Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2019, 12:20
  #16
Nasitier92
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 12
Standard Kastration

Hallo nochmal,

Ich wollte noch einmal euren Rat einholen und zwar geht es um das Thema Kastration. Als ich die Tierärztin darauf angesprochen habe, hat sie gemeint, dass eine Kastration in Deutschland in der Regel nicht unter 7 Monaten gemacht wird, es sei denn, die Rolligkeit tritt bereits einmal vor den 7 monaten ein, dann solle ich mich melden.

Habe jetzt nochmal recherchiert und 7 Monate sind mir eigentlich echt zu spät.. Ich will nicht, dass sie kleinen so gestresst werden und wir auch nicht, abgesehen davon kann sich dieses Thema ja auch auf die Vergesellschaftung auswirken. Sogar die Bundestierärztekammer sagt, dass die Rolligkeit nicht abgewartet werden muss und Katzen mit 4 Monaten kastriert werden können oder sogar auch mit 12 Wochen. Die Tierärztin meinte, das sei nur in den USA üblich.

Ich hab gedacht, dass ich beim nächsten Besuch bei der Impfung das noch einmal anspreche und darum bitte, eine frühere Kastration durchzuführen und wenn sie dann nicht einlenkt, muss ich einen anderen Tierarzt suchen.. Würdet ihr das auch so sehen oder sollte ich lieber im 5. Monat so tun, als seien sie rollig? Aber ich mag nicht lügen und dass beide Kitten gleichzeitig rollig werden ist wohl auch unwahrscheinlich.
Nasitier92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.08.2019, 12:52
  #17
maschari
Forenprofi
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 26
Beiträge: 1.114
Standard

Zitat:
Zitat von Nasitier92 Beitrag anzeigen
Hallo nochmal,

Ich wollte noch einmal euren Rat einholen und zwar geht es um das Thema Kastration. Als ich die Tierärztin darauf angesprochen habe, hat sie gemeint, dass eine Kastration in Deutschland in der Regel nicht unter 7 Monaten gemacht wird, es sei denn, die Rolligkeit tritt bereits einmal vor den 7 monaten ein, dann solle ich mich melden.

Habe jetzt nochmal recherchiert und 7 Monate sind mir eigentlich echt zu spät.. Ich will nicht, dass sie kleinen so gestresst werden und wir auch nicht, abgesehen davon kann sich dieses Thema ja auch auf die Vergesellschaftung auswirken. Sogar die Bundestierärztekammer sagt, dass die Rolligkeit nicht abgewartet werden muss und Katzen mit 4 Monaten kastriert werden können oder sogar auch mit 12 Wochen. Die Tierärztin meinte, das sei nur in den USA üblich.


Ich hab gedacht, dass ich beim nächsten Besuch bei der Impfung das noch einmal anspreche und darum bitte, eine frühere Kastration durchzuführen und wenn sie dann nicht einlenkt, muss ich einen anderen Tierarzt suchen.. Würdet ihr das auch so sehen oder sollte ich lieber im 5. Monat so tun, als seien sie rollig? Aber ich mag nicht lügen und dass beide Kitten gleichzeitig rollig werden ist wohl auch unwahrscheinlich.
Huhu,

also das stimmt auch nicht, dass das in der Regel erst ab 7 Monaten gemacht wird. Auch, wenn es noch viele Tierärzte gibt, die so veraltete Ansichten verbreiten.
Mein Tipp: Frag einfach mal beim VET-Amt oder evtl. einem Züchter in deiner Stadt an, der seine Kitten frühkastriert abgibt, zu welchem Tierarzt sie gehen.
Katzen kann man nämlich problemlos schon mit 12 Wochen kastrieren lassen.

Viel Erfolg
__________________

Es grüßt Arielle mit Linux und Suki
__________________________________________
https://www.instagram.com/linuxandsuki/

Linux und Suki
__________________________________________
Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: Die Vernunft und die Angst. - die Stadt der träumenden Bücher
maschari ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 13:09
  #18
Kimsmama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 180
Standard

Huhu erst mal ��

Wir machen grade auch eine Senior/Junior Vergesellschaftung, zum zweiten Mal in zwei Jahren. Wir hatten ein Geschwisterpaar, Pinski und Paul. Als Paul 14 war verstarb er an einem Tumor an der Milz. Pinski war dann erstmal alleine. Drei Monate später erzählte mir eine Bekannte aus dem Tierschutz, dass sie einen Wurf Kitten da habe, wo die Mutter verstorben war. 10 Wochen alt und die Not war groß. Weil es gar nicht anders ging, hab ich Kalle am gleichen Tag noch abgeholt. Vorübergehend war der Plan. Und beim Abstellen der Transportbox klebte Pinski an dem Ding und war auch nicht weg zu bekommen. Der Rest ist Geschichte und Kalle kam um zu bleiben. �� Die beiden hatten von Anfang an keine Probleme. Sie spielen nicht, aber sie schlafen nebeneinander und putzen sich. Ab und an war der Opa mal genervt, aber da er Freigänger ist, ging er dann eben raus. Kalle geht mittlerweile auch raus.
Gestern kam dann spontan Lucy dazu. Wieder ein Notfall. Und wieder hat der Senior kein Problem damit. Er hat die Kleine erstmal geputzt und ging dann auf die Terrasse in die Sonne. Kalle scheint gar nicht zu wissen was das da ist. Er findet die Kleine unheimlich. Wenn sie ihm zu nahe kommt, faucht und brummelt er. Dann geht er weg. Lucy hält Abstand, faucht aber zurück. Wir haben dann gestern beschlossen, dass Lucy erstmal Quartier im Zimmer der Tochter bezieht. Wir wohnen ebenerdig und haben alles offen, also Küche, Wohn- und Esszimmer in einem 50 qm Raum. Wenn Kalle draußen ist, also quasi den ganzen Tag, kann sie das Haus erkunden und ihren Geruch verteilen. Gestern haben wir noch Decken getauscht und Kalle hat ihre intensiv beschnuppert und dann darauf geschlafen. Heute morgen lief man sich kurz über den Weg, als er zum zweiten Frühstück kam. Da hat man sich kurz angeblinzelt und dann ignoriert. Werte ich jetzt mal positiv. Der Senior schläft derweil seine Schlafplätze ab und lässt sich nicht stören.

Nach der Faucherei gestern bin ich grade guter Dinge, dass das hier klappt.

Nachtrag zur Kastration...
Wir waren eben auch bei unserem Stammtierarzt und haben nachgefragt. Kalle hat er mit 14 Wochen kastriert. Bei Katzen wartet er die erste Rolligkeit ab. Da lässt er nicht mit sich reden. Deshalb werden wir Lucy wo anders kastrieren lassen. Ansonsten bin ich mit unserem TA sehr zufrieden und werde auch in Zukunft dort hin gehen.

Geändert von Kimsmama (22.08.2019 um 13:14 Uhr) Grund: Nachtrag
Kimsmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 13:23
  #19
Maximia
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Nasitier92 Beitrag anzeigen
Hallo nochmal,

Ich wollte noch einmal euren Rat einholen und zwar geht es um das Thema Kastration. Als ich die Tierärztin darauf angesprochen habe, hat sie gemeint, dass eine Kastration in Deutschland in der Regel nicht unter 7 Monaten gemacht wird, es sei denn, die Rolligkeit tritt bereits einmal vor den 7 monaten ein, dann solle ich mich melden.

Habe jetzt nochmal recherchiert und 7 Monate sind mir eigentlich echt zu spät.. Ich will nicht, dass sie kleinen so gestresst werden und wir auch nicht, abgesehen davon kann sich dieses Thema ja auch auf die Vergesellschaftung auswirken. Sogar die Bundestierärztekammer sagt, dass die Rolligkeit nicht abgewartet werden muss und Katzen mit 4 Monaten kastriert werden können oder sogar auch mit 12 Wochen. Die Tierärztin meinte, das sei nur in den USA üblich.

Ich hab gedacht, dass ich beim nächsten Besuch bei der Impfung das noch einmal anspreche und darum bitte, eine frühere Kastration durchzuführen und wenn sie dann nicht einlenkt, muss ich einen anderen Tierarzt suchen.. Würdet ihr das auch so sehen oder sollte ich lieber im 5. Monat so tun, als seien sie rollig? Aber ich mag nicht lügen und dass beide Kitten gleichzeitig rollig werden ist wohl auch unwahrscheinlich.
Da erzählt die Tierärztin Unsinn. Wir bekommen im September zwei Kitten, die dann bereits kastriert sein werden. Ich würde mal rumhören, ob dir jemand eine gute Tierärztin empfehlen kann, am besten eine, die sich speziell mit Katzen gut auskennt.
Maximia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 12:50
  #20
Nasitier92
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 12
Standard Neuster Stand

Hallo zusammen

Vielen Dank für die ganzen Tipps, ich werde das mit meiner Tierärztin besprechen und sollte sie sie nicht früher kastrieren wollen, werde ich einen anderen Tierarzt suchen!

Wir haben inzwischen die Tür am Tage auf. Unsere alte Dame hat die Kleinen, wenn sie ihr zu nahe kamen, angefaucht und angefangen, zu brummen. Einmal hat Nasi an einem der beiden Näpfe gefressen und nicht sofort bemerkt, dass Lexy sich neben sie an dem anderen Napf zu schaffen gemacht hat. Als sie es dann registiert hat, hat sie Lexy angefaucht und ihr ein paar Mal auf den Kopf gehauen... die Kleine ist dann abgehauen

Die Kitten lassen unsere Omakatze auch komplett in Ruhe. Und vorgestern Abend ist Nasi dann das erste Mal von sich aus ins Wohnzimmer gekommen, um sich auf die Couch zu legen (sie lag ja sonst auch oft zwischen meinen Beinen). Da lag sie dann eine Weile trotz der Tatsache, dass die Winzlinge ganz in der Nähe lagen und schliefen.

Ich würde euch gerne Bilder einstellen, wie mache ich das denn?

Ich glaube, Nasi muss sich einfach langsam an die Anwesenheit der Kitten gewöhnen. Ich hoffe natürlich noch immer, dass sie irgendwann entdeckt, dass die Kleinen sie auch putzen können (von Molly mochte sie auch immer gerne geputzt werden und war ihr andauernd auf die Pelle gerückt ). Ich denke auch, dass Gefauche und Gebrumme dazu gehört und sie lässt die Kleinen auch immer näher an sich heran, bevor sie damit anfängt einmal wollte sie Pixel am Hintern beschnuppern und dann hat diese sich plötzlich umgedreht, sodass die beiden sich anschauten , da musste die Alte natürlich wieder fauchen

Ich muss auch sagen, es ist wirklich putzig mit den beiden Kleinen wie sie sich gegenseitig jagen (ihr Schwanz ist dann immer etwas buschiger, ist das normal? ) , alles zusammen entdecken (gerade zum Beispiel das Büro inklusive mein Schreibtisch ), zusammen kuscheln und dabei sogar häufig unsere Nähe suchen! Wir bereuen keine Sekunde, zwei Stück aufgenommen zu haben, man sieht täglich, wie sehr sie einander brauchen, um glücklich zu sein

Eine Frage habe ich noch: wir haben festgestellt, dass die Kitten anfänglich ein sehr feines Katzenstreu von uns gefressen haben, was sie jetzt, wo es gemischt ist mit anderem Streu, nicht mehr tun. Können wir auch irgendwann ausschließlich das Feine nehmen, also lernen die Kleinen, dass das kein Futter ist? Unser anderes Streu staubt nämlich etwas viel, gerade bei unserem einen Katzenklo, was nur oben ein Loch hat (und ja, die Katzenkinder haben es klaglos angenommen und nutzen es genauso wie das ganz freie Klo. Es ist kein Haubenklo, sie können oben rausschauen ). Oder kennt ihr vielleicht ein gröberes aber staubfreies Katzenstreu?

LG
Nasitier92 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 17:54
  #21
Maraike
Neuling
 
Maraike
 
Registriert seit: 2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 16
Standard

Halli Hallo,

von meiner Seite nur ein kleiner Kommentar zu der Kastrationssache:

Ruhig weitersuchen, ich habe 6 Tierärzte angerufen, bis ich jemanden hatte, der mit 4 Monaten kastriert. Mir ging's wie dir, 6-7 Monate war mir viel zu spät.

Ich habe den Tierarzt dann schlussendlich über eine Züchterin gefunden, die auf ihrer Website über Frühkastration spricht. Die habe ich angerufen und nach ihrem Tierarzt-Kontakt gefragt

Dir viel Glück weiterhin mit den Rackern!
Maraike ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kitten, seniorin, zweitkatze vergesellschaftung

« Vorheriges Thema: Kann das funktionieren? | Nächstes Thema: Tierschutz Katze soll einziehen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zukauf einer Kitten galaktikus Die Anfänger 2 27.04.2018 00:23
Zweitkatze zu sozialem 16jährigen Kater im Berliner Umland gesucht tiger_bande Gesuche 11 09.03.2016 20:12
Kitten in einer WG Junaly Die Anfänger 10 18.02.2014 16:14
Ein Kitten bereits bei einer älteren Katze, gerne noch ein 2. Kitten dazu Bissy02112 Eine Katze zieht ein 2 01.07.2013 22:16
Kitten zu einer 7 Jährigen Katze... Püppi2003 Eine Katze zieht ein 5 31.05.2010 12:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:11 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.