Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2019, 23:34   #1
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 218
Standard Streunerkater

Hallo zusammen wir wohnen im Allgäu auf einem Hof und hier schneit es seit Tagen so auch heute wieder.
Wir hatten im Sommer schon mal vor über gehend einen streuner Kater oben beim Heu und Stroh. Diesen habe ich nicht gefüttert weil unser Kater Theo Freigänger ist und es anfangs schon schwierig genug hatte ( wir sind im Juli umgezogen)
Jetzt ist es aber so dass ich denke der arme Kerl der findet ja draussen nix. Hab ihm heute also 2x Futter hin gestellt. Anders als beim anderen Kater ist dieser aber entweder Menschen gewöhnt oder einfach selbst bewusster. Zumindest ist er trotz das unser erster Kontakt sogar mit Hund war nicht geflüchtet und wenn ich ihm Futter hin Stelle geht er zwar aber nicht panisch.

Ich glaube zwar nicht das er ein Zu Hause hat aber kann es auch nicht ausschließen. Werde morgen mal versuchen ein Foto zu machen. Das er nicht mehr da ist kann ich mir beim aktuellen Wetter nicht vorstellen.

Theo hat natürlich auch schon geschnallt dass da was ist. Aber das Wetter lockt auch ihn nur bedingt nach draussen zum Glück. Grössere Kämpfe wären nämlich schlecht Theo hat einen nicht operabel Tumor im Bauch.

So hatte von euch einer schon mal so einen Fall und wenn ja was habt ihr gemacht?
Maja75 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.01.2019, 00:18   #2
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.640
Standard

Bei den derzeitigen witterungsverhältnissen bei euch solltet ihr euch auf jeden Fall um den Kater kümmern.
Bitte füttert ihn und gebt ihm ein warmes geschütztes Plätzchen.

Wenn ihr keinen Besitzer finden könnt,fangt ihn ein und bringt ihn ins Tierheim,sofern ihr ihn nicht selbst aufnehmen könnt oder wollt.

Da euer Kater auch Freigänger ist,wird er den anderen Kater warscheinlich schon längst kennen.


Hier war das auch so.
Meine damaligen Katzen kannten meinen Ex-Streuner Olli schon lange bevor er hier einzog.

Und auch meine jetzigen Draußenfutterkatzen kennen meine Freigängerkatzen und vertragen sich mit ihnen gut.
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 00:29   #3
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 218
Standard

Er hat im Stroh Heuboden einen geschützen Platz und zu futtern bekommt er nassfutter das er auch dankend annimmt. Ich wollte den letzten Kater schon einfangen aber bevor ich die Falle hätte war er wieder weg. Einfangen und zum Tierschutz ist bei uns schwierig Kitten die positiv getestet werden werden gleich eingeschläfert. Ich weiß nicht wie das bei vermutlich wilden streunern läuft aber die Gefahr ist mir zu hoch. Theo haben wir 2 jährig bekommen er kann es nur bedingt mit anderen Katzen. Wir haben ja noch 4 im gesicherten Freigang da will er nicht mit dazu bzw. Haut ab sobald ihm eine zu nahe kommt.
Maja75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 00:31   #4
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 218
Standard

Mein Plan beim letzten Kater der vermutlich vom Nachbarhof kam war kastrieren lassen und wieder raus setzen. Das war aber ein sehr scheuer Jungkater. Dieser jetzt muss vom verhalten her schon älter sein und Menschen scheinen nicht ganz so schlimm wie bei dem letzten Kater
Maja75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 01:17   #5
Panther
Erfahrener Benutzer
 
Panther
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 324
Standard

Melde ihn mal beim nächsten Tierheim als Fundtier.
Zusätzlich kannst Du umliegende Tierärzte informieren, evtl kennt ihn jemand. TASSO kannst du auch informieren.
Am Besten stellst du nachts bzw. generell zusätzlich Trockenfutter hin, da das Nassfutter sicher einfrieren wird.
Alles Gute
__________________
Susanna mit Jenny, Manja, Eva, Rosa, Valentino und Fluffy

http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
Panther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 01:18   #6
gungl
Forenprofi
 
gungl
 
Registriert seit: 2011
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.191
Standard

Ich habe drei Streuner im Garten, die z.Zt. mit gefüttert werden. Aber meine eigenen sind Wohnungskatzen, daher gibt's da nur kleinere Probleme, vorallem wenn die Streuner aussen am Fenster sitzen...stundenlang
Ein Streunerle ist schon seit 2 Jahren im Garten, sie gebar 2017 4 Junge bei uns, als sie 10 Wochen alt waren, wurden sie mit Hilfe des örtlichen Tierheims eingefangen, die Mama kastriert und wieder bei mir in den Garten gebracht, da sie sehr scheu ist und lt. TH nicht vermittelbar wäre. Die anderen zwei sind erst seit ein paar Monaten da, ein großer unkastrierter Kater und eine schwarze Katze, wobei ich bei denen weis woher sie kommen , aber weder wird dort kastriert noch sonst irgendein Geld dafür ausgegeben.

Also ich an deiner Stelle würde ihn einfangen und kastrieren lassen, da er ja nicht so scheu zu sein scheint. Wenn er kastriert ist besteht die Möglichkeit, dass er ohne Streit mit euerem Freigänger bleiben kann, wenn ihr das wollt.
Meine kastrierte Streunerkatze, hat ein isoliertes Holzhaus in der Holzlege und mehrere isolierte "Kartons" an verschieden, erhöhten und überdachten Unterständen.
__________________
LG
Loisl, Elfie, Luzie, Frodo und Gustl mit Dosi's
(Sternchen Gungl, Liesl, Xaverl💖und Leni tief im Herzen)
gungl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 11:55   #7
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 218
Standard

Danke mal für eure Antworten. Er ist wie gedacht noch da. Bild machen war nicht möglich er war gleich weg als er mich gesehen hat. Nassfutter hat er wieder bekommen. Trockenfutter habe ich nicht da und würde ich nicht hinstellen, da wie gesagt in der Nachbarschaft ein landwirtschaftlicher Betrieb mit lauter unkastrierten ist und zudem Nachbars einmal 4 Katzen und die anderen jeweils eine Katze haben. Außerdem haben wir Marder hier die mag ich ungern mitfüttern. Beim Nassfutter weiß ich das haut der schnell weg und gut ist.

Tierheim gebe ich Bescheid. Sollte er länger bleiben stell ich die Falle und lasse ihn kastrieren. Ich mag mir so lange unser Theo noch lebt keine weitere Katzen hier her ziehen wenn es nicht unbedingt sein muss. Der Tumor in seinem Bauch ist recht groß, es geht ihm zwar gut aber wie lange mag keiner sagen. So lange er aber noch lebt will ich keine Katzen hier füttern. Mache das aktuell nur weil es draußen echt richtig Winter ist und ich das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann.
Maja75 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: 1, 2 oder kein Kater ? | Nächstes Thema: Zweitkatze - welcher Charakter passt besser? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Streunerkater zu Wohnungskatzen?? Dinalina Notfellchen Plauderecke 96 16.06.2015 10:44
Streunerkater Fieps Tierschutz - Allgemein 63 04.03.2015 23:17
Streunerkater aufnehmen clacora Die Anfänger 32 01.02.2015 12:15
Streunerkater humpelt Murli Freigänger 3 28.04.2013 00:51
Streunerkater zu 2 vorhandenen HeelsAngel Eine Katze zieht ein 12 23.04.2013 14:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.