Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2016, 14:04   #1
CampinoF1
Erfahrener Benutzer
 
CampinoF1
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 207
Standard Dritte Katze zum Geschwisterpärchen - geht das? EDIT: Es geht - Toulouse zieht ein

Hallo Forum,

Vor einigen Wochen hatte ich ja oben geschriebene Fragen gestellt und zwar wenige, aber doch eher skeptische Antworten erhalten.

Wir haben uns doch entschlossen es zu wagen, aus dem Grund, dass wir einen kleinen Test vorher durchführen konnten.

Filou und Annie (beide 5, Filou noch etwas verspielt im Gegensatz zu Annie) kennen zwar andere Katzen, aber nicht in ihrem Revier, entsprechend war unsere Sorge groß eine dritte Katze nicht gut aufzunehmen. Jetzt kam es so, dass wir zwei Ragdolls "zur Pflege" bei uns hatten (Familienmitglied fuhr in Urlaub), und wir sehen konnten als Test, wie unsere beiden mit den zwei 1jährigen Ragdolls umgingen.

An Tag 1 hatte Filou erstmal die Hörner auf und sowohl Kater als auch Katze eingenordet und angefaucht. Wir haben es als Warnung interpretiert, nicht als Drohung. Es gab weder eine Klosperre, noch Fressmobbing. Zwei Tage später hatte Filou sich bereits gewöhnt, der gutmütige Ragdoll-Kater hatte schon mit ihm rumgetollt, während Annie und die Gast-Katze sich noch etwas distanzierter verhalten hatten.

Für uns war klar: Der Hausherr ist sozial und "fremden" Katzen nicht grundsätzlich ablehnend eingestellt...

Also darf der 14 Wochen alte Toulouse bei uns einziehen, ein bildhübscher sibirischer Waldkater mit faszinierenden blauen Augen.

Im Charakter sehr anhänglich, verspielt und frech, allerdings mit dem notwendigen Respekt vor den Großen. Von allen vieren erstmal kritisch beäugt hatte er keine Scheu ordentlich zurück zu grummeln oder zu fauchen in den ersten Stunden.

Was mich vor allem sehr fasziniert hat war, dass Filou sich Toulouse anders gegenüber verhalten hat, als dem Gastkater. Toulouse hat er nur beschnuppert und maximal zurückgegrummelt, wenn der Kleine gefaucht hat, während er dem Gastkater ungefragt die Meinung zum Willkommen gefaucht hat. Es schien, als wüsste er sofort zwischen "neuem Familienmitglied" und "Gast" zu unterscheiden. Oder es war schlussendlich eine Art "Welpenschutz". Einmal bekam der Gastkater sogar ein Pfotentups von Filou, als er den Kleinen angefaucht hat.

Nach anderthalb Wochen haben sich die drei (Gastkatzen sind seit über ner Woche wieder weg) schon sehr aneinander gewöhnt. Annie gewohnt etwas distanziert ist nun froh, von Filou nicht mehr zum Rumtollen "genötigt" bzw "genervt" zu werden, dafür bringt der Kleine Leben in die Bude. Er spielt viel, frisst viel, schläft wenig und auch Filou ist lebhaft dabei, dem Kleinen zu folgen. Und er kuschelt viel und sorgt auf bei den beiden Dosis für Hautpflege, in dem er uns Finger, Hände und Arme ableckt.

Zu guter Letzt haben wir jetzt auch ein kleines Aussengehege fertig gestellt, was alle drei sehr begeistert angenommen haben. Hier vor allem noch eine wirklich sehr schöne Szene... Toulouse auf seiner Tonne den Nachbarsgarten neugierig begutachtend, als Nachbars Hund die Terasse betritt... so schnell war Toulouse noch nicht im Haus. Auch später war das Auftauchen des Hundes für unseren Kleinen noch so ungewohnt, dass er, trotz der Unmöglichkeit des Zusammentreffens, das Weite suchte.
Erst zusammen mit dem "großen Beschützer" Filou (der sowieso vor nix Angst hat) traute sich Toulouse dann auch mal auf der Tonne zu bleiben und dem Hund beim Bellen zu zu gucken. (s. Bild)

Zum Abschluss noch ein paar Bilder des Neuankömmlings (Annie hat sich bisher leider nicht mit ihm zusammen ablichten lassen)













König und Knappe





Schön den Hund durchs bloße Anstieren provozieren
__________________
Meine beiden Schönsten: Klick

Geändert von CampinoF1 (15.07.2016 um 08:07 Uhr)
CampinoF1 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.07.2016, 12:25   #2
CampinoF1
Erfahrener Benutzer
 
CampinoF1
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 207
Standard

Schade dass an den Schilderungen dieser Zusammenführung kein Interesse besteht. An der Aktivität im Forum kanns nicht liegen, wenn ich andere Threads betrachte.

Naja...
__________________
Meine beiden Schönsten: Klick
CampinoF1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2016, 12:27   #3
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.619
Standard

Hi Campino

Manche Threads gehen im ersten Moment unter Nicht beleidigt sein.

Schön, wenn es so gut klappt. Ich wäre auch skeptisch gewesen, einen 14 Wochen alten Kater zu zwei 5 Jahre alten Katzen dazu zu setzen. Oft genug geht es in die berühmte Bux.

Der Kleine ist wirklich süß und ich hoffe, der Große kann noch lange mit ihm mithalten.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dritte Katze (Kitten) zum Geschwisterpärchen - geht das? CampinoF1 Eine Katze zieht ein 5 20.06.2016 21:12
Junger Kater zieht zu 2-jähriger Katze - geht das gut? Blueberry_Muffin Eine Katze zieht ein 16 06.10.2015 11:09
Katze und Kater. Geht, geht nicht? Tigermiez Verhalten und Erziehung 49 19.02.2013 12:16
es geht einfach nicht ohne.... meine neue zieht bald ein!! meela Die Anfänger 16 01.10.2012 20:43
Es geht los: Maximus zieht zu Scotty Vega Eine Katze zieht ein 8 10.10.2009 13:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.