vor 3 Tagen haben wir unserem BKH Männchen Carlo eine kleine Spielgefährten geholt.
Carlo ist gut 1.5 Jahre alt,kastriert und vom Typ eigentlich soweit wir das beurteilen können ziemlich aufgeschlossen,neugierig. Ihn haben wir seit er 11 Wochen alt war.
So und vor 3 Tagen haben wir dann ein 11 Wochen altes BKH weibliches Kitten geholt.

Zuerst einmal haben wir sie mit bei uns ins Schlafzimmer genommen.
Sie isst mittlerweile für ihre Größe auch recht ordentlich,kackt und ist verspielt/verschmust. Also ein ganz normales Kitten.

So wir haben die beiden auch,wie ich hier schon gelesen habe,erstmal räumlich getrennt.
Am nächsten Tag haben wir den Türspalt mal ein bisschen geöffnet,sodass sie sich beschnuppern konnten.
Also gut soweit.
Durch die Tür im Flur zum Wohnzimmer können sie sich sehen,da diese verglast ist.
So und seit gestern haben wir sie dann mal richtig aufeinander gelassen. Lief auch recht ordentlich,die Kleine faucht ab und zu und der Kater ist neugierig.
Heute haben sie auch nebeneinander gegessen,kurzzeitig aus einem Napf. Und sie haben sich auch gegenseitig beschnuppert. Und sonst tauschen wir regelmäßig die Räume,dass jeder mal sich an den Geruch des anderen gewöhnen kann.
So mein Problem ist und da bin ich auch sicher einfach zu übervorsorglich,aber Carlo lauert immer,dass heißt sobald sie sich umdreht,wartet er und rennt dann los,stoppt zwar meist kurz davor,weil sie faucht. Jedoch macht er das fast immer.
Wir haben sie heute fast 1 Stunde zusammen gesetzt.
Nun ist das normal soweit?
Sollen wir das weiter so führen,dass wir sie immer kurz zusammen setzen?
Oder habt ihr sonst andere Ratschläge?

Und nimmt es mir nicht übel,wenn dieser Post vielleicht unnötig ist,aber ich will auf Nummer sicher gehen

LG Marco
Jmtrie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.07.2019, 00:39   #2
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.009
Standard

Hallo und Willkommen.

Warum habt ihr so ein kleines Ding geholt (11 Wochen ist übrigens zu jung, beide hätten jeweils noch mindestens eine Woche bei der Mutter bleiben müssen) für einen Kater, der fast zwei Jahre alt ist.
Und dann noch Kater + Katze?
Die beiden können herzlich wenig miteinander anfangen.
Wenn ihr richtig Pech habt, dann leidet die Kleine in nächster Zeit, wenn er seinen Raufdrang an ihr auslässt und sie sich zum einen nicht wehren kann, weil sie viel zu klein ist und zum anderen als Katze sehr unwahrscheinlich Lust hat auf Kater-Geraufe.
Außerdem musste eurer Kater nun bis zu dem Alter allein leben, wenn ich das richtig verstanden habe?
Es könnte sein, dass er die Katzensprache sowie -manieren gar nicht richtig gelernt hat, weil er zu früh von der Mutter weg ist und zum anderen nicht festigen konnte, weil nie ein Katzenkumpel da war...

Ich rate eher selten dazu, aber in diesem Fall würde ich die Kleine sofort zurück bringen. Und einen Kater im Alter des vorhandenen dazu holen oder wenn es Kitten sein sollen, dann zwei kleine Kater dazu.
Diese Konstellation, die du da gerade sitzen hast, wird sehr unwahrscheinlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) gut gehen.

Liebe Grüße
Winterqueen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 06:28   #3
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.484
Standard

Ja, das wird bestenfalls darauf hinauslaufen, das die beiden Katzen nebeneinander her leben.
Das hier eine Freundschaft daraus wird, ist mehr als nur unwahrscheinlich.

Ihr habt keinen Partner für eueren Kater geholt, sondern ein süßes Kitten für euch, das jetzt im Grund genommen wieder ohne die für Kitten so notwendigen Sozialkontakte zu einem anderen Kitten aufwachsen muß.

Eine mögliche Schadensbegrenzung wäre auch noch, ein weiteres weibliches Kitten zu holen. Dann hat zumindest die Kleine eine Freundin, und inwieweit sich der Kater jetzt noch auf andere Katzen einlassen kann, muß sich eh noch rausstellen.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 08:14   #4
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 1.921
Standard

Ich sehe das wie meine Vorredner. Zudem ist der Altersunterschied recht groß. Dass bisher alles so friedlich lief ist großes Glück.
Ich sage nicht dass es absolut unmöglich ist, aber schwer, vor allem weil das Geschlecht nicht passt =( mit viel Pech wird Katze gestresst und ängstlich weil Kater sie ständig anrauft und das in nem Alter in welchem sie auch nicht wehren kann und der Kater frustriert weil er niemanden zum raufen hat, könnte gar Mobbing betreiben.

Die allerbeste Lösung :kitten weg und gleichalter Kater dazu. Eine mögliche Lösung : zweites weibliche kitten dazu, aber das wird nur ne Hilfe für das erste kitten, der Kater hat dann nach wie vor niemanden. Falls du dir jemals wieder ne Katze holst :bitte bitte gehe zum SERIÖSEN Züchter. Wo die Mama nicht 2 mal im Jahr 300€ teure lookalikes produzieren muss, so der deckkater sein Leben nicht im Keller fristet weil er markiert. Wo die elterntiere alle halbe Jahr gesundheitlich gecheckt werden und die kitten dann zwar für mehr Geld, jedoch geimpft, entwurmt, gechipt und frühkastriert ausziehen dürfen. Wo die kitten mind 12 Wochen, besser 16 bei der Mama bleiben durften, um Erziehung zu genießen.
Oder noch viel besser :tierschutz.

Falls du dich dazu entscheidest die kleine zu behalten, wovon ich ausgehe, dann musst du nun sehr viel daran arbeiten. Jede unangenehme Situation verhindern, tausend positive Momente schaffen. Gucken dass kein klomobbing entsteht.
Leider erwartest du nun dass ein kitten einem sozial verkrüppelten die Katzensprache bei bringt.
Lg
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 09:58   #5
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.856
Standard

Bitte das Kitten zurück geben und einen Kater im gleichen Alter dazu holen.
Alles andere ist kontraproduktiv für beide Katzen ihr Leben lang.
Margitsina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Molly und Dexi | Nächstes Thema: Ersatzkatze... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
amy ist eingezogen th3blacky Eine Katze zieht ein 11 27.08.2015 17:00
Max ist eingezogen :) Franzi_Berlin Eine Katze zieht ein 2 28.12.2014 20:41
SIE ist eingezogen! pacara Eine Katze zieht ein 66 03.06.2008 23:26

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:56 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.