Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2018, 22:44
  #1
Minka_Mira
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1
Standard Hilfe bei Zusammenführung gesucht

Guten Abend,

ich bin momentan in folgender Situation.
Wir haben uns vor gut einem Monat eine kleine Mieze (Minka) geholt (15 Wochen alt), welche sich auch schnell eingelebt hatte und ziemlich fix aus sich raus kam.
Nun dachten wir, hey holen wir doch noch eine damit die beiden dann spielen können. Gesagt, getan. Nun haben wir noch Mira seit gestern (1 Woche älter wie Minka).
Ja ich weiß, es ist noch nicht lange und wir brauchen Geduld aber ich wollte mich dennoch mal erkundigen!

Nun ist es so das Minka gestern die ganze Zeit Mira angefaucht und geknurrt hat worauf hin sich Mira immer ängstlich in die Ecke verzog. Also hatte Minka klar gemacht, wer hier der Platzhirsch ist.
Seit heut Nachmittag ist es aber so das Minka zwar immernoch faucht und knurrt aber sie sich zurück zieht und Mira die Wohnung in Beschlag nimmt.
Mira hat stehts keinen Mucks gemacht, sie hat nicht einmal geknurrt und nicht ein mal gefaucht. Egal wie aggressiv Minkas Stellung ihr gegenüber war. Eher war sie eben ängstlich, hat gezittert und sich versteckt.
Ist das ganz normal und die machen eben so aus wer hier in Zukunft der Chef ist? Oder stellt das irgendwie ein Fehlverhalten dar?
Getrennte Toiletten und Fressplätze haben wir eingerichtet wobei jede auf jede Toilette geht.

Außerdem, wenn es Fressen gibt frisst Mira immer sogut wie komplett auf. Minka lässt gern was über und frisst ein wenig später weiter. Nun geht aber Mira dann irgendwann an Minkas Futter und frisst da einfach. Sollten wir die Portionen erhöhen? (Wir füttern Whiskas in Portionstüten, beim Vorbesitzer bekam Mira immer Dosenfutter und dann haben alle 4 dort wohnenden Katzen aus dem selben Napf gefressen)

Danke bereits im Vorraus, ich freu mich auf eure Antworten.
Minka_Mira ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.10.2018, 09:31
  #2
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.149
Standard

Hallo und willkommen im Forum

Schön, dass eure Mieze nicht alleine aufwachsen muss, da habt ihr wirklich alles richtig gemacht!
Wegen der Zusammenführung würde ich mir keine Sorgen machen, solche kleinen Dinger regeln das normalerweise ganz schnell, in einer Woche sollte das erledigt sein.
Versucht einfach den beiden nicht zu viel Beachtung zu schenken, sprich ihnen die ganze Zeit hinterherzugehen oder zu beobachten, was sie grade machen, das vermittelt den beiden nur das Gefühl, das etwas nicht stimmt.
Das ist sicher nicht leicht, das weiß ich , falls ihr das nicht schafft, dann geht einfach mal ein paar Stunden außer Haus.
Ganz wichtig ist, dass ihr die 2 nicht trennt, dann beginnt die Zusammenführung nämlich immer wieder von vorne.

Wegen den Toiletten, hier gilt die Faustregel, 1 mehr als man Katzen hat, also bei euch dann 3.
Bei den Toiletten bieten sich auch die SAMLA Boxen von Ikea an, einfach einen Einstieg reinschneiden und schon hat man ein perfektes Katzenklo, aus dem das Streu nicht so leicht hinausgegraben werden kann.
Katzen lieben feines Klumpstreu, z.B. Tigerino, Biokats Micro oder Premiere Excellence (Fressnapf), es gibt aber auch bei Aldi oder Lidl sehr feine Streu, einfach mal probieren, was eure beiden mögen.
Der Vorteil bei dem feinen Streu ist, dass man einfach nur nachfüllt und die Streu nie komplett entsorgen muss, das spart auf Dauer sehr viel Geld.
Ich mache das seit ich meine Mädels habe, also bissl mehr als 1 Jahr, und man riecht wirklich nichts (außer sie waren gerade groß).
Auffüllen sollte man die Klos mind. 15 cm, weil Katzen gerne ihre Hinterlassenschaften vergraben und das geht bei 5 cm Streuhöhe nicht wirklich.

Beim Futter solltet ihr wirklich wechseln, Whiskas hat für den Preis eine extrem schlechte Qualität und enthält zu allem Überfluss auch noch Zucker und Getreide.
Hier im Forum gibt es eine lange Liste mit Futtermarken, die empfehlenswert sind, da ist sicher auch etwas für euch dabei.
Ich füttere z.B. Mac's, Grau, Feringa, Real Nature, Terra Faelis, Leonardo, ...
Die Marken tausche ich auch mal aus, je nachdem was gerade im Angebot ist.
Beutelchen habe ich da übrigens nie gekauft, das ist mir auf Dauer zu teuer.
Anfangs habe ich die 800 g Dosen gekauft, mittlerweile sind wir bei 400 g angekommen (weil die Miezen nicht mehr so viel futtern).

Wichtig beim Futter ist:
> mind. 60% Fleischanteil (bestenfalls genau deklariert)
> kein Zucker
> kein Getreide

Eure beiden sind noch Kitten, deshalb dürfen sie so viel futtern, wie sie wollen, also einfach nachfüllen, wenn der Napf leer ist.
Katzen entwickeln, wenn sie immer genügend Futter bekommen, ein natürliches Sättigungsgefühl und wissen dann ganz genau, wie viel Futter sie brauchen und überfressen sich nicht.
Sie werden damit auch nicht dick, sondern halten das Gewicht, das für sie passend ist (was vor allem im Winter auch mal mehr sein kann!).
In diesem Alter legt ihr jetzt den Grundstein für das spätere Leben eurer Miezen, also füttert ihnen ruhig auch viele Marken, damit sie möglichst viele Geschmäcker und Konsistenzen kennenlernen, dann habt ihr später keine Probleme.
Katzen sind übrigens Häppchenfresser, deshalb futtern sie nicht immer alles auf einmal, sondern kommen über den Tag verteilt immer wieder zum Futterplatz um sich ein paar Stücke zu holen (in der Natur fangen sie ja auch jede Maus nach der anderen und nicht 5 Stück auf einmal).
Wenn dann immer etwas da ist, dann geht auch keine leer aus.
Bei Kitten können es wirklich riesige Mengen sein, die täglich verdrückt werden, aber das pendelt sich schnell ein.
Bei meinen waren es anfangs locker 800-1000 g am Tag, heute sind wir bei ca. 500 g täglich angekommen.
Damit sind meine Katzen als Kitten aber wirklich Wenigfresser gewesen, andere verdrücken sogar alleine diese Mengen und auch das ist völlig ok.
Sollten eure 2 dann mal kurz etwas molliger sein, dann bitte nicht das Futter reduzieren, Kitten wachsen immer erst in die Breite und dann in die Höhe/Länge, das reguliert sich alles!
Trockenfutter könnt ihr übrigens ganz weg lassen, es ist auf Dauer keine gesunde Ernährung für Katzen, auch wenn die Hersteller gerne etwas anderes behaupten. Als Leckerchen kann man es natürlich verwenden, allerdings wäre da auch Trockenfleisch die bessere Alternative.

Ganz allgemein zu Katzen kann ich dir noch die Website https://www.katzen-fieber.de/ empfehlen, da steht eigentlich alles wissenwerte drinnen.
Für mich als Katzenanfänger war die wirklich gold wert
yellowkitty ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

angst, fauchen, fressen, knurren, zusammenführung

« Vorheriges Thema: Neue zweite Katze? | Nächstes Thema: Am verzweifeln... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
*Rat gesucht zur Zusammenführung!* Maphi Eine Katze zieht ein 1 13.06.2018 14:17
Hilfe und Rat gesucht zur Zusammenführung Afriel Eine Katze zieht ein 16 12.09.2016 06:49
Dringend Hilfe bei 3er Zusammenführung gesucht! fitnlite0101 Eine Katze zieht ein 14 14.12.2014 21:24
Hilfe bei Zusammenführung gesucht Evo Eine Katze zieht ein 11 30.03.2014 23:13
Hilfe bei sehr schwieriger Zusammenführung gesucht. Natascha22 Eine Katze zieht ein 9 22.11.2011 10:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:51 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.