Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2018, 09:31   #21
herita
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 315
Standard

Zeckenzangen haben wir, aber Melly ist nicht begeistert davon... Und hat mich gestern bei der ersten schon angefaucht (die könnte ich aber entfernen) und gestern Abend, als ich die anderen entdeckt und versucht habe eine zu entfernen, gab's den nächsten Faucher... Sie ist ja erst seit Samstag wieder bei uns, also noch keine Zeit uns zu vertrauen (auch wenn sie sich streicheln lässt)

Es sind mindestens 3 Zecken, die ich gestern noch fühlen konnte. Das in nur einer Minute und noch nicht Mal die Unterseite, sondern nur an der Flanke und am Hals.

Ja, sie ist im Wohnbereich in einer "Ecke" da ist noch Luft . Die anderen Katzen kommen nicht zu ihr, daher ist sie nicht hart unter Beobachtung.
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir lernen jeden Tag dazu.

herita ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.08.2018, 21:33   #22
herita
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 315
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Wie viele hat sie denn grob geschätzt? Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass da 20,30 oder mehr dran sind und der TA das nicht gemerkt hat?
Für 1-3 Zecken würde ich nicht zum TA, sondern eine Zeckenzange oder Karte besorgen (was einem mehr liegt) und die dann entfernen.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit dem Gehege jetzt richtig verstanden habe, ihr habt jetzt im Wohnzimmer eine Art Käfig, eine Seite abgehangen, die anderen offen im Sinne von durchschaubar und die anderen Katzen dürfen außen rum laufen? Wenn das so ist, dann finde ich das sehr unglücklich, die Katze steht dann komplett auf dem Präsentierteller und kann sich aus ihrer Sicht nicht zurückziehen.
Warum habt ihr von einem eigenen Raum abgesehen? Das wäre aus meiner Sicht der bessere Weg gewesen.

Sind die anderen jetzt auch Freigänger oder Wohnungskatzen? Soll Melly nach der Eingewöhnung wieder raus oder nicht?
Wie gesagt; Entfernen ist nicht wirklich, da Melly das nicht so geil findet und ich es ebenfalls nicht, wenn sie mich beißt. (bisher war zwar "nur" fauchen, aber dabei wird es sicher nicht bleiben, wenn ich mehrere entfernen will...)

Ja, du hast das mit dem Gehege richtig verstanden - wir finden es ebenfalls sehr unglücklich. Ein separater Raum wäre aber leider ebenfalls unglücklich, da sie dann eingesperrt ist ohne dass sie uns neu kennen lernt. Denn mit den Zwillingen habe ich tagsüber leider sehr wenig Zeit mich intensiv um sie zu kümmern.
So bekommt sie den Alltag mit und kann alle Gerüche wahrnehmen. Sie ist recht entspannt in dem Gehege und lässt sich zwischendurch immer kraulen.
Mir selbst gefällt dieses Gehege absolut nicht, aber es ist "der beste" Weg unter den Möglichkeiten, die sich uns bieten.
Wir wollten sie eigentlich gestern Abend mal alleine durchs Wohn- und Esszimmer lassen (die anderen drei durften schon im Flur "Platz nehmen") und dann fielen mir eben die ganzen Zecken auf. Damit kann ich sie nicht hier rumlaufen lassen. Wenn die Mistviecher abfallen und dann an meine Babys gehen..... Das möchte ich doch sehr gerne verhindern. (Zur Info, das Esszimmer liegt 2 Stufen höher und die Kids dürfen da noch nicht frei krabbeln, damit sie nicht die Stufen runterfallen und das Gehege steht genau am anderen Ende vom Esszimmer. Wenn die Zecken also noch 1-2 Meter rumkrabbeln würden, hätten sie keinen Kontakt zu dem Krabbelbereich)

Ich suche gerade nach einem Spot-On, vermute aber, dass ich auf das des Tierarztes zurückgreifen muss (ich weiß noch nicht, welches er verschreibt). Bravecto ist ja verschreibungspflichtig, soll aber helfen.

Ich würde gerne das Zeckenthema so schnell wie möglich abhaken, damit Melly aus dem Gehege raus kann. Die Zusammenführung mit den anderen Katzen wird schon klappen, da bin ich recht zuversichtlich. Aber sie da sitzen zu sehen mit dem Hintergedanken, dass sie zwei Jahre lang draußen war macht mir Bauchschmerzen.

Sie soll später wieder in den Freigang - das ist aber natürlich ohne Bindung an unser Zuhause nicht möglich. Wer möchte seine Katze schon gerne einfach wieder rausschicken. Man möchte ja, dass sie gerne zurückkommt. Dazu muss sie ja erstmal wissen, welche Vorteile es hier bietet. Und aktuell gibt es keine.

Die anderen sind Teilzeitfreigänger. Heißt in der Praxis, dass wir die Gartentür aufmachen, wenn wir es möchten und die Katzen dann raus und rein können, wie sie wollen. Wenn ich wegfahre oder Abends (meist so 21:30 Uhr) rufe ich sie rein. Das klappt auch super (okay, bei Lani müssen meist die Leckerchen Abends ran ^^) und unsere Katzen haben sich damit arrangiert bzw. kennen es nicht anders.
Aktuell müssen sie drinnen bleiben. Das halten wir immer so bei Neuzugängen, damit keine "Flucht" nach draußen die Zusammenführung umgeht.

Alternativ müsste ich es nochmal versuchen mit der Zeckenzange, aber ich hab auch ehrlich gesagt Angst davor, dass sie beißt =/ Ich muss das alleine machen und kann sie ja dabei auch nicht aus dem Gehege rausholen. Desweiteren hab ich auch Angst, dass sie dann ihre Zutraulichkeit verweigert.

Aaaach doofe Zecken man....
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir lernen jeden Tag dazu.

herita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 18:55   #23
Julelilli
Erfahrener Benutzer
 
Julelilli
 
Registriert seit: 2012
Ort: Südniedersachsen
Alter: 61
Beiträge: 147
Standard

Ich benutze nie eine Zeckenzange, da meine Katzen diese nicht tolerieren. Am besten und schnellsten geht es mit Daumen und Zeigefinger. So kann man sie super schnell herausziehen, bevor die Katzen merken, dass etwas passiert.
__________________
Liebe Grüße von Claudia mit Lilli und Pia
Julchen bleibt für immer in unseren Herzen
Julelilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2018, 21:11   #24
herita
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 315
Standard

Also bisher läuft die Zusammenführung ganz gut.

Wir haben Melly erst alleine den Wohnbereich erkunden lassen und zuerst Kasi dazu geholt.
Alles soweit ruhig, bis auf einen Zugang von Kasi auf Melly, bei dem sie ihn weggefaucht hat.
Danach gingen sie "wortlos" aneinander vorbei.

Dann durften die anderen beiden Mädels dazu.

Kurze Begegnung an den Futternäpfen und Melly faucht. Die Mädels flüchten.

Wir haben noch einen weiteren Napf am anderen Ende des Raumes aufgestellt, damit hier niemand hungern muss, weil Melly das Futter "blockiert".

Wir sind nun also gespannt.

Melly läuft schon wieder rum, als wäre sie nie weggewesen. Und natürlich sucht sie auch direkt den Weg nach draußen (den sie aber erstmal nicht finden wird)

LG
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir lernen jeden Tag dazu.

herita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2018, 21:47   #25
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 781
Standard

Du machst mir ein wenig einen gestressten Eindruck, sowas merkt eine Katze. Meine hat ständig Zecken und wenn die sich erstmal in einer Katze verbissen haben, fallen die erst ab wenn sie voll gesaugt sind und dann suchen die sich auch nicht das nächste Opfer. Man muss nur aufpassen dass man nicht drauf steht, wenn sie irgendwo liegen.

Schlimmer ist es wenn die Katze direkt von draußen reinkommt und die Zecken die sich noch nicht festgebissen haben, fallen runter...
Haben deine Katzen alle Freigang, wie gehts du da mit den Zecken um?
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.08.2018, 16:39   #26
herita
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 315
Standard

Der Schlafmangel lässt mich auf jeden Fall nicht mehr ganz so entspannt sein wie sonst

Das Zeckenthema ist erledigt. Wir hatten ihr Dienstagabend Bravecto in den Nacken gemacht. Zum Glück keinerlei unerwünschte Reaktionen. Heute beim wegräumen des Geheges habe ich eine tote Zecke gefunden.
Ich habe wohl ein wenig überreagiert, weil alles gerade gleichzeitig kam (Kinder, Katze, Umbau etc)

Aber jetzt ist alles wieder gut.

Ich passe noch gut auf, ob noch weitere Zecken Abfällen. Eine "Zecke" war nur eine verkrustete Stelle ...

Bei meinem Kater merke ich Zecken sofort, weil ich den auch von unten bis oben abknuddeln kann. Er bringt aber seit 2 Jahren keine heim.
Und die beiden Mädels hatten bisher wohl auch noch keine.
Einzelne Zecken würde ich auch wieder mit der Zeckenzange entfernen. Nur sind unsere Katzen, bis auf den Kater, keine Schmusetiger, sondern bevorzugen meist kätzische Gesellschaft.
Cookie ist nur Teilzeitschmuserin

Also ja, ein bisschen Gefauche und das war's bisher.
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir lernen jeden Tag dazu.

herita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 13:23   #27
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 781
Standard

Ja die Zeit der Zecken hat sich eh bald erledigt.

Hast du eine Ahnung warum deine Katze plötzlich nicht mehr kam, war sie zu der Zeit schon länger bei dir?
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 16:34   #28
herita
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 315
Standard

Das wissen wir leider nicht.

Sie war erst ein halbes Jahr bei uns, so wie unser Kater auch.
Wir vermuten, dass sie eventuell etwas hintergejagt ist und dann über den Fluss rüber und dann vielleicht den Weg nicht mehr zurück gefunden hat... Obwohl Katzen ja einen sehr guten Orientierungssinn haben.

Oder sie wollte nicht wieder zurück. Das werden wir in ein paar Wochen oder nächstes Jahr merken. Je nachdem, wann wir die Katzen wieder rauslassen.
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir lernen jeden Tag dazu.

herita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 13:56   #29
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 781
Standard

Durfte sie immer raus wenn sie wollte oder hast du das entschieden? Bei durchlesen mancher Themen, hab ich so das Gefühl dass Katzen fremdgehn oder wegbleiben, wenn sie nicht rausdürfen, wenn es ihnen passt.

Katzen sind ja auch nicht dumm.

Geändert von Goldeneye (26.08.2018 um 14:05 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2018, 19:01   #30
herita
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 315
Standard

Das entscheiden aktuell noch wir.
Daher Teilzeitfreigänger.


Das denen das nicht immer passt, wissen wir natürlich, aber es gab keine gescheite Alternative bisher.
Die Katzenklappe liegt seit zwei Jahren hier (Melly ist sogar noch eingespeichert ), aber wir haben uns nicht getraut "Mal eben" die Seiteneingangstüre zu zerschneiden...
Wir bekommen in ca. Zwei Monaten jedoch eine neue, in die direkt die Klappe vom Handwerker eingebaut wird. Dann dürfen sie (innerhalb der festgelegten Zeiten ) rein und raus. Rein natürlich immer.

Schauen wir Mal, wie das dann so klappt. Ich denke dieses Jahr war es das mit Freigang. Melly braucht einige Zeit um sich an uns zu binden (wenn es klappt) und dann ist schon Winter.

Und hoffentlich gefällt es ihr nun hier. Falls nicht, müssen wir das so hinnehmen... Schweren Herzens!
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Wir lernen jeden Tag dazu.

herita ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Rückkehr der Viererbande RedRat Eine Katze zieht ein 0 13.07.2015 13:07
Rückkehr nach 4 Monaten - Probleme bei Zusammenführung Juti Freigänger 12 10.11.2014 18:44
Seit Rückkehr unausstehlich Kassandra24 Verhalten und Erziehung 0 18.07.2014 10:42
wie lange Dauert die Rückkehr oOBambieOo Vermisst 1 30.10.2013 08:23

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:42 Uhr.