Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2015, 23:38   #1
c.j.s.c
Erfahrener Benutzer
 
c.j.s.c
 
Registriert seit: 2015
Ort: Willich
Beiträge: 161
Frage EDIT : Lexi vertseckt sich und hungert

Hallo ☺Mein Name ist Christina und wir haben vorhin eine 2 jährige Main Coon von einer Frau übernommen ,die gesundheitlich sich nicht mehr weiter kümmern kann .
Die Süße Maus hat sich jetzt erstmal versteckt ..

Ich hab eine Frage :
Die Vorbesitzerin hat sie in der Wohnung als Einzelkatze gehalten .Sie war direkt vom Züchter zu ihr gezogen und kennt jetzt keine anderen Katzen 😱😱😱😱

Wir möchten gern zwei haben ...

So äh....wie geh ich das jetzt am besten an ?
Ich hab ein bisschen Angst davor jetzt alles falsch zu machen ...
Erstmal denke ich sollte Lexi sich bei uns eingewöhnen? !
Und dann nach einer zweiten Katze in ihrem Alter gucken ?oder Kater ?
Hab Angst das sie garnicht mehr mit anderen Katzen "zurechtkommt " 😞
Vielleicht habt ihr ja Erfahrungswerte ?
Viele Grüsse Christina

Geändert von c.j.s.c (27.08.2015 um 12:01 Uhr)
c.j.s.c ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.08.2015, 23:45   #2
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.494
Standard

Hallo,

erstmal Glückwunsch zur neuen Mitbewohnerin.

Lass die Maus erstmal ankommen und lernt sie kennen. Wenn ihr den Charakter von ihr einschätzen könnt, könnt ihr auf die Suche nach einer passende Katze gehen.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 23:49   #3
c.j.s.c
Erfahrener Benutzer
 
c.j.s.c
 
Registriert seit: 2015
Ort: Willich
Beiträge: 161
Standard

Geht es ,trotz das sie die ersten zwei Lebensjahr allein war ?
Die Frau :"Ach ,Katzen sind Einzelgänger. ."
Ganz ehrlich ?
Neeeee,mehr als zehn Jahre jetzt so ohne katzenkumpel?
ok dann lassen wir die Maus hetzt ankommen und gucken dann nach nem katzenkumpel ☺☺
c.j.s.c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 23:55   #4
Sini333
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schau dich doch mal in Ruhe hier im Forum um. In diesem Unterforum gibt es einen gepinnten Thread für die langsame Zusammenführung, es gibt einen Austauschthread für die "Zusammenführungsgeplagten" und es gibt unheimlich viele Erfahrungsberichte über Zusammenführungen.

Ich halte es für kaum möglich, bei einer Einzelkatze einzuschätzen, wie sie sich gegenüber anderen Katzen verhalten wird.

In der Regel sind Katzen aber wenig begeistert wenn ein Neuzugang in die Wohnung kommt. Es benötigt Zeit und Geduld, erwachsene Katzen anneinander zu gewöhnen und es klappt nicht immer wie erhofft.

Ich würde wahrscheinlich auf Nummer Sicher gehen und nach anderen MC-Notfellchen Ausschau halten. Und einen Partner auswählen von dem man weiß, dass er sehr sozial ist, altersmäßig sollte es auch passen. Also weder Kitten noch Senior.
Lieber in Ruhe auswählen und zur Not auch eine größere Strecke fahren, als die nächsten Wochen was übers Knie brechen nur weil jetzt schnell ein Partner her soll.

Geändert von Sini333 (22.08.2015 um 23:59 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 00:09   #5
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.494
Standard

Zitat:
Zitat von c.j.s.c Beitrag anzeigen
Geht es ,trotz das sie die ersten zwei Lebensjahr allein war ?
Klar, das geht durchaus.

Sie ist gerade erst zu euch gekommen. Muss sich an eine neue Umgebung und neue Menschen gewöhnen.
Wie schnell sie sich eingewöhnt kann man ja nicht voraussehen. Sobald sie "angekommen" ist, werdet ihr dann ihren Charakter einschätzen können.

Was ihr jetzt schon machen könnt mal schauen, ob es Tier- oder Katzenschutzvereine bei euch in der Umgebung gibt welche mit Pflegestellen arbeiten. Gute Pflegestellen können die Tiere meist charaktermäßig auch gut einschätzen.

Wenn es soweit ist, kann man dann gemeinsam überlegen ob zu vermittelnde Katzen dann zu eurer Maus passen.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 10:38   #6
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.786
Standard

Herzlich Willkommen hier im Forum
Zur Vergesellschaftung von erwachsenen Katzen gibt es hier im Forum einen Beitrag, der heißt: die langsame zusammenführung.
Der ist oben angepinnt in der Rubrik: eine Katze zieht ein.
Den kannst du dir im Vorfeld schon mal durchlesen
PS herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 11:03   #7
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 6.170
Standard

Funktionieren tut das durchaus. man muss sich aber im klaren darüber sein, dass es durchaus länger dauern kann und sich nicht so harmonisch entwickelt wie bei gut sozialisierten Katzen.

Dsa hängt aber auch sehr vom Charakter der einzelnen Katzen ab. Man muss sich aber klar sein, dass es oft zu Mißverständnissen zwischen den Katzen kommen kann, da der Einzelkatze schlicht ein gewisses kätzisches Kulturprogramm fehlt, welches sie erst erlernen muss.

Soll die Katze reine Wohnungskatze bleiben, oder soll sie Freigang erhalten? Bei reinen Wohnungskatzen würde ich es auch von der Wohnungsgröße abhängig machen, ob ich eine Vergesselschaftung plane oder nicht,
Eifelkater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 14:43   #8
c.j.s.c
Erfahrener Benutzer
 
c.j.s.c
 
Registriert seit: 2015
Ort: Willich
Beiträge: 161
Standard

Wir haben einen Innenhof und von daher wäre sie kein Freigänger. ..
Das hab ich mir schon gedacht ,das es schwierig wird weil sie das nicht kennengelernt hat ....
Das arme Ding 😞Sitzt auch seit gestern unter der Couch ....
Aber da heisst es ja jetzt Geduld haben und abwarten ☺
c.j.s.c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 16:46   #9
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.786
Standard

Es ist oft so, dass sie die ersten Tage unter der Couch sitzen
Mein neuer Kater wohnte die erste Woche im Schrank und kam nur nachts raus
Frisst sie? Trinkt sie? Geht's sie auf das Klo ?
Das ist die ersten Tage manchmal auch nicht so gut
Weißt du was sie gerne mag? Sonst die Vorbesitzerin fragen
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.08.2015, 11:01   #10
c.j.s.c
Erfahrener Benutzer
 
c.j.s.c
 
Registriert seit: 2015
Ort: Willich
Beiträge: 161
Standard

Sie war heut NAcht auf dem Klo und hat ein BISSCHEN gefressen...
Da bin ich schon mal glücklich drüber...

Also wenn sie eingelebt ist , werd ich mich nach nem Kumpel umschauen....
Ich denk jetzt ist es noch zu früh..
gerade weil sie andere Katzen ja garnicht kennt....

Ach schwierig....

Ich vertseh nicht wieso man sich eine Katze holt als baby und sie dann allein lässt ...
Naja es soll sich ja jetzt was ändern für Lexi..
Auch wenn ich noch nicht so genau weiss ob es klappt....

Bin ja schon froh wenn ihre eigene Eingewöhnung klappt

Danke für eure Hilfe
c.j.s.c ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 11:24   #11
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.723
Standard

Ich kann dir nur raten, sofort eine Freundin zu holen. Etwa gleiches Alter.
Am besten ist es, wenn die beiden sich gleichzeitig im neuen Revier einleben.
Eine Vergesellschaftung wird immer erschwert, wenn die eine sich bereits eingelebt hat.
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 11:33   #12
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Bei einer 2jährigen Katze klappt das sicher noch mit einer Vergesellschaftung

Ich würde jetzt auch erst mal abwarten wie sich die Katze eingewöhnt und sich charakterlich und temperamentsmäßig zeigt.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 13:08   #13
JeLiGo
Forenprofi
 
JeLiGo
 
Registriert seit: 2012
Alter: 55
Beiträge: 14.499
Standard

Willkommen im Forum, und schön, dass Du über einen Partner für Deine Katze nachdenkst

Auch ich halte es bei einer 2jährigen Katze durchaus für möglich, sie zu vergesellschaften. Allerdings auch - wie von den meisten hier schon geschrieben - das ganze in Ruhe angehen, sprich erstmal schauen, wie sich die Katze jetzt einlebt und welche Charaktereigenschaften sie zeigt.

"Sofortige" Vergesellschaftung ist bei gut sozialisierten Katzen sicherlich möglich, aber kann schnell nach hinten losgehen bei Katzen, die von Anfang an und über einen längeren Zeitraum allein gelebt haben.

Und dann nach einer etwa gleichaltrigen und gleichgeschlechtlichen Katze umschauen, die ähnliche Charaktereigenschaften hat (also ruhig zu ruhig bzw. lebhaft zu lebhaft). Mit einer langsamen Zusammenführung sollte es sicherlich klappen:

Die langsame Zusammenführung
__________________
Claudia mit Lilly *06.07.2008 und Jerry *10.02.2009

Meine Sternchen im Herzen: Gonzo (05-/2000 - 02/2017), Gina (05/1998-04/2011), Felix (09/1988-06/1998), Mausi (02/1989-01/2000) + Nasty (05/1985-04/1998)
JeLiGo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 13:24   #14
chinchillas123
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niederrhein / NRW
Beiträge: 1.662
Standard

Zitat:
Zitat von tiedsche Beitrag anzeigen
Bei einer 2jährigen Katze klappt das sicher noch mit einer Vergesellschaftung

Ich würde jetzt auch erst mal abwarten wie sich die Katze eingewöhnt und sich charakterlich und temperamentsmäßig zeigt.
Kann mich tiedsche nur anschließen.

Beobachtet sie, lasst sie erst mal ankommen und DANN guckt, dass ihr eurer Mieze ein gleichgeschlechtliches und gleichaltriges Pendant dazu holt (bitte kein Kitten )
Sucht nach einer wirklich sozialen Katze, die ihr dazu nehmen könnt. Das könnte die Sache unter Umständen etwas einfacher machen.
Aber bei der "langsamen Vergesellschaftung" mittels einer Gittertür würde ich auf jeden Fall bleiben. Alles andere KÖNNTE böse nach hinten los gehen. Falls es doch schneller geht, habt ihr Glück und die Gittertür umsonst gebaut, aber lieber so, als anders herum

Es bringt nichts auf Biegen und Brechen JETZT SOFORT eine neue Katze hinzu zu holen, die evtl vom Charakter her gar nicht passt und es dadurch noch mehr Probleme geben könnte!
Stelle dir vor, eure Miez ist eine ruhige, die nicht viel spielen möchte, die gerne pennt usw., und ihr holt dann eine Katze hinzu, die ständig Action braucht, ständig spielen, raufen und toben will - keine der beiden Katzen wird je bei euch glücklich werden, weil das Gegenstück einfach gar nicht passt.

Deswegen muss ich Margitsina mit ihrem "sofort eine neue Katze hinzu holen" unbedingt widersprechen!

Lieber langsam und mit Bedacht ein passendes Partnertier auswählen und nichts übers Knie brechen, was evtl für alle nach hinten los geht.
__________________
2 Herzen - 8 Pfoten

It's been a long time without you my friend and i'll tell you all about it when I see you again.
See you again in heaven my lovely girl

Geändert von chinchillas123 (24.08.2015 um 13:27 Uhr)
chinchillas123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2015, 13:47   #15
c.j.s.c
Erfahrener Benutzer
 
c.j.s.c
 
Registriert seit: 2015
Ort: Willich
Beiträge: 161
Standard

Hatte auch kurz überlegt sofort eine dazu zu holen,aaaber zwei Eingewöhnungen an
- neues Frauchen
-neue Wohnung
Und dann noch untereinander ?

Mord und Totschlag weil das für alle nur Streß gegeben hätte

Kitten geht ja schonmal nicht weil unsere ja keinerlei katzenkontakt hatte und da bestimmt mit überfordert wäre ....
Hab etwas Angst dann das passende zu finden 😞
Man muss sich ja immer auf die Aussagen der Vorbesitzerin verlassen und die haben ja auch selten Ahnung ( "Katzen sind Einzelgänger ") da hab ich vielleicht blöd geguckt
c.j.s.c ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Sehr ängstliche Katze - was tun? | Nächstes Thema: Ängstliche Kitten »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
9 jährige Katze war lange in Einzelhaltung Yvii25 Eine Katze zieht ein 1 10.06.2014 21:54
Britische Kurzhaar Katze in Einzelhaltung? BKH_Schnauzi Die Anfänger 27 27.11.2013 00:10
Deutschland 5 jähr. schüchterne Katze sucht neues Heim in Einzelhaltung isa3105 Wohnungskatzen in Not 21 11.08.2013 22:36
Deutschland Suche ältere Katze - Einzelhaltung Asiane Gesuche 7 01.07.2013 15:51
Einzelhaltung Mahalo Wohnungskatzen 14 07.01.2013 23:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.