Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2019, 11:34   #1
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Frage Neue Katze, normales Verhalten?

Hallo erst einmal

Ich bin Neu-Katzenbesitzerin und hätte da mal ein paar Fragen

Vorab ein paar Info‘s zu unserer Katze:
Sie ist eine heilige Birma, wird im April 4 Jahre alt, unkastriert (weil sie schon einmal einen Wurf bekommen hat) und wir haben sie Freitag abgeholt. Ihr Züchter gab sie ab, weil die kleine von den anderen in der Wohnung lebenden Katzen (teilweise Familienmitglieder) gemobbt wurde. Sie lebte dann seit einiger Zeit alleine in einem Zimmer und sollte an ein Katzenfreies neues zu Hause vermittelt werden.

Nun zu ihrem Verhalten, seitdem sie angekommen ist.
Freitag:
Die kleine kam an, stieg sofort neugierig aus dem Körbchen und lief mit kleinem, vorsichtigem miauen in jedes Zimmer zum erkunden. Dann erkundete sie uns (lebe mit meinem Freund zusammen) und wollte auch schon direkt kuscheln. Dann fand sie auch ihr Essen (Trocken- sowie Nassfutter, was uns die Besitzer mitgaben) und trinken, sowie das saubere Katzenklo. Sie war begeistert von unserem großen Kratzbaum und nahm direkt einen Platz in einem Körbchen davon ein und entspannte sich. Gegen 23 Uhr wurde sie wach, wollte spielen. Wir haben mit ihr und der Angel gespielt, sind durch den Flur gerannt und alle hatten Spaß.
Als es für uns ins Bett ging haben wir die Tür aufgelassen und hörten nachts hin und wieder dieses vorsichtige, kleine miauen und sie kam auch irgendwann nach klopfen aufs Bett zu uns. Legen wollte sie sich nicht aber sie saß bei uns und war ruhig.

Samstag:
Durch Miaurufe bin ich um 7 Uhr aufgestanden, habe Katzenklo gereinigt, neues Futter bereitgestellt und bin in den Tag gestartet. Die kleine legte sich dann in ihren Kratzbaum und schlief und entspannt bis ca. 17 Uhr. Dann wurde sie aktiv, kam zum kuscheln und spielen. Wir haben uns intensiv mit ihr beschäftigt. Dann lief sie in den Flur direkt neben dem offenen Wohnzimmer, setzte sich mit dem Rücken zu uns und fing an zu miauen. Nicht dieses vorsichtige miau, sondern ein durchgehendes, klares rufen. Wir ignorierten dies, da uns gesagt wurde dass Katzen sich dran gewöhnen zu miauen um Aufmerksamkeit zu bekommen und wenn man dann auf sie anspringt, das Ganze nur noch schlimmer wird. Als sie aufhörte haben wir wieder ausgiebig gespielt und geschmust, aber zwischendurch immer wieder ein paar Rufe von ihr.
Als es ins Bett ging, war sie dauerhaft 10 Minuten lang vor dem Bett und miaute, bis sie irgendwann aufgab.

Heute morgen, Sonntag:
Nachdem der Wecker ging kam die Kleine an und begrüßte uns, stiefelte ins Bett und ließ sich streicheln. Ich startete in den Tag, reinigte das Katzenklo und füllte ihr Futter laut rufend auf. Alles gut. Dann saß sie wieder im Flur und miaute 5 Minuten. Dabei schaute sie uns aber nicht an sondern rief einfach in den Raum. Danach haben wir etwas mit ihr gespielt und als sie kein Interesse zeigte sie in Ruhe gelassen. Nach ein paar Minuten tigerte die Kleine wieder schreiend durch die Wohnung. Dies ging dann wieder 10 Minuten, also quasi ein Kreislauf. Dann k sie nach ignorieren zu mir aufs Sofa und legte sich ruhig bei meine Beine und ließ sich streicheln bis sie einschlief. Jetzt ist wieder Ruhe.

Wir sind sehr glücklich dass sie uns so gut akzeptiert und sind sehr froh dass sie da ist. Meine Fragen sind nun:
1. ist das Verhalten normal, weil sie neu ist und ihr altes zu Hause vermisst?
2. wird das Verhalten durch Kastration besser?
- wenn ja, wann ist es sinnvoll sie kastrieren zu lassen? (Direkt oder nachdem sie sich richtig eingelebt hat)
3. machen wir etwas falsch?

Essen, trinken ist immer da und frisch, das Katzenklo ist sauber und wir lassen sie zwar so in Ruhe (wir hängen jetzt nicht ständig an ihr) aber sind trotzdem auch immer aktiv mit ihr am schmusen oder spielen, wenn sie nicht irgendwo ruhig liegt und uns fordernd anschaut.
Eine zweite Katze kommt für uns auf gar keinen Fall in Frage, weil die Besitzer meinten sie hätte tierische Angst mit anderen Katzen.

Ich würde mich über viele Antworten und Tipps freuen, schließlich möchten wir der Kleinen gerecht werden und alles Richtig machen
Vielen Dank im Vorraus!
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.02.2019, 11:58   #2
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 676
Standard

Hallo und herzlich Willkommen hier

Zum Verhalten kann ich nicht viel sagen, aber da werdet ihr bestimmt hier noch ein Feedback von den Experten bekommen.

Ihr solltet eure Fellnase aber auf jeden Fall sofort kastrieren lassen. Ich bin sehr verwundert, dass ein Züchter sie überhaupt unkastriert abgibt. Ein seriöser Züchter lässt die Katze vor der Abgabe (wenn es vorher eine Zuchtkatze war) eigentlich immer kastrieren.

Welches Futter füttert ihr denn und wie oft und welche Menge?
Sandra1975 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 12:05   #3
keeza
Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 87
Standard

Klingt alles nicht besorgniserregend, aber.....

Die Katze hat in einem sozialen Verband gelebt.
Sie braucht wieder kätzischen Anschluss. (sicher ruft und sucht sie andere Katzen)

Dass es im alten Zuhause Ärger gegeben hat liegt daran dass es zwischen unkastrierten Tieren im Normalfall immer zu Revierstreitigkeiten kommt (und dort werden ja mehrere potente Tiere unterwegs gewesen sein). Ein ehemaliges Vermehrertier (oder hat sie Zuchtpapiere?) unkastriert abzugeben zeugt auch von einem unverantwortlichen Zuhause/Züchter. 1.Um den Stress des Umzugs gering zu halten gehört eine Katze vor Abgabe kastriert und nicht zusätzlich zum Stress nach Umzug. Und Kastra ist lang überfällig, auch aus Gesundheitsgründen. Es kann auch passieren, dass sie anfängt in der Wohnung zu markieren. 2. achtet ein verantwortungsvoller Züchter darauf dass mit seinem Tier später nicht noch wild vermehrt wird. Es gibt genug Tiere.


Ansonsten scheint es ein nettes Mädel zu sein. Mit dem Thema Kastration und Zweitkatze solltet ihr euch aber bald näher beschäftigen. Dann werdet ihr noch mehr Freude mit den Katzen haben.


Hier noch ein Fortbildungslink
Kastra:

https://www.katzen-fieber.de/kastration.php


Einzelhaltung: https://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php
__________________
LG von Naris, Trielo, Kabisa und Moni
https://abload.de/img/avatarblauuyd43.jpg

Geändert von keeza (10.02.2019 um 12:07 Uhr)
keeza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 12:34   #4
Jessica.
Forenprofi
 
Jessica.
 
Registriert seit: 2014
Ort: in Deutschland (NRW)
Beiträge: 1.703
Standard

Zitat:
Zitat von NicaT96 Beitrag anzeigen
Samstag:
Durch Miaurufe bin ich um 7 Uhr aufgestanden, habe Katzenklo gereinigt, neues Futter bereitgestellt und bin in den Tag gestartet. Die kleine legte sich dann in ihren Kratzbaum und schlief und entspannt bis ca. 17 Uhr.


Eine zweite Katze kommt für uns auf gar keinen Fall in Frage, weil die Besitzer meinten sie hätte tierische Angst mit anderen Katzen.
Hallo
Ich würde so schnell wie möglich einen Termin zur Kastration bei einem kompetenten Tierarzt ausmachen und dabei sollte sie auch gründlich untersucht werden.

https://katzensitting-duew.jimdo.com...on-so-wichtig/

https://www.katzen-fieber.de/mobbing-unter-katzen.php

Das Trockenfutter würde ich komplett weglassen,da sie ja auch Nassfutter frisst und das TF sehr ungesund für Katzen ist.

http://www.einfachtierisch.de/katzen...katze-id31956/

Was bekommt sie den für Nassfutter zum Fressen?
Hier kannst du dich auch etwas einlesen.
Falls es so minderwertiges Futter sein sollte,kannst ja später langsam umstellen.
Wir füttern mehrmals am Tag ,das immer ein kleiner Rest übrig bleibt.

"Kein Zucker, kein Getreide?" oder "So einfach ist das nicht."

Ihr könnt auch dann nach einer 2.Katze für sie umschauen und es dann langsam angehen lassen sie zu Vergesellschaften.
In verschieden Tierschutzorganisationen und Pflegestellen hocken genügend Katzen herum und da wird sich vermutlich für eure Katze schon eine passende Katze finden lassen.

So nebenbei war das ein unseriöser Züchter ,wo ihr euch die Katze da mitgenommen und adoptiert habt.

Am Anfang wird sie mehr tagsüber schlafen ,aber eventuell hat sie einigermaßen euren Rhythmus mit drin ,damit sie auch nachts etwas länger schläft.
Abends auch etwas auspowern und mit ihr spielen u.s.w.

Falls sie eine Katzenkumpeline bekommt und die Chemie stimmt auch zwischen den beiden,schläft sie auch nicht 10 Stunden und vielleicht noch mehr tagsüber am Stück .
Da hat sie auch eine Beschäftigung mit der anderen Katze,wo ihr als Menschen ihr nicht so bieten könnt.(Auch wenn ihr arbeiten seid und nachts wenn ihr am schlafen seid u.s.w.
Mit 4 Jahren würde ich es auf jeden Fall mit einer anderen Katze für sie ausprobieren,wenn man bedenkt wie lange Jahre Katzen leben können.

Hilfe kannst du auch hier im Forum erwarten,bei Fragen oder Unsicherheiten.


Aber ihr habt eure Katze auch nicht so lange und sie wird sich natürlich bei euch erst eingewöhnen müssen.
Wenn sie leider in einem Zimmer ganz alleine Leben musste ,blüht sie bei euch in ihren größeren Revier mit Ansprache und Liebe von euch auf.

Die langsame Zusammenführung

Warum zwei Katzen besser sind als eine!
__________________
"Katzen liegen nicht faul herum, sondern sie verschönern den Raum."

Es grüßen die 2 Benutzer Angelika (Mutter) und Jessica ( 15 J.).
Jessica. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 13:31   #5
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Erstmal vielen Dank für die Antworten!

Kastrieren lassen wollen wir sie sowieso noch, dann machen wir das so schnell wie möglich.

Nassfutter bekommt sie „Feline Porta 21“, „Miamor“ und „Whiskas“, die hatte sie zu Hause wohl auch immer bekommen. Ich schaue auch dass immer was im Töpfchen ist und fülle dann wieder nach. Das ist bis jetzt so 2 mal am Tag. Das Trockenfutter hat sie bis jetzt auch glaube ich noch nicht angerührt.

Über das Thema Zweitkatze haben wir oft gesprochen. Da werde ich aber meinem negativ gestimmten Freund noch etwas nerven bis er nachgibt

Ohje, mit dem Züchter hört sich ja nicht so toll an
Für uns hat alles dort einen tollen Eindruck gemacht und alle waren traurig die Kleine abzugeben. Und dass sie bei uns aufblüht denke ich auch, so an sich wirkt sie super zufrieden und entspannt. Haben uns halt nur wegen dem Miauen etwas Sorgen gemacht, wir haben die Kleine nämlich schon ziemlich in unser Herz geschlossen

Geändert von NicaT96 (10.02.2019 um 13:41 Uhr)
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 13:44   #6
keeza
Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 87
Standard

Zitat:
Über das Thema Zweitkatze haben wir oft gesprochen. Da werde ich aber meinem negativ gestimmten Freund noch etwas nerven bis er nachgibt
Steter Tropfen höhlt den Stein Gib ihm mal den "Katzenfiebertext". Wenn er Katzen mag sollte er spätestens dann aufgeben

Zitat:
Ohje, mit dem Züchter hört sich ja nicht so toll an
Für uns hat alles dort einen tollen Eindruck gemacht und alle waren traurig die Kleine abzugeben.
Hat die Katze denn einen Stammbaum/Papiere? Nur dann sprechen wir von Züchter Das würde mich einfach persönlich interessieren, ob es auch Vereinszüchter gibt die so vorgehen

Übrigens: auch Welpenverticker aus den Ostblockländern können ein nettes Marketinggesicht haben

Zitat:
Und dass sie bei uns aufblüht denke ich auch, so an sich wirkt sie super zufrieden und entspannt.
Naja, wenn sie die ganze Zeit weggesperrt war und vorher gekloppt worden ist, hat sie jetzt ihr Paradies. Gebt ihr mal Zeit anzukommen, dann werdet ihr sie erst abschließend beurteilen können.

Aber wie gesagt: es scheint grundsätzlich eine nette Katze zu sein
Viele Katzen miauen wenn sie irgendwo neu sind nach ihren vertrauten Gefährten, Menschen usw.
__________________
LG von Naris, Trielo, Kabisa und Moni
https://abload.de/img/avatarblauuyd43.jpg

Geändert von keeza (10.02.2019 um 13:47 Uhr)
keeza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 18:15   #7
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Okay, ich bin gespannt was er sagt

Ja, haben einen Stammbaum von ihr mitbekommen.

Warten wir mal ab wie sich das entwickelt. Ich gucke jetzt dass ich sie schnell kastriert bekomme und dann mal sehen
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 19:27   #8
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Im übrigen wird es mit dem „Schreien“ immer extremer sobald wir gelüftet haben. Wir haben einen Kater in der Nachbarschaft...
Sie rollt auf dem Boden, streckt vermehrt ihr Hinterteil in die Luft und den Schwanz beiseite... ich denke sie ist rollig

Morgen wird der TA angerufen
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 19:36   #9
keeza
Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 87
Standard

Na dann viel Spaß
Und Achtung, kontrolliert dann lieber 3x Türen und Fenster bevor ihr öffnet. Eine Katze die fliehen will, nutzt jede Unachtsamkeit.
__________________
LG von Naris, Trielo, Kabisa und Moni
https://abload.de/img/avatarblauuyd43.jpg
keeza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 20:51   #10
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Danke, das wird ja was...

Das machen wir
Zum Glück haben wir hinter unserer Wohnungstür noch quasi einen Flur im Haus der Vermieter bis zur Haustür. Und die Wohnungstür ist Grenze, dass heißt selbst im Notfall, falls sie mal da durch schlüpft, kann man sie immernoch „einsammeln“
Wir werden auf jeden Fall vorsichtig und achtsam sein
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:24   #11
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.275
Standard

Nach der dringend notwendigen Kastra solltet Ihr in Ruhe nach der richtigen Partnerin schauen. Ich find es auch sehr befremdlich, dass die Leute sie unkastriert abgegeben haben. Habt Ihr darüber gesprochen, dass sie kastriert werden sollte?
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:32   #12
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Ich denke, das werden wir tun
Nein, die Besitzer meinten sie ruft nicht viel und man merkt sie nicht wenn sie rollig ist. Hat mehrmals betont dass sie auch so nicht viel redet..
War auch während wir lange Besuch hatten um sie kennen zu lernen sehr ruhig und ausgeglichen.
Werde morgen direkt beim TA anrufen und das mit der Kastration abklären.
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 12:19   #13
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.275
Standard

Ihr solltet jetzt warten, bis sie nicht mehr rollig ist. Aber das weiß der Tierarzt ja sicher. Gab es denn gar keine Begründung, warum sie sie unkastriert abgeben? Das macht ein Züchter normalerweise nicht. Wann hatte sie denn den letzten Wurf?
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 12:21   #14
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.275
Standard

Zitat:
Zitat von NicaT96 Beitrag anzeigen
Im übrigen wird es mit dem „Schreien“ immer extremer sobald wir gelüftet haben. Wir haben einen Kater in der Nachbarschaft...
Sie rollt auf dem Boden, streckt vermehrt ihr Hinterteil in die Luft und den Schwanz beiseite... ich denke sie ist rollig

Morgen wird der TA angerufen
ist der Kater denn auch nicht kastriert?
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 11.02.2019, 12:49   #15
NicaT96
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Ja genau. Wollten nur da schon einmal anrufen und das abklären direkt.

Nein sie haben nichts gesagt und meinten, man merke es kaum wenn sie rollig wäre und man müsste sie nicht kastrieren

Ihr einziger Wurf war Mai 2018 also knapp vor einem Jahr..

Keine Ahnung was mit dem Kater ist oder wem genau er gehört aber er rennt plötzlich ständig durch den Garten und in der Nähe unseres Hauses rum
NicaT96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
birmakatze, eingewöhnung, miaut ständig, neues heim, verhalten

« Vorheriges Thema: Cameron hat Lasses Erbe angetreten | Nächstes Thema: Nu endlich is dat sowiet! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Normales Verhalten? Hopsmops Verhalten und Erziehung 4 21.05.2018 22:20
normales Verhalten? Skatecat Verhalten und Erziehung 1 02.03.2017 20:41
Normales Verhalten ? MichaM Verhalten und Erziehung 2 11.08.2015 15:48
Normales verhalten?? Luigi00 Die Anfänger 5 13.04.2011 05:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.