Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2017, 07:52
  #1
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Frage Mika und Tammy sind eingezogen! - Erste Fragen...

Huhu,

einige haben bestimmt schon in meinem Hibbelthread gelesen (4 ganze Wochen noch...). Nun muss aber ein neuer her, da die Überschrift "4 ganze Wochen noch" nicht mehr passt ^^ Gestern sind meine Lieblinge eingezogen Für die, die es nicht gelesen haben: die Beiden sind Bruder und Schwester, 3 Monate alt.

Ich bin so begeistert von meinen Beiden
Eigentlich hatte ich mich darauf eingestellt, dass ich erst mal gar nicht so viel davon merke, dass ich nun Katzen im Haus habe, da ich davon ausgegangen bin, dass die Beiden erst mal in ihrer Box bleiben. Das absolute Gegenteil war der Fall Mika konnte es kaum erwarten, dass ich die Box aufmache und drückte schon gegen die Tür. Tammy war ein kleines bisschen zurück haltender, ist aber auch sehr schnell raus gekommen. Dann haben beide sich ausgiebig umgeschaut, wobei Tammy immer wieder mal in die Box verschwunden ist zwischendurch oder sich hinter den DVDs im Regal versteckt hat ^^ Nach einer Weile haben sie sich unter unser Bett verkrümelt. Da wir ein bisschen Sorge hatten, dass sie dahin pinkeln (es liegt eine Matratze unterm Bett) haben wir sie wider besseren Wissens einmal aus ihrem Versteck geholt... Ich war da extrem skeptisch und wollte sie da lassen, aber mein Freund hat sich letztlich durchgesetzt... Wir haben sie dann in die Nähe einer Höhle gesetzt die wir extra so platziert haben, dass sie sich gut darin verstecken können. Die Höhle hat sie aber gar nicht so interessiert, sondern sie haben sich direkt wieder auf Erkundungstour begeben ^^ Anschließend haben sie gefressen, allerdings nicht viel.
Dann haben wir die Spielangeln ausgepackt und die Beiden waren direkt begeistert
Dann haben sie das Katzenbett welches ich liebevoll ausgesucht und auf der Fensterbank platziert habe verschmäht und es sich stattdessen auf einem Stuhl gemeinsam bequem gemacht ^^ So richtig schlafen konnten sie aber wohl doch nicht und nach ner guten Stunde dösen sind sie dann auch wieder aktiv geworden und haben weiter getobt, sich dann aber doch schnell wieder hingelegt.
Wir haben es dann mal vorsichtig versucht die Beiden zu bekuscheln. Und siehe da: Mika hat die Schnurrmaschine angeworfen und Tammy war auch ganz entspannt (ich weiß, dass Katzen auch zur eigenen Beruhigung schnurren aber wir haben Mika ja nicht bedrängt, ich denke er wäre abgehauen wenn es noch zu viel gewesen wäre) Nachts waren sie relativ ruhig, nur Tammy ist einmal weinend durch die Wohnung gelaufen. Es wirkte als würde sie (ihre Mama) suchen... Die arme Maus Mika ist dann von ihrem Miauen wach geworden und dann war auch wieder gut für Tammy.
Heute Morgen war der Napf fast leer (ca. 200g), heute morgen waren sie bisher nur recht spärlich dran. Aber ich habe ein bisschen Wasser drüber gegeben, also kann ich es ja wohl ein bisschen stehen lassen.
Heute Morgen wirkten die Beiden generell etwas unschlüssig... Sind immer wieder rauf und runter von ihrem Thron, haben sich geputzt und sofort wieder aufgehört, kurz gespielt und es dann doch sein lassen... Ich hab dann nochmal die Angel ausgepackt. Mika kam direkt angelaufen und hat geschnurrt wärend ich die Angel entüttelt habe ^^ Tammy kam dann auch gleich an und ich konnte den Beiden offensichtlich die Morgenmüdigkeit austreiben ^^ Haben danach noch fleißig gespielt und nun wird wieder gedöst.
Eine gute Gelegenheit mir bei einem Kaffee Gedanken über ein paar Fragen zu machen...

1. Mika ist recht viel am kratzen. Bisher zum Glück nur an Stellen an denen er ran darf ^^ Heißt das, das er bereits sein Revier markiert?

2. Mika versucht das Fressen zu verscharren. Was hat das zu bedeuten? Möchte er für später bunkern?

3. Ich habe hier jetzt ein Katzenklo mit Haube aber ohne Schwingtür stehen. Beide benutzen es auch fleißig. Sie finden es aber offenbar höchst spannend wenn der jeweils andere drauf ist und glotzen dann ^^ Sie gucken zwar aus der Ferne, könnte die Mieze die ihr Geschäft erledigen möchte sich aber davon gestört fühlen?

4. Dürfen Katzen diese Katzenminze auch fressen? Ich hab ein Tütchen davon und wollte mal versuchen das ein bisschen auf dem Katzenbettchen zu verteilen.

5. Tammy hat gerade wieder angefangen zu Miauen als Mika rumdöste. Ist es ihr vlt zu ruhig? Könnte Radio oder Fernsehen als Hintergrundkulisse helfen? ^^

6. Ich habe leider etwas zu spät mit der Anzucht von dem Katzengras angefangen. Wird wohl noch so 3-4 Tage dauern bis ich ihnen das vorsetzen kann. Und raus dürfen sie natürlich noch nicht. Ist ne Woche ohne Katzengras ok oder soll ich nachher lieber fettiges kaufen?

Ach, es ist gerade so spannend mit meinem Knuffis

Geändert von cathrin1989 (12.05.2017 um 08:17 Uhr) Grund: Hatte mich verschrieben
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.05.2017, 08:02
  #2
zicklein
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Odenwald
Beiträge: 310
Standard

Sorry wenn es doof klingt sind die wirklich erst 3 Wochen alt?
__________________
Sina mit Mäuschen ( Knurrprinzessin) und Sunita (Madam Fauchi )

Sternchen Mati für immer im Herzen. Wir vermissen dich.
zicklein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:16
  #3
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

Nein!!! Ich habe mich verschrieben. Sie sind 3 MONATE alt Sorry für den Schrecken ^^ Ich schau mal ob ich das noch ändern kann...
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:18
  #4
PanjaKoshka
Forenprofi
 
PanjaKoshka
 
Registriert seit: 2014
Ort: Nähe Olten CH
Alter: 35
Beiträge: 1.318
Standard

Zitat:
Zitat von zicklein Beitrag anzeigen
Sorry wenn es doof klingt sind die wirklich erst 3 Wochen alt?
Ich denke mal, allein von der Beschreibung her, sind die Kleinen 3 Monate...
__________________

Koshka & Panja *26.5.2013 mit
Neuzugang Saya *Mai 2015
Sternchen Bianca 14.6.1996-21.12.2015
Patenkatze Mamusch *2011 (Benutzerbild)

mit Dosi Sabine


PanjaKoshka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:18
  #5
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

So, ist geändert ^^ 3 Wochen oder 3 Monate sind ja schon ein Unterschied ^^
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:27
  #6
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

Hmm... Ich wollte gerade ein Foto der Beiden hochladen aber will irgendwie nicht... Bin aber auch über mein Smartphone drin.
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:31
  #7
Paddie
Erfahrener Benutzer
 
Paddie
 
Registriert seit: 2016
Ort: Hangover
Beiträge: 976
Standard

Hallo Cathrin,

ich antworte mal direkt auf Deine Fragen:

Zitat:
1. Mika ist recht viel am kratzen. Bisher zum Glück nur an Stellen an denen er ran darf ^^ Heißt das, das er bereits sein Revier markiert?
Ja, durch reiben oder kratzen an Gegenständen wird der eigene Duft übertragen, das ist ganz normal und auch ein Zeichen das sie sich wohl fühlen

Zitat:
2. Mika versucht das Fressen zu verscharren. Was hat das zu bedeuten? Möchte er für später bunkern?
Essen zuscharren kann zwei Dinge bedeuten, zum einen um es vor Fressfeinden zu verstecken und später zu essen(Katzen sind ja Jäger und Beutetiere) oder weil es nicht schmeckt

Zitat:
3. Ich habe hier jetzt ein Katzenklo mit Haube aber ohne Schwingtür stehen. Beide benutzen es auch fleißig. Sie finden es aber offenbar höchst spannend wenn der jeweils andere drauf ist und glotzen dann ^^ Sie gucken zwar aus der Ferne, könnte die Mieze die ihr Geschäft erledigen möchte sich aber davon gestört fühlen?
Solange niemand auf dem Klo angefallen wird ist das alles total normal.
Ich würde aber auf ein offenes Klo wechseln und davon am besten zwei aufstellen, damit sie ausweichen oder zur Not zu allen Seiten flüchten können. Katzen ist es total egal ob sie dabei beobachtet werden, Schamgefühl wie bei uns gibts da nicht.

Zitat:
4. Dürfen Katzen diese Katzenminze auch fressen? Ich hab ein Tütchen davon und wollte mal versuchen das ein bisschen auf dem Katzenbettchen zu verteilen.
Hier bin ich überfragt, ich denke wenn es nicht so viel ist würde ich mir keine Gedanken machen

Zitat:
5. Tammy hat gerade wieder angefangen zu Miauen als Mika rumdöste. Ist es ihr vlt zu ruhig? Könnte Radio oder Fernsehen als Hintergrundkulisse helfen? ^^
zu ruhig sicher nicht, vielleicht alles noch zu ungewohnt und neu.
Das würde ich nicht überbewerten

Zitat:
6. Ich habe leider etwas zu spät mit der Anzucht von dem Katzengras angefangen. Wird wohl noch so 3-4 Tage dauern bis ich ihnen das vorsetzen kann. Und raus dürfen sie natürlich noch nicht. Ist ne Woche ohne Katzengras ok oder soll ich nachher lieber fettiges kaufen?
Es sind auch 4 Wochen ohne Katzengras ok
__________________
Dosi - männlich | Flauschis - weiblich
ZuSaFü von Asta und Lucia
mein Youtube Kanal - How to Cat
Paddie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 08:32
  #8
BeateK
Erfahrener Benutzer
 
BeateK
 
Registriert seit: 2017
Ort: Ronnenberg
Beiträge: 358
Standard

Hallo,

schön, dass die beiden endlich da sind. Habe auch mitgehibbelt

Schalte ruhig mal dein Gedankenkarussell aus und lass sie in Ruhe ankommen. Mit drei Monaten sollten sie genug von ihrer Mama gelernt haben und für mich liest sich das auch so, was ihr Verhalten angeht.

Das Kratzen als Reviermarkierung gehört genauso dazu wie die Tatsache, dass man manchmal die tollsten Schlaf- und Spielmöglichkeiten anschafft (denkt Mensch zumindest) und die Miezen diese dann völlig ignorieren, weil z.b. ein blöder Schnürsenkel viiiiiiel interessanter ist

Katzengras ist nicht lebensnotwendig, du kannst warten bis das gesähte zur Verfügung steht.

Eine Frage noch: hast du nur ein Klo aufgestellt? Es sollten mindestens zwei, eher drei an unterschiedlichen Orten sein.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein, außer dir ganz viel Freude mit den beiden zu wünschen
BeateK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:03
  #9
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

Danke für eure Antworten

Das das Futter nicht schmeckt, glaube ich weniger. Ich habe ihnen erstmal das gewohnte gegeben (Topic). Allerdings habe ich ein bisschen Wasser drüber gegeben. Vlt ist das erst noch ungewohnt. Da fällt mir ein, dass Mika gestern auch versucht hat das Wasser zu verscharren

Wegen dem Katzengras warte ich dann in Ruhe bis es soweit ist ^^

Ja, zur Zeit steht nur ein Katzenklo. Hatte gestern nur eins aufgestellt in der irrigen Annahme, dass sie sich die erste Zeit eher im "Katzenzimmer" aufhalten ^^ Mittlerweile habe ich alles ins Wohnzimmer rüber gebracht, da sie offenbar lieber hier sind Ein zweites Katzenklo wird heute aber nachgerüstet.

Eine Frage ist mir noch eingefallen: die Beiden benutzen beim Spielen noch recht intensiv ihre Krallen und bleiben auch mal hängen. Das haben sie also wohl nicht (anschließend) von der Katzenmutter gelernt. Die ersten Tage passe ich auf, dass sie beim Spielen nicht auf mir rum turnen. Später würde ich dann, wenn sie Krallen benutzen, Nein sagen und gehen, oder?

Wie viel Zeit sollte ich den Kleinen lassen bis ich anfange das Futter umzustellen? Zur Zeit haben sie auch noch Trockenfutter stehen, das soll dann aber auf Dauer weg. Aber zum Glück scheint Ihnen Nassfutter sowieso lieber zu sein
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 12.05.2017, 09:25
  #10
BeateK
Erfahrener Benutzer
 
BeateK
 
Registriert seit: 2017
Ort: Ronnenberg
Beiträge: 358
Standard

Wenn sie eh lieber Nassfutter fressen würde ich hochwertiges Trockenfutter ggf nur als Leckerli geben, ansonsten nicht. Ich selbst habe mit Nala einen absoluten Trockenfutter Junkie (leider). Versuche seit drei Jahren erfolglos, sie von NF zu überzeugen
BeateK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:34
  #11
Winged Hussars
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Lemgo
Beiträge: 377
Standard

Wenn sie das Trockenfutter eh schon nicht so mögen, würde ich davon schonmal täglich etwas weniger anbieten, bis es ganz weg ist und nur noch als Leckerli dient.

Mit der Umstellung auf anderes Nassfutter würde ich warten bis sie sich gut eingelebt haben und anständig fressen. Also Mindestens 2-3 Wochen.

Mit den Schlafplätzen: Warte einfach ab. Bei mir braucht es immer ein paar Tage bis Wochen bis neu angeschaffte Sachen plötzlich doch Interessant werden. Es hilft auch sie wegzuräumen, wenn sie so garnicht beachtet werden und dann später mal wieder auszupacken. Wenn sie dann alles andere schon kennen, wird es wieder spannend^^. Aber nach einem Tag kannst du davon ausgehen, dass sie noch garnicht alles registriert haben

(Memo an mich: ungenutztes Spielzeug einsammeln)
Winged Hussars ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:54
  #12
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von BeateK Beitrag anzeigen
Wenn sie eh lieber Nassfutter fressen würde ich hochwertiges Trockenfutter ggf nur als Leckerli geben, ansonsten nicht. Ich selbst habe mit Nala einen absoluten Trockenfutter Junkie (leider). Versuche seit drei Jahren erfolglos, sie von NF zu überzeugen
Ja, das habe ich ohnehin vor Wollte nur direkt nach dem Umzug nicht zu viel auf einmal umstellen. Deshalb steht es erstmal noch zur Verfügung.
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 10:35
  #13
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von Winged Hussars Beitrag anzeigen
Mit den Schlafplätzen: Warte einfach ab. Bei mir braucht es immer ein paar Tage bis Wochen bis neu angeschaffte Sachen plötzlich doch Interessant werden. Es hilft auch sie wegzuräumen, wenn sie so garnicht beachtet werden und dann später mal wieder auszupacken. Wenn sie dann alles andere schon kennen, wird es wieder spannend^^. Aber nach einem Tag kannst du davon ausgehen, dass sie noch garnicht alles registriert haben

(Memo an mich: ungenutztes Spielzeug einsammeln)
Registriert haben sie es schon ^^ Sind da drüber getapst aber ganz schnell wieder runter ^^
Aber naja. Die Frage wie ich die Kätzchen auf das Bett kriege weil ICH es so toll finde ist wahrlich ein Luxusproblem Die Eingewöhnung der Beiden könnte immerhin wirklich nicht besser laufen
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 10:42
  #14
Winged Hussars
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Lemgo
Beiträge: 377
Standard

Zitat:
Zitat von cathrin1989 Beitrag anzeigen
Registriert haben sie es schon ^^ Sind da drüber getapst aber ganz schnell wieder runter ^^
Aber naja. Die Frage wie ich die Kätzchen auf das Bett kriege weil ICH es so toll finde ist wahrlich ein Luxusproblem Die Eingewöhnung der Beiden könnte immerhin wirklich nicht besser laufen
Was auch geht: Warten wo ihr Lieblingsplatz ist und dann das Bettchen mal da hinlegen. Als ich gemerkt hab, dass meine die Fensterbank so lieben, hab ich da Treppenstufenteppiche draufgeklebt. Hat die beiden sehr gefreut ^^
Winged Hussars ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 10:57
  #15
cathrin1989
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 129
Standard

Zur Zeit liegen sie am liebsten auf unseren Stühlen ^^ Auf der Fensterbank lagen sie auch schon aber immer rechts oder links von dem Bettchen

Ist es eigentlich normal, dass Tammy immer noch recht geduckt läuft? Sind ja noch nicht lange da, Mika ist aber schon nach ner Stunde wieder ganz normal gelaufen.
cathrin1989 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mika und Tammy sind eingezogen! cathrin1989 Eine Katze zieht ein 0 12.05.2017 07:51
Kitten sind eingezogen, erste Problemchen?? EllyMy Die Anfänger 72 18.11.2014 10:01
Fragen über Fragen... (2 Kitten sind eingezogen) MiuNeko Die Anfänger 11 20.06.2012 21:50
Zwei kleine Kitten eingezogen - erste Fragen Micha1910 Die Anfänger 2 17.10.2010 12:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:22 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.