Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2019, 00:09
  #331
Maximia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 106
Standard

Oh man, sagt doch sowas nicht. Giardien will ich nicht hier haben. Durchfall haben wir hier keinen, aber das lasse ich besser untersuchen.

Kann ich die Kotproben so mit Streu dran abgeben? Jede Probe in ein eigenes Glas oder alle zusammen?
Maximia ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.09.2019, 04:47
  #332
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

Hol am besten in der Apotheke ein Stuhlproberöhrchen. Dann Kot über 3 Tage in diesem Röhrchen sammeln. Das Streu macht nix.

Wichtig ist aber, dass der Kot, den du schon gesammelt hast, während dessen in den Kühlschrank kommt (was ich total eklig fand und das Röhrchen nochmal extra gut verpackt habe).
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 06:31
  #333
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

Gestern hab ich Philipp mal ganz kurz aus seinem Zimmer gelassen, weil Pips und Philipp beide ganz ruhig am Gitter waren und es mir schon seit Tagen in den Fingern juckt.

Die beiden haben sich ruhig beschnüffelt, dann hat Pips kurz gefaucht und hat die Flucht ergriffen. Philipp ist hinterher, aber er hat ihn nicht so gejagt wie das erste Mal. Jimmy hat nix mitbekommen - er lag auf dem Kratzbaum und hat geschlafen.

Ich hab Philipp dann auch ganz schnell wieder eingesammelt und in sein Zimmer verfrachtet. Der fand das gar nicht gut und hat den Rest des Tages ziemlich Rabatz gemacht.

Heute früh ist er aber wieder total lieb, liegt auf meinem Schoß und schnurrt und schmust mit mir wie ein Weltmeister.

Bin mal gespannt, wie es dann nächste Woche läuft, wenn ich Philipp länger raus lasse. Ich werde ihn vorher nicht mehr alleine die Wohnung erkunden lassen. Das war glaub ich das letzte Mal doch nicht so gut, dass er alles alleine erkunden konnte, weil er das dann vielleicht alles als sein Revier gesehen hat und dann die anderen gejagt hat, als sie in "sein" Revier kamen.

Den Kampf gegen die Giardien haben wir gestern auch aufgenommen. Es gab die erste Tablette Panacur und ich hab alles gründlich gereinigt, abgedampft und die Klos mit Halamid desinfiziert, mit Zeitung ausgelegt und dünn Streu darauf. Auf die Liegeplätze hab ich Handtücher gelegt, was nun aber zur Folge hat, dass sich die Jungs jetzt einen anderen Liegeplatz suchen.

Da alle 3 aber schon seit fast 2 Wochen keinen Durchfall mehr haben, bin ich relativ entspannt (auch wenn die Giardien wahrscheinlich trotzdem noch da sind).
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 19:51
  #334
Maximia
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 106
Standard

Wie läuft es bei euch und wann beginnt dein Urlaub?
Maximia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 21:12
  #335
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

Gibt hier (noch) nix Neues. Pips steht öfter mal am Gitter und beobachtet Philipp. Wenn Philipp zu doll ans Gitter springt, kommt ein kurzes fauchen von Pips, aber ansonsten ist es ruhig. Pips legt häufig seine geliebten Stoffmäuse vor Philipps Tür und ich interpretiere das so, dass er schon ganz gerne mit ihm spielen würde.

Urlaub hab ich ab übermorgen, wobei ich noch etwas unschlüssig bin, ob ich direkt am Donnerstag den Zusammenführungsversuch starte oder bis Samstag oder Sonntag warte, weil ich Donnerstag und Freitag zwischendurch nicht zuhaus bin.
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 17:56
  #336
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

Puh, ich glaube es liegt noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns.

Ich hab Philipp heute morgen erst ein bisschen mit dem Ball durch das Zimmer gejagt und "kaputt gespielt" und hab dann die Tür aufgemacht. Pips ist sofort abgehauen und Philipp wieder hinterher. Es war nicht so aggressiv wie beim 1. Zusammenführungsversuch, aber anscheinend weckt es den Jagdinstinkt bei Philipp, wenn Pips oder Jimmy weg laufen.

Philipp hat eine Weile alles erkundet und geschnuppert, hat zwischendurch nochmal Pips gejagt, als der kam und sich direkt wieder umgedreht hat als er Philipp im Wohnzimmer gesehen hat.

Jimmy lag auf dem Kratzbaum, hatte mega Angst und hat versucht sich ganz klein zu machen und immer weg gedreht, wenn Philipp in die Nähe kam - wohl in der Hoffnung, dass Philipp ihn nicht sieht. Ich saß bei Jimmy, damit ich Philipp ablenken kann, wenn er ihm zu nahe kommt.

Philipp ist dann auch auf den Kratzbaum, hat von oben ein paar Mal die Pfote nach Jimmy ausgestreckt, aber Jimmy hat nicht darauf reagiert und dann war das Philipp anscheinend zu langweilig.

Nachdem Philipp ein drittes Mal Pips gejagt hat, hab ich ihn wieder in sein Zimmer verfrachtet.

Später hab ich dann mit allen dreien am Gitter mit der Angel gespielt und hab die Tür einen Spalt aufgemacht- grade so, dass Philipp nicht raus kann. Pips ist ein paar Mal an den Türspalt und blieb relativ ruhig. Ich hab die Tür dann langsam aufgemacht. Pips und Jimmy haben dann sofort das Weite gesucht, Philipp wollte wohl wieder hinterher, aber ich hab ihn mit der Angel abgelenkt und er hat die beiden dann in Ruhe gelassen. Hab dann noch kurz mit ihm im Wohnzimmer gespielt. Die anderen blieben aber weg und ich hab Philipp dann wieder in sein Zimmer gepackt.

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, ihn immer nur kurz raus zu lassen, oder ob ich ihn einfach mal länger draußen lassen soll und sich das mit dem Jagen dann irgendwann legt.

Wenn ich ihn nur zeitweise raus lasse und ihn dann wieder in sein Zimmer bringe hat es zumindest den Vorteil, dass alle wieder zur Ruhe kommen können... auch Philipp.

Und ich bin auch am Überlegen, ob ich ihn nochmal durchchecken lasse mit Röntgen und/oder Ultraschall, denn er verfällt wieder in die "alten Muster", dass er mich ständig kratzt und beißt, wenn ich ihn streichel und auch laut miaut, als würde ihm was weh tun am Rücken.

Ich hatte mit der Tierärztin aus der Klinik wegen der Giardien länger telefoniert und auch das Thema angesprochen. Sie denkt aber, dass er noch gestresst ist und eine Tiertherapeutin eher helfen könnte.
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 18:02
  #337
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 54
Beiträge: 11.227
Standard

Das tut mir echt leid, dass es so schwierig bei Euch ist...
__________________
Gabi mit
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen

wieder da: unser Adventskalender
Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 18:16
  #338
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.085
Standard

Ich würde es mal mit Teilzen bei allen 3 probieren...(auch wenn du nicht so viel davon hältst, ich weiss).....Cat_Bln hat das das auch bei ihrer Zusammenführung ihres Türken mit den 2 vorhandenen Katern benutzt und gute Erfahrungen damit gemacht...Vielleicht schreibt sie dir noch was dazu....

Ich teile deine Einschätzung, dass du es mal länger laufen lassen solltest, dieses nur kurz rauslassen stresst doch bestimmt....Ich bin kein ZusaFü-Experte, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich das Jagen dann legt...

Und ich frage mich nach wie vor, ob das Jagen nicht spielerisch ist...Der war so lange eingesperrt, da ist doch bestimmt trotz des Spielens vorher noch ganz viel angestaute Energie....

Das mit dem Röntgen/Ultraschall würde ich vorsorglich auch machen lassen. Wenn du das Gefühl hast, dass da was sein könnte, würde ich das auch abklären lassen.
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D


--------------------------------

Malika aus Marrakesch sucht ein Zuhause:
https://www.katzen-forum.net/wohnung...rm-d-weit.html

Geändert von Sandra1975 (26.09.2019 um 18:18 Uhr)
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 18:49
  #339
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Ich würde es mal mit Teilzen bei allen 3 probieren...(auch wenn du nicht so viel davon hältst, ich weiss).....Cat_Bln hat das das auch bei ihrer Zusammenführung ihres Türken mit den 2 vorhandenen Katern benutzt und gute Erfahrungen damit gemacht...Vielleicht schreibt sie dir noch was dazu....
Ich hab ja schon Feliway Friends und Zylkene im Einsatz.

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Ich teile deine Einschätzung, dass du es mal länger laufen lassen solltest, dieses nur kurz rauslassen stresst doch bestimmt....Ich bin kein ZusaFü-Experte, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich das Jagen dann legt...
Ich werde es am Sonntag mal länger probieren. Morgen und übermorgen bin ich zeitweise nicht zuhaus. Für mich ist das länger zusammen lassen halt schon anstrengend, weil ich alle genau beobachten muss.

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Und ich frage mich nach wie vor, ob das Jagen nicht spielerisch ist...Der war so lange eingesperrt, da ist doch bestimmt trotz des Spielens vorher noch ganz viel angestaute Energie....
Das Jagen, das ich zwischen Katern kenne, wenn sie spielen ist anders. Philipp wirkt schon recht aggressiv dabei. Und mir gegenüber ist er ja auch wieder so.

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Das mit dem Röntgen/Ultraschall würde ich vorsorglich auch machen lassen. Wenn du das Gefühl hast, dass da was sein könnte, würde ich das auch abklären lassen.
Ja, das werde ich wohl tun. Auch wenn die Blutwerte in Ordnung waren, kann ja trotzdem was sein, was ihm Schmerzen verursacht.

Jetzt gerade ist er wieder ganz lieb und schmusig. Kerle... die sind echt nicht so einfach zu verstehen.
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2019, 18:59
  #340
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.085
Standard

Zitat:
Zitat von Boji Beitrag anzeigen
Ich hab ja schon Feliway Friends und Zylkene im Einsatz.

Ich werde es am Sonntag mal länger probieren. Morgen und übermorgen bin ich zeitweise nicht zuhaus. Für mich ist das länger zusammen lassen halt schon anstrengend, weil ich alle genau beobachten muss.
Ich würde Zyklene durch Telizen ersetzen. Ich habe jetzt schon oft im Forum gelesen, dass es besser wirken soll. Vielleicht schreibt ja noch jemand was dazu, der damit Erfahrungen gemacht hat.

Klar ist das anstrengend, aber es nützt ja nichts Am Sonntag dann einfach mal laufen lassen und dazwischen gehen, wenn nötig.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 19:36
  #341
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

In Telizen sind halt Kohlenhydrate und ich füttere um die Giardien los zu werden komplett kohlenhydratfrei.

Na ja, mal schauen, wie es dann am Sonntag läuft. Zumindest ist Pips nicht total desinteressiert und sitzt nach wie vor öfter mal am Gitter.... vor allem, wenn ich in der Nähe bin. Ich glaube er weiß selbst noch nicht so richtig, was er von Philipp halten soll. Einerseits interessiert ihn Philipp, aber dann ergreift Pips wieder schlagartig die Flucht, wenn Philipp ihm zu nahe kommt.

Pips hat glaub ich vor allem Angst, dass er nicht mehr genug Aufmerksamkeit bekommt. Er ist echt ein Mama-Kind und mag es auch nicht, wenn ich mal mit Jimmy schmuse.
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 19:59
  #342
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Standard

So, da bin ich.
Also Sandra hat's ja schon gesagt, wir haben hier auch ne türkische Rennrakete. Tari kam mit 10 Monaten zu uns, ist im September 1 Jahr geworden. Er kam als Pflegi und mögliches Bindeglied, um mit Leeno (2) so viel zu spielen, wie Leeno es braucht, damit Poncha (2) ein bisschen mehr Ruhe bekommt.

Tari war vorher auf PS in der Türkei, wo er meist in einem Einzelzimmer saß, und wenn er mal rauskam (logischerweise voller angestauter Energie), die Altkatzen so lange gejagt hat, bis die teilweise unter sich gepinkelt haben, weshalb er dann wieder in Einzelhaft kam. Ein blöder Teufelskreis.

Bei uns ist es so, dass er (er wohnt jetzt fest hier, wir behalten ihn) mit Leeno wie gehofft durch die Wohnung düst, mit Angel und co mehrmals am Tag bespaßt wird... und trotzdem noch Hummeln im Hintern hat.
Poncha ist er nach wie vor etwas suspekt, der hält lieber Abstand. Tari würde aber gern Kontakt aufnehmen. Er ging von Anfang an hin und hat Ponchi öfter mal aus dem Nichts eine geballert. Poncha macht nichts, der ist die Ruhe in Person. Da er aber weder faucht, noch Fell sträubt oder zurück haut, war das für Tari sicher auch nicht zu verstehen, dass der große Schwarze irgendwie doch nicht mit ihm spielen will.
Inzwischen bekommt Poncha Teilzen (Feliway und Zylkene haben bei allen 3 nichts geholfen), und das zeigt insofern Wirkung, dass er seitdem nicht mehr immer wegläuft, wenn Tari angehopst kommt. Er bleibt oft sitzen, Tari haut ihm dann eine oder wirft sich auf ihn drauf, und Poncha, der früher weg lief, sitzt einfach da. Dann geht Tari. Wenn er nicht geht, faucht Ponchi sogar inzwischen - sehr ungewohnt, nach 2 Jahren die ersten Faucher von ihm zu hören! - allerdings nimmt das keiner ernst, das klingt alles andere als bedrohlich
Und manchmal hebt er sogar die Pfote und haut zurück, aber sehr liebevoll Er kann sich einfach nicht wehren, der Softie.

So kommts, dass sich nicht allzu viel verbessert hat, aber das wird schon. Und Ponchi muss es auch lernen, wir sind ja nicht immer da. Wenn Tari ihn (wie gestern) aus Versehen mal in ner Ecke festsetzt, oder es zu doof wird, geh ich dazwischen, ansonsten lass ich sie machen. Tari muss Poncha verstehen lernen, und der muss lernen, wie man dem Türken mal zeigt, wo es langgeht.
Aber alle sind noch jung, und es wird sicher noch eine Weile anstrengend bleiben.
Ich bin allerdings überzeugt, dass Tari es (zumindest inzwischen) nur spielerisch meint. Er hat Respekt vor Poncha, aber würde auch soo gern sein Freund sein. Und wie bei Kindern: manchmal zieht man den anderen dann eben an den Zöpfen statt zu sagen, dass man sich mag

Wegen den KH würde ich das nicht so streng sehen mit den Giardien und Telizen. Als wir Giardien hatten (vor Tari) haben wir lange nicht alles sooo streng eingehalten wie es empfohlen wird, und trotzdem war schon im ersten Nachtest alles negativ und kam seitdem auch nie wieder.

Ich würde Dir empfehlen, Sonntag alles aufzumachen und die Jungs machen zu lassen, dazwischen zu gehen, wenn es zu arg wird und Dich sonst aber im Hintergrund zu halten. Ich weiß, es ist aufregend, und die Erstkatzen tun einem schnell leid und man will sie schützen etc. Aber wenn sie nie lange Zeit miteinander verbringen, wird es nie was werden
Mir blutet immernoch jedes Mal innerlich das Herz (ca. 5x am Tag), wenn Poncha guckt, wo Tari ist, sich vorsichtig wegschleichen will, Tari ihn sieht, Poncha auf den Balkon flüchtet und Tari denkt "oh, geil, wir spielen fangen, los, hinterher!" Aber so ist es eben, und es wird irgendwann besser. Wenn ich immer dazwischen gehe, lernt Poncha nichts und Tari denkt irgendwann, Spielen wollen ist blöd, das wird untersagt. So soll es ja auch nicht sein.

Und ja, ein Blutbild zeigt Dir auf keinen Fall alles an, was Schmerzen verursacht, allenfalls mögliche Entzündungen. Darum auf jeden Fall das Röntgen bitte.
__________________
Liebe Grüße von Katja mit den Zwillingen Leeno, Poncha & Neuzugang Tarhana

Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 06:44
  #343
Boji
Erfahrener Benutzer
 
Boji
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 451
Standard

Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Bericht, Katja. Ich habe deinen Thread etwas mitverfolgt, weil Tari bei euch eingezogen ist kurz bevor Philipp zu mir kam.

Die Türken scheinen sich schon ein bisschen ähnlich zu sein. Muss wohl an der Mentalität liegen.

Das mit dem Telizen werde ich mir mal überlegen. Ich müsste das eigentlich allen Dreien geben und eine Packung würde dann gerade mal 10 Tage halten. Da man das mindestens 2 Monate geben soll, bräuchte ich locker 6 Packungen.

Und wegen der Kohlenhydrate und der Giardien: Ich hab jetzt auch nicht meine Wohnung von oben bis unten desinfiziert. Ich mach halt täglich die Klos sauber und desinfiziere sie. Und seit gut 3 Wochen (seit ich den Verdacht hatte, dass es Giardien sein könnten, was sich dann leider bestätigt hat) füttere ich ohne Kohlenhydrate und der Durchfall war bei allen Dreien direkt weg.

Ich hab mittlerweile schon den Eindruck, dass die 2 kurzen Ausflüge aus seinem Zimmer gestern was bewirkt haben bei Philipp. Er ist seit gestern Abend ganz entspannt und schmusig und liegt jetzt schon wieder seit einer Stunde langgestreckt auf meinen Beinen und schläft.... so wie direkt nach seiner Zahn-OP.

Heute und morgen werde ich vielleicht nochmal einen kürzeren Versuch starten und am Sonntag dann länger. Um Pips mache ich mir nicht so die Sorgen - der kann sich wehren. Aber Jimmy hat halt echt total Angst und als er beim ersten Versuch damals von Philipp gejagt wurde, saß er stundenlang im Eck und hat total gezittert und sich nicht mehr raus getraut. Er ist schon 9 Jahre alt und ich will ihm den Stress wirklich nicht antun. Deswegen werde ich auf ihn besonders aufpassen. Wobei Philipp ihn ja gestern ziemlich in Ruhe gelassen hat.
Boji ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 06:58
  #344
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Standard

Zitat:
Zitat von Boji Beitrag anzeigen
Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Bericht, Katja. Ich habe deinen Thread etwas mitverfolgt, weil Tari bei euch eingezogen ist kurz bevor Philipp zu mir kam.
Die Türken scheinen sich schon ein bisschen ähnlich zu sein. Muss wohl an der Mentalität liegen.
Sehr gern!

Zitat:
Das mit dem Telizen werde ich mir mal überlegen. Ich müsste das eigentlich allen Dreien geben und eine Packung würde dann gerade mal 10 Tage halten. Da man das mindestens 2 Monate geben soll, bräuchte ich locker 6 Packungen.
Ich wollte es auch erst allen geben. Tari, der generell sehr unruhig und wuselig und teilweise auch nervös war...ist (er schlägt immer noch, oft sogar beim Tiefschlaf, wild mit dem Schwanz), Leeno, der eh viel unruhig und rastlos ist und Poncha halt, damit er etwas mutiger wird. Am Ende hat sich gezeigt, dass es nur bei Poncha deutlich wirkte, also sind wir bei ihm geblieben. Man merkt zwar sofort was bei ihm, die richtigen Schritte in Richtung fauchen, mal sitzen bleiben oder Pfote erheben kamen aber erst nach 3 Wochen, und man sagt ja, dass sich erst ab 3 Wochen die richtige Wirkung einschleicht. Es ist billiger als Zylkene, bei Medpets kosten 30 Stück um die 20€.

Zitat:
Ich hab mittlerweile schon den Eindruck, dass die 2 kurzen Ausflüge aus seinem Zimmer gestern was bewirkt haben bei Philipp. Er ist seit gestern Abend ganz entspannt und schmusig und liegt jetzt schon wieder seit einer Stunde langgestreckt auf meinen Beinen und schläft.... so wie direkt nach seiner Zahn-OP.
Klar, neue Erfahrungen, erkunden, Begegnungen mit den anderen, all das ist ja auch Arbeit für den Kopf, das schlaucht ihn sicher auch etwas, also wird er etwas ruhiger.

Zitat:
Aber Jimmy hat halt echt total Angst und als er beim ersten Versuch damals von Philipp gejagt wurde, saß er stundenlang im Eck und hat total gezittert und sich nicht mehr raus getraut. Er ist schon 9 Jahre alt und ich will ihm den Stress wirklich nicht antun. Deswegen werde ich auf ihn besonders aufpassen. Wobei Philipp ihn ja gestern ziemlich in Ruhe gelassen hat.
Vielleicht spricht das in Ruhe lassen dafür, dass Philipp wirklich spielen will und merkt, dass das mit Jimmy (noch) nicht geht...? Wenn Du denkst, Jimmy ist das Sorgenkind, gib doch Telizen erstmal nur ihm und schau, ob er sich etwas entspannt. Lass die anderen 2 machen und greif nur ein, wenn er Dir zu ernst erscheint. Und wirf halt ein besonderes Auge auf Jimmy. Vielleicht kannst Du ihm einen Safe Place einrichten, wo er sich vor Philipp im Zweifelsfall in Sicherheit bringen kann?
Oder Du lässt am Anfang nur Pips und Philipp zusammen..? Vielleicht könnte Jimmy solange aus dem Gittertürzimmer zuschauen?
Ich weiß, es ist schwierig, vor allem, wenn man allen gerecht werden will
Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 06:59
  #345
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.085
Standard

Zitat:
Zitat von Boji Beitrag anzeigen
Er ist schon 9 Jahre alt und ich will ihm den Stress wirklich nicht antun. Deswegen werde ich auf ihn besonders aufpassen. Wobei Philipp ihn ja gestern ziemlich in Ruhe gelassen hat.
Er ist 9, nicht 19 Ist nicht böse gemeint, ich kann deine Sorge um Jimmy schon nachvollziehen. Aufpassen und dazwischen gehen sollst du natürlich, aber immer wieder sofort abbrechen und einsperren, löst das Problem nicht. Aber das hat Katja dir ja auch schon geschrieben.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Neues Katzenbaby - einige Fragen | Nächstes Thema: Mehrkatzenhaushalt nun alleine »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Multi-Kulti Katzen Northcat Katzen Sonstiges 14 14.04.2015 19:08
Bunte Kitten Truppe PLZ 56 ELIA Glückspilze 5 21.09.2012 21:00
Der Name der Truppe Gwion Katzen Sonstiges 40 05.08.2012 23:34

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.