Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2019, 12:08
  #61
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Über Nacht war die Tür zum Katzenzimmer wieder zu. Heute dürften sie den ganzen Tag zueinander (wenn sie denn wollten) und dann entscheiden wir, wie wir weiter verfahren.
Die kleine Dame frisst...nur Hähnchenbrust. Und Trockenfutter. Bisher konnte noch kein Feuchtfutter überzeugen. Von Grau bis runter zu Felix. Kein Interesse. Aber sie hat wieder den Platz gewechselt. Von "hinter dem Fernseher" in den Aussichtsturm. Wenn Nené das mitkriegt gibts Haue. Da durfte schon Noir nicht rein.
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.03.2019, 13:29
  #62
sanne83
Erfahrener Benutzer
 
sanne83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Allgäu
Beiträge: 422
Standard

Ach so lang nur geknurrt und gefaucht wird find ich es nicht so schlimm. Hetzen durch die Wohnung, vom fressen verjagen oder auf'm Klo stören find ich schlimmer.
__________________
LG Susanne mit Lucky und Maya

https://www.katzen-forum.net/tagebue...ucky-maya.html - das sind wir
sanne83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2019, 12:24
  #63
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Lilly sitzt nach wie vor im Arbeitszimmer, und Nené traut sich nicht rein. Lilly ruft zwar ab und an, aber Nené erschreckt sich nur. Also haben wir heute nacht die Türen offen gelassen, in der Hoffnung dass sie in der nächtlichen Ruhe ein wenig Mut fassen. Ich wurde zwar bei jedem kleinen Geräusch wach (10mal? 12mal? Zu oft jedenfalls, bin totmüde), aber es scheint keine Veränderung zu geben. Wenn sie sich die Köpfe hätten einschlagen wollen hätten sie also die Möglichkeit gehabt. Wollte aber wohl keiner, also bleiben die Türen jetzt auf. Nené ist jedenfalls keine Hilfe.
Lilly hockt wieder auf dem Schrank. Und verweigert jede Sorte Feuchtfutter. Sie knabbert ein bisserl am Trockenfutter, steht aber total auf Hühnchen. Das futtert sie sogar in meinem Beisein hinterm Fernseher. Habe zum Glück noch welches eingefroren, sie muss ja was essen.
Hat hinterm Fernseher auch zwei, dreimal nach der Spielangel getatzt. Gefühlt will sie Nené zu sich locken, traut sich aber noch nicht so richtig aus dem AZ raus (gestern war sie kurz im Flur, mal gucken was im Wohnzimmer los ist, und einmal saß sie im Bad das gegenüber vom AZ ist, neben dem Klo). Und Nené traut sich nicht rein. Ich schon, und ich habe mal frech das Handy um die Ecke gehalten

Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 07:48
  #64
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Moin,
vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps wie wir weiter verfahren sollen. Lilly hat irgendwann heute Nacht den bösen Fehler gemacht, die Wohnung weiter zu erkunden. Als wir heute morgen geweckt wurden lag sie im Wohnzimmer unterm Sofa und knurrte, Nené hat zu der Zeit immer ihre wilden 5 Minuten und fauchte vorm Sofa, kletterte aber nicht drunter und ließ auch immer wieder ab um spielen zu gehen. Mussten sie separieren damit Lilly sich endlich raustraute. Das ging dann sogar in meinem Beisein. Nun sitzt sie wieder hinterm Fernseher im Arbeitszimmer. Nené kommt immer mal gucken, außer Fauchen auf beiden Seiten passiert aber nichts. Ist echt traurig zu sehen wie sich Lilly von der halben Portion ins Bockshorn jagen lässt.
Wie gehe ich damit um? Arbeitszimmer wieder vergittern? So wirklich aggro scheint keiner zu sein, eher sehr ängstlich, aber auch neugierig. Lilly maunzt auch im AZ sobald das Licht aus ist, wenn Nené dann kommt wird aber gefaucht. Von beiden.
Klar, Fauchen ist nicht schlimm, wenn sich aber eine verkriecht und sich nicht mehr raustraut finde ich das schon nicht mehr so toll. Wer weiß, wie lange das schon so ging. Mir tut Lilly einfach nur leid. Doofe Menschen die sie nicht kennt, und dann ist da noch die Erstkatze, die auch total doof ist. Wie kann ich ihr zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen damit sie sich vom Terrorzwerg Nené nicht komplett auf der Nase rumtanzen lassen muss?
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 08:38
  #65
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 11.233
Standard

Das klingt nach ner ganz normalen Zusammenführung unter Jungkatzen. Ich würde da gar nicht so viel eingreifen. Achte drauf, dass lily frisst, aber ansonsten lass sie machen. Die werden sich schneller zusammen finden als du jetzt befürchtest
__________________
Das Buch zu meinen Pflegigeschichten:

https://www.bod.de/buchshop/niemands...-9783749498130
Taskali ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 10:54
  #66
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Na, das lässt hoffen. Ich bin ja schon froh dass es bisher beim Fauchen und Knurren blieb. Teilweise ist es schon amüsant wie Nené sich aufspielt. Kaum größer als eine Colaflasche, aber benimmt sich wie King. Könnte Lilly die Augen verdrehen...sie würde es tun.
Das Fressen macht uns immer noch etwas Sorgen. Sie verweigert jegliches Feuchtfutter, mag nur Trockenfutter und gekochtes Huhn. Welche Futtersorte gab es denn vorher, vielleicht war unter den 8-9 Sorten noch nicht die richtige dabei? Das Felix-Fastfood hat sich Nené kackdreist geschnappt. Sie ist eh nicht sonderlich begeistert, Trockenfutter bekommt sie ja nur als Leckerli oder zum Clickern, geht ja gar nicht das Lilly das einfach so kriegt. So müssen wir schon ziemlich aufpassen dass ihr das nicht auch noch geklaut wird. Sie lässt es sich aber auch ganz lieb gefallen.
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 11:22
  #67
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 11.233
Standard

Bei mir gibt's immer Lild Coshida und sowas wie Macs oder Carny - und das wurde auch von ihr auch gut gegessen. Aber sie wird sicher ihre Kumpels vermißen und muß halt jetzt sich erstmal neu sortieren. Die Scheumietzen fressen oft am liebsten in Gesellschaft - einer geht in Richtung Futter und ruft aber erst die anderen zusammen und dann frißt man gemeinsam - das ist draußen für alle wichtig, da sie sich so gegenseitig stützen und unterstützen, weil sie sich zusammenrufen wenn einer was fressbares gefunden hat. Und das fehlt ihr jetzt, deshalb frißt sie nicht richtig. Je schneller sie deshalb sich mit Nene anfreundet, desto eher wird sie richtig fressen.
Taskali ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 11:39
  #68
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Macs und Carny haben wir da, wollte sie aber bisher nicht. Also gibts ab heute mittag Gemeinschaftsfuttern im Arbeitszimmer. Ich hoffe, es hilft ihr.
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 14:53
  #69
sanne83
Erfahrener Benutzer
 
sanne83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Allgäu
Beiträge: 422
Standard

Also Maya saß bestimmt ne Woche im Kachelofen bevor überhaupt tagsüber was ging. Klo und fressen hat sie nur nachts und den Federwedel hat sie in der ersten Woche auch angeknurrt.

Jetzt nach 4 Wochen ist sie schmusiger als Lucky..
sanne83 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 09.04.2019, 09:53
  #70
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Nun ist Lilly fast zwei Wochen bei uns.
So wirklich angefreundet haben sich Nené und sie noch nicht, es ist eher eine friedliche Ko-Existenz. Jeder macht sein Ding. Wenn ich mit Lilly spiele und Nené kommt dazu wird Lilly auch mal angefaucht oder Nené langt mit der Pfote nach ihr. Was ziemlich größenwahnsinnig ist, denn sollte Lilly sich wirklich mal wehren fliegt Nené erst mal ein Stück. Sie wiegt bestimmt gerade mal die Hälfte, aber Lilly ist einfach unglaublich sanft und geduldig mit dem kleinen Terrorzwerg. Manchmal knurrt und faucht sie zurück, aber die meiste Zeit strahlt sie nur ein "jaja, mach mal. Bist du bald fertig?" aus. Ich bin schon etwas traurig dass Nené sich doch ein wenig ins Unsoziale entwickelt hat, einen wirklichen Mehrwert hat das Zusammensein den beiden leider noch nicht gebracht. Wir Menschen sind jedoch schwer begeistert von der süßen sanften Lilly. Sie hat irgendwie eine total tolle Ausstrahlung, ein ziemlicher Gegenpol zur recht hyperaktiven Nené.
Die meiste Zeit verbringt sie immer noch im Körbchen auf dem Schrank, ab nachmittags bezieht sie ihre Stellung hinterm Fernseher im Arbeitszimmer. Da ist sie nur halb versteckt, hat aber auch kein Problem damit wenn ich 1,5m daneben am Schreibtisch sitze. Am Abend lässt sie sich dann mit Spielzeug hervorlocken und dreht mit mir und der Katzenangel ihre Runden durchs Arbeitszimmer. Da geht sie langsam richtig steil und bleibt dann auch gerne mal offen und sichtbar irgendwo liegen. Gestern hat sie am Abend erstmals in unserem Beisein das Wohnzimmer erkundet. Ansonsten macht sie das nur wenn alle schlafen. Alles in allem wird sie jeden Tag ein wenig sicherer.
Ganz haben wir die Hoffnung noch nicht aufgegeben dass die beiden sich noch richtig anfreunden und nicht nur so nebenher leben. Dass es bisher zu keinerlei Aggressionen zwischen den beiden kam stimmt uns aber dann doch recht positiv.

Hier noch ein paar Fotos der letzten Woche:

Man beachte das Öhrchen oben rechts, das Körbchen ist besetzt:


Hinterm Fernseher, aber doch dabei:


Kurze Spielpause:

Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 10:14
  #71
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 11.233
Standard

Ich freu mich sehr über Lillys auftauen - sie macht das echt toll

Und bezüglich Zusammenführung: Das wird noch - 2 Wochen sind sehr wenig Zeit. Rein mal so betrachtet: wenn man mit Freigängern umzieht wird gesagt, dass man die Katzen mindestens 4 Wochen drinnen lassen muß, weil sie vorher noch nicht das neue Revier als ihr eigenes verinnerlicht haben. Wenn man sich das vor Augen führt heißt das, dass nach 2 Wochen beide auch das gegenüber noch nicht als neuen Kumpel verinnerlicht haben, sondern noch als fremd ansehen. Und dafür benehmen sie sich dann ja echt gut. Lillys Verhalten wird dazu führen, dass Nene bald aufhören wird mit rumzicken, eben weil es langweilig wird, wenn daraufhin nix passiert. Und als nächster Schritt wird sie dann feststellen, dass man mit er Neuen ja auch toll spielen kann.
Taskali ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2019, 15:55
  #72
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 6.010
Standard

Also, ich finde friedliche Koexistenz nach nur zwei Wochen ist eine super Basis.

Irmi und meine verstorbene Ebony hatten das erst nach 4 Wochen erreicht. Nach einem halben Jahr waren sie dann wirklich gute Freundinnen. Mit Gurren, Köpfchen putzen und gemeinsam Spielen.

Das wird. Habt Geduld.
__________________
Grüße,
Magdalena mit der bunten Irmi, Gesa, Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 12:32
  #73
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Moin,
leider ist die Stimmung nicht mehr ganz so entspannt. Je mehr Lilly auftaut und demzufolge ihren Saveplace auf dem Schrank im AZ verlässt, desto öfter wehrt sie sich auch gegen Nenés Annäherungsversuche. Die Kleine hält Lilly ja für ihr neues Lieblingsspielzeug, allerdings sieht Lilly das ganz anders. Mehrmals täglich will Nené zu ihr auf den Schrank mit ins Körbchen, jedes Mal kriegt Nené eine gebatzt. Sie ist ziemlich lernresistent, will aber augenscheinlich mal ganz gerne mit Lilly in IHREM Körbchen kuscheln. Die gleiche Szene hatten wir als Noir noch hier war. Nur dass Nené da der Körbchenchef war.
Miteinander spielen geht also noch nicht so richtig, aber zu zweit gegen DaBird klappt ganz gut, ohne sich gegenseitig anzumaulen. Lilly steht total auf das Spielzeug:
https://www.youtube.com/watch?v=fKI4hFGuYRI

Kein Kommentar zur Sexy Jogginghose, sein Tag war lang
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 12:48
  #74
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 6.010
Standard

Wieder die selbe langweilige Rückmeldung von mir: Ist ganz normal. Das dauert ein paar Wochen, bis dass sie eine gemeinsame Kommunikationsbasis geschaffen haben. Alles in Ordnung.

Da ich weiß wie nervenaufreibend die aktuelle Phase ist schicke ich Euch Mal eine Schubkarre Geduld.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 13:00
  #75
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Geduld haben wir schon. Es ist sogar gut dass Lilly der Kleinen auch mal Grenzen aufzeigt. Die wird ja sonst größenwahnsinnig
Man merkt aber dass ihr ein richtiger Freund fehlt, sobald sie bei Lilly abblitzt kommt sie sofort zu einem von uns zum Schmusen und abschlecken. Und dann probiert sie es wieder bei Lilly.
Für mich ist es nur etwas schwierig, nicht ständig ihre kleinen Nickligkeiten beaufsichtigen zu wollen. Durch den Größenunterschied würde Nené klar den Kürzeren ziehen, und da habe ich doch etwas Angst um die Kleine...aber wenn sie sich wirklich ans Leder wollten würde das anders aussehen.
Ich bin halt ein Helikopterdosi, da kann ich nix für.
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 13:17
  #76
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 6.010
Standard

Keine Sorge, die zwei werden das mit der Zeit hin bekommen.

Seit ich eine 2,9kg Katze besessen habe, die der Boss über alles kätzische im und ums Haus war, mache ich mir da wegen irgendwelchen Größenunterschieden keine Sorgen mehr.

Die zwei müssen sich jetzt einfach immer wieder kabbeln um auszutesten wie die jeweils andere Tickt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die zwei sich niemals ernsthaft verletzen würden.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 13:43
  #77
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Nee, das glaube ich auch nicht. Dafür hätten sie bisher schon genug Gelegenheiten gehabt. Ich denke mal, wenn die Chemie mal so gar nicht stimmt merkt man das doch recht schnell. Hoffe ich einfach mal.

Gut dass mein Gatte nun ein bisschen Urlaub hat, Lilly ist bei ihm noch viel ängstlicher unterwegs als bei mir. Da können sie sich endlich auch etwas besser kennenlernen. Ich gehöre ja schon fast zum Inventar für sie
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 17:29
  #78
Flauschfreund
Erfahrener Benutzer
 
Flauschfreund
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 121
Standard

Gestern abend, Tatort Wohnzimmer, die Dosis gucken Eishockey:
Nené erledigt ihr kleines Geschäft im Katzenklo. Dieses steht hinter der Zimmertür, welche eine Glasscheibe hat. Lilly kommt bis zu dieser Tür und guckt Nené interessiert bei ihren Erledigungen zu. Hat sie bisher so noch nicht gemacht. Nené ist derweil fertig, schmeißt noch fröhlich mit Streu herum, lässt sich von dem Zuschauer gar nicht stören. Hüpft aus dem Klo, geht um die Türe herum - und drückt der Lilly mal ganz kackfrech im Vorbeigehen ein Nasenküsschen ins Gesicht.
Die hat vielleicht mal konsterniert geguckt. Musste dann auch ganz schnell wieder ins Arbeitszimmer rennen
Hat uns zwei Dosis ziemlich gefreut, den restlichen Abend haben wir mit einem reichlich debilen Grinsen im Gesicht verbracht.
Es sind immer wieder diese kleinen Details die einen den Tag verschönern.
Flauschfreund ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 10:11
  #79
ja.fu
Forenprofi
 
ja.fu
 
Registriert seit: 2016
Ort: Hamburg
Alter: 42
Beiträge: 1.272
Standard

sehr süß! Es geht voran... die zwei machen das schon!
__________________
Liebe Grüße Maren

Streunerhilfe Ni-No - Wir suchen ein Zuhause
ja.fu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 10:24
  #80
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 5.480
Standard

Und solche Momente entgehen immer einer Kamera.
Zum Glück hat man schöne Erinnerungen

Aber Euer debiles Grinsen hättest Du ruhig mal fotografieren und einstellen können

Das hätte zumindest den Zulesen hier auch Freude bereitet


Daumendrück, dass es so weiter geht!
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Probleme mit der Zusammenführung | Nächstes Thema: Wir sind auf Kumpelsuche. Tipps? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2 Kuscheltiere + 1 Scheuchen Nickel Eine Katze zieht ein 41 08.10.2016 23:01
Scheuchen mit Tumor im Ohr anuschkat Augen, Ohren, Zähne... 28 25.05.2014 20:32
Scheuchen & Erziehung Queys Verhalten und Erziehung 9 10.02.2013 14:45
Scheuchen Camelia ist nun bei mir auf PS Scarlet90 Notfellchen Plauderecke 11 19.06.2012 22:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.