Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2018, 15:29   #21
Fida
Erfahrener Benutzer
 
Fida
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 176
Standard

Lass doch das Gitter ganz auf.
Wenn das nicht klappen würde, wäre schon von einer Seite ein Angriff erfolgt.

Ich würde mir da keine Sorgen machen, die beiden schaffen das schon.
Fida ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.02.2018, 23:05   #22
Silberfund
Erfahrener Benutzer
 
Silberfund
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 145
Standard

Meinst Du? Pascha hat jetzt schon 2x Dannys Versteck infiltriert. Man hört ein knurren, dann kam er wieder raus. Okay, sie haben sich nicht gekloppt, aber ich möchte nicht, dass Danny sich bedrängt fühlt.
Andererseits hüpft er scheinbar im Büro auf dem Schreibtisch herum und wirft irgendwelche Papiere herunter, also das Misstrauen seiner Umgebung gegenüber scheint zu schmelzen.

Was denken die anderen? Wenn bisher noch nicht die Fetzen geflogen sind, sind wir dann über den Berg?
Feliway steck jetzt übrigens.
Silberfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 02:13   #23
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.443
Standard

Ihr seid noch nicht über den Berg, das seid ihr wenn sie durch die Gittertüre kuscheln.

Sei nicht zu schnell, sonst geht es in die Hose.
__________________
Ela und Glücksschmied

als Wohnungsgeber für
Wurschd, Chouchou, Sheila, Carla
den Clowns Naseweis und Harlekin,
Schachtelteufeline Tamara
sowie Vermisster Balu,

Weltreisende Frau KATZ ist ausgezogen dafür glücklich
____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 06:17   #24
Silberfund
Erfahrener Benutzer
 
Silberfund
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 145
Standard

Problem ist, ob Schroedingers Katze kuschelt. XD
Da Danny so Angst vor Menschen hat, werde ich nie sehen, ob die beiden Kontakt haben.
Da brauch ich echt ne Wildkamera.
Silberfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 06:44   #25
Knilch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 398
Standard

Ich würde auch langsam machen. Lieber drei Wochen länger in die zusammenführung investiert als Danny zurückbringen müssen weil beide schlechte Erfahrungen miteinander gemacht haben.
Knilch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 17:51   #26
Silberfund
Erfahrener Benutzer
 
Silberfund
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 145
Standard

Mensch, das ist doch doof. -.-

Noch immer bewegt sich Danny scheinbar so wenig wie möglich aus seiner Kommode hervor.
Mein Versuch, ihn mit dem Federstab aus der Reserve zu locken hat womöglich nur das Gegenteil erreicht.
Er knurrt und faucht nicht, legt auch nicht die Ohren an oder macht sich klein (von dem bisschen zu urteilen, was man sieht) ... er bleibt einfach hinter der Kommode.
Gefressen wird sehr sparsam.

Ich habe es gestern Nacht mal so gemacht, das Gitter raus zu nehmen und ihm Zugang zum nächsten Raum zu geben, während Pascha und ich hinter der nächsten Tür schlafen. So kann Danny ganz in Ruhe den nächsten Raum erkunden. Ob er das auch tut, weiß ich natürlich nicht.

Dass die beiden Kater hier allein sind ist schwer zu ertragen. Pascha ist unruhig und Danny ist sicher auch nicht glücklich.
Oder das Gitter einfach weg lassen? Pascha lässt sich von nem Fauchen durchaus beeindrucken und geht der Konfrontation dann aus dem Weg. Oder ist das dann schon wieder zu viel Druck, wenn er mal ins Versteck linst? So komplett reizarm kann doch auch nicht gut sein...?
Silberfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 17:56   #27
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 5.280
Standard

Ich schick dir noch mal ne Tüte Geduld!

Immer mit der Ruhe. Lasst euch noch Zeit.
__________________
Wichtig PS für gebehindertes Katz: https://www.katzen-forum.net/pfleges...rte-mietz.html

Über uns: https://www.katzen-forum.net/katzeng...es-hauses.html

"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 16:00   #28
Fida
Erfahrener Benutzer
 
Fida
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 176
Standard

Sabine Schroll ist der Meinung, dass man den Neuzugang sofort frei laufen lassen soll und so tun, als wäre alles wie immer.

Die Katzen werden sich schon zusammenraufen.

Nur wenn die Katzen sehr territorial sind und sofort aufeinander losgehen, dann wird das nix. Dann kann man die neue Katze gleich wieder eintüten und zurückbringen.

Ich denke, diese Methode erspart einem eine ganz Menge.
Man weiß gleich woran man ist und schließt nicht erst bei einer langsamen Vergesellschaftung den Neuzugang ins Herz.

Wenn Katzen schon mit anderen Katzen zusammengelebt haben, sehe ich keinen Grund, warum das mit der Zeit nicht werden sollte.

Verstörte Katzen sind eine andere Hausnummer, die brauchen erst einmal Zeit für sich und Zeit fürs Ankommen. Aber denen tun meist nach einiger Zeit Katzenkontakte sehr gut.
Fida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 20:20   #29
Silberfund
Erfahrener Benutzer
 
Silberfund
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 145
Standard

Oh, das ist ja spannend. Das erste Mal, dass ich etwas konträr zu der Methode des unbedingten Trennens lese. Hast Du Erfahrungen damit gemacht, Fida?
Es gab nicht zufällig hier schonmal ne Umfrage, Wer seine Katzen wie und mit welchem Erfolg zusammengeführt hat, oder?

Im Büro ist es weiterhin stets still.
Immer, wenn Danny gut gefressen hat, stelle ich seinen Napf etwas näher Richtung Tür. Pascha frisst morgens nun auch an der Tür.
Aber da Danny in der Kommode ist, bekommt er davon wohl nichts mit.
Silberfund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 21:43   #30
bootsmann67
Benutzer
 
bootsmann67
 
Registriert seit: 2017
Ort: Oberhausen, NRW
Alter: 51
Beiträge: 80
Standard

Guten Abend!

Zitat:
Zitat von Silberfund Beitrag anzeigen
Oh, das ist ja spannend. Das erste Mal, dass ich etwas konträr zu der Methode des unbedingten Trennens lese. Hast Du Erfahrungen damit gemacht, Fida?
[...] Wer seine Katzen wie und mit welchem Erfolg zusammengeführt hat, oder?
ich persoenlich finde, das jeder aus seinem Bauchgefuehl heraus entscheiden sollte. Denn letztendlich weiss man "vor Ort" GENAUER was passiert, wie es sich entwickelt, wie die STIMMUNG ist.
Hier im Forum koennen alle nur (be)raten und aus EIGENER Erfahrung berichten...

WIR haben hier auch (blauaeugig?) auch die "Holzhammer-Methode" angewand:
Luna und Maja waren ca. 12 Jahre als Mia dazu kam. eine Nachbarin hat sie fuer das Tierheim mit der Flasche gross gezogen. mit 3 Monaten bat sie uns sie vielleicht bei uns aufzunehmen, damit sie nicht ins Tierheim muss.
wir haben es einmal kurz angetestet. Mia kam rueber - im Kennel. Luna und Maja waren angepisst :-) Mia raus gelasen - Luna und Maja haben sich verzogen...

Mia hat gejammert (ihre Geschister vermisst, ungewohnte Umgebung), hat sich versteckt. Luna und Maja haben aus sicherer Entfernung geglotzt.
aber es gab kein STREIT und es ist zu keinen Kaempfen gekommen.

wir haben Mia dann nach 2 Stunden wieder zur Nachbarin gebracht, beraten und sie am naechsten Tag genommen.
Mia durfte sofort in der Wohnung frei laufen. Wir haben beobachtet....
Luna war voll eingeschnappt und hat nur noch im Schlafzimmer gelebt. nur zum fressen und zum Kloechen ist sie aufgestanden. Maja war neugierig und ist Mia gefolgt. in 5Mrt Abstand.

das haben wir am Wochenende gemacht und PERMANENT beobachtet. aber es gab keine Kaempfe, es floss kein Blut.

dann haben wir gesagt: "es klappt und da muessen die durch!". wie gesagt: vielleicht Blauaeugig....

aber es hat geklappt. Luna kam nach 1 Woche aus dem Schlafzimmer und sei "verteidigte" nachher sogar Mia, als sie versuchte eine Raben zu erlegen :-) Mia war total angepisst, das Luna den Raben verscheuchte, an den SIE sich angeschlichen hatte :-) Freigaenger halt...

mein Rat: lass offen (NUR wenn DU dabei bist) und schau wie sie sich verhalten. ist nur ein Knistern in der Luft... alles guuuut! ist Zoff, dann trenne sie lieber.

ja, den Pessimisten gebe ich recht: man kann dadurch VIEL versauen!
aber es kann auch klappen...

einfach ausprobieren und frueh genug einschreiten und DANN die RICHTIGE Entscheidung treffen...

Olaf - der jetzt hofft nicht zu sehr geflamed zu werden...
bootsmann67 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung:
zooplus.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angsthase Bonny312 Wohnungskatzen 4 22.08.2015 22:10
Angsthase !!!! curley Die Anfänger 14 03.01.2010 18:04
Ha, ha, ha - dieser Angsthase Barbarossa Katzen Sonstiges 10 06.01.2007 14:31

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.