Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2017, 18:36   #1
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.460
Standard Fragen zum Einzug einer Auslandskatze!?

Hallo ihr Lieben,
einige von euch verfolgen meine Ängste bzgl. div. Viruserkrankungen, Giarden, Pilz, Herpes usw. ja schon fleißig mit und unterstützen mich auch ganz lieb mit Rat und Tat - Danke nochmal hierfür !

Da wir so langsam in die finale Entscheidung kommen und derzeit eigentlich noch 2 Miezen in engerer Wahl sind und eine davon eine Auslandsmieze ist die sich leider derzeit auch noch dort befindet schürt das natürlich wieder ungemein meine Ängste und ich würde mich gerne nochmal beraten lassen wenn ich wirklich diesen Schritt gehe wie ich vorgehen sollte um sicher zu gehen daß ich meinen Kater nicht gesundheitlich gefährde. Ich bin mir durchaus dessen bewußt daß man sich nicht gegen alles wappnen kann - und der Teufel ist ein Eichhörnchen - auch wenn ich noch so vorsichtig und pingelig dabei sein werde, aber es würde mir einfach Sicherheit geben!

Was ich halt auf jeden Fall denke ist daß die neue Miez erstmal separiert werden muss, natürlich auch im Sinne der langsamen ZF aber ich meine jetzt primär wegen Krankheiten...Da wir kein drittes Zimmer haben gestaltet sich dies natürlich schon mal schwierig.

Ich würde auf jeden Fall gerne eine Giardentest machen und evtl. nochmal einen Test auf FIV und FeLV wobei ich da eigentlich auch versuchen möchte der Orga zu vertrauen wenn es heisst daß diese negativ sind. Nun müsste ich ja erstmal 3 Tage Kotprobe sammeln und dann geht es ja ein paar Tage bis das Ergebnis da ist und so lange würde ich die Maus nicht im Badezimmer z.B. leben lassen wollen - wobei diese Variante für mich eigentlich eh auch unvorstellbar ist. Schlafzimmer ist von demher raus da man auf unserem Sofa nie und nimma Schlaf finden wird zu Zweit - bzw. zu Dritt, Katerle ist ja auch noch dabei .

Habt ihr irgendeine Idee wie man das handhaben könnte ? Ich hätte evtl. eine Freundin die für mich "Quarantäne" machen würde, sie war früher selber PS und ihre Katze ist kürzlich verstorben. Nun heisst es ja aber man darf die Tiere lt. Schutzvertrag nicht an Dritte weitergeben - was irgendwo ja auch total berechtigt ist - es bedeutet ja auch wieder Stress für die Miez, aber andererseits habe ich jetzt schon oft gehört daß die Katzen irgendwo "zwischengeparkt" werden bis sie auf ihre Endstelle kommen weil es nicht anders zu lösen ist.

Das nächste Problem ist jedoch daß bei der Freundin grad ein Reha-Antrag läuft und wenn es das Schicksal so will ist sie grad in der Zeit in Reha wenn der Flieger mit Miez im Gepäck käme . Und sie bekommt erst 10 Tage vorher bescheid wann es los geht.

Daaannn müsste ich Quarantäne machen, aber eben wie soll ich das anstellen? Was sagt ihr?

Und dann würde mich noch interessieren was für euch wichtig wäre abzuklären bevor ihr eine neue Miez zu eurer dazu lasst...? Ich habe halt auch Angst daß er noch ein paar Haustierchen zusätzlich mitbringt .

Ganz, ganz lieben Dank vorab!
__________________
Unvergeßen und immer in meinem Herzen mein geliebter Sonnenschein Pocholin

Geändert von Roberta (11.01.2017 um 22:49 Uhr)
Roberta ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.01.2017, 18:57   #2
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 5.640
Standard

Bei meiner Auslandsmieze kam ein Anruf, übermorgen ist eine Fluggelegenheit. Da war nix mit 10 Tagen...

Wegen dem Zwischenparken, rede am besten mit dem vermittelnden Verein, wie sie dazu stehen. Mit weitergeben hat das m.M.n. nichts zu tun.

Und wieso müßt ihr zu zweit auf der Couch schlafen, wenn die neue Mieze im Schlafzimmer wohnt?
Reicht es nicht, wenn einer auf der Couch schläft, als Gesellschaft für den ausquartierten Kater, und der andere leistet der neuen Katze Gesellschaft?
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 19:29   #3
Paula_am_Strand
Forenprofi
 
Paula_am_Strand
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.225
Standard

Eine "auswärtige" Quarantäne würde ich vermeiden, weil es zusätzlicher Stress für den Neuzugang wäre und so zehn bis zwölf Tage Gittertür würde ich auch für die Zusammenführung einplanen – wenn es gut läuft, bräuchte man das zwar nicht, aber das weiß man immer erst wenn es soweit ist.

Insofern wäre dann auch genügend Zeit für die Tests (zumindest Felv würde ich persönlich auch immer nachtesten lassen – gar nicht unbedingt wegen mangelndem Vertrauen, sondern auch weil es bei einfacher Testung noch eine "diagnostische Lücke" gibt. Siehe:FIV und FeLV – wie testen? Was sagen die Testergebnisse aus?

Für mich wäre es also eher die Frage wie du eine Separierung in eurer Wohnung umsetzen kannst, dafür müsstest du ein bisschen mehr über die Gegebenheiten schreiben.
__________________
Liebe Grüße von Claudia mit Grisu, Libellchen und
unserem Sternchen Krümel - für immer in meinem Herzen
Paula_am_Strand ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 19:49   #4
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.460
Standard

Danke erstmal euch Beiden !

Also daß einer im Schlafzimmer bei der neuen Miez schläft finde ich von daher schwierig weil ja dann keine Quarantäne mehr gegeben wäre. Wir könnten z.B. Giarden, Pilz o.ä. durch das Haus schleppen an der Kleidung oder liege ich da falsch?
Andererseits gehe ich ja auch zu Miez ins Zimmer und würde sie da nicht zich Tage sich selbst überlassen, dann müsste ich ja auch immer die Kleider wechseln .

@Paula am Strand: schau mal, da habe ich die Wohnsituation etwas geschildert...

ZF in 2-Raum-Wohnung überhaupt möglich?

LG
__________________
Unvergeßen und immer in meinem Herzen mein geliebter Sonnenschein Pocholin
Roberta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 22:41   #5
realykee
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Alter: 34
Beiträge: 4.731
Standard

Wer ist denn noch in der engeren Wahl?
realykee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 09:27   #6
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 47
Beiträge: 18.349
Standard

Zitat:
Zitat von Roberta Beitrag anzeigen
Nun müsste ich ja erstmal 3 Tage Kotprobe sammeln und dann geht es ja ein paar Tage bis das Ergebnis da ist und so lange würde ich die Maus nicht im Badezimmer z.B. leben lassen wollen - wobei diese Variante für mich eigentlich eh auch unvorstellbar ist.
Eurer Bad ist 14qm groß, so groß ist manches Zimmer nicht

Wenn Ihr Euch für ein Tier entscheidet, dann nehmt Ihr es so, wie es ist (egal woher es kommt).

Das Separieren ist wichtig und Euer Bad groß genug. Ich würde der neuen Katze keine weitere Zwischenstation zumuten, sondern sie im Bad separieren.
Bis das Ergebnis der Kotprobe da ist, zieh Dir Plastiktüten über die Füße, wenn Du ins Bad gehst und wenn Deine Sorge ganz groß ist, legst Du im Bad eine zweite Hose und ein T-shirt für Dich hin, was Du dann ausziehst und dort liegenlässt, wenn Du den raum verlässt.
__________________
Viele Grüße
Claudia

Geändert von Moment-a (12.01.2017 um 09:29 Uhr)
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 09:53   #7
Jule73
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 183
Standard

Also als unser ehemaliger Neuzugang aus einer Pflegestelle (ursprünglich auch aus den Ausland) hier eingezogen ist habe ich mir auch viele Sorgen gemacht. Wir haben auf Giardien getestet und dann auch dagegen behandelt.
Aber wirklich Sorgen habe ich mir eigentlich nur um FelV (wegen besagter Nachweislücke) und Coronaviren gemacht. Denn ehrlich gesagt: alles andere führt ja idR nicht zu schweren Krankheiten sondern ist eher nur unschön.
Und wegen Coronaviren habe ich dann lange mit meinem TA gesprochen. Letzlich habe ich eingesehen dass man nicht alles absichern kann und habe nicht auf Coronaviren testen lassen. Denn was fängt man mit einem solchen Ergebnis an?

Ich würde mich glaube ich für die Schlafzimmer Gittertür Variante entscheiden und vor dem FelV Ergebnis die Zimmertür noch zulassen. Einer schläft bei der neuen Katze und einer mit der alten in Wohnzimmer. Oder erst Bad um ggf zu schauen ob der Reisestress zu Durchfällen führt und dann ins Schlafzimmer umziehen.
Jule73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 18:51   #8
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.460
Standard

Leider ist es zwischenzeitlich gar keine Katze mehr *schluchz*. Der eine Schatz hatte gestern seine VK und der andere passt auf einmal doch nicht mehr zu meinem Kater...?!

Jetzt stehen wir wieder am Anfang und ich bin so langsam wirklich müde wenn ich ehrlich bin. Ich habe keine Lust mehr Tag für Tag Tierschutzseiten zu wälzen und dann "verkucke" ich mich endlich und dann ist Miez eh weg, oder passt nicht oder oder

Ja keine Ahnung, kommt Zeit kommt Rat, ich merke aber einfach daß mein Gupo dringend Gesellschaft braucht .
__________________
Unvergeßen und immer in meinem Herzen mein geliebter Sonnenschein Pocholin
Roberta ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einzug einer neuen Katze (BKH) neeliiee Eine Katze zieht ein 41 10.09.2016 08:20
Einzug einer Katze Wummeline Vorbereitungen 4 04.03.2015 06:23
Einzug einer scheuen Katze Sauerländerin80 Die Anfänger 11 18.02.2014 15:42
Fragen zum Einzug & Zusammenführung einer Spanoerin PCC Eine Katze zieht ein 16 08.11.2010 07:03
Einzug einer Prinzessin... katzenohr Verhalten und Erziehung 5 09.06.2010 11:51

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature Katzen Kontor

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:23 Uhr.