Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2019, 13:28   #16
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.863
Standard

Sorry, ich habe jetzt alles nur überflogen. Aber ich würde sie wieder erst einmal trennen, bis alle sich beruhigt haben. Und wenn Du nachts vor lauter Unruhe nicht schlafen kannst, würde ich da auch trennen.

Ich habe vor einigen Jahren 4 Katzen zu drei vorhandenen vergesellschaftet. Damals habe ich ganz lange nachts getrennt und zwar nur aus dem Grund, dass ich eine recht "empfindliche" Katze habe, die zunächst ihr / mein Bett nicht teilen müssen sollte. Das hat gut geklappt.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.02.2019, 13:29   #17
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.863
Standard

Wichtig ist, dass der "angestammte" Kater nicht zu viele/möglichst wenige seiner Gewohnheiten aufgeben muss.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 13:44   #18
keeza
Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 91
Standard

Ich würde nach so einem Angriff und einem Verängstigten Kater auch nen Schritt zurückgehen. Komplett trennen bis sich Louis beruhigt hat. Das darf auch 2 Tage dauern. Dann wieder Gittertür und schauen wie die Zwei sich verhalten.
Wenn sowas passiert, dann wars wahrscheinlich einfach zu schnell oder es gab Missverständnisse...
Um sie über Nacht zusammen zu lassen, würde ich auch warten bis sie tagsüber komplett entspannt sind.
Auf ein Neues
__________________
LG von Naris, Trielo, Kabisa und Moni
https://abload.de/img/avatarblauuyd43.jpg

Geändert von keeza (03.02.2019 um 14:30 Uhr)
keeza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 20:20   #19
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 342
Standard

Zitat:
Zitat von Biene1981 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

leider müssen wir uns nochmals melden und hoffen, dass Ihr noch Tipps für uns habt. Wie bereits geschrieben lief es eigentlich ganz gut mit Louis und Nero, bis heute Nacht.

Wir hatten in den letzten Tagen die Gittertür durchgehend offen, ausser vereinzelte kleinere Faucher und geknurre lief es bestens, wir waren sogar einmal ca. eine Stunde weg und als wir wieder kamen schliefen beide entspannt im Esszimmer. Nachts war allerdings immer zu, wobei Nero es schafft die Tür zu öffnen und ins Wohnzimmer zu gelangen. Bisher ist aber nie etwas passiert.

Heute nacht hat Nero aber Louis ziemlich heftig angegriffen. Louis hat ziemlich laut geschrieen. Nero hat ihn mehrfach gejagt und sich immerwieder bedrohlich gurrend vor ihm aufgebaut, so dass ich dann wach geblieben bin und aufgepasst habe, dass Nero nicht mehr ins Esszimmer kommt. Heute Vormittag ist Louis leider ganz verstört und hat Angst bei jedem lauteren Geräusch und faucht sobald Nero in seine Nähe kommt.

Louis ins Wohnzimmer zu bekommen hat leider auch nicht geklappt.. er ist leider viel zu ängstlich. Da er auch nicht auf Leckerlies steht haben wir nicht wirklich viel handhabe. Mittlerweile sind wir nach 7 Wochen echt verzweifeln und denken, dass es vielleicht doch nicht mehr klappt mit der Vergesellschafterung. Das ganze nimmt mich leider auch schon so mit (weil Nero sich ins Esszimmer schleicht) dass ich Nachts kaum noch schlafe und ständig am hören bin ob nebenan irgendetwas los ist.

Vielleicht habt Ihr noch Ideen?
Ich würde ebenfalls wie schon vorgeschlagen wurde trennen in der Nacht vor alledingen. Die Idee mit zwei Tagen komplett getrennt find ich gut.

Wegen des Türen öffnens, als ich damals vor einigen Jahren festgestellt hatte das mein Kater türen öffnen konnte (man hatte ich angst, als die Wohnungstüre mitten in der Nacht offen stand), hab ich mir angewöhnt die Tür ab zu schließen (sprich auch die Flurtür, wenn eine neue Katze einzog).

Zum einen konnte somit keine Katze die Türen öffnen und zum anderen, konnte ich nachts nicht einfach so die Tür auf machen (im halbschlaf offen lassen) wenn ich mal aufs WC musste, da ich erstmal die Tür zum Flur aufschließen musste, dann war man auch wach xD .

Also ich würde an deiner Stelle ebenfalls das Zimmer ab schließen, dann kann weder Nero noch Louis die Türe öffnen.
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 20:33   #20
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.863
Standard

Meine Nico kann auch Türen öffnen. Ich habe dann einfach den Türgriff so angeschraubt, dass er nach oben steht. So lässt sich die Tür für eine Katze nicht mehr öffnen.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 21:30   #21
Nasashi
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Stotel
Alter: 35
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von NicoCurlySue Beitrag anzeigen
Meine Nico kann auch Türen öffnen. Ich habe dann einfach den Türgriff so angeschraubt, dass er nach oben steht. So lässt sich die Tür für eine Katze nicht mehr öffnen.
Das fiel mir auch gleich ein. Ich selbst habe nicht für jede Tür einen Schlüssel. Ich muss das vielleicht auch bald machen. Mein Legolas übt schon.

Ansonsten kann ich keinen Rat geben. Ich habe jetzt drei Vergesellschaftungen hinter mir. Zwei sind gelungen, eine ist gescheitert. Der Kater wollte keinen Artgenossen, sondern lieber der Alleinherrscher sein. Das gibt es leider auch. Ich habe auch nur junge Tierchen unter einem Jahr zusammengeführt.
Nasashi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 10:26   #22
Biene1981
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Hallo zusammen,

danke für die vielen Reaktionen. Wir haben die beiden erstmal weiter zusammen gehalten (sie lassen sich auch nicht mehr wirklich trennen, die Gittertür ist nur ein Notbehelf (Fliegengittertür die hin und her geschoben wird) und keine richtige Tür in dem Sinne, und die kann Nero ja öffnen). Nachts verkeilen wir alles richtig, so dass sie nicht unbeaufsichtigt zusammen kommen können.

Wenn die beiden zusammen sind, sieht es so aus, als ob Louis versucht herauszufinden, wie weit er gehen kann und irgendwann wehrt sich Nero dann. Baut sich auf, gurrt, macht einen Buckel und greift Louis an. Louis hat dann solche Angst dass er in die hinterste Ecke flüchtet und auch noch ne Stunde danach ziemlich verdattert ist. Oft greift Nero auch ohne Grund Louis an, so dass dieser sich dann lange im Bad versteckt.

Außerdem versucht Nero wohl die Alleinherrschaft an sich zu reißen, in dem er natürlich am liebsten auf das Kotzenklo von Louis geht und aus dem Futternapf von Louis frisst. Er legt sich auch auf alle Liegeplätze von Louis (vermutlich um dort dann seinen Duft zu verteilen).

Wir haben versucht einen Reviertausch zu machen, aber das hat Louis so belastet, dass er brechen musste als wir ihn im Wohnzimmer hatten.

Wir sind wirklich ratlos was wir noch machen sollen, auch weil uns die Zeit davon läuft. Ich werde bald einen neuen Job anfangen und dann nicht mehr tagsüber zu Hause sein. Meint Ihr es hat überhaupt noch Sinn mit den beiden? Vielleicht sind es auch einfach Einzelkater... und wir müssen das eben akzeptieren. So haben wir das Gefühl dass wir keinem der beiden etwas gute tun...

Viele Grüße

Biene
Biene1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 11:26   #23
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.782
Standard

Grüß Dich,
Habt ihr irgendwelche von den Katzen verträglichen Beruhigungsmittel schon mal ausprobiert?
Feliway Friends Stecker
Zylkene
Calmex CAT
Royal Canin Calm Trockenfutter
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 13:40   #24
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.702
Standard

Zitat:
Zitat von Biene1981 Beitrag anzeigen
Außerdem versucht Nero wohl die Alleinherrschaft an sich zu reißen, in dem er natürlich am liebsten auf das Kotzenklo von Louis geht und aus dem Futternapf von Louis frisst. Er legt sich auch auf alle Liegeplätze von Louis (vermutlich um dort dann seinen Duft zu verteilen).
Zitat:
Zitat von Biene1981 Beitrag anzeigen
Meint Ihr es hat überhaupt noch Sinn mit den beiden? Vielleicht sind es auch einfach Einzelkater... und wir müssen das eben akzeptieren. So haben wir das Gefühl dass wir keinem der beiden etwas gute tun...
Ich hatte eine ziemlich ähnliche Situation. Meine beiden Kater haben anfangs Nasenküsse getauscht, sich dann gefetzt und schließlich mehr oder weniger nebeneinander hergelebt. Auch bei mir hat der Neue alles für sich beansprucht und auch bei mir war der Alte der Angsthase. Um es kurz zu machen: auch mit allen guten Tipps sind sie nie gute Freunde geworden, dazu hat der eine Kater viel zu lange allein gelebt (bei uns waren es 8 Jahre). Sie haben sich auch in den fast 10 Jahren, die sie zusammen gewohnt haben, öfter gezankt, sie sind aber auch im selben Zimmer gelegen und sie haben ruhig nebeneinander gefressen. Der Angsthase hat den Neuen verteidigt, wenn ich ihm zB versucht hab, die Krallen zu schneiden, und der Neue hat irgendwann aufgegeben, alle Plätze zu überwachen. Sie konnten mit mir auf der Couch oder im Bett nebeneinander liegen, aber sie haben nicht gekuschelt. Als der Erste gestorben ist, war der Zweite richtig traurig.
Aber wie eine echt Freundschaft aussieht, hab ich dann erst bemerkt, als ich ihm einen neuen Freund dazu gesetzt habe....

Es kommt also darauf an, was du erwartest. Ich hab auch immer sehnsuchtsvoll die Kuschelfotos hier angesehen, das hab ich aber nicht bekommen (ich wurde aber später dafür entschädigt *g*), anderseits war die Situation um einiges besser als eine einsame Einzelkatze zu haben. Diese blöden ersten 8 Jahre konnte ich leider nicht wieder gut machen, die waren verloren, aber wir haben das Beste daraus gemacht oder es zumindest versucht.
Ich wünsche euch viel Glück, Geduld und Ausdauer
__________________
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Nu endlich is dat sowiet! | Nächstes Thema: Sonntagabend zur besten Krimizeit »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gescheitert...... babylo Eine Katze zieht ein 34 31.07.2014 10:38
Katzengras einpflanzen: Erde: gescheitert..Watte: gescheitert..wer weiß Rat?! anna-maria Ernährung Sonstiges 13 28.10.2012 19:54
Zusammenführung gescheitert ....was nun? Lilly Belle Eine Katze zieht ein 51 24.08.2011 12:13
Zusammenführen gescheitert?!?! Cati1977 Eine Katze zieht ein 7 02.06.2010 22:53
Zusammenführen gescheitert?!?! Cati1977 Die Anfänger 0 02.06.2010 21:26

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.