Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2018, 13:49   #1
Krähenfeder
Benutzer
 
Krähenfeder
 
Registriert seit: 2012
Ort: Tirol/Österreich
Alter: 30
Beiträge: 86
Standard Aus 1 wird 3 - nicht ohne "Problemchen" - bitte um Rat

Hallo,
ich hab mich schon im Forum etwas durchgewühlt was Zusammenführungen betrifft, allerdings gab es bei uns schon einige unerwartete Schwierigkeiten.

Der Alteingesessene:

Wir haben einen etwa 12-14jährigen kastrierten Kater, Hannibal. Seinen Kumpel mussten wir vor ein paar Monaten einschläfern lassen.
Er ist ziemlich ruhig, behäbig, und seit er allein ist sehr sehr anhänglich, verschmust. Er sucht sehr den Körperkontakt, den er mit dem verstorbenen Kater eigentlich eher gemieden hat.

Die Neuen:

Nach einigem Suchen haben wir einen privaten Notfall gefunden. Einige Katzen zum abgeben, darunter 2 "Siam" - Mutter und Tochter - 8-10 Jahre alt. Sie seien mehrere Katzen gewohnt, kennen Hunde, und hängen sehr aneinander.
Das passte gut, fand ich, denn dann hätten die beiden einander, und Hanni kann mitmachen oder nicht, wie er will. Und Siamesen sind eine meiner beiden Traumrassen, also hat das wohl auch mitgespielt
Mit dem Besitzer hab ich ausgemacht, dass er die beiden seiner Tierärztin vorstellt und mir ein Gesundheitsattest mitgibt. Gesagt getan, beide gesund, alles super.

Die mitgebrachten Problemchen:
Die beiden Siamesen, Rosi und Sissy, wurden mir gebracht, und ich hab sie ins Schlafzimmer gepackt, wo sie momentan wohnen sollen. Am selben Tag fiel mir auf, dass die Ältere nach Eiter aus dem Maul stinkt, und ziemlich Zahnstein hat. Auf jeden Fall, hat es nicht nach normalen Zahnstein im Alter ausgesehen, sondern schlimmer. Also die behandelnde Tierärztin angerufen, die meinte ihr wäre nichts aufgefallen.
Am nächsten Tag also zu meiner Tierärztin, da mir der Eitergeruch doch komisch vorkam. Die TA meinte, hätte ich länger gewartet, hätte es zu spät für die Siam sein können...Die Ältere Mietz, Rosi, wurde sofort behandelt, Zähne gezogen, halbverfaulte Mundhöhle saniert. Extremer Zahnstein, abgebrochene Zähne, zersplitterte Wurzel die sich bis zur Nase hoch entzündet hat.
Heute hat sie den letzten Tag AB bekommen, die Nachkontrolle sah super aus. Davon abgesehen, dass sie sich einige Krallen abgebrochen hat beim Randalieren in der Transportbox. Sie kriegt regelrecht Panik dadrin :/
Die andere, Sissy, wird demnächst zahnsaniert, bei der ist der Zahnstein "nur" halb so schlimm.

Die Zusammenführung:

erwies sich deswegen schwieriger als gedacht. Zumindest für meine Nerven. Bin nur froh, dass ich momentan arbeitssuchend bin, sodass ich ausreichend Zeit für die Katzen und das Drumherum habe.
Nach ca 1 Woche hab ich ne provisorische Gittertür angebracht, das Fenstergitter von der Küche einfach an das Türband/Scharnierding festgebunden und den Wäschekorb dagegengestellt. Tür haben wir leider keine passende gefunden, da wir anscheinend doofe Altbaumaße haben.

Hanni hat sich anfangs aufgeplüscht, das hat sich aber gegeben. Mittlerweile gibt es Futter in der Nähe der Gittertür, sodass sie Sichtkontakt haben. Hanni ist das egal, die kleine Sissy faucht und knurrt ihn jedoch an, die ältere Rosi hat ihn grad heut durchs Gitter beschnuppert, dann aber auch angefaucht. Ansonst ist Sissy sehr verschmust, die kann gar nicht stillsitzen, geschweige denn liegen, köpfelt dauernd von einer Hand zur anderen Rosi ist noch scheuer, was nicht verwunderlich ist, lässt sich aber ab und an streicheln. Allerdings wedelt sie dabei ab und an mit dem Schwanz, was mich etwas irritiert, sie scheint aber keine Schmerzen am Rücken zu haben.
Hanni ist eigentlich immer dort, wo mein Freund oder ich sind. Momentan meidet er aber lieber die Umgebung der Gittertür.

Meine Fragen:
- wenn eine Katze durchs Gitter faucht, soll ich sie fauchen lassen, oder dazwischen gehen, ablenken?
- gibt es noch was, was ich beachten sollte?

Danke schonmal fürs Durchlesen

Geändert von Krähenfeder (16.07.2018 um 21:47 Uhr)
Krähenfeder ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.07.2018, 23:23   #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.786
Standard

Ist ein bisschen schwierig für mich, ich bin auch nicht der Zusammenführung Experte.
Wenn eine Katze faucht würde ich sie fauchen lassen, die normalerweise heißt es, sie hat Angst, und sie will nicht dass man ihre Individualdistanz unterschreitet. Also solltest du das auch nicht machen. Da es heißt auch, dass Katzen nicht doof sind, dass sie genau weiß dass ihr der Kater so nichts tun kann
Wenn die ältere so Riesen Probleme im Mund hat und schon wieder ganz entspannt ist, vielleicht steckt die jüngere das nicht so gut weg und kann es noch nicht ein ordnen. Ich würde einfach zu warten und mit den üblichen Methoden wie Zylkene und Feliway arbeiten
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2018, 18:45   #3
Krähenfeder
Benutzer
 
Krähenfeder
 
Registriert seit: 2012
Ort: Tirol/Österreich
Alter: 30
Beiträge: 86
Standard

Feliway ist bestellt und sollte am Dienstag ankommen ^^
Krähenfeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2018, 21:58   #4
Krähenfeder
Benutzer
 
Krähenfeder
 
Registriert seit: 2012
Ort: Tirol/Österreich
Alter: 30
Beiträge: 86
Standard

Hanni heult abends/nachts öfter als sonst rum, normalerweise macht er das immer bei dem Rundgang vorm Schlafengehen. Er kratzt nachts auch an der Gittertür rum. Vermutlich weil wir dahinter sind im Bett ohne ihn :/
Die Mädels fauchen immer noch, wenn er zu nah ist und sie ihn sehen.
Allerdings starrt er sie auch an, ohne blinzeln. Leider hat er das mit dem Blinzeln nie wirklich kapiert. Seit wir ihn haben, hab ich ihn das nie tun sehen, beim Kontakt mit dem andren Kater/mit uns...
O.O
Krähenfeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 13:01   #5
Krähenfeder
Benutzer
 
Krähenfeder
 
Registriert seit: 2012
Ort: Tirol/Österreich
Alter: 30
Beiträge: 86
Standard brauche Rat bitte...

Die jüngere beobachtet Hanni mittlerweile ruhig und interessiert.
Rosi hingegen faucht ihn immer noch an. Wenns Leckerchen an der Gittertür gibt, faucht sie, ich bin mir da nicht sicher, wie ich mich verhalten soll. Ihr ein Leckerli geben, würd das fauchen ja belohnen. Könnte mir jemand helfen?
Krähenfeder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehrere kleiner "Problemchen" - 15 Wochen alte Kater Alwaysloveyou Verhalten und Erziehung 6 31.08.2017 11:30
"Ältere" Katze wird von "Jüngerer" gebissen... freshchica Verhalten und Erziehung 4 06.08.2013 14:08
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 10:46
Meine Katzen und ihre "Problemchen" Silja Katzen Sonstiges 1 04.02.2012 20:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:11 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.