Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2016, 09:04
  #1
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard katze nummer 3 zieht ein

habt ihr tipps wie schwiegervater die 3 ambessten zusammen führt ?
ein seperarten raum ansich hat e rnicht zur zeit da er das katzenzimmer etwa umbaut und dieses kam etwas ins stocken dank dem langen krankenhausaufenthalt.
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.08.2016, 09:08
  #2
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Hallo brauni,

Ein paar Informationen mehr wären nicht schlecht?

Es geht also nicht um deine Katzen, sondern um die von deinem Schwiegervater.

Wie alt sind denn alle drei und welches Geschlecht haben sie? Sind alle kastriert? Wie sind die jeweligen Vorgeschichten der Tiere?

Bei älteren Katzen (etwa ab einem Jahr) empfehlen wir immer gerne die langsame Zusammenführung mit separatem Raum und Gittertür. Ist sowas im Moment gar nicht möglich? Wie groß ist die Wohnung denn? Wäre es evtl. möglich, mit der Zusammenführung bis nach dem Umbau zu warten?
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:41
  #3
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

die katzen leben bei uns im haus da schwiegevrate rmit uns im haus wohnt ich bin zu 50% abe rmit katzen besitzer

Ameli ist gute frage wie alt sie is tuns vor 5 jahren zugelaufen mit eine rhüftprellung sie wurd vom vorbesitzer gescjhlafen dieser wohnt hie rin der straße von dahe rwissen wir das

dann haben wir unsere maus diese ist ca 3 jahre alt und aus de rkellerhaltung zu uns gekommen

die neue katze wer ca 13 wochen als und auch ein tierchen was es bis he rnicht gut hatte.
die ca 13 wochenalte katze muss weg sonst würde man sie umbringen.
von daher ist die warterrei nicht möglich
schwiegervater hat komplet den altbau des hauses über 2 stockwerke

wehder bei ameli noch bei maus wissen wir ob sie kastriert sind.
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:47
  #4
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Okay ... Also, es ist gut, dass ihr euch um das Kleine kümmert.

Allerdings ist es nicht unbedingt ideal, so ein kleines Kätzchen zu zwei erwachsenen Katzen zu setzen, noch dazu wenn eine räumliche Trennung nicht möglich ist. Es könnte sein, dass die Großen aggressiv reagieren und dann hätte die Kleine gar nichts dagegen zu setzen. Und auch ansonsten hat so ein kleines Kätzchen ganz andere Bedürfnisse als Erwachsene.

Hat das Kleine noch Geschwister und wäre es möglich, evtl. gleich 2 zu nehmen?

Ansonsten könnt ihr das Kleine vielleicht eine Zeit behalten, aber ein geeigneteres Zuhause suchen?

Zitat:
die ca 13 wochenalte katze muss weg sonst würde man sie umbringen.
Was sind das denn für Leute?! Könnt ihr da nicht den Tierschutz oder das Veterinärmamt einschalten?

Zitat:
wehder bei ameli noch bei maus wissen wir ob sie kastriert sind.
Aber man müsste doch merken, ob sie rollig werden?
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:49
  #5
Nicky_1
Forenprofi
 
Nicky_1
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.413
Standard

puh 13 Wochen und das zu 3 und 5 Jahre ??
Das ist eine richtig blöde Kombination. Es ist lobenswert von euch solche Katzen aufzunehmen die ansonsten vermutlich nicht lange überlebt hätten aber gäbe es die Möglichkeit noch ein kitten aufzunehmen?

Das Problem bei der Kombi ist einfach das der Jungspund nur spielen will und die Älteren damit überfordert sind. Das führt zu einer Unterbeschäftigung der Kleinen und somit zu Verhaltensauffälligkeiten wie Kratzen/Beißen etc.
__________________


Nicky_1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:51
  #6
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

weder bei ameli noch bei de rmaus ist mir bis her was aufgefallen.

den tierschutz schalten wir ein so bald die kleine da drausen ist.

da es 2 etagensind ist die räumlcihe abgenzung etwas möglich

agresiv auf kleine katzen sind beide großen nicht da wir die babykatze von unserer nachbarin in pflege hatten

die kleine ist aleine und schwiegervater hat sich schon in die kleine verliebt.
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:52
  #7
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Nicky_1 Beitrag anzeigen
puh 13 Wochen und das zu 3 und 5 Jahre ??
Das ist eine richtig blöde Kombination. Es ist lobenswert von euch solche Katzen aufzunehmen die ansonsten vermutlich nicht lange überlebt hätten aber gäbe es die Möglichkeit noch ein kitten aufzunehmen?

Das Problem bei der Kombi ist einfach das der Jungspund nur spielen will und die Älteren damit überfordert sind. Das führt zu einer Unterbeschäftigung der Kleinen und somit zu Verhaltensauffälligkeiten wie Kratzen/Beißen etc.
die maus ist auch total verspielt sie versucht immer ameli aufzuvordern diese scheind da wohl zu denken lmaa lass mir meine ruhe und so muss schwiegervtaer täglich herhalten oder gar meine füße
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:55
  #8
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Zitat:
die maus ist auch total verspielt sie versucht immer ameli aufzuvordern diese scheind da wohl zu denken lmaa lass mir meine ruhe und so muss schwiegervtaer täglich herhalten oder gar meine füße
Das ist genau das Problem! Die Kleine will spielen, spielen und nochmal spielen und die Großen können damit nicht wirklich viel anfangen. Deshalb ist die Kleine dann gelangweilt und greift z.B. eure Füße an.

Noch ein Baby dazu setzen wäre die beste Lösung für alle Beteiligten!
HappyNess ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:01
  #9
Nicky_1
Forenprofi
 
Nicky_1
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.413
Standard

Zitat:
Zitat von brauni Beitrag anzeigen
die maus ist auch total verspielt sie versucht immer ameli aufzuvordern diese scheind da wohl zu denken lmaa lass mir meine ruhe und so muss schwiegervtaer täglich herhalten oder gar meine füße
ja und das wird schlimmer werden! Genau das ist es was wir dir versuchen zu erklären. Sie lässt ihre Energie an euch aus weil die beiden Großen sich absolut nicht für sie interessieren!
Und denk nur einmal dran was passieren kann wenn die Kleine die Großen nervt weil sie spielen will und einer der Großen verpasst ihr mal wirklich eine! Das kann richtig richtig böse ausgehen weil sie sich absolut nicht zur Wehr setzen kann in diesem Alter.
Deshalb ist ein zweites Kitten da absolut Pflicht damit sie sich mit jemandem beschäftigen kann und nicht verkümmert
Nicky_1 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.08.2016, 12:03
  #10
Sango
Erfahrener Benutzer
 
Sango
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 598
Standard

Wenn ich das richtig verstanden habe ist "die Maus" die drei Jährige Katze und nicht das Baby...
Sango ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:05
  #11
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

Fjawphl doe maus ist die 3 jährige
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:07
  #12
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

A ist die kleine noch nicht da
Und b hat sie noch kein name
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 12:08
  #13
Nicky_1
Forenprofi
 
Nicky_1
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.413
Standard

Dann weißt du ja schon auf was du dich da einlässt.. Die Kleine wird nämlich auch so werden.


Zum Thema das Mausi beißt und kratzt:
Wieviel spielt ihr mit ihr?
Wie groß ist die Fläche die sie benützen dürfen? Dürfen sie überall hin?
Was haben sie an Kratzbäumen etc...
Was und Wieviel füttert ihr?
Wie geht ihr mit diesen "Attacken" um?

(Diese Fragen die ich stell können alle mit solch einem Verhalten zusammenhängen)
Nicky_1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:01
  #14
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Nicky_1 Beitrag anzeigen
Dann weißt du ja schon auf was du dich da einlässt.. Die Kleine wird nämlich auch so werden.


Zum Thema das Mausi beißt und kratzt:
Wieviel spielt ihr mit ihr?
Wie groß ist die Fläche die sie benützen dürfen? Dürfen sie überall hin?
Was haben sie an Kratzbäumen etc...
Was und Wieviel füttert ihr?
Wie geht ihr mit diesen "Attacken" um?

(Diese Fragen die ich stell können alle mit solch einem Verhalten zusammenhängen)
schwiegervater spielt sehr viel mit ihr manch mal 7 stunden wenn nicht gar länger

es sind 7 recht große zimmer die sie auch alle benutzen dürfen

es sind ins gesamt 2 kratzbäume da kratzbretter und jedemänge rspielsachen

schwiegervater füttert trocken und nach 2 mal am tag nassfutter trockensteht imme rzurverfügung
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 04:08
  #15
brauni
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Ort: saarland
Beiträge: 12
Standard

montag kam schwiegervater abens heim und brachte den kleinen floh mit
er taufte sie auf michelle
oben haben wir den der treppe dann ein gitterhoch gemacht ja peifedeckel das die beiden damen bliebne wo sie sollten
ameli wie sie nun mal ist ging gleich zu michelle und puzte sie und maus brachte ihr spielzeug.
brauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nummer 3 zieht bald ein! Adonnatron Eine Katze zieht ein 15 28.04.2018 17:41
Katze Nummer 2 Donnie89 Eine Katze zieht ein 6 11.12.2012 19:39
katze nummer 3? kittythecat Wohnungskatzen 3 17.09.2011 12:56
Katze Nummer 3 gesucht :) Kätzchen88 Glückspilze 18 27.04.2010 18:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:43 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.