Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2017, 12:54   #1
kleines.püppchen
Erfahrener Benutzer
 
kleines.püppchen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 493
Standard Die ideale Konstellation - ich bin verwirrt, Erfahrungen bitte!

Wir sind derzeit auf der Suche nach einer Freundin für unsere Emma. Emma wird im Juli 6 Jahre alt und ist jetzt seit Dezember allein bei uns, weil unsere Nelly leider von uns gegangen ist. Davor haben die beiden etwas über 5 Jahre hier zusammen gewohnt. SIe waren nie dicke Freunde aber sie haben sich auch nicht gehasst, sie haben halt so nebeneinander her gelebt. Nelly hatte von klein auf eine Ataxie und seit Ende 2015 dann auch noch Epilepsie. SIe war dadurch Emma immer deutlich unterlegen und ich kann nicht einschätzen wie Emma sich mit einer "normalen" Katze verhalten würde.
Weil man ja immer lernt, dass gleichgeschlechtliche Kombinationen im etwa gleichen Alter am besten funktionieren, such ich nun seit ein paar Wochen nach einer Katze ab 2 Jahre für Wohnungshaltung die sich mit anderen Katzen versteht. Das ist schwieriger als gedacht

Gerade hatte ich eine Dame von einem Tierschutzverein am Telefon die mehrere Pflegestellen betreut, weil ich auf deren Homepage einige Katzen gesehen hatte die evtl. in Frage kämen und ich mal nach dem Ablauf fragen wollte. Sie sagte mir nun direkt klipp und klar, dass eine Zusammenführung mit einer bereits vorhandenen, erwachsenen, gestandenden Katze immer kompliziert werden wird, vor allem wenn man noch eine andere Katze dazusetzt. Ihrer Erfahrung nach haben Katzen ein ausgeprägteres Revierverhalten als Kater und wenn ich jetzt eine neue Katze dazusetze, wird diese immer versuchen unserer Emma den Rang abzulaufen, da würde nie Ruhe rein kommen. Die Erfahrung hätte sie schon ganz oft gemacht und es sind auch schon ganz oft Katzen aus solchen Konstellationen zurück gekommen weil es einfach nicht funktioniert hat, deswegen vermittelt sie prinzipiell keine Katze mehr zu vorhandenen Katzen. Mit Katern gäbe es das Problem weniger, also wenn dann würde sie mir empfehlen einen etwas jüngeren Kater dazu zu setzen, der würde sich dann wohl eher unterordnen. Es sollte aber schon ein etwas schüchterneres Tier sein, also auch kein ganz dominanter, damit Emma die Oberhand behält.

Idealerweise möchte ich aber nicht wieder 2 Katzen die so nebeneinander her leben, dann kann ich mir das auch sparen, sondern ich wollte gerne eine Freundin für Emma mit der sie auch etwas anfangen kann

Kann hier wer die Erfahrungen der Dame entkräften und mir wieder etwas Hoffnung machen?
kleines.püppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.04.2017, 13:00   #2
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

So pauschal, wie die Dame es getan hat, kann man das m. M. n. nicht sagen.

Was hälst Du davon, wenn Du hier im Forum ein Gesuch einstellst? Benutze dazu den entsprechenden Informations-Steckbrief und beschreibe Deine Emma genau. Schreib auch rein, was Du möchtest und was Du auf keinen Fall möchtest.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:02   #3
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

Ich habe mir Deinen Beitrag noch einmal genauer durchgelesen und meine Meinung ist: Das ist Quatsch. Die Dame hat keine Ahnung.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:08   #4
kleines.püppchen
Erfahrener Benutzer
 
kleines.püppchen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 493
Standard

Bisher habe ich mir nur die zur Vermittlung stehenden Katzen im Forum angesehen aber ja, das könnte ich noch machen!

Ich kann Emma halt wirklich schwer einschätzen. Ich würde sagen sie ist ein Angsthase. Wenn Besuch kommt oder es an der Tür klingelt ist sie immer erstmal weg. Wenn sie dann feststellt, dass sie die Leute kennt, zB meine Eltern, dann kommt sie nach ein paar Minuten wieder raus.
Uns gegenüber, die sie gut kennt, kann sie auch schon mal eine kleine Ziege sein
Sie hat total Angst vor draußen. Auf den Balkon ist kein Problem aber wenn man mit ihr ins Treppenhaus will wehrt sie sich mit Händen und Füßen.

Ihre Schwester lebt bei meinen Eltern als Freigängerin und sie ist total anders. Aufgeschlossen, neugierig und total freundlich, bei ihr hätte ich keinerlei Bedenken bei einer Zusammenführung, wäre mir 100% sicher dass das klappt, aber bei Emma...
kleines.püppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:12   #5
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

Ich denke, die PS hier im Forum können Dich sicher gut beraten. Und ich würde dann auf jeden Fall eine langsame Zusammenführung machen.

Hast Du diese beiden Beiträge schon einmal gelesen?

Die langsame Zusammenführung

Gittertür selber bauen - Tipps gesucht
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:20   #6
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 10.584
Standard

Nen jüngerer Kater würde sich erstmal unterordnen - richtig - um dann nach einigen Wochen/Monaten anzufangen katrig raufen zu wollen, was deiner Motte sicher nicht gefallen würde... das sind dann die Leute die hier im Forum aufschlagen und nach einem weiteren sozialen Jungkater als Sparringspartner für den Kater suchen, weil man den Kater schon zu lieb gewonnen hat um ihn wieder abzugeben, aber es so auch nicht bleiben kann...

Dein Instinkt mit einer etwa gleichaltrigen weiblichen Mietz war schon ganz richtig. Der Fehler ist meist nur die sofort zusammenzuwerfen - Katzen brauchen Zeit um sich mit einer anderen Katze anzufreunden. Mit der von Mikesch verlinkten langsamen Zusammenführung stehen die Chancen gut, dass es bei guter Auswahl der passenden Katze schlußendlich was wird
__________________
Angstkater Dairo sucht einfühlsame Menschen


https://www.katzen-forum.net/speziel...em-d-weit.html
Taskali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:31   #7
kleines.püppchen
Erfahrener Benutzer
 
kleines.püppchen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 493
Standard

Ok, dann bleibe ich bei meinen Suchkriterien. Meint ihr, ab 2 Jahre ist ok oder kann das schon zu jung sein?
Also Emma kann noch sehr wild und verspielt sein, eine Omi ist sie noch nicht. Für mich ist sie immer noch ein Baby
kleines.püppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:41   #8
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Das Temperament und die Spielvorlieben (körperlich oder nicht)ist da wichtiger als das punktgenaue Alter.
Ich hab hier ne 14jährige Berufsjugendliche und eine Dame, die schon mit 2 Jahren in Frührente gegangen ist

Zitat:
Ihrer Erfahrung nach haben Katzen ein ausgeprägteres Revierverhalten als Kater und wenn ich jetzt eine neue Katze dazusetze, wird diese immer versuchen unserer Emma den Rang abzulaufen, da würde nie Ruhe rein kommen.
Ich habe immer Kätzinnen vergesellschaftet und an Rang war hier keine interessiert Allerdings haben sich alle anfangs angestellt (ich glaube auch, dass sie idR revierbewußter sind) - langfristig haben wir aber immer in Harmonie gelebt. Mit langsamer Zusammenführung hats aber immer gut geklappt
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:42   #9
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

Es kommt auf den Charakter an. Normalerweise würde ich sagen: Such eine Katze ab 4 Jahren. Aber es gibt auch 2-jährige, die einfach nicht mehr so wild sind und dann zu einer 6-jährigen Katze passen würden.

Schau einfach, dass die beiden charakterlich gut zueinander passen. Beobachte Emma und versuche, sie einzuschätzen. Die Zweitkatze sollte auf jeden Fall sehr sozial sein. Und ich würde auch eher keinen Kater nehmen.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 13:43   #10
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.790
Standard

Zitat:
Zitat von kleines.püppchen Beitrag anzeigen
Ich kann Emma halt wirklich schwer einschätzen. Ich würde sagen sie ist ein Angsthase. Wenn Besuch kommt oder es an der Tür klingelt ist sie immer erstmal weg. Wenn sie dann feststellt, dass sie die Leute kennt, zB meine Eltern, dann kommt sie nach ein paar Minuten wieder raus.
Das Verhalten gegenüber Menschen ist eine Sache - und sagt meiner Meinung nach garnichts darüber aus wie sich eine Katze anderen Katzen gegenüber verhält.

Unsere Ella ist auch so - die spitzt schon die Öhrchen wenn sie unser Gartentörle hört, stellt sich schon mal in die Startlöcher und wartet dann nur noch ob es klingelt oder ob sich ein Schlüssel dreht, wenn's klingelt ist sie schnell wie der Blitz durch die Katzenklappe weg, wenn sich ein Schlüssel dreht kommt sie an die Tür zur Begrüßung, dann kann's ja nur einer von uns sein.
Draußen ist sie gegenüber anderen Katzen aber reichlich dominant - sie verjagt alles was sich überhaupt noch hertraut. Wie sie das macht ist wieder ein anderes Thema, geprügelt wird da nicht, sie macht das irgendwie per Hypnose, jedenfalls schafft sie es sogar die "Silberrücken" des Reviers dazu zu kriegen dass sie im Krokodilgang und in Zeitlupe aus dem Garten schleichen...
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 11:05   #11
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.782
Standard

Hier gibt es in der Rubrik: eine Katze zieht ein den Beitrag: die langsame Zusammenführung.
Lies dir den mal durch. So Vergesellschaftet erwachsene Katzen am schonendsten für die Nerven von Mensch und Katze
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 16:54   #12
kleines.püppchen
Erfahrener Benutzer
 
kleines.püppchen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 493
Standard

Wir waren gestern im Tierheim, haben eine ganz tolle Katze gefunden, noch etwas scheu aber ich bin sicher das wird! Neugierig war sie immerhin schon, aber etwas vorsichtig. Sie wurde mit 2 anderen vom Veterinäramt aus einer Wohnung beschlagnahmt. Sie ist sehr sozial und wird auf 3 Jahre geschätzt.
Wir werden sie wohl Ende der Woche abholen können

Gestern waren wir dann direkt noch im Baumarkt und haben heute die Gittertür gebaut. Wir haben den Holzrahmen gebaut und mit einem Fliegennetz bespannt, wie man es eigentlich für die Fenster zu kaufen kriegt, ich hoffe das hält eine Weile, sonst müssen wir nochmal nachrüsten

Jetzt bin ich schon ganz hibbelig und hoffe das wird alles gut!

Die Zeit vertreibe ich mir mit Futter und Spielzeug bestellen, alle Katzendecken waschen und das Zimmer schonmal herrichten
kleines.püppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 10:16   #13
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Viel Erfolg
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 10:37   #14
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

Schön, dass Ihr fündig geworden seid!


Zitat:
Zitat von kleines.püppchen Beitrag anzeigen
Wir haben den Holzrahmen gebaut und mit einem Fliegennetz bespannt, wie man es eigentlich für die Fenster zu kaufen kriegt, ich hoffe das hält eine Weile, sonst müssen wir nochmal nachrüsten
Das wird nicht halten. Da gehen die Krallen ruckzuck durch und es ist aufgeschlitzt. Besser wäre es, wenn ihr kein Draht nehmen wollt, ein richtiges Katzennetz zu spannen. Mir wäre normales Fliegennetz zu unsicher.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.04.2017, 11:13   #15
kleines.püppchen
Erfahrener Benutzer
 
kleines.püppchen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 493
Standard

Danke euch

Ich befürchte das ja auch, im ersten Moment hat es sich aber tatsächlich stabiler angefühlt als gedacht.
Ich muss eh erstmal sehen wie sie sich dann an der Tür verhalten, ob sie sich durch das Netz hauen wollen oder vielleicht nur gucken und fauchen

Meine Schwester meinte auch direkt, warum habtz ihr denn kein Katzennetz genommen? Und plötzlich war es so offensichtlich aber wir sind da in dem Moment nicht selbst drauf gekommen
Aber das ist ja zur Not schnell an den Rahmen getackert!
kleines.püppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte um Rat/Erfahrungen... Romanichelle Die Anfänger 1 29.10.2015 21:43
Tramdolor?? Erfahrungen bitte! *kräh* Katzen Sonstiges 15 11.02.2014 06:50
Katz(en) und Hund - Erfahrungen bitte CookiesLuz Katzen Sonstiges 6 29.10.2013 14:29
Krebs - Eure Erfahrungen bitte Ludmilla Innere Krankheiten 11 08.09.2009 21:11
Bin verwirrt! Bitte Hilfe! Kenshin Trockenfutter 12 25.05.2008 22:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:19 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.