Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2016, 11:43   #11
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.878
Standard

Zitat:
Findus ist Freigänger
*zurückles*

Stimmt, hatte ich übersehen!

In dem Fall würde ich sogar ZWINGEND zu einem Zweitkitten raten!
HappyNess ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.06.2016, 11:43   #12
livi14
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Aber angenommen ich hole noch ein 2. Weibchen dazu.. Habe ich dann nicht en doopeltes Problem? Fühlt sich Findus dann nicht nochmehr bedrängt von 2 weibchen?
Ich sollte vielleicht noch sagen, dass er aus einer Wohnung aus dem 2. Stock abgehauen ist. Dort hatte es auch noch andere Katzen. Er wurde dort als Wohnungskatze gehalten. Bei uns ist er 90% vom Tag draussen. Er liebt es draussen. Drinnen ist er nicht gerne
livi14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 11:46   #13
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.878
Standard

Wenn du ein zweites Weibchen im gleichen Alter wie das schon vorhandene dazu setzt, dürfte es eher so sein, dass die zwei Kleinen sich miteinander beschäftigen. Findus kann das dann aus der Entfernung beobachten ohne bedrängt zu werden und selbst entscheiden, ob er mitspielen oder doch lieber fernbleiben möchte. Wenn er eh kein so hausgebundener Kater ist, klingt das für mich nach einer praktikablen Lösung!

Für die erste Zeit würde ich trotzdem die Gittertür emfpehlen (ohne die jetzt anpreisen zu wollen wie sauer Bier ;-D)!
HappyNess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 11:51   #14
livi14
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Danke für deine Hilfe! Ich werde das mal überlegen mit der 2. Katze. Ich habe einfach angst davor, dass Findus einfach wegläuft von zu Hause wenn es ihm nicht passt..
livi14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 11:55   #15
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.878
Standard

Die Vergesellschaftung von Freigängern ist natürlich immer etwas anders als die von Wohnungskatzen. Dazu hab ich allerdings keine Erfahrungswerte.

Vielleicht steuert hier ja noch ein Freigänger-Dosi seine Erfahrungen und Tipps bei!

Ansonsten kannst du dazu natürlich gerne noch einen extra Thread eröffnen!
HappyNess ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 23.06.2016, 12:06   #16
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.244
Standard

Die Zusammenführung mit Freigängern ist wohl immer etwas langatmig, das zeigt die Forumserfahrung.
Freigänger gehen der ganzen Situation einfach aus dem Weg und deshalb kann es durchaus sein, dass er zunächst ungern heimkommt. Er ist ja auch in entspannten Zeiten 90%unterwegs.
Bei Wohnungskatzen geht's tendenziell flotter, da sie sich der Situation nicht entziehen können.

Ein einzelnes Kitten wirdsich begeistert auf ihn stürzen, wenn er heimkommt. Sehr verständlich, aber für euren Kater gaaaanz doof.
Ein Kitten sollte- je nach Wohnlage - bis circa 1 Jahr, aber auf jeden Fall bis nach der Kastra drin bleiben.
Ihr zieht euch also eine 2te Einzelkatze heran, was wahrscheinlich nicht Zweck des Einzugs war.

2 Kitten machen für den Kater das Zuhause grad auch nicht attraktiver, aberes entspannt die Situation trotzdem.
a) Das kitten muß nicht einsam aufwachsen und wird gut sozialisiert.
b) Der Kater wird nicht von einem ausgehungerten Kitten überfallen, wenn er heim kommt. Er steht nicht im Fokus und hat bessere Chancen sich zu gewöhnen.
Ein 2tes Kitten ist bei euch also wirklich nötig.

So kannst du es dem Kater leichter machen:
Lass DIE Kitten erstmal nur in einen Bereich im Haus (am besten nicht Katers Lieblingsplätze) - sie sind ja miteinander beschäftigt. Diesen Bereich mit einer Gittertür abtrennen.
So wird nicht das ganze Zuhause durch Eindringlinge überflutet. Und das bitte so lange bis er wieder zuverlässig heimkommt.
Eure Rituale bitte möglichst beibehalten (Futter, Spiel- und Kuschelzeiten).
Das gibt Sicherheit.
Bietet ruhig noch mehr positive Aufnmerksamkeit als sonst (falls er Zuhause ist) aber nie bemitleiden, sondern nur entspanntes Verhalten loben.

Das wird dauern, wenn euer Kater Hardcorefreigänger ist und ihr müßt um seine Gunst buhlen
Und bitte pronto ein kleines Katzenmädel dazu holen
Stellt euch ruhig auf ein paar Wochen, Monate ein, wenn er so ein Sensibelchen ist (mit einem Kitten wird's nicht anders sein, nur wird dann auch noch das Kitten leiden)
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (23.06.2016 um 12:10 Uhr)
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 12:08   #17
Nicky_1
Forenprofi
 
Nicky_1
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.413
Standard

Normalerweise sollte man Freigängerkatzen weiterhin rauslassen.
Es kann auch passieren das sie länger weg sind als normalerweise.

Du musst ihn einfach nur richtig heftig "betüdeln", sodass er merkt zu Hause ist es doch am schönsten auch wenn da auf einmal zwei andere Katzis sind.

Aber solange die Katzen noch getrennt sind mit der Gittertür, schätze ich (kann natürlich auch anders sein) wird sich das nicht so heftig bewahrheiten.

Was ich auf keinen Fall tun würde ist, die drei (wenn hoffentlich noch ein Weibchen dazu kommt ) einfach zusammen zuschmeißen und Findus hinaus zulassen. Dann, denke ich kann es doch eher schnell passieren das er wegläuft (Wie man bei unserem Beispiel sehen kann)
__________________


Nicky_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 12:12   #18
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.602
Standard

Zitat:
Zitat von livi14 Beitrag anzeigen
Danke für deine Hilfe! Ich werde das mal überlegen mit der 2. Katze. Ich habe einfach angst davor, dass Findus einfach wegläuft von zu Hause wenn es ihm nicht passt..
Das wird er nicht, wenn die beiden Kleinen zunächst separiert werden. Er wird sich langsam an sie gewöhnen und in der Gewöhnungsphase wissen, dass er sie nicht zwingend sehen muss. Er hat ja den Rest der Wohnung für sich.

Ich stelle Dir hier mal die Links zur Zusammenführung rein.

Die langsame Zusammenführung

Gittertür selber bauen - Tipps gesucht

Noch eine Frage: Geht Findus über eine Katzenklappe raus? Wenn ja, müsst Ihr später aufpassen, dass die Kleinen da nicht auch einfach entwischen. Und bitte denkt daran, das Katzenmädels teilweise schon mit 4 Monaten rollig werden können. Bitte frühzeitig kastrieren lassen.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 12:16   #19
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 51
Beiträge: 9.398
Standard

Die beiden Kitten brauchst du, so ferne sie gesund sind, übrigens nicht durch eine Gittertüre trennen. In dem Alter sind sie meist schon nach einigen Stunden dicke Freundinnen.
__________________
lg.André mit den Katern Lenny (10) , Kaspian (7) , Moonbird (5) und Sunbird (3)
und den Sternenkatern Danny (*5) und Bonnie (*16)
Lenny+Danny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2016, 14:57   #20
Pfeffertopf
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.908
Standard

Nur sicherheitshalber die Frage, weil es nirgendwo erwähnt wurde: Ist Findus kastriert?
__________________
Die Langhaar-Jungs-WG: Odin, Bigfoot, Bommel und Kurzhaar-Hippie Blade, sowie
Krümel als Ehrenbewohner
Pfeffertopf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
alt, jung, kater, urinieren, zusammenführung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fremder Kater im Haus- Stress mit unserem Kater -bravo- Freigänger 6 28.07.2015 16:55
Was ist mit unserem Kater los?? Charlene F. Verhalten und Erziehung 13 19.04.2012 16:20
Was ist mit unserem Kater los? Willi98 Innere Krankheiten 17 04.07.2011 10:14
Kater Mauzi beisst unserem Kater Maxi immer in die Hoden ??? *grübel* Maxi2011 Verhalten und Erziehung 8 01.07.2011 21:31
Was ist mit unserem Kater los? Bea Sonstige Krankheiten 20 19.05.2008 23:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:06 Uhr.