Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2016, 21:04   #1
Nickel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 102
Standard 2 Kuscheltiere + 1 Scheuchen

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich endlich dazu durchgerungen, meinen zwei Kuscheltieren "geschlecherspezifische" Gesellschaft zu holen. Auf der Homepage des Tierheims war ein entsprechendes Päärchen (m+w) inseriert, das ich mir ausgeguckt hatte. Blöderweise war der Kater "gerade vermittelt", aber das Mädchen noch da. Da ich meine Vernunft ganz offensichtlich mal wieder sonstwo habe liegen lassen, sitzt besagtes Mädchen jetzt in meinem Schlafzimmer und verflucht die Welt, und in nicht allzu ferner Zukunft bekomme ich hoffentlich einen Anruf, dass das Tierheim auch noch einen passenden Kater für mich hat.

Ich habe also, in der einen Ecke:

Benny und Lisa, geboren ca. Ende August 2012, Fundkitten, Handaufzuchten, absolute Anfänger-Kuschel-Katzen, mit denen man so ziemlich alles machen kann. Sie verstehen sich gut, aber in den letzten Wochen haben Lisas Kreisch-Fauch-Knurr-Arien, wenn Benny lieber raufen als fangen spielen wollte, dermaßen zugenommen, dass ich mich zum Projekt "Spielkumpane" entschlossen habe. Also, nicht dass der falsche Eindruck entsteht: Lisa ist hier der Boss - SIE entscheidet, wann gespielt wird, wer wo schlafen darf, wer als erstes fressen darf und wer dem Bällchen hinterherjagen darf. Aber (Stichwort "Drama-Queen"), sie möchte halt nicht mehr raufen und macht das sehr lautstark deutlich. Benny ist mein kleiner treudoofer Trottel, der sich von seiner hysterischen Schwester nur selten beeindrucken lässt, obwohl er ihr sonst aufs Wort gehorcht.





In der anderen Ecke:

Ronja, geboren ca. Anfang September 2012, seit 2 Jahren und 1 Woche im Tierheim, nicht handzahm, übergewichtig, angeblich sehr sozial mit anderen Katzen (hat auch mit vielen Katzen im größten Katzenzimmer des Tierheims gewohnt), hat sich zuletzt im Tierheim immerhin nicht mehr vor Besuchern versteckt. Ronja ist erst einmal im Schlafzimmer und stellt sich unsichtbar. Sie wirkt nicht total verängstigt, zumindest duckt sie sich nicht in die Ecke, aber bewegt hat sie sich seit heute Mittag auch noch nicht. Ich hoffe darauf, dass sie sich heute Nacht raus traut und das Zimmer etwas erkundet (und das Katzenklo findet).



Wir alle leben auf ca. 150 qm, verteilt auf Keller, 2 Etagen, Dachboden, plus eingezäunte Terrasse.

Ich habe ehrlich gesagt noch keinen Plan, wie die Zusammenführung ablaufen soll. Benny und Lisa fanden die Transportbox zwar spannend und unheimlich zugleich, sind aber am Schlafzimmer völlig uninteressiert. Bevor Ronja sich nicht im Schlafzimmer zumindest in meiner Abwesenheit sicher bewegt, werde ich die Tür auch nicht aufmachen. Ich befürchte, bei dieser Zusammenführung werde ich das größte Problem sein: Entweder ich sperre Ronja solange ein, bis sie sich mehr oder weniger an mich gewöhnt hat, was für eine Katze, die immer Gesellschaft hatte, vermutlich noch zusätzlichen Stress bedeutet. Oder ich versuche es, wenn sie sich halbwegs sicher fühlt, mit Gittertüre und lasse sie raus, falls das gut klappt. Dabei besteht natürlich die Gefahr, dass die Katzen die Zusammenführung komplett unter sich ausmachen müssen, weil ich Ronja auf Wochen nicht mehr zu sehen bekomme.

Ich hoffe, dass ich Ronja in den nächsten Tagen soweit einschätzen kann, dass ich merke, welcher Weg der bessere wäre...
Nickel ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.08.2016, 22:13   #2
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Da lass ich mich doch direkt mal hier nieder und bin gespannt auf die nächsten Wochen

Mein Scheuchen hat auch erstmal im Schlafzimmer gewohnt.
Nach ca 2-3 Tagen habe ich die Gittertür eingesetzt. Ich hatte den Eindruck dass der Anblick/die Anwesenheit der anderen 2 Katzen sie ziemlich beruhigt hat.
Auch in den Monaten danach hat sie ALLES bei den anderen abgeschaut

Da ihr sehr viel Fläche habt, ist es sicher von Vorteil, dass sie erstmal nur das Schlafzimmer hat und lernt dass sie dort sicher ist. Wenn ihr Glück habt wird sie später bei Gefahr immer wieder dorthin flitzen und ihr müßt sie nicht ewig suchen

Kleine Warnung (weil mich das damals seeehr überrascht hat): Ich denke Angstkatzen sind Meister des Ausbruchs, weil sie sich am Anfang auf Biegen und Brechen in Sicherheit bringen wollen. Die finden jedes Loch (zb auf der Terrasse), das andere Katzen nie interessiert hat
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (18.08.2016 um 22:19 Uhr)
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 08:42   #3
Nickel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 102
Standard

Ronja hat sich heute Nacht immerhin aus ihrem Versteck getraut. Gefressen hat sie zwar nichts, weder Nassfutter noch Dreamies , aber im Klo lag ein Pipiböller und eine Sprühflasche, die auf der Fensterbank stand, lag zerdeppert auf dem Boden. Jetzt liegt Ronja unterm Bett und stellt sich wieder tot.

Ich werde mich dann mal am Bau einer Gittertür versuchen, damit sie nicht allzu lange ganz ohne Gesellschaft bleiben muss.
Nickel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 08:57   #4
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Sie war unterwegs, hinten kommt was raus = schonmal gut
Dass die Ängstlinge erstmal das Futter verweigern ist auch erwartbar. Das kann schon 2-3 Tage dauern, ohne dass man in Panik verfallen muß.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 09:03   #5
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Wenn du Zeit und Lust hast kannst du ja mal in diesen Thread rein lesen
Pflegis by Taskali

Taskali ist eine seeeehr erfahrene und erfolgreiche Pflegestelle für die Zähmung von Wildlingen und Scheuchen. Da kannst du sicher den ein oder anderen "Trick" übernehmen. vielleicht hat sie ja sogar grad euren gesuchten Kater da. Wenn nicht bekommt sie ihn sicher rein
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 09:15   #6
Nickel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 102
Standard

Zitat:
Zitat von tiedsche Beitrag anzeigen
Wenn du Zeit und Lust hast kannst du ja mal in diesen Thread rein lesen
Pflegis by Taskali

Taskali ist eine seeeehr erfahrene und erfolgreiche Pflegestelle für die Zähmung von Wildlingen und Scheuchen. Da kannst du sicher den ein oder anderen "Trick" übernehmen. vielleicht hat sie ja sogar grad euren gesuchten Kater da. Wenn nicht bekommt sie ihn sicher rein
Den Thread habe ich abonniert und lese tatsächlich fleißig mit. Caspar wäre mein Traum, aber abgesehen davon, dass ich meine beiden absolut nicht einschätzen kann, was ihre Charaktere angeht, fürchte ich, dass meine kleine Drama-Queen heillos mit ihm überfordert wäre. Sie hat ihrem Bruder noch nie aktiv Grenzen aufgezeigt - wenn sie meint, er geht zu weit, kreischt-knurrt-faucht sie einfach, bis es dem Trottel zu langweilig wird und er abdreht.

Sorgen mache ich mir um Ronja bis jetzt keine, ich hatte ehrlich gesagt auch nicht erwartet, dass ich sie in den ersten Tagen überhaupt zu sehen bekomme, ohne Verrenkungen zu machen. Sie tut mir halt leid, aber da muss sie leider durch, wenn sie nicht den Rest ihres Lebens im Tierheimtrubel verbringen möchte.

Aber dass hier mal eine Katze wohnen würde, die - egal wie verschreckt sie ist - an Dreamies vorbeiläuft, DAS überrascht mich...
Nickel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 09:29   #7
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Den schönen Casper hatte ich auch im für euch im Auge
Das spricht allerdings tatsächlich dagegen
Zitat:
Sie hat ihrem Bruder noch nie aktiv Grenzen aufgezeigt
Casper pöbelt wohl aus Spaß mal ganz gern und da sollte das Gegenüber souverän drauf reagieren können. Normaler Jungspund halt

Dass sie die Dreamies verschmät finde ich auch seeeeehr beeindruckend
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 21:30   #8
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.995
Standard

Oh, hier lese ich auch gerne mit!

Die Überschrift hätte ich auch verwenden können

Mein Angsthäschen hat auch fast 3 Tage nichts gefuttert...sehr nervenaufreibend.

Bin auf weitere Berichte gespannt!
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 08:48   #9
Nickel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 102
Standard

Ronja war heute Nacht offensichtlich wieder on tour - im Klo war wieder ein Pipiböller. Dreamies und Futter sind leider nach wie vor unberührt.

Allerdings konnte sie heute Nacht vermutlich auch nicht "richtig" entspannen, weil ich im Nebenzimmer alle 15 Minuten aufgestanden bin um meinem kranken Kaninchen den Bauch zu massieren. Dadurch war es erst ab ca. 2.30 Uhr richtig ruhig bei uns. Ich bilde mir zwar ein, sie schon vorher gehört zu haben, aber das können auch meine beiden gewesen sein (sie dürfen die Kaninchen NICHT ärgern, wenn die sich nicht wohlfühlen und nicht in der Lage sind, wegzulaufen und mussten deshalb draußenbleiben...).

Jetzt hockt Ronja wieder unterm Bett und starrt mich mit großen Augen an, wenn ich druntergucke. Und, da mir eine Katze, die nicht mal Dreamies frisst, doch etwas Sorgen macht, habe ich ihr gerade eine halbe Aldi-Stange entgegen geworfen. Die kennt sie auf jeden Fall aus dem Tierheim und ich hoffe, sie frisst zumindest die.

Gleich baue ich die Gittertür wieder ein, schnappe mir meine beiden Kuscheltiere und dann veranstalten wir wieder eine Lesestunde. Ronja ist davon zwar ziemlich unbeeindruckt, aber meine beiden recken ihre Hälse und versuchen, um die Ecke zu gucken. Ronja hat sich nämlich so unterm Bett verschanzt, dass sie zwar rauslinsen kann, man sie aber von draußen nicht sieht.
Nickel ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 20.08.2016, 08:55   #10
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.995
Standard

Ich habe damals ein umfangreiches Buffet aufgebaut: 2 Sorten Trockenfutter, Thunfisch, hochwertiges Nassfutter, ausnahmsweise Whiskas.....

Aber meine Schnecke hat es auch bis zum äußersten getrieben, vor dem ersten Bissen. Ich drücke die Daumen!
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 08:59   #11
Nickel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 102
Standard

Ich bin bislang nur bei 1 Sorte Nassfutter (bei jeder Mahlzeit eine andere Sorte) und 1 Schälchen Trockenfutter. Wenn sie bis morgen immer noch gar nichts frisst, gibt es dann auch Schlimmfraß in verschiedenen Sorten. Ich hoffe einfach, dass das nur der Stress ist und sie irgendwann doch feststellt, dass sie Hunger hat.

Und bis dahin ist mein Mantra: Immerhin benutzt sie das Klo, völlig verängstigt ist sie also nicht.
Nickel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 09:03   #12
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.995
Standard

Das mit dem Klo hat hier auch gleich geklappt.

Ach ja, Flüssigleckerlies gab es dann auch noch

Meiner Erinnerung nach wurde in der Nacht zu Tag 4 deutlich gefuttert.
Ich wünsche weiterhin gute Nerven! Ich war am Ende der Fastenzeit fix und alle.
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 09:47   #13
mirri
Erfahrener Benutzer
 
mirri
 
Registriert seit: 2016
Ort: Helsinki
Beiträge: 149
Standard

Oh, ich freue mich für Ronja, dass sie nach 2 Jahren ein Zuhause gefunden hat!! Schade, dass ihr Partner kurz davor adoptiert wurde.

Lese hier gespannt mit und drücke die Daumen!
__________________
Unser Blog When the cat is away... : ein hysterisches Frauchen und zwei Katzen am Stadtrand von Helsinki (Finnland).
mirri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 10:03   #14
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine zwei schüchternen Nasen haben auch jeweils 3-4 Tage ohne Futter nach dem Einzug gelebt - das kann einen dann echt wahnsinnig machen. Was ich dann alles aufgefahren habe: Thunfisch, gekochtes Hühnchen ...

Ich hoffe, dass bei Euch in der nächsten Nacht gut gefuttert wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2016, 21:49   #15
Nickel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 102
Standard

Wir freunden uns langsam an: Als ich gerade neues Futter hingestellt habe (heute gibt es Grau, Trockenfutter und Thunfisch) hat sie sich umgedreht, um mich beobachten zu können. Gut, ich habe vermutlich auch sehr seltsame Geräusche von mir gegeben, als ich mir die halbe Thunfischsoße über die Hand geschüttet habe, aber immerhin. Bis jetzt hat sie sich immer große Mühe gegeben, sich in meiner Gegenwart ja nicht zu bewegen sondern sich mucksmäuschenstill zu verhalten. Ich rede mir also ein, dass sie sich langsam, gaaaaanz langsam damit abfindet, dass sie hierbleiben muss und ich dummerweise auch hier wohne.
Nickel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:27 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.