Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2019, 08:41
  #1
Quax85
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Kater genervt von kitten Neuling

Hallo zusammen ich bin neu hier und komm aus der Nähe vom Chiemsee und haben zwei Kater.

Zu mein Problem,wir hatten zwei Kater die beide waren 1 Jahr und haben sich komplett geliebt,keine Geschwister.
Doch leider wurde vor ca 4 Wochen einer von den Katzen überfahren,wir haben dann zwei drei Wochen später ein kitten geholt.
Leider versteht sich der große nicht wirklich,nach einer Woche beschnuppern sie sich etwas aber der kleine will ständig spielen mit dem großen und er iss nur genervt.
Der große iss nur noch draußen oder versteckt sich im Schrank.

Was würdet ihr machen?
Will den großen nicht verlieren,nicht das er nicht mehr heimkommt.
Danke
Quax85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.07.2019, 09:33
  #2
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.886
Standard

Uahhhhh....das passt nicht. Was soll der Kater mit dem Zwerg und umgekehrt was soll der Kleine mit dem großen anfangen.
Hole bitten ein zweites Kitten gleiches Geschlecht dazu oder gib ihn zurück und hole einen gleich alten Kumpel.
Warum informiert man sich nicht vorher und holt ein Kitten dazu?
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 10:10
  #3
Kastanie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 138
Standard

Wenn ich das richtig verstehe ich doch der Kater erst ein Jahr alt? Da finde ich die Kombi mit dem Kitten nicht schlimm.

Und eine Woche ist bei einer Vergesellschaftung nix, da kann sich noch viel tun. Die beiden kennen sich ja noch nicht. Kitten sind da unbedarfter, spielen alles an, der ältere Kater ist aus dem unbedarften Alter schon fast raus.

Aber prinzipiell wären ein paar mehr Infos nicht schlecht, um bessere Hilfen zu geben.
Kastanie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 10:20
  #4
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.070
Standard

Hallöchen!

Bei einer Zusammenführung ist es oft hilfreich wenn der Freigänger für einige Zeit erstmal zu Hause bleiben muss, damit sich die Katzen sich auch mal begegnen und sich miteinander auseinandersetzen.
Das sollte allerdings VOR dem Einzug des Neuzugangs passieren, damit der Neuzugang nicht damit verknüpft wird, was die erste negative Verbindung wäre und somit ungünstig.

Ich kann dir ans Herz legen die Kastra des neuen relativ fix durchführen zu lassen, denn wenn du Pech hast wird er sehr früh potent (meienr wurde es mit 16 Wochen) und das ist einer Vergesellschaftung nicht gerade zuträglich.

Deine Kombi ist ein wenig schwierig. Dein einer Kater ist mit einem Jahr gerade aus der Rüpelhpase raus, vlt so vergleichbar mit nem 17 jährigen Jugendlichen. Das Kitten ist vergleichbar mit nem 3 jähren Kind. Und jetzt erwarte mal, dass die sich miteinander beschäftigen. Schwierig. Kann funktionieren, kann aber auch damit enden, dass der kleine Vereinsamt. Prinzipiell sollten Kitten nie alleine angeschafft werden, passender wären hier ZWEI Katerkitten gewesen, vlt ist dir das ja noch möglich? Dann wird der Altkater nicht so wahnsinnig genervt, kann aber mitspielen und interagieren wenn er das möchte.
Das passendste wäre ein gleichalter Kater, mit ähnlichem Charakter gewesen. =/

Nun ist es sehr sehr wichtig mögl viele positive Momente zwischen den beiden zu schaffen. Geht der Kleine den Großen auf die Nerven, ist zu aufrdinglich etc dann lenke ihn ab. Spiele mit ihm, ganz ganz viel, der Spieltrieb ist wahnsinnig bei so Kitten. Immer wenn die zwei sich friedlich Begegnen (der große schnuppert neugierig am kleinen, ist entspannt etc) dann sofort bestärken. Durch Lob, leckerlis etc.
Versuche negative Situationen von vornherein zu vermeiden, indem du die Tiere aktiv ablenkst.

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 11:20
  #5
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.886
Standard

Zitat:
Zitat von Kastanie Beitrag anzeigen
Wenn ich das richtig verstehe ich doch der Kater erst ein Jahr alt? Da finde ich die Kombi mit dem Kitten nicht schlimm.

Und eine Woche ist bei einer Vergesellschaftung nix, da kann sich noch viel tun. Die beiden kennen sich ja noch nicht. Kitten sind da unbedarfter, spielen alles an, der ältere Kater ist aus dem unbedarften Alter schon fast raus.

Aber prinzipiell wären ein paar mehr Infos nicht schlecht, um bessere Hilfen zu geben.
Nein Kastanie, in diesem Alter ist der Unterschied riesig.
Das ist momentan für beide Tiere schlimm.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 12:33
  #6
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Ich stimme Margitsina absolut zu - ein Kitten und ein 1-Jähriger passen eher nicht zusammen und beide sind im Entwicklungsstadium sehr weit auseinander.

Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel und ich habe auch bei mir schon mal erlebt, dass ein kleiner Zwerg sich lieber an meinen ältesten Kater rangehangen hat, als mit dem anderen vorhandenen Kitten zu spielen - aber grundsätzlich geht so eine Konstellation in gefühlt 95% der Fälle so aus, dass einer der beiden oder sogar beide sehr unzufrieden sind. Die Bedürfnisse von beiden Tieren kann das andere nicht erfüllen - eben weil der Entwicklungsstand so unterschiedlich ist.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 14:13
  #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.272
Standard

Zitat:
Zitat von Kastanie Beitrag anzeigen
Wenn ich das richtig verstehe ich doch der Kater erst ein Jahr alt? Da finde ich die Kombi mit dem Kitten nicht schlimm.
Kastanie, in dem Alter schon.
Seriöse Tierschutzvereine vermitteln deshalb auch keine kleinen Kätzchen alleine zu einjährigen oder älteren Katzen. Für die kleinen ist es zu allermeist fast das selbe wie Einzelhaltung.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater mag Katze nicht | Nächstes Thema: Besuch in der Eingewöhnungszeit »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist die Katze vom Kater genervt? Sunny767 Verhalten und Erziehung 3 17.08.2014 14:30
Neuling trifft lebhaftes Kitten Dan Die Anfänger 41 13.02.2014 18:48
Ist mein Kater führsorglich, genervt oder eifersüchtig?? Kat&Juri Verhalten und Erziehung 30 27.02.2012 22:09
Ein Neuling und baldige Kitten-Mami :) MissNise Die Anfänger 37 07.10.2010 13:04
Kitten Neuling Kewa71 Die Anfänger 46 27.06.2008 23:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.